© Luciano Mortula -LGM/shutterstock

Elba - Toskanischer Archipel

Check-in

Elba ist wie Italien im Kleinformat: ringsum azurblaues Meer, im Landesinneren Hügel und Berge, gesegnet mit einem milden, warmen Klima, reich an Wein und Oliven und die Menschen von einer entspannten Lebensart bestimmt.

Sehenswürdigkeiten & Top Highlights

Napoleons Villa wurde erst 32 Jahre nach seinem Tod von einem seiner glühendsten Verehrer, dem Fürsten Anatolio Demidoff, mit der lange Allee, dem schönen schmiedeeisernen Gitter und der…
Auf den höchsten Berg Elbas (1018 m) können Sie von Poggio aus zu Fuß hi­naufsteigen. Die Wanderung durch eine wunderschöne Landschaft dauert zwei bis drei Stunden. Wenn die an vielen Stellen in…
Im Palazzo del Burò befindet sich ein sehr informatives Bergbaumuseum. Hier erhalten Sie Tickets für Führungen, die mit dem Zug durch eine aufgelassene Tagbaustelle 1 km nördlich von Rio Marina in…
Die mächtige Festung aus dem 13. Jh. be­ schützte Bucht und Hafen von Portofer­ raio und wurde niemals bezwungen. Etwa 5 km von Rio nell’Elba auf der Straße nach Magazzini stoßen Sie rechts…
Poggio (250 ew.) ist treppenförmig in den Berg hineingebaut. Winkelige Gassen, viele hübsche Häuser, Brunnen und liebevoll bepflanzte Blumenkästen beherrschen das Stadtbild.
Im Jahr 1841 sank der Dampfer Polluce vor der Südostküste Elbas, nachdem er auf dem Weg von Neapel nach Genua mit einem anderen Schiff kollidiert war. Die Passagiere waren großteils von hohem Stand…
Die weitläufige Piazza Matteotti und die von Palmen gesäumte Uferpromenade machen den Hafen von Porto Azzurro zum wohl malerischsten der Insel. Hier reihen sich Cafés und Boutiquen aneinander, und…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Elba, Toskanischer Archipel
MARCO POLO Reiseführer Elba, Toskanischer Archipel
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Toskana
MARCO POLO Reiseführer Toskana
14,00 €
MARCO POLO Karte Italien Blatt 7 Toskana 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 7 Toskana 1:200 000
9,99 €
MARCO POLO Freizeitkarte Toskana 1:125 000
MARCO POLO Freizeitkarte Toskana 1:125 000
7,99 €

Entdecke Elba

Große Vielfalt an Stränden

Elba ist die größte Insel des sogenannten Toskanischen Archipels, einer dem toskanischen Festland vorgelagerten Inselgruppe. Sie ist nach Sizilien und Sardinien sogar die drittgrößte Insel Italiens. Dennoch sind ihre Ausmaße eher bescheiden – von Westen nach Osten sind es keine 30 km Luftlinie, und insgesamt leben gerade einmal 32 000 Menschen in den 24 Dörfern der Insel. Umso verwunderlicher, wie viel dieses Fleckchen Erde zu bieten hat. Da wären zunächst einmal die Strände – es ist nahezu unmöglich, sie alle in einem Urlaub zu besuchen. Es gibt breite Sandstrände wie in Lacona oder Marina di Campo, felsige Buchten wie in Chiessi oder Sant‘Andrea und kiesige Küstenabschnitte wie bei Portoferraio oder Rio. Ob man im Norden, Süden, Osten oder Westen badet, entscheidet daher der persönliche Geschmack, aber auch die aktuellen Windverhältnisse. Spontaneität ist hier kein Problem: Da man in einer Autostunde die gesamte Insel der Länge nach durchmessen hat, ist der Strand der Wahl stets nah. Wer sich ein paar Meter weiter aufs oder ins Wasser hinauswagt, lernt sehr wahrscheinlich einige Meeresbewohner kennen: etwa Fischschwärme beim Schnorcheln oder Tauchen oder beim Segeln oder Paddeln Delfine. Der Nationalpark Toskanischer Archipel ist nicht umsonst das größte Meeresschutzgebiet Europas.

Ideal für Outdoor-Sport

Wildlife-Erfahrungen sammelt man aber ebenso an Land: Bei Exkursionen in die macchia, die typisch mediterrane Vegetation, entdeckt man einen ungeheuren Reichtum an Vogel- und Schmetterlingsarten. Begegnungen mit Wildschafen, sogenannten Mufflons, und Wildschweinen sind ebenso keine Seltenheit. Die Farben und Düfte der nicht weniger reichhaltigen Pflanzenwelt untermalen die Ausflüge in die Natur: Rosmarin, Salbei und Lavendel schmeicheln der Nase, Ginster, Veilchen und Orchideen dem Auge. Doch nicht nur deshalb gehören Wandern und Mountainbiken zu den beliebtesten Aktivitäten der Inselbewohner und -besucher. Die mit immerhin 1019 m höchste Erhebung, der Monte Capanne im Westen Elbas, bietet an seinen Hängen Terrain für anspruchsvolle Outdoorsportler. In Küstennähe sowie im Ostteil der Insel findet dagegen die Genusswanderfraktion flacheres Gelände. Weite Blicke über die Inselküste bis zu den Nachbarinseln und zum Festland bietet fast jede Tour.

Reich an Bodenschätzen

Elba auf ein Bade- und Wanderziel zu beschränken wäre allerdings kurzsichtig. Was eine mager besiedelte Insel kulturell schon bieten kann? Mehr, als man denkt. Dafür sorgt allein schon ihre bewegte Geschichte. Elba ist so reich an Bodenschätzen, dass sich die Mächtigen der Welt Tausende von Jahren um ihre Herrschaft rissen. Ob Etrusker, Römer, Pisaner, die Medici, Napoleon oder Großindustrielle: Sie alle waren auf die Eisenerze Elbas aus, die schon in der Antike als unerschöpflich galten. Erst Anfang der 1980er-Jahre wurde der Bergbau aufgegeben. Bis dahin hatten Bergwerke unter- und über Tage, Schmelzöfen und Förderbänder das Gesicht der Insel geprägt. Man stolpert also regelrecht über Elbas Bergbaugeschichte, sei es in Museen, bei Führungen durch die ehemaligen Minen oder beim Baden, wenn am Strand noch Reste der Anlagen zu sehen sind, mit denen die Bodenschätze auf Schiffe verladen wurden. Der Boden ist übrigens immer noch so reich an Mineralien, dass er Sandstrände glitzern lässt, Wasser verfärbt und nicht zuletzt Mineraliensammler aus der ganzen Welt anzieht, die bunt schillerndes Gestein suchen und finden.

Napoleons geschichtsträchtiges Exil

All die ehemaligen Herrscher der Insel haben reichlich Spuren hinterlassen. Davon sind heute noch etruskische Fundstücke in Museen, römische Villen in bester Küstenlage, mittelalterliche Festungen und vieles mehr zu sehen. Doch nichts hat Elba so geprägt wie der nicht einmal zehnmonatige Aufenthalt eines einzigen Mannes: Napoleon wurde 1814 auf Elba verbannt, kehrte aber wenig später, wenn auch nur für kurze Zeit, an die Macht zurück. Während seines kurzen Exils stellte er das Leben der Elbaner auf den Kopf. Nicht nur, dass Europas prominentester Politiker sie nun regierte, Napoleon baute Straßen sowie eine Kanalisation, regulierte die Prostitution, erließ Hygienevorschriften und hob Elba so auf ein nie dagewesenes Zivilisationslevel. Seine beiden Residenzen, eine im Hauptort Portoferraio, eine etwas außerhalb desselben, gehören natürlich zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Insel. Bis heute ist der Exilkaiser in Form von Souvenirartikeln, Gedenkveranstaltungen und als Werbemarke für allerlei Produkte allgegenwärtig. Und es lohnt sich, sich näher mit Elbas höchstinteressantem Napoleon-Intermezzo zu beschäftigen. Darüber hinaus gibt es auf der Insel unerwartet viele Ausstellungen, Konzerte und weitere Kulturevents, wenn man weiß wo. Und keine Angst: Auch die Partykultur kommt nicht zu kurz, vor allem im Hochsommer, wenn in Strandbars und Clubs die Nacht zum Tage gemacht wird.

Gut zu wissen

Anreise

Von Deutschland aus kannst du Elba, Giglio und die übrigen toskanischen Inseln über Österreich, den Brenner, Verona, Bologna, Florenz und Livorno erreichen, oder du fährst über die Schweiz durch den St.-Gotthard-Tunnel, über Bellinzona, Mailand, La Spezia und Livorno. Endpunkt ist in beiden Fällen der Fährhafen Piombino, von dem ganzjährig mehrmals täglich Fährschiffe nach Elba fahren.

Auf der Landstraße in Richtung Rom liegt die Halbinsel Monte Argentario. Der auf dieser Halbinsel gelegene Hafen Porto Santo Stefano ist der Endpunkt für die Weiterreise auf die Inseln Giglio und Giannutri. In Hafennähe findest du bewachte Parkplätze (Parkgebühr ab 10 Euro/Tag). Umsteigebahnhof zum Einschiffungshafen Piombino ist Campiglia Marittima an der Strecke von Livorno nach Rom. Die Fahrt von Campiglia Marittima nach Piombino Porto dauert etwa 20 Minuten. Bahnreisende mit dem Ziel Giglio fahren bis nach Orbetello– Monte Argentario und dann per Bus bis zum Fährhafen Porto Santo Stefano.

Von Piombino aus steuern die Reedereien Toremar, Moby und Blu Navy (toremar.it, mobylines.de, blunavytraghetti.com) die Insel Elba an. Die Fährgesellschaft Maregiglio unterhält Personenfähren von Porto Santo Stefano nach Giglio Porto und Giannutri. Auf Elba werden außer dem Haupthafen Portoferraio auch Cavo und Rio Marina angelaufen (in der Hochsaison halbstündige Abfahrten | 5.30–22, Rückfahrt ca. 5–20.30 Uhr). Besonders im Sommer ist eine Reservierung dringend erforderlich, da es sonst zu Wartezeiten von mehreren Stunden kommen kann. Wenn du ein Ticket für dein Auto hast (erhältlich über den Online-Buchungsservice der Fährgesellschaften oder am Hafen), solltest du mindestens eine Stunde vor Auslaufen der Fähre am Kai sein. Der Weg zum Hafen ist durch die Bezeichnung porto/imbarco ausgeschildert.

Der einfache Fahrpreis beträgt für einen Passagier ca. 10–20 Euro, für einen Mittelklassewagen ca. 30–50 Euro. Mit dem Tragflächenboot (aliscafo) können Personen in 15–40 Minuten zur Insel befördert werden; Fahrpreis während des ganzen Jahres rund 10–20 Euro. Ratsam ist es, beim gebuchten Hotel nach einem codice sconto zu fragen. Hiermit gibt es bis zu 20 Prozent Rabatt.

Elba besitzt einen eigenen Inselflughafen, La Pila, in Marina di Campo. Aktuell bietet jedoch nur die Fluggesellschaft Silver Air Travels (silverairtravels. com) Flüge an. Die Verbindung besteht zwei Mal wöchentlich (Mi und Sa) mit Lugano in der Schweiz. Größere Linienmaschinen fliegen Florenz und Pisa zudem regelmäßig von mehreren deutschen Städten aus an. Von dort geht es weiter mit mit dem Zug bis Piombino und dann per Fähre nach Elba.

Strom

Adapter Typ F / Adapter Typ L

Die Spannung beträgt 230 Volt. Deutsche Stecker mit Schutzkontakt passen nicht in italienische Steckdosen, nur solche ohne. Entsprechende Adapter (Typ F und L) gibt es in Elektrogeschäften und größeren Supermärkten.

Einreise

Der Personalausweis oder Reisepass ist mitzuführen. Am Brenner zwischen Österreich und Italien können stichprobenartige Kontrollen durchgeführt werden. Allein reisende Jugendliche unter 15 Jahren brauchen eine beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern. Für jedes Kind ist ein eigenes Ausweisdokument Pflicht – ein Eintrag im Pass der Eltern reicht nicht mehr aus.

Klima & Reisezeit

Viele Hotels, Restaurants und Anbieter von Aktivitäten haben lediglich von Ostern bis Ende Oktober geöffnet. Die beste Reisezeit für Elba ist sowohl der Frühling (April/Mai) als auch der Herbst (September/Oktober). Denn Badewetter herrscht bereits ab Mitte April und dauert bis Mitte Oktober an. Die Nebensaison ist zudem wesentlich günstiger – teuer und voll wird es von Juni bis August, vor allem in der Zeit um den 15. August (ferragosto), wenn auch alle Italiener Urlaub machen.

Auskunft vor der Reise

– enit.de: Website des Italienischen Fremdenverkehrsamt ENIT mit Reisethemen, Hilfe für die Reiseplanung und Prospekte zum Downloaden.

– visitelba.de: Die offizielle Website für Elba-Touristen enthält Tipps für jede Art von Urlauber – so z. B. für Naturtouristen, Kulturtouristen, Strandurlauber, Familien, Paare und Senioren.

– Unter italia.it, Italiens offizieller Tourismus- Website, sind viele deutschsprachige Informationen auch über den Toskanischen Archipel abrufbar.

Auskunft auf Elba

Infopoint La Gattaia | Via Vittoria Emanuele II 2 | 57037 Portoferraio | Tel. 05 65 94 40 24

Bus

Elba ist von einem dichten Busnetz überzogen. Die Fahrkarten gibt es an Automaten oder in Zeitschriftenkiosken und Tabakläden. Außerdem kann man Fahrkarten direkt im Bus lösen. Beim ÖPNV-Unternehmen Elbas CTT kannst du mit einer für die ganze Insel gültigen Elba-Card zu 8,50 Euro fahren (7-Tages-Karte 22 Euro). Außerdem gibt es im Sommer von fast allen Orten einen stündlichen Bus-Shuttle- Service (Marebus) zu den Stränden, Einfachfahrt ab 2 Euro.

Mietfahrzeuge

Wer mit Bahn oder Flugzeug anreist, sollte am besten schon vor der Reise ein Mietfahrzeug buchen. Wenn du ein Auto mieten willst, musst du mindestens 21 Jahre alt sein und den Führerschein seit einem Jahr haben. Es gibt vier verschiedene Servicecenter vom Hauptanbieter TWN Rent (Ostern– Nov. | Hauptbüro in Portoferraio | Viale Elba 32, 50 m vom Fähranleger | Tel. 05 65 91 46 66 und 32 92 73 64 12 | twn-rent.it), an denen PKW verschiedener Größen und Fabrikate, Motorroller, Fahrräder und Mountainbikes abgeholt und abgegeben werden können. Und zwar außer in Portoferraio in Lacona, Marina di Campo und Lido di Capoliveri. Ähnlich gut aufgestellt hinsichtlich Auswahl und Mietstationen ist der Anbieter elbarent.eu.

Auto

Die Verkehrsregeln entsprechen weitgehend denen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wie bei uns liegt die Alkoholgrenze bei 0,5 Promille, und man muss sich anschnallen. Kleinkinder bis 4 Jahre dürfen nur in Kindersitzen befördert werden, für Motorradfahrer besteht Helmpflicht. Das Telefonieren ist nur mit einer Freisprecheinrichtung gestattet.

Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt ein Tempolimit von 50 km/h, außerhalb von 90 km/h. Außerhalb geschlossener Ortschaften muss das Abblendlicht eingeschaltet sein, und an schwarz-gelb markierten Kantsteinen ist das Parken verboten.

Da viele Straßen auf der bergigen Insel eng sind, sollte man sich vor unübersichtlichen Kurven durch ein kurzes Hupen ankündigen. Für den Fall einer Panne ist eine Warnweste mitzuführen. Auf Elba gibt es einen staatlichen Abschleppdienst (servizio di rimorchio): Soccorso Stradale (Tel. 80 31 16, Tel. von Deutschland 800 11 68 00) sowie ein paar private, z. B. Autofficina Posini (Tel. 38 86 42 77 15 und 34 63 89 86 62). Selbstständiges Abschleppen ist verboten.

Tankwarte bedienen in allen größeren Orten und an den Ausfallstraßen Mo– Sa 8–12.30 und 15.30–19.30 Uhr. Meist ist eine Tankstelle zum Sonntagsdienst eingeteilt und an den geschlossenen angezeigt. Verbreitet sind Tankautomaten, die man mit Geldscheinen füttert und für den entsprechenden Betrag Benzin (benzina) oder Diesel (gasolio/diesel) tankt.

Taxi

Der Haupttaxistand von Portoferraio ist an der Mole, wo die Fährschiffe anlegen (Tel. 05 65 91 51 12). Ein Taxi kostet ab 50 Euro/Stunde. Eine Fahrt von Portoferraio nach Marciana Marina kostet z. B. um die 45 Euro. Günstiger sind Sammeltaxis, die während der Sommermonate Portoferraio, Marina di Campo und Marciana Marina mit den beliebtesten Stränden und Lokalen verbinden (Einzelfahrt pro Person ab 4 Euro). So kommst du auch nach ein paar Drinks sicher in deine Unterkunft zurück.

Strände

Mit seinen einsamen Buchten und den gut ausgestatteten Strandbädern, alles in allem etwa 70 an der Zahl, ist Elba ein Badeparadies für unterschiedliche Geschmäcker. An den meisten Stränden steigt die Wassertiefe recht schnell an – wer mit kleineren Kindern unterwegs ist, sollte also Vorsicht walten lassen.

Obwohl Elba keine Hochburg der Freikörperkultur ist, gibt es einige Strände und Buchten, in denen FKK gedulded wird: Le Tombe bei Marina di Campo, Capo Canata bei Lacona, zwischen Seccheto und Fetovaia, zwischen Lido di Capoliveri und Felciaio sowie zwischen Barabarca und Zuccale. Ausdrücklich nur für FKK-Badegäste ist die Spiaggia di Acquarilli zwischen Lacona und Lido di Capoliveri.

WLAN

WLAN heißt in Italien WiFi und ist in den meisten Unterkünften selbstverständlich Standard. Zudem gibt es etwa im Zentrum von Portoferraio mehrere kostenlose Hotspots (Villa Mulini, Piazzale de Laugier, Piazza Cavour, Piazza della Repubblica), und auch der Strand von Cavoli zählt zu den WLAN-Zonen. In Portoferraio, Capoliveri, Marciana Marina, Rio Marina und Rio Elba gibt es zudem Internet-Points.

Telefon & Handy

Seit Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU telefoniert man in Italien zu den gleichen Kosten wie zu Hause. Die Vorwahl von Italien nach Deutschland lautet 0049, nach Österreich 0043, in die Schweiz 0041, dann die Ortskennzahl ohne Null und anschließend die Rufnummer. Die Vorwahl nach Italien ist 0039, dann die Festnetzrufnummer mit (!) Null.

Auf Elba gibt es zwar immer mal wieder Funklöcher, etwa bei Outdoor-Aktivitäten in der Natur; in aller Regel findet sich aber schnell wieder der Anschluss an ein Netz.

Banken

Fast alle Bankfilialen haben rund um die Uhr zugängliche Bankomaten für EC- und Kreditkarten. Die in Deutschland üblichen Kreditkarten werden in fast allen Hotels, Restaurants, Supermärkten und Tankstellen akzeptiert.

Post

Postämter haben Mo–Fr 8.15–13.30, Sa bis 12 Uhr geöffnet (in Portoferraio Mo–Fr bis 19 Uhr). Briefmarken gibt es auch in den Tabakläden (tabacchi), gekennzeichnet durch ein weißes T auf schwarzem Grund. Der Versand einer Postkarte oder eines Briefs bis 20 g innerhalb Europas kostet 1,15 Euro.

Trinkgeld

In Italien ist es in Restaurants generell üblich, eine Rechnung für den ganzen Tisch auszustellen – aufteilen musst du dann, wenn nötig, mit deinen Mitreisenden. Trinkgelder in Restaurants und Cafés sind eher selten; bei sehr gutem Service kannst du beim Gehen ein paar Euro auf dem Tisch liegen lassen. Auch Kofferträger freuen sich über einen oder zwei Euro mancia.

Führungen auf Deutsch

Deutschsprachige Touristen bilden eine große Gruppe unter den Urlaubern auf der Insel. Führungen in deutscher Sprache organisieren daher der Gruppo Guide Turistiche Isola d’Elba (Tel. 05 65 91 49 01, 05 65 91 65 21 | elbaguideturistiche.it) sowie auch der Centro Guide Isola d’Elba (Tel. 05 65 93 30 17, 05 65 94 02 65 | centroguideelba.it).

Camping

Camping auf Elba ist teuer und wildes Zelten verboten. Einmaliges Übernachten im Camper auf Park- und Rastplätzen entlang des Reisewegs wird geduldet. Für Wohnmobile ausgestattete Parkplätze findest du in Procchio, Marina di Campo, Capoliveri, Lacona, Porto Azzurro und Cavo. Alle Plätze haben Strom- und Wasseranschluss. Toiletten und Duschen sind kostenpflichtig.

Zoll

Zwischen Italien und anderen EU-Staaten sind sämtliche Waren für den persönlichen Bedarf zollfrei. Als Richtmengen für persönlichen Bedarf gelten maximal 800 Zigaretten oder 200 Zigarren oder 1 kg Tabak, 10 l Spirituosen, 60 l Schaumwein (normaler Wein unbegrenzt) und 110 l Bier. Genauere Infos auf zoll.de. Eine Ausnahme bildet die Schweiz als Nicht-EU Land: Bei der Rückreise oder Durchreise betragen die Freimengen maximal 250 Zigaretten oder 250 g Zigarren/Tabak, 5 l Wein oder Bier, 1 l Spirituosen sowie 5 kg Öl. Weitere Infos auf evz.admin.ch.

Notrufe

– Allgemeiner Notruf 112

– Polizei 113

– Feuerwehr (vigili del fuoco) 115

– Medizinischer Notdienst/Rettungswagen (pronto soccorso) 118

– Pannenhilfe (soccorso stradale) aus Italien 80 31 16, aus Deutschland 800 11 68 00

– Seenotruf (emergenza in mare) 15 30

Diplomatische Vertretungen

Deutsches Honorarkonsulat

Corso dei Tintori 3 | 50122 Florenz | Tel. 05 52 34 35 43

Österreichisches Konsulat

Lungarno Vespucci 58 | 50123 Florenz | Tel. 05 52 65 42 22

Schweizer Honorarkonsulat

Hotel Park Palace | Piazzale Galileo 5 | 50125 Florenz | Tel. 0 55 22 24 34

Gesundheit

Die Vorlage einer Europäischen Krankenversicherungskarte ist ausreichend, um sich ärztlich behandeln zu lassen. Während der Hochsaison stellt die Guardia Medica Turistica die medizinische Betreuung der Feriengäste rund um die Uhr sicher (Tel. 8 00 06 44 22). Das Krankenhaus (ospedale) der Insel liegt im Ortsteil San Rocco in Portoferraio.

Die Öffnungszeiten der Apotheken (farmacie) sind normalerweise unter der Woche 9–13 und 16–20, teilweise auch 17–20.30 Uhr, samstags aber oft nur vormittags. Bereitschaftsdienste (farmacie di turno) für Nächte sowie Sonn- und Feiertage hängen wie hierzulande an den Türen aller Apotheken aus.

Events, Feste & mehr

Feiertage

1. Januar

Capodanno (Neujahr)

6. Januar

Epifania

März/April

Pasquetta (Ostermontag)

25. April

Liberazione (Tag der Befreiung)

1. Mai

Festa del Lavoro (Tag der Arbeit)

2. Juni

Festa della Repubblica

15. August

Ferragosto

1. November

Ognissanti (Allerheiligen)

8. Dezember

Immacolata Concezione (Mariä Empfängnis)

25./26. Dezember

Natale/ Santo Stefano (Weihnachten)

Veranstaltungen

Februar

Carnevale (Porto Azzurro)

März/April

Karfreitagsprozession (Campo nell’ Elba) in Sant’Ilario und San Piero

Mai

Wallfahrt (Marciana Alta) zum Reliquienschrein der Madonna del Monte

Maggio Napoleonico (Portoferraio): Historienspektakel zu Napoleons Ankunft auf Elba

Juli

Jazz Festival del Jazz (Marciana Marina)

La Leggenda dell‘Innamorata (Innamorata- Bucht, Capoliveri): Historienschauspiel und Lichterfest zur Innamorata- Legende, laleggendadellinnamorata.com

Palio Remiero Elbano (Rio Marina): Ruderwettbewerb zwischen den Gemeinden der Insel mit sowohl Männer- als auch Frauenmannschaften

August

Festa di San Gaetano (Marina di Campo): Patronatsfest mit Prozession und Feuerwerk

Festa di San Lorenzo (Giglio Porto): Patronatsfest mit Ruderwettbewerb

Festa di Santa Chiara (Marciana Marina): Patronatsfest – Feuerwerk mit musikalischer Untermalung

Festa di San Rocco (Rio Marina): Patronatsfest mit Prozession und Musik

September

Elba Isola Musicale d‘Europa (Portoferraio): Festival mit klassischer Musik, elba-music.it

Festa dell‘Uva (Capoliveri): Fest zur Weinernte mit Aufführungen und Wettbewerben

Wallfahrt (Porto Azzurro): zur Kirche Madonna di Monserrato

Oktober

Castagnata (Poggio): „Fest der Kastanie“ mit vielen gastronomischen Ständen

Bloss nicht!

Leitungswasser trinken

Es ist zwar keinesfalls giftig oder schädlich, schmeckt aber relativ bescheiden aufgrund des sehr hohen Eisengehalts. Dran denken, bevor du dir Tee oder Kaffee damit zubereitest. Mineralwasser aus Flaschen ist in Italien übrigens sehr günstig.

Über Politik diskutieren

Italiener tun dies mit Leidenschaft. Doch als Außenstehender wirkt deine Meinung doch eher besserwisserisch, denn Berichte in der Presse und italienische Lebenswirklichkeit klaffen oft weit auseinander. Keine Angst: Ansonsten gibt es kaum Tabuthemen.

Zu schnell fahren

Alle Straßen sind kurvig, viele steil, manche eng. Und sie werden von Auto-, Roller-, Radfahrern und oft auch von Wanderern genutzt. Vor allem vor schwer einsehbaren Kurven und Kuppen also schön langsam machen.

Tiefgefrorenen Fisch bestellen

Um die Nachfrage der Touristen nach Fisch- und Meeresfrüchten zu befriedigen, kommt in manchen Lokalen leider nicht nur frische Ware, sondern auch Tiefkühlkost auf den Teller. Achte auf das Kleingedruckte im Menü (surgelato) oder frag nach pesce fresco, bevor du bestellst.

Vergessen, nach dem Rabattcode für die Fähre zu fragen

So gut wie alle Hotels und Unterkünfte auf Elba geben dir einen codice sconto, mit dem du für die Fähre bis zu 20 Prozent weniger bezahlst. Ärgerlich, wenn man das Geld verschenkt.

Lesestoff & Filmfutter

Bücher

Über uns das Meer

Sabine Giebken erzählt die Geschichte eines Apnoetauchers auf Elba. Eine Liebeserklärung an die Unterwasserwelt. 2014

Der Graf von Monte-Cristo

Alexandre Dumas‘ legendärer Abenteuerroman aus dem 19. Jh. spielt teilweise auf der Insel Montecristo. Er wurde vielfach verfilmt, u. a. auch mit Gérard Depardieu. Eine der besten Versionen ist diejenige von Kevin Reynolds aus dem Jahr 2002.

Magdalenas Garten

Roman über eine deutsche Frau, die nichts über ihren Vater weiß, außer, dass er von Elba stammt. Die ideale Urlaubslektüre von Stefanie Gerstenberger (2010).

Filme

Napoleon

Der Aufstieg und Fall des charismatischen Kaisers erschien 2002 als aufwendiger Vierteiler. Mit der ganzen Historie im Hinterkopf versteht man einfach besser, welche Bedeutung der kurze Aufenthalt Napoleons bis heute für Elba hat.

18-25 °C
10 h/Tag
24 °C

Fakten

Fläche 295 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 05:31 Uhr

Anreise

12h 3min
18h 12min
8h 21min
Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Elba, Toskanischer Archipel
MARCO POLO Reiseführer Elba, Toskanischer Archipel
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Toskana
MARCO POLO Reiseführer Toskana
14,00 €
MARCO POLO Karte Italien Blatt 7 Toskana 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 7 Toskana 1:200 000
9,99 €
MARCO POLO Freizeitkarte Toskana 1:125 000
MARCO POLO Freizeitkarte Toskana 1:125 000
7,99 €