Seite teilen

Schwarzwald-Reiseführer

Der Schwarzwald ist Deutschlands größtes Mittelgebirge und eine mythenumwobene Berühmtheit. Das mag daran liegen, dass der Schwarzwald so urig ist. Man denke nur an die Kuckucksuhren, die roten Bollenhüte oder die einsamen Bauernhöfe in den tiefen Tälern. In den kleinen Städten stehen schmucke Fachwerkhäuser, und die berühmte Schwarzwälder Kirschtorte kann man in Cafés und Gasthütten naschen.

Der Schwarzwald ist der Inbegriff des Märchenwaldes. Geheimnisvoll kleidet sich Deutschlands Südwesten in ein Gewand aus Nadelbäumen, die dunkelgrüne Schatten werfen und im Winter weiß glitzern. Man kann sich gut vorstellen, dass Rotkäppchen hier entlang spazierte.

Doch der Schwarzwald ist nicht von gestern. Er ist angesagt mit seinen selbstgemachten regionalen Produkten wie Honig, Schwarzwälder Schinken und allerlei Gebranntem. Mit Gin hat er noch einmal mehr weltweite Berühmtheit erlangt.

Vor allem ist dieser Wald mit den tiefen Tälern und dichten Fichtenwäldern Heimat für die einen und Sehnsuchtsort für die anderen. Seien es die Wanderer, Skifahrer, Großstädter, Fotografen, Schriftsteller, Bierliebhaber oder Weltenbummler. Es zieht sie auf die Wanderwege, Skipisten, auf Freiburgs Straßen, die höchsten Gipfel, die tiefsten Täler und in die urigen Gasthäuser. Der Schwarzwald verzaubert jeden.

Quick Facts

Geeignet fürKultur, Shopping, Outdoor, See, Wintersport

Was du in Kürze über den Schwarzwald wissen musst

Wie groß ist der Schwarzwald?

Über eine Fläche von 6.000 km² erstreckt sich der Schwarzwald im Südwesten Deutschlands; von Karlsruhe und Pforzheim im Norden bis Waldshut im Süden, und von der Rheinregion im Westen nach Klettgau und Nagold im Osten. Grob gesagt umfasst der Schwarzwald die Gegend zwischen Stuttgart, Bodensee und Basel. Insgesamt leben 3,5 Millionen Menschen im Schwarzwald – hinzu kommen jährlich Millionen von Urlaubern und Ausflüglern. Deutschlands größtes und höchstes zusammenhängendes Mittelgebirge wird stolz überragt vom höchsten Gipfel, dem 1.493 m hohen Feldberg.

Welche Regionen gibt es im Schwarzwald?

Im Nordschwarzwald sind die Täler enger, der Wald dichter und hier und da stehen Fachwerkhäuser. Seit 2014 gibt es Baden-Württembergs ersten Nationalpark, den Nationalpark Schwarzwald zwischen Baden-Baden und Freudenstadt mit über 10.000 Hektar geschützter Natur. Im Südschwarzwald sind die Täler breiter und zwischen den dunklen Wäldern liegen einige Wiesen und baumfreie Hügelkuppen. In den Tälern sieht man Eindachhöfe. Die Gegend umfasst den Naturpark Südschwarzwald, Deutschlands größten Naturpark mit einer Fläche von 394.000 Hektar. Spricht man vom Hochschwarzwald, meint man meist die Gegend um den Feldberg herum.

Was kann man im Schwarzwald unternehmen?

Die Berg- und Tallandschaft lockt zu sportlichen Outdooraktivitäten und kurvenreichen Fahrten mit herrlichen Aussichtspunkten. Großstädter werden sich an der Natur kaum satt sehen können und die klare Luft genießen, Sportlern wird eine Palette an Wanderwegen, Langlaufloipen, Skipisten, Rennradstrecken und Mountainbiketrails angeboten. In den kleinen Dörfern findet man urige Gaststätten mit gutem, deftigen Essen. Im Schwarzwald kann man es sich bei bester Luft und schönster Natur gut gehen lassen. Besucher werden sich beim Anblick einzelner Fachwerkhäuser und Eindachhöfe in eine märchenhafte Idylle versetzt fühlen.

Wenig Zeit? Den Südschwarzwald in zwei Tagen entdecken

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Schwarzwald
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Cindy Ruch

Cindy Ruch ist in Donaueschingen am Rande des Schwarzwalds aufgewachsen. Schon früh haben ihre Eltern sie auf Skipisten, Langlaufloipen, Wanderausflüge und Fahrradtouren quer durch den Schwarzwald auf Erkundungstour mitgenommen. Nun wohnt sie in Berlin und arbeitet freiberuflich als Reisejournalistin, Fotografin und Übersetzerin. Sie reist weltweit und auch immer wieder gerne zurück in die Heimat. Mehr über Ferne und Heimat auf ihrem Blog cakeandcamera und auf ihrer Webseite www.cindyruch.de.

© Juergen Wackenhut, shutterstock

Must-Sees & Geheimtipps: Highlights Schwarzwald

Der Schwarzwald ist ein faszinierendes Mittelgebirge voller Höhen und Tiefen. Auf kurvigen Straßen fordert er Entdecker heraus. Man findet atemberaubende Aussichten auf Baumwipfel und Berge, tiefblaue Seen, rauschende Wasserfälle, dschungelartige Schluchten, urige Gasthöfe und hübsche Altstädte.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald

  • Must-Sees
  • Urlaubsorte
  • Berge
  • Premium-Partner
  • Seen und Wasserfälle
  • Landschaftliche Highlights
  • Schlösser, Burgen & Klöster
  • Kultur & Museen
  • Familienurlaub
  • Schwarzwald aktiv
  • Schlechtes Wetter
Must-Sees für den Schwarzwald-Kurztrip
Liste
Karte
  1. Galaxy Badeparadies Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Am Badeparadies 1 / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © Kateryna Mostova, shutterstock
    Galaxy Badeparadies Schwarzwald
    Sollte das Wetter mal nicht so gut mitspielen, ist das Galaxy Badeparadies Schwarzwald in Titisee-Neustadt der ideale Ort, um sich aufzuwärmen. Das geht entweder schnell und rasant mit den 20 Rutschen, einem Wellenbad, Sprungtürmen und einem Sportbecken im Galaxy-Bereich – oder man relaxt in einer der vielen Saunen in der Wellnessoase. Genauso entspannend ist es in der Palmenoase, wo 200 Palmen aus der Südsee stehen. Wenn man durch das das 33 °C warme Wasser gleitet, sieht man durch die große Glasfront grüne Hügel und Schwarzwaldtannen. Das fühlt ...
    Weniger
  2. Schauinsland
    In KarteDetailsWeniger
    Schauinslandstraße / Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © mlschach, iStock
    Schauinsland
    Bei Freiburgs Hausberg Schauinsland ist der Name Programm: von Wanderwegen, Mountainbiketrails, Rennradrouten schaut man wunderbar mitten in das Schwarzwaldland hinein. Oder man macht es sich in der Schauinslandbahn gemütlich, schwebt von der Talstation in Horben zur Bergstation, blickt auf Tannenbaumspitzen, Wiesenflecken und kleine Häuseransammlungen. Auf dem Gipfel mag man Sonne vorfinden, obwohl das Tal im Nebel versinkt. Hoch oben auf 1.220 m führt ein Rundweg um den und zum Schauinsland-Turm – klettert man seine 85 Treppenstufen hinauf, ist ...
    Weniger
  3. Feldberg
    In KarteDetailsWeniger
    Feldberg (Schwarzwald), Deutschland
    © Andreas Zerndl, shutterstock
    Feldberg
    Wenn man auf dem Feldberg ankommt, hat man das Gefühl, eine Zielgerade erreicht zu haben. Der höchste Gipfel des Schwarzwaldes ist Sammelplatz aller Wanderer, Autofahrer, Motorradfahrer, Fahrradfahrer, Skifahrer und Snowboarder. Im Winter ist der Feldberg ein Schneeparadies. 14 Liftanlagen und 36 Abfahrten locken Skifahrer und Snowboarder, 60 km Loipen die Langläufer. Im Sommer führen etliche Wanderwege und die Feldbergbahn hinauf zum 1.493 m hohen Gipfel. Von dort sieht man bis zum Horizont alle grün-schwarzen Schattierungen des Schwarzwaldes und ...
    Weniger
  4. Titisee
    In KarteDetailsWeniger
    Strandbadstraße / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © iceink, shutterstock
    Titisee
    Der Titisee ist der Schwarzwaldsee schlechthin, und dank seiner Berühmtheit trifft man hier nicht nur auf Schwarzwälder und deutsche Touristen, sondern auch auf Überseereisende, die den glitzernden See in dem bewaldeten Kessel ziemlich "amazing" finden. Am Nordufer bummelt man auf der Seestraße durch schicke Läden und entdeckt typische Schwarzwaldsouvenirs. Wenn man genug vom Trubel hat, gibt es mehrere Möglichkeiten, in Reichweite des Sees zu entfliehen: Entweder schnappt man sich ein Tretboot und paddelt auf dem 1,3 km2 See hinaus oder man ...
    Weniger
  5. Schluchsee
    In KarteDetailsWeniger
    Schluchsee, Deutschland
    © karp5, shutterstock
    Schluchsee
    Der größte See des Schwarzwaldes ist der Schluchsee. Auf vielen Wegen erkundet man hier das Wasser – entweder mit einem Kanu, einem SUP oder mit der MS Schluchsee, die einstündige Seerundfahrten anbietet. Der Schluchsee ist einer der saubersten Badeseen in Deutschland, und von den meisten Uferstellen kommt man einfach ins Wasser. Manchmal ist der See aufgrund seiner Höhenlage allerdings ein bisschen kühl. Wer wärmeres Wasser, Beachvolleyball und eine Riesenrutsche bevorzugt, ist im Erlebnis-Bad Aqua Fun gut aufgehoben. Auch vom Ufer ist der See ...
    Weniger
  6. Freiburg im Breisgau
    In KarteDetailsWeniger
    Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © canadastock, shutterstock
    Freiburg im Breisgau
    Freiburg ist eine herrlich entspannte Studentenstadt. Das Wetter ist immer ein bisschen besser und wärmer als im Rest des Schwarzwaldes, und so spielt sich das Leben im Sommer viel draußen ab. Man trifft sich im Kastanienbiergarten auf dem Schlossberg zum Sonnenuntergang und schaut dabei auf die Altstadt, den Münsterturm und das Schwabentor. An den Wochenenden schnappt man sich das Fahrrad oder die Wanderschuhe, um den Hausberg – den Schauinsland – zu erklimmen. Im Winter sollte man auf jeden Fall den traditionellen Weihnachtsmarkt besuchen, der ...
    Weniger
  7. Mummelsee
    In KarteDetailsWeniger
    Schwarzwaldhochstraße / Seebach, Deutschland
    © Arthur Palmer, shutterstock
    Mummelsee
    Der Mummelsee liegt wie eine kleine glitzernde Perle zwischen der Hornisgrinde und der Schwarzwaldhochstraße. Es ist einer der wenigen eiszeitlichen Karseen des Schwarzwaldes. Auf 1.000 m Höhe befindet er sich, und ist nicht nur selbst ein beliebtes Ausflugsziel, auf dem man Tretbootfahren und in dem man Schwimmen kann, sondern auch guter Ausgangspunkt für den angrenzenden Nordschwarzwald-Nationalpark. Oder wie wäre es mit einer kurzen einstündigen Wanderung auf die Hornisgrinde, den höchsten Berg des Nordschwarzwaldes? Danach gönnt man sich ...
    Weniger
  8. Triberger Wasserfälle
    In KarteDetailsWeniger
    Schönwälder Straße 2 / Triberg im Schwarzwald, Deutschland
    © joeborg, shutterstock
    Triberger Wasserfälle
    Die wilde Seite des Schwarzwaldes findet man bei den Triberger Wasserfällen. Wie verrückt stürzt sich das Wasser der Gutach über vermooste Steine durch den Wald hinunter bis in das Ortszentrum von Triberg. Ein Wanderweg führt die sieben Hauptstufen entlang. Von einem Holzsteg hat man die beste Sicht auf Deutschlands bekannteste Wasserfälle – da sie aber so bekannt sind, ist man selten allein und teilt die Aussicht oft mit anderen Urlaubern. Mystisch sehen die Wasserfälle auch im Winter aus, wenn Eiszapfen an den Kaskaden hängen – da ist auch ...
    Weniger
  9. Kandel
    In KarteDetailsWeniger
    Waldkirch, Deutschland
    © Baciu, shutterstock
    Kandel
    Der 1.241 m hohe Kandel ist ein Berg der besonderen Art. Magische Kräfte dichtet man ihm an, sagt gar, dass er der Blocksberg des Schwarzwaldes sei und die Hexe Kandela vom Kandelfels hier noch herumfliege. Sie ist eine gute Hexe. Auf Infosäulen erzählt sie von der Kraft der Natur, während man zum Großen Kandelfelsen wandert, dessen oberer Teil 1981 abbrach – in der Walpurgisnacht. Auch ohne Hokuspokus ist der Kandel magisch, und die senkrechten, fast alpinen Felswände ein toller Kontrast zum sanften Waldbild. Vom moosbewachsenen Kandelfelsen hat ...
    Weniger
  10. Belchen
    In KarteDetailsWeniger
    B317 / Münstertal (Schwarzwald), Deutschland
    © theapflueger, shutterstock
    Belchen
    Der Belchengipfel wirkt mit seiner großen, grünen Wiesenfläche wie ein kahler Kopf, dem nur noch einzelne Tannen wie letzte Haarsträhnen geblieben sind. Das ermöglicht eine tolle Übersicht und ein großartiges Panorama, ohne dass Tannen im Wege stehen. Mit der gelben Belchen-Seilbahn gelangt man auf den 1.414 m hohen baumlosen Gipfel, was den Belchen zum vierthöchsten Berg des Schwarzwaldes macht. Ein 30-minütiger Rundwanderweg führt vom Belchenhaus um den Gipfel. Im Süden schaut man bis zum Schweizer Jura und den Alpen, im Westen sind die ...
    Weniger
  11. Nagold
    In KarteDetailsWeniger
    Nagold, Deutschland
    © Juergen Wackenhut, shutterstock
    Nagold
    Die Fachwerkhäuser in Nagold muss man einfach liebgewinnen: Sie sind alle ein bisschen schief und krumm, lehnen sich an das Nachbarhaus an und scheinen mit unterschiedlich großen Fenstern zu zwinkern. Solche Exemplare befinden sich in den kleinen Gassen der Altstadt und um das barocke Rathaus herum. Dort bummelt man auch durch schöne Läden. Weitere Ausblicke auf die hübsche Altstadt erhält man, wenn man mit einem Tretboot auf dem Nagold-Fluss schwimmt oder zur Burgruine Hohennagold hochwandert.
    Weniger
  12. Schwarzwaldhochstraße
    In KarteDetailsWeniger
    Bundesstraße 500 / Baden-Baden, Deutschland
    © Rainer Lück, Wikipedia
    Schwarzwaldhochstraße
    Deutschlands älteste Panoramastraße, auf Karten als Bundesstraße 500 verzeichnet, wurde 1903 eingeweiht und führt 60 km lang von Baden-Baden nach Freudenstadt. Für die Strecke sollte man sich Zeit lassen und die vielen Kurven, steilen Anstiege und Ausblicke genießen. Erst schlängelt man sich auf die Bühlerhöhle und bleibt dann stetig zwischen 800 und 1000 m Höhe auf der Passstraße. Am Wegesrand liegen die höchsten Berge des Nordschwarzwaldes: die Hornisgrinde und der Mehliskopf. Bei idyllischen Seen wie dem Mummelsee sollte man die ...
    Weniger
Die beliebtesten Urlaubsorte im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Nagold
    In KarteDetailsWeniger
    Nagold, Deutschland
    © Juergen Wackenhut, shutterstock
    Nagold
    Die Fachwerkhäuser in Nagold muss man einfach liebgewinnen: Sie sind alle ein bisschen schief und krumm, lehnen sich an das Nachbarhaus an und scheinen mit unterschiedlich großen Fenstern zu zwinkern. Solche Exemplare befinden sich in den kleinen Gassen der Altstadt und um das barocke Rathaus herum. Dort bummelt man auch durch schöne Läden. Weitere Ausblicke auf die hübsche Altstadt erhält man, wenn man mit einem Tretboot auf dem Nagold-Fluss schwimmt oder zur Burgruine Hohennagold hochwandert.
    Weniger
  2. Schönau im Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Schönau im Schwarzwald, Deutschland
    © Taxiarchos228, Wikipedia
    Schönau im Schwarzwald
    Wer den Belchen erklimmen möchte, hat mit Schönau das ideale Base Camp gefunden. Der Luftkurort am Fuße des 1.414 m hohen Berges liegt im oberen Wiesental. In Schönaus Mitte steht der 90 m hohe Glockenturm, der als „Münster des Wiesentals“ bekannt ist. Vom Schwimmbad führt ein zehn km langer Wanderweg zum Gipfelkreuz des Belchen, auf dem man immer der blauen Raute folgt. Zurück kommt man mit der Gondelbahn und dem Bus. Doch nicht nur der Belchen, auch die anderen höchsten Berge des Südschwarzwaldes wie das Hasenhorn und der Feldberg sind in ...
    Weniger
  3. Freiburg im Breisgau
    In KarteDetailsWeniger
    Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © canadastock, shutterstock
    Freiburg im Breisgau
    Freiburg ist eine herrlich entspannte Studentenstadt. Das Wetter ist immer ein bisschen besser und wärmer als im Rest des Schwarzwaldes, und so spielt sich das Leben im Sommer viel draußen ab. Man trifft sich im Kastanienbiergarten auf dem Schlossberg zum Sonnenuntergang und schaut dabei auf die Altstadt, den Münsterturm und das Schwabentor. An den Wochenenden schnappt man sich das Fahrrad oder die Wanderschuhe, um den Hausberg – den Schauinsland – zu erklimmen. Im Winter sollte man auf jeden Fall den traditionellen Weihnachtsmarkt besuchen, der ...
    Weniger
  4. St. Peter
    In KarteDetailsWeniger
    St. Peter, Deutschland
    © Bildagentur Zoonar GmbH, shutterstock
    St. Peter
    Es ist wahrlich eine Überraschung, wenn man nach so viel Wald und Hügeln plötzlich im kleinen Dörfchen St. Peter landet. So viel Prunk inmitten des Schwarzwaldes! Das Klosterdorf ist eine der beeindruckendsten Barockanlagen in Süddeutschland. Die Barockkirche erhebt sich über der Stadt, und man sollte es sich nicht nehmen lassen, an einer Führung durch die prachtvolle Rokokobibliothek teilzunehmen, um die Arbeit des Baumeisters Peter Thumb, die Bücher, die Deckengemälde und die allegorischen Figuren zu bestaunen.
    Weniger
  5. Schonach im Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Schonach im Schwarzwald, Deutschland
    © Ellingo, Wikipedia
    Schonach im Schwarzwald
    Die weltweit größte Kuckucksuhr findet man in Schonach. Jede halbe Stunde hört man den Kuckuck schreien, und man kann sich für einen Obolus das beeindruckende hölzerne Uhrwerk im Inneren des Hauses anschauen. Schonach rühmt sich auch mit weiteren Superlativen von eher sportlicher Natur. Schonach ist Ziel des längsten Schwarzwälder Wanderwegs – dem Westweg – und Start des längsten Fernskiwanderweges. Schonach ist auch Geburtsort bekannter Wintersportler wie den Skispringern Hansjörg Jäkle und Alexander Herr, die auf der hiesigen Langenwaldschanze ...
    Weniger
  6. Lahr
    In KarteDetailsWeniger
    Lahr/Schwarzwald, Deutschland
    © Mihai-Bogdan Lazar, shutterstock
    Lahr
    Lahr liegt auf der sonnigen Westseite des Schwarzwaldes. Im Osten sind die Berge des Nordschwarzwaldes, im Westen fließt der Rhein, und rund um die Stadt erstrecken sich die Weinberge. Das Wetter ist hier immer ein bisschen wärmer. Das Wahrzeichen der großen Kreisstadt ist der Storchenturm. Störche brüten hier zwar nicht mehr, doch imposant anzusehen ist die zerfallene Wasserburg allemal. Wenn man sie erklimmt, genießt man den Blick über die Altstadt und all ihre Fachwerk- und Bürgerhäuser. Im Herbst findet ein prächtiges Blumenfest statt, bei dem ...
    Weniger
Die schönsten Berge im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Schauinsland
    In KarteDetailsWeniger
    Schauinslandstraße / Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © mlschach, iStock
    Schauinsland
    Bei Freiburgs Hausberg Schauinsland ist der Name Programm: von Wanderwegen, Mountainbiketrails, Rennradrouten schaut man wunderbar mitten in das Schwarzwaldland hinein. Oder man macht es sich in der Schauinslandbahn gemütlich, schwebt von der Talstation in Horben zur Bergstation, blickt auf Tannenbaumspitzen, Wiesenflecken und kleine Häuseransammlungen. Auf dem Gipfel mag man Sonne vorfinden, obwohl das Tal im Nebel versinkt. Hoch oben auf 1.220 m führt ein Rundweg um den und zum Schauinsland-Turm – klettert man seine 85 Treppenstufen hinauf, ist ...
    Weniger
  2. Feldberg
    In KarteDetailsWeniger
    Feldberg (Schwarzwald), Deutschland
    © Andreas Zerndl, shutterstock
    Feldberg
    Wenn man auf dem Feldberg ankommt, hat man das Gefühl, eine Zielgerade erreicht zu haben. Der höchste Gipfel des Schwarzwaldes ist Sammelplatz aller Wanderer, Autofahrer, Motorradfahrer, Fahrradfahrer, Skifahrer und Snowboarder. Im Winter ist der Feldberg ein Schneeparadies. 14 Liftanlagen und 36 Abfahrten locken Skifahrer und Snowboarder, 60 km Loipen die Langläufer. Im Sommer führen etliche Wanderwege und die Feldbergbahn hinauf zum 1.493 m hohen Gipfel. Von dort sieht man bis zum Horizont alle grün-schwarzen Schattierungen des Schwarzwaldes und ...
    Weniger
  3. Mehliskopf
    In KarteDetailsWeniger
    Bühl, Deutschland
    © mmuenzl, shutterstock
    Mehliskopf
    Es gibt viele Wege, um von einem Berg wieder herunterzukommen – vor allem vom 1.009 m hohen Mehliskopf. Im Winter saust man an der Nordflanke mit Skiern und Snowboard hinunter, oder man nutzt das ganze Jahr über die Mehliskopf-Bobbahn, um bei bis zu 40 km/h durch Tunnel und auf zig Steilkurven 1.300 m ins Tal zu sausen. Da der östliche Teil des Berges Teil des Nationalparks Schwarzwald ist, gibt es etliche Wanderwege, die durch ursprüngliche Natur führen. Auf dem Gipfel thront der einfache, steinerne Mehliskopf-Turm, und im Tal warten ...
    Weniger
  4. Kandel
    In KarteDetailsWeniger
    Waldkirch, Deutschland
    © Baciu, shutterstock
    Kandel
    Der 1.241 m hohe Kandel ist ein Berg der besonderen Art. Magische Kräfte dichtet man ihm an, sagt gar, dass er der Blocksberg des Schwarzwaldes sei und die Hexe Kandela vom Kandelfels hier noch herumfliege. Sie ist eine gute Hexe. Auf Infosäulen erzählt sie von der Kraft der Natur, während man zum Großen Kandelfelsen wandert, dessen oberer Teil 1981 abbrach – in der Walpurgisnacht. Auch ohne Hokuspokus ist der Kandel magisch, und die senkrechten, fast alpinen Felswände ein toller Kontrast zum sanften Waldbild. Vom moosbewachsenen Kandelfelsen hat ...
    Weniger
  5. Belchen
    In KarteDetailsWeniger
    B317 / Münstertal (Schwarzwald), Deutschland
    © theapflueger, shutterstock
    Belchen
    Der Belchengipfel wirkt mit seiner großen, grünen Wiesenfläche wie ein kahler Kopf, dem nur noch einzelne Tannen wie letzte Haarsträhnen geblieben sind. Das ermöglicht eine tolle Übersicht und ein großartiges Panorama, ohne dass Tannen im Wege stehen. Mit der gelben Belchen-Seilbahn gelangt man auf den 1.414 m hohen baumlosen Gipfel, was den Belchen zum vierthöchsten Berg des Schwarzwaldes macht. Ein 30-minütiger Rundwanderweg führt vom Belchenhaus um den Gipfel. Im Süden schaut man bis zum Schweizer Jura und den Alpen, im Westen sind die ...
    Weniger
  6. Kniebis
    In KarteDetailsWeniger
    Freudenstadt, Deutschland
    © Jixin YU, shutterstock
    Kniebis
    Der Vorteil eines Plateaus ist, dass man nur einmal die 960 m hinauf muss und dann auf der meist ebenen Fläche oben bleiben kann. Das bedeutet aber nicht, dass der Kniebis im Nordschwarzwald zur Unsportlichkeit motiviert, ganz im Gegenteil: im Winter werden die Tage mit Flutlicht auf den Langlaufloipen bis zum späten Abend verlängert und tagsüber dürfen allerhand Winterwanderwege, Rodelbahnen und Skilifte benutzt werden. Genauso sportlich geht es im Sommer zu: Mountainbike-, Nordic-Walking und Wanderwege zieren den Bergrücken. Schön ist der Weg ...
    Weniger
  7. Hornisgrinde
    In KarteDetailsWeniger
    Seebach, Deutschland
    © Bildagentur Zoonar GmbH, shutterstock
    Hornisgrinde
    An der Hornisgrinde, dem höchsten Gipfel des Nordschwarzwaldes, treffen sich zwei wichtige Wege: der Westweg und die Schwarzwaldhochstraße. Ersterer ist ein Fernwanderweg, der längs durch den Schwarzwald verläuft und in der vierten Etappe über den den 1.163 m hohen Bergrücken der Hornisgrinde führt. Wer statt Wanderschuhen das Auto bevorzugt, erreicht den Fuße des Berges über die Schwarzwaldhochstraße und parkt dort am Mummelsee. Ein Pfad führt hinauf zum Hornisgrindeturm, der einst von der Deutschen Luftwaffe und später vom Französischen Militär ...
    Weniger
  8. Schlossberg
    In KarteDetailsWeniger
    Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © Jörgens.mi, Wikipedia
    Schlossberg
    Der schönste Sonnenuntergangsspot in Freiburg ist der Schlossberg. Er ist 455 m hoch und liegt unmittelbar östlich der Stadt. Wenn die Sonne abends im Westen verschwindet und die Altstadt, den Münsterturm und das Schwabentor in ein aprikosenfarbenes Licht taucht, kann man sich im Kastaniengarten noch ein Bier und einen Flammkuchen holen. Dies ist einer der schönsten Biergärten in Freiburg. Vom einen Kilometer entfernten Schlossbergturm hat man gar ein 360-Grad-Panorama und schaut nach dem Erklimmen von 153 Treppenstufen vom Feldberg zum Rheintal ...
    Weniger
  9. Hasenhorn
    In KarteDetailsWeniger
    A81 / Todtnau, Deutschland
    © Miraculix3, Wikipedia
    Hasenhorn
    Darf es ein bisschen Action sein? Dafür ist das Hasenhorn bei Todtnau gerüstet. Der 1.155 m hohe Berg hat seine Hänge für Adrenalinlustige freigegeben. Auf der 2,9 km langen Sommerrodelbahn bestimmt man selbst, wie schnell man über Wellen, in Kurven und durch Kreisel rutscht. Eine Nummer schneller und sportlicher ist der Bikepark Todtnau. Mit dem Sessellift geht es erst gemütlich auf den Gipfel. Oben warten zwei Strecken: der 2,7 km lange Downhilltrail und der 3 km lange Wildride, auf denen man rasant mit Bike und Schutzkleidung durch den Wald ...
    Weniger
  10. Kuppe am Seebuck
    In KarteDetailsWeniger
    Feldberg (Schwarzwald), Deutschland
    © Dennis Wegewijs, shutterstock
    Kuppe am Seebuck
    Das Bismarckdenkmal auf dem Seebuck ist ein schönes und beliebtes Sonntagsausflugsziel. Auf den umstehenden Bänken und Steinen packt man das Picknick aus und lässt den Blick über den Schwarzwald schweifen. Im Tal schlummert der Feldsee, gerahmt von Tannenbäumen. Auf der gegenüberliegenden Seite gen Nordwesten liegt, wie ein zweiter Kamelhöcker nur durch eine baumfreie Senke getrennt, der 45 m höhere Feldberggipfel. Dazwischen befindet sich der Feldbergturm, der ehemalige Rundfunkturm des SWR, in dem sich heute ein Schinkenmuseum und Deutschlands ...
    Weniger
Premium-Partner Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Kloster Alpirsbach
    In KarteDetailsWeniger
    Klosterplatz 1 / Alpirsbach, Deutschland
    Kloster Alpirsbach
    Die ehemalige Benediktinerabtei mitten im Nordschwarzwald gehört zu den südwestdeutschen Reformklöstern des 11. Jahrhunderts. Noch in großen Teilen erhalten geblieben lässt die Klosteranlage die strenge, klare Ordnung erkennen, die sich stilistisch bis zur Hochgotik entwickelte. Kloster Alpirsbach ist ein Ort, an dem sich die Welt der Mönche ungewöhnlich gut erhalten hat, von der beeindruckenden romanischen Kirche, einer dreischiffige Säulenbasilika, bis zum anrührenden Detail des Alltags.

    Nach der Einführung der Reformation in Württemberg, wurde ...
    Weniger
  2. Ferienregion Sasbachwalden
    In KarteDetailsWeniger
    Talstraße 51 / Sasbachwalden, Deutschland
    Ferienregion Sasbachwalden
    Sasbachwalden: Bezauberndes Blumen- und Weindorf im Schwarzwald
    Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord inmitten herrlicher Reblandschaft liegt die Ferienregion Sasbachwalden, welche sich von 172 bis 1.164 Metern ü.d.M. in herrlicher Panoramalage eine einmalige Aussicht ins nahe gelegene Rheintal bietet. Von hier aus erreicht man bequem bekannte Ziele wie Baden-Baden, Straßburg und Freiburg.
    Als eine der schönsten Gemeinden im Schwarzwald, ist es kein Wunder, dass Sasbachwalden bereits bei drei Wettbewerben mit der Goldmedaille ausgezeichnet als ...
    Weniger
  3. Technisches Museum Pforzheim
    In KarteDetailsWeniger
    Bleichstraße 81 / Pforzheim, Deutschland
    Technisches Museum Pforzheim
    Was sind die unterschiedlichen Arbeitsschritte beim Goldschmieden, wie sah der Alltag eines Goldschmieds aus, oder wie entsteht eine Uhr? Im Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie können sich die Besucher mit der Herstellung von Schmuck und Uhren vertraut machen: Viele der Maschinen werden für die Besucher in Gang gesetzt und vorgeführt.
     
    Das Einzigartige am „Technischen“ ist, dass die Besucher in ein lebendiges Museum kommen: Viele der Mitarbeiter haben ihr Arbeitsleben in der Pforzheimer Schmuckindustrie verbracht. Sie ...
    Weniger
  4. Hotel Adler
    In KarteDetailsWeniger
    Forststraße 15-17 / Freudenstadt, Deutschland
    Hotel Adler
    Gastlichkeit und Tradition

    Nur wenige Schritte vom größten Marktplatz Deutschlands entfernt, fernab jeder Hektik und doch ganz nah am Puls der Stadt, liegt unser traditionsreiches Hotel- Restaurant Adler, das sich seit 1936 in Familienbesitz befindet. Mit seiner gastfreundlichen, familiären Atmosphäre ist es eine ideale Adresse, um angenehme Urlaubstage zu verbringen.

    Seit unserem Neubau und den Renovierungsmaßnahmen ist unser Hotel komplett barrierefrei mit 2 rollstuhlgeeigneten Zimmern. Unsere modernen und gemütlichen Hotelzimmer bieten einen ...
    Weniger
  5. Hotel Brutsches Rebstock
    In KarteDetailsWeniger
    Hauptstr. 28 / Laufenburg, Deutschland
    Hotel Brutsches Rebstock
    Urlaub pur in Laufenburgs Altstadt direkt am Rhein. Ein Haus mit Flair, traumhafter Rheinterrasse, freundlichem Service... Seit mehr als 80 Jahren in Familienbesitz und in 3. Generation geführt. Bei badischer Gastlichkeit gemütlich - fein oder einfach - speisen. Entspannen bei einem kleinen Rundgang durch beide Laufenburg - zwei Länder eine Stadt. Zur Ruhe kommen in einem unserer neu eingerichteten Zimmer. Nach einem guten Frühstück, gut gelaunt in einen neuen Tag starten. Entdecken Sie unser Angebot auf unserer Homepage. In der Rebstock-Küche ...
    Weniger
  6. Touristinformation Schopfheim
    In KarteDetailsWeniger
    Hauptstr. 23 / Schopfheim, Deutschland
    Touristinformation Schopfheim
    Entspannter Urlaub im Süden des Schwarzwaldes

    In Schopfheim, der ältesten Stadt im Wiesental, lohnen sich eine Tour durch die malerische Altstadt, ein Besuch in der Kirche St. Michael, im Museum der Stadt Schopfheim, sowie im Technischen Museum mit seiner beachtlichen Sammlung an Linotype Setzmaschinen. Auch das Otto Erich Döbele Museum ist einen Besuch wert. Die rekonstruierte Barockschanze mit dem Schanzenweg, sowie das Wald- & Glaszentrum und der Rinderlehrpfad in Gersbach sind Ziele, die sich ausgezeichnet für Ausflüge mit Kindern eignen. ...
    Weniger
  7. Hotel Schwanen
    In KarteDetailsWeniger
    Forststraße 6 / Freudenstadt, Deutschland
    Hotel Schwanen
    Genießen Sie liebenswürdige Gastfreundschaft im Hotel & Restaurant Schwanen in Freudenstadt

    Die wunderschöne Landschaft des Schwarzwaldes und die Kulisse des berühmten Marktplatzes von Freudenstadt bieten ein besonderes Erlebnis. Dort befindet das Hotel Schwanen - direkt im Herzen des Kurortes.

    Schwarzwälder Gastlichkeit hat bei uns eine lange Tradition. Der Aufenthalt im Hotel Schwanen bietet Ihnen ein komfortables Ambiente, moderne Wohlfühlzimmer und ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, das an Wünschen nichts offen lässt. Unser Restaurant lädt ...
    Weniger
  8. Treschers Schwarzwaldhotel am See
    In KarteDetailsWeniger
    Seestr. 10 / Titisee-Neustadt, Deutschland
    Treschers Schwarzwaldhotel am See
    Direkt am Ufer des Titisee liegt das Treschers 4 Sterne SUPERIOR Romantikhotel und es scheint fast als sei das ganze Hotel von Wasser umgeben. Treschers Schwarzwaldhotel gehört seit mehr als 120 Jahren zu den ersten Häusern im südlichen Schwarzwald. Seit der Gründung im Jahre 1887 beweisen die Gastgeberfamilien bereits in der 4. Generation tagtäglich, dass sie Hoteliers aus Leidenschaft sind.
    Das Treschers ist ein Ort für viele Stimmungen: Sport- und Naturbegeisterte fühlen sich hier genauso wohl wie Ruhe- und Erholungssuchende oder Liebhaber der ...
    Weniger
  9. Freudenstadt
    In KarteDetailsWeniger
    Freudenstadt, Deutschland
    Freudenstadt
    Freudenstadt ist die heimliche Hauptstadt des Schwarzwaldes. Der größte Markplatz Deutschlands lädt zum Bummeln ein. Sportbegeisterte kommen bei einer Vielzahl an Sport-Möglichkeiten voll auf ihre Kosten.

    Welcome to Freudenstadt, the secret capital of the Black Forest and offers a combination of urban atmosphere with the magnificent nature of the Black Forest. Germany’s biggest Market Square and a huge number of sportive activities invite to stop-over.
    Weniger
  10. Hotel Schloss Hornberg
    In KarteDetailsWeniger
    Auf dem Schlossberg 1 / Hornberg, Deutschland
    Hotel Schloss Hornberg
    Allein die Lage macht Schloss Hornberg zum Unikat. Hoch über dem Städtchen Hornberg, in dem sich 1564 das weltberühmte „Hornberger Schießen“ zugetragen hat, liegt es eingebettet in den romantischen Schlossparks mit seiner historischen Burgruine und bietet den wohl schönsten Ausblick auf das Gutachtal. Gut beschilderte Wanderwege starten direkt vor der Tür.

    Das Hotel wurde liebevoll renoviert und modernisiert, ohne dabei das Flair und Ambiente der alten Gemäuer aufzugeben. Als Gast stehen Ihnen 39 Zimmer in vier Kategorien zur Verfügung. Alle mit ...
    Weniger
  11. Touristinformation Lörrach
    In KarteDetailsWeniger
    Baslerstr. 170 / Lörrach, Deutschland
    Touristinformation Lörrach
    Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt in Lörrach!

    An zahlreichen liebevoll geschmückten Ständen können Sie kunsthandwerkliche Dinge, Spielwaren, Schmuck und viele andere kleine Geschenke für Ihre Lieben aussuchen. So manche Geschenkidee wird hier geboren und am Weihnachtsfest mit einem glücklichen Dankeschön belohnt.

    Lörrach – tolle Ecke!

    Lörrach hat viel zu bieten und verdient in jeder Hinsicht das Prädikat: außergewöhnlich! Eine Stadt von überraschender Vielfalt, lebendig und liebenswert, zwischen Basel, dem Elsass und dem Schwarzwald. Die ...
    Weniger
  12. Ferienregion Münstertal Staufen
    In KarteDetailsWeniger
    Wasen 47 / Münstertal, Deutschland
    Ferienregion Münstertal Staufen
    Landschaftliche und kulturelle Vielfalt prägen die Ferienregion Münstertal Staufen am Schwarzwaldrand südlich von Freiburg.  Sie beherbergt mit dem Belchen (1414m) den wildesten Gipfel des Schwarzwaldbogens und führt mit den anmutigen Rebhügeln des Markgräflerlandes hinunter zur Rheinebene. Über das idyllische Hexental gelangt man von Freiburg zunächst nach Bollschweil - Dorfidylle pur, der Sie auf verschwiegenen Pfaden hinauf zum Kloster St. Ulrich nachspüren können.
    Die Gemeinde Ehrenkirchen schmiegt sich an die südlichen Ausläufer des ...
    Weniger
  13. Hotel Restaurant Ochsenwirtshof
    In KarteDetailsWeniger
    Wolfacher Str. 21 / Bad Rippoldsau-Schapbach, Deutschland
    Hotel Restaurant Ochsenwirtshof
    Willkommen im Ochsenwirtshof !

    Unser traditionsreiches Haus liegt unweit des Ortskerns der Gemeinde Schapbach im romantischen Wolftal. Genießen Sie vom ersten Augenblick an den Charme einer der ursprünglichsten und herrlichsten Landschaften Deutschlands, die in jeder Jahreszeit ihre Reize bietet. Sie können einen Aktivurlaub verbringen, oder sich einfach nur entspannen und erholen.
    Die vielgerühmte Schwarzwälder Gastlichkeit wird bei uns groß geschrieben und wir bemühen uns um eine Atmosphäre, die Ihnen individuelles Wohlbefinden und ...
    Weniger
  14. Hotel zum Ochsen
    In KarteDetailsWeniger
    Ludwig-Uhland-Straße 18 / Schönwald, Deutschland
    Hotel zum Ochsen
    Willkommen im Ochsen Schönwald

    Für Gäste da sein, das ist unsere große Leidenschaft. Mit Liebe zum Detail pflegen wir die Schwarzwälder Gastfreundschaft. In unseren Schwarzwaldstuben genießen Sie Badische Küche, regional verwurzelt – international inspiriert.

    Lassen Sie sich in unserem Wellness-Bereich verwöhnen. Die geschulten Hände unseres Teams sind für Sie da: Beauty, Yoga, Vitalwelt, Pilates, Naturheilpraxis oder I-Health-Check.

    Oder Sie entspannen einfach in unserem Saunabereich mit der tradionellen finnischen Sauna, einem Dampfbad, ...
    Weniger
  15. Kultur- und Tourismus GmbH
    In KarteDetailsWeniger
    Im Winzerhof / Gengenbach, Deutschland
    Kultur- und Tourismus GmbH
    Gengenbach: einfach schön!

    Eines der schönsten „Städtle“ Deutschlands, so die Reiseführer. Wer die Altstadt Gengenbachs betritt, glaubt sich schlagartig in ein Freilichtmuseum oder eine Filmkulisse versetzt: Fachwerkhäuser so weit das Auge reicht, im harmonischen Miteinander Türme, Tore, Winkel und Gassen. Nicht umsonst eines der beliebtestes Tagesausflugsziele des Schwarzwaldes.
    Im Mittelpunkt der Markplatz und das Rathaus, das sich im Winter in das weltgrößtes Adventskalenderhaus verwandelt. Die warm hinterleuchteten Fenster mit Werken ...
    Weniger
Seen und Wasserfälle im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Titisee
    In KarteDetailsWeniger
    Strandbadstraße / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © iceink, shutterstock
    Titisee
    Der Titisee ist der Schwarzwaldsee schlechthin, und dank seiner Berühmtheit trifft man hier nicht nur auf Schwarzwälder und deutsche Touristen, sondern auch auf Überseereisende, die den glitzernden See in dem bewaldeten Kessel ziemlich "amazing" finden. Am Nordufer bummelt man auf der Seestraße durch schicke Läden und entdeckt typische Schwarzwaldsouvenirs. Wenn man genug vom Trubel hat, gibt es mehrere Möglichkeiten, in Reichweite des Sees zu entfliehen: Entweder schnappt man sich ein Tretboot und paddelt auf dem 1,3 km2 See hinaus oder man ...
    Weniger
  2. Schluchsee
    In KarteDetailsWeniger
    Schluchsee, Deutschland
    © karp5, shutterstock
    Schluchsee
    Der größte See des Schwarzwaldes ist der Schluchsee. Auf vielen Wegen erkundet man hier das Wasser – entweder mit einem Kanu, einem SUP oder mit der MS Schluchsee, die einstündige Seerundfahrten anbietet. Der Schluchsee ist einer der saubersten Badeseen in Deutschland, und von den meisten Uferstellen kommt man einfach ins Wasser. Manchmal ist der See aufgrund seiner Höhenlage allerdings ein bisschen kühl. Wer wärmeres Wasser, Beachvolleyball und eine Riesenrutsche bevorzugt, ist im Erlebnis-Bad Aqua Fun gut aufgehoben. Auch vom Ufer ist der See ...
    Weniger
  3. Mummelsee
    In KarteDetailsWeniger
    Schwarzwaldhochstraße / Seebach, Deutschland
    © Arthur Palmer, shutterstock
    Mummelsee
    Der Mummelsee liegt wie eine kleine glitzernde Perle zwischen der Hornisgrinde und der Schwarzwaldhochstraße. Es ist einer der wenigen eiszeitlichen Karseen des Schwarzwaldes. Auf 1.000 m Höhe befindet er sich, und ist nicht nur selbst ein beliebtes Ausflugsziel, auf dem man Tretbootfahren und in dem man Schwimmen kann, sondern auch guter Ausgangspunkt für den angrenzenden Nordschwarzwald-Nationalpark. Oder wie wäre es mit einer kurzen einstündigen Wanderung auf die Hornisgrinde, den höchsten Berg des Nordschwarzwaldes? Danach gönnt man sich ...
    Weniger
  4. Triberger Wasserfälle
    In KarteDetailsWeniger
    Schönwälder Straße 2 / Triberg im Schwarzwald, Deutschland
    © joeborg, shutterstock
    Triberger Wasserfälle
    Die wilde Seite des Schwarzwaldes findet man bei den Triberger Wasserfällen. Wie verrückt stürzt sich das Wasser der Gutach über vermooste Steine durch den Wald hinunter bis in das Ortszentrum von Triberg. Ein Wanderweg führt die sieben Hauptstufen entlang. Von einem Holzsteg hat man die beste Sicht auf Deutschlands bekannteste Wasserfälle – da sie aber so bekannt sind, ist man selten allein und teilt die Aussicht oft mit anderen Urlaubern. Mystisch sehen die Wasserfälle auch im Winter aus, wenn Eiszapfen an den Kaskaden hängen – da ist auch ...
    Weniger
  5. Feldsee
    In KarteDetailsWeniger
    Feldberg (Schwarzwald), Deutschland
    © karp5, shutterstock
    Feldsee
    Der Feldsee ist ein See fürs Auge. Man sieht ihn besonders gut vom Bismarckdenkmal auf dem Seebuck, wo er idyllisch und fast so rund wie ein Kreis zwischen Tannenbäumen und bewaldeten Hügeln liegt. Auf dem Rundwanderweg kommt man ihm am Fuße des Feldberges näher. Der Feldsee ist kein Badesee, sondern geschütztes Naturparadies. Im Wasser wächst beispielsweise Brachsenkraut. Auch Klettern am Feldseefelsen ist verboten, um die Alpenmilchlattichs, Türkenbundlilien und den Sonnentau zu schützen. So erhält sich hier noch ein Stückchen Wildnis.
    Weniger
  6. Allerheiligen-Wasserfälle
    In KarteDetailsWeniger
    Schwarzwaldhochstraße / Oppenau, Deutschland
    © midgardson, shutterstock
    Allerheiligen-Wasserfälle
    Wie entschied man sich im 12. Jahrhundert für einen Klosterbauplatz? Man nahm einen Esel und ließ ihn von einem Hügel einen Geldsack in das Tal hinunter schubsen. Dort, wo der Sack liegen blieb – in einer Mulde des Lierbachtals – wurde das Kloster Allerheiligen gebaut. Einen schöneren, abgeschiedeneren Platz dafür hätte man kaum finden können. Nur hundert Meter entfernt rauschen die Allerheiligen-Wasserfälle über sieben Kaskaden hinunter, die erst auf Leitern und mittlerweile auf Steinstufen begehbar sind. Selbst Mark Twain besuchte sie einst. ...
    Weniger
  7. Todtnauer Wasserfall
    In KarteDetailsWeniger
    Todtnauberg, Deutschland
    © Olga Niekrasova, shutterstock
    Todtnauer Wasserfall
    Rote, überdimensionale Stühle stehen am Rande des Todtnauer Wasserfalls. Von dort lässt man sich buchstäblich berieseln – vom Spritzwasser, vom beruhigenden Rauschen und vom Anblick der Wassermassen, die kraftvoll über Steine 97 m in die Tiefe fallen. Der Hauptfall ist gar 60 m lang. Seit 1987 steht der Wasserfall unter Denkmalschutz. Er gehört nicht nur zu den höchsten, sondern auch den schönsten Wasserfällen Deutschlands und ist innerhalb von zwanzig Minuten auf einem Waldweg vom Parkplatz erreichbar. Wer noch näher heran möchte, schlägt den ...
    Weniger
Landschaftliche Highlights im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Wutachschlucht
    In KarteDetailsWeniger
    Schattenmühle 1 / Löffingen, Deutschland
    © Michael Mantke, shutterstock
    Wutachschlucht
    Die Wutachschlucht ist ein spannendes Wandergebiet im Osten des Schwarzwaldes. In der bis zu 170 m tiefen Schlucht begegnet man der wildgewordenen Wutach und tosenden Wasserfällen. Teilweise läuft man nur auf einem schmalen Pfad zwischen steilen Felswänden und dem rauschenden Fluss entlang, was Deutschlands größten Canyon noch aufregender macht. Alleine ist man selten, die Wutachschlucht ist einfach zu beliebt – doch das trübt das Abenteuer nicht. Eine mittelschwere, fünfstündige Wanderung führt von Löffingen bis zur Schattenmühle. Dieser ...
    Weniger
  2. Kaltenbronn Hochmoor
    In KarteDetailsWeniger
    Gernsbach, Deutschland
    © Bildagentur Zoonar GmbH, shutterstock
    Kaltenbronn Hochmoor
    Das Kaltenbronn-Hochmoor im Murgtal zeigt eine ganz andere Seite des Schwarzwaldes. Auf einem Holzbohlenweg läuft man über eine der letzten intakten Hochmoorlandschaften in Mitteleuropa, und wenn man den Wildsee erreicht, könnte man kurz meinen, man sei in Schweden. Still und erhaben liegt Deutschlands größter Hochmoorkolk da. Die Landschaft auf dem Hochplateau Kaltenbronn scheint zu flach für den bergigen Schwarzwald zu sein. Doch das ist nur eine Sache der Perspektive: klettert man den Hohlohturm hinauf, hat man bei gutem Wetter eine tolle Sicht ...
    Weniger
  3. Schwarzwaldhochstraße
    In KarteDetailsWeniger
    Bundesstraße 500 / Baden-Baden, Deutschland
    © Rainer Lück, Wikipedia
    Schwarzwaldhochstraße
    Deutschlands älteste Panoramastraße, auf Karten als Bundesstraße 500 verzeichnet, wurde 1903 eingeweiht und führt 60 km lang von Baden-Baden nach Freudenstadt. Für die Strecke sollte man sich Zeit lassen und die vielen Kurven, steilen Anstiege und Ausblicke genießen. Erst schlängelt man sich auf die Bühlerhöhle und bleibt dann stetig zwischen 800 und 1000 m Höhe auf der Passstraße. Am Wegesrand liegen die höchsten Berge des Nordschwarzwaldes: die Hornisgrinde und der Mehliskopf. Bei idyllischen Seen wie dem Mummelsee sollte man die ...
    Weniger
  4. Ravennaschlucht
    In KarteDetailsWeniger
    Höllsteig / Breitnau, Deutschland
    © Michael Mantke, shutterstock
    Ravennaschlucht
    Die 4 km lange Ravennaschlucht beherbergt nicht die höchsten Wasserfälle oder die längsten Schluchten, und doch ist sie ein Kleinod. Der wilde Bach Ravenna schlängelt sich durch das schmale Seitental des Höllentals, und rauscht über 6 bis 16 m hohe Wasserfälle. Man läuft durch einen verwunschenen Wald über Holzstege und passiert einige alte Mühlen, unter anderem die denkmalgeschützte Großjockenmühle. Imposant ist die Ravennabrücke, auf der die Höllentalbahn die Schlucht auf 37 m Höhe zwischen Freiburg und Donaueschingen überquert. Das sieht auch ...
    Weniger
  5. Lichtentaler Allee
    In KarteDetailsWeniger
    Lichtentaler Allee / Baden-Baden, Deutschland
    © JL-Pfeifer, shutterstock
    Lichtentaler Allee
    Den besten Eindruck von der Pracht und dem Glanz der Kurstadt Baden-Baden erhält man auf der Lichtentaler Allee. Die 2,3 km lange und 350 Jahre alte Flaniermeile und Parkanlage führt durch die Innenstadt vom Kurhaus zum Kloster Lichtental. Uralte Bäume, majestätische Villen, hübsch verzierte Brücken und die plätschernde Oos liegen auf dem Weg. Da fühlt man sich schnell in eine andere Zeit versetzt. Es gibt sogar noch Pferdekutschen. In die Gegenwart holt einen das moderne weiße Museum Frieder Burda zurück, das zeitgenössische Kunst im ...
    Weniger
Schlösser, Burgen & Klöster im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Schloss Eberstein
    In KarteDetailsWeniger
    Schloss Eberstein 1 / Gernsbach, Deutschland
    © Juergen Wackenhut, shutterstock
    Schloss Eberstein
    Inmitten von Weinbergen thront das Schloss Eberstein. Um sich königlich zu fühlen, quartiert man sich im 4-Sterne Superior Hotel ein oder speist im Restaurant mit einem Michelin-Stern und genießt die Blicke ins Murgtal. Die schlosseigenen Rebsorten Riesling und Spätburgunder sind das i-Tüpfelchen der badisch-französischen Gourmetküche. Bis 2000 war das Schloss übrigens noch der Wohnsitz der markgräflichen Familie, gebaut wurde es im 13. Jahrhundert. Nun ist es im Privatbesitz.
    Weniger
  2. Schloss Karlsruhe
    In KarteDetailsWeniger
    Schlossbezirk 10 / Karlsruhe, Deutschland
    © Alexander Kazarin, shutterstock
    Schloss Karlsruhe
    Das Bundesverfassungsgericht und das Badische Landesmuseum teilen sich das Karlsruher Schloss. Nach dem Bombenangriff im zweiten Weltkrieg, bei dem das Schloss ausbrannte, wurde nur die Außenfassade wieder originalgetreu hergestellt. Innen passte man das Schloss dem Museumsbetrieb an. Auf vier Stockwerken zeigt das kulturhistorische Badische Landesmuseum seit 1921 eine beeindruckende Sammlung aus Kunst und historischen Lebenswelten von der Ur- und Frühgeschichte über antike Kulturen, das Mittelalter und die Barockzeit bis hin zum 21. Jahrhundert. ...
    Weniger
  3. Wasserschloss Glatt
    In KarteDetailsWeniger
    Schloss 1 / Sulz am Neckar-Glatt, Deutschland
    © Ssch, Wikipedia
    Wasserschloss Glatt
    So stellt man sich ein typisches Wasserschloss vor: Das Wasserschloss Glatt hat vier Ecktürme, rautenförmige Verzierungen an den Fensterläden und ist von einem kleinen Wassergraben umgeben. Es wurde im 15. Jahrhundert im Ortsteil Glatt der Stadt Sulz gebaut und von den Herren von Neuneck bewohnt. Seit 2001 befinden sich vier Museen im Gebäude: das Schlossmuseum, das Adelsmuseum, das Bauernmuseum und die Galerie Schloss Glatt. Die Museen zeigen den Alltag des Adels und der Bauern mit original Besitztümern – und erzählen von äußerst konfliktreichen ...
    Weniger
  4. Schloss Staufenberg
    In KarteDetailsWeniger
    Schloss Staufenberg 1 / Durbach, Deutschland
    © AlexLB, shutterstock
    Schloss Staufenberg
    Die Lage ist natürlich herrlich: hoch oben auf einem 383 m hohen Bergkegel thront das Schloss Staufenberg. Das Schloss wurde im 11. Jahrhundert erbaut, stark beschädigt im Dreißigjährigen Krieg, von den Franzosen geplündert und schließlich im 17. Jahrhundert vom Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden zurückgekauft. Er ließ die Burg zum Schloss umbauen. Noch heute gehört sie dem Hause Baden. Am allerschönsten ist es auf der Schlossterrasse hinter der Burgschenke. Wenn man dort mit einem Glas Wein des schlosseigenen Gutes sitzt und über die Wälder ...
    Weniger
  5. Schloss Favorite
    In KarteDetailsWeniger
    Am Schloss Favorite 5 / Raststatt, Deutschland
    © Luca Placido, shutterstock
    Schloss Favorite
    Die ehemalige Sommerresidenz und das Lustschloss der Markgräfin Franziska Sibylla Augusta ist heutzutage ein schönes Ausflugsziel in Raststatt. Das Schloss Favorite ist umgeben von einer hübschen barocken Parkanlage mit See, die sich zum Picknicken und Spazierengehen anbietet. Wer sich für Porzellan und Glas interessiert, sollte sich die großartige Sammlung der Markgräfin anschauen – vor allem der große Bestand aus Meißener Porzellan vom Anfang des 18. Jahrhunderts, die blau-weißen Porzellane aus China und das böhmische Glas locken Fans aus aller ...
    Weniger
  6. Schloss Rastatt
    In KarteDetailsWeniger
    Herrenstraße 18-20 / Rastatt, Deutschland
    © DS_93, shutterstock
    Schloss Rastatt
    Nur fünf Kilometer vom Schloss Favorite, dem ehemaligen Lustschloss der Markgräfin Fransziska Sibylla Augusta, befindet sich das Residenzschloss Rastatt. Das ließ damals ihr Mann Ludwig Wilhelm von Baden-Baden bauen. Noch heute sind der Schloss und der Garten, der vom italienischen Hofbaumeister Domenico Egidio Rossi um 1700 gestaltet wurde, wunderschön anzusehen. Inspiriert wurde das dreiflügelige Schloss von Versailles, die Schlosskirche von Rom. Das Schloss und das darin untergebrachte Wehrgeschichtliche Museum und die Erinnerungsstätte für die ...
    Weniger
  7. Burg Rötteln
    In KarteDetailsWeniger
    Burg Rötteln / Lörrach, Deutschland
    © Taxiarchos228, Wikipedia
    Burg Rötteln
    Die imposante Burgruine Rötteln ist einer der größten Burgen des Schwarzwaldes. Sie thront mit ihren zwei großen Wehrtürmen über Lörrach und eignet sich wunderbar als Ausflugsziel einer Wanderung – der Westweg führt hier vorbei – oder einer Fahrradtour. Im Sommer erhält man ein kaltes Radler und einen Panoramablick im Biergarten. Hinter der Burg befindet sich ein Grillplatz. Jedes Jahr finden außerdem in der Vorburg die Burgfestspiele und "Jazz auf der Burg" statt.
    Weniger
  8. Kloster Alpirsbach
    In KarteDetailsWeniger
    Klosterplatz 1 / Alpirsbach, Deutschland
    Kloster Alpirsbach
    Die ehemalige Benediktinerabtei mitten im Nordschwarzwald gehört zu den südwestdeutschen Reformklöstern des 11. Jahrhunderts. Noch in großen Teilen erhalten geblieben lässt die Klosteranlage die strenge, klare Ordnung erkennen, die sich stilistisch bis zur Hochgotik entwickelte. Kloster Alpirsbach ist ein Ort, an dem sich die Welt der Mönche ungewöhnlich gut erhalten hat, von der beeindruckenden romanischen Kirche, einer dreischiffige Säulenbasilika, bis zum anrührenden Detail des Alltags.

    Nach der Einführung der Reformation in Württemberg, wurde ...
    Weniger
  9. Freiburger Münster
    In KarteDetailsWeniger
    Münsterplatz 1 / Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © canadastock, shutterstock
    Freiburger Münster
    Das Münster ist das Wahrzeichen Freiburgs, das man von überall sieht – sei es in der Ferne vom Schlossberg, wie es die Altstadtdächer überragt, oder nah, wenn man von den kleinen Gassen gen Himmel schaut und die Spitze erblickt. Nach dreihundert Jahren Bauzeit war das Münster – das eigentlich eine Kathedrale ist, doch aus Gewohnheit weiterhin Münster genannt wird – 1513 vollendet. Rund um das Münster befinden sich 91 Wasserspeier-Statuen mit weit aufgerissenen Mündern, die es nicht nur vor zu viel Regenwasser, sondern auch vor Dämonen schützen ...
    Weniger
  10. Martinstor
    In KarteDetailsWeniger
    Martinsgässle / Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © Buffy1982, shutterstock
    Martinstor
    Einst gab es vier Stadttore, die in Freiburgs Stadtmauer integriert waren – zwei davon sind übrig geblieben, und das Martinstor ist das älteste. Es wurde bereits Anfang des 13. Jahrhunderts gebaut. Die Zeiten haben sich geändert: Einst befand sich vor dem Tor ein tiefer Graben, den man auf einer Brücke überquerte. Zu anderen Zeiten war das Martinstor ein Gefängnis für Schuldner. Heutzutage läuft man zu Fuß oder fährt mit der Straßenbahn hindurch und betritt damit die Stadt auf der Kaiser-Joseph-Straße. Im Tor ist nun ein McDonalds untergebracht. ...
    Weniger
  11. Altes Schloss Hohenbaden
    In KarteDetailsWeniger
    Alter Schlossweg 10 / Baden-Baden, Deutschland
    © 1eyeshut, shutterstock
    Altes Schloss Hohenbaden
    Das mittelalterliche Schloss Hohenbaden war einst der Sitz und das Herrschaftszentrum des Markgrafen von Baden. Heute ist es eine mystische Ruine mit einem grasbewachsenen, leeren Innenhof. Vom Turm hat man einen tollen Blick über die mittelalterlichen Gemäuer, Baden-Baden, die Rheinebene und die Vogesen. Da das Schloss am Westhang des Battert liegt, eignet es sich als guten Startpunkt für eine Wanderung am 567 m hohen Berg, an dessen Südseite sich auch ein Kletter- und Naturschutzgebiet befindet.
    Weniger
  12. Schloss Bonndorf
    In KarteDetailsWeniger
    Schlossstraße / Bonndorf im Schwarzwald, Deutschland
    © Jörgens.mi , Wikipedia
    Schloss Bonndorf
    Im Schloss Bonndorf dreht es sich nicht um Grafen und Ritter – sondern um die Narren! Die alemannische Fastnacht ist sehr beliebt im Schwarzwald und so ist es kein Wunder, dass es ein eigenes Fastnachts-Museum gibt. Die "Schloss-Narrenstube" im Schlossgewölbe beherbergt 400 Narrenfiguren in Miniatur von Theo Handy, 300 handgeschnitzte Holzmasken, Narrengewänder und Informationen zu Narrenvereinigungen. Ebenso sehenswert ist der barocke Festsaal im zweiten Obergeschoss, in dem regelmäßig Konzerte und Lesungen stattfinden.
    Weniger
Kultur und Museen im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Vitra Design Museum
    In KarteDetailsWeniger
    Charles-Eames-Straße 1 / Weil am Rhein, Deutschland
    © Mihai-Bogdan Lazar, shutterstock
    Vitra Design Museum
    Jeder Design-Fan sollte den direktesten Weg zum Vitra Design Museum wählen. Das weiße, verwinkelte Gebäude in Weil am Rhein präsentiert seit 1989 Ausstellungen und Workshops zum Thema Architektur und Design. Die Sammlung umfasst 7.000 Möbel und Nachlässe von namhaften Designern wie Charles und Ray Eames, Verner Panton und Alexander Girard. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig und ziehen dann als Wanderausstellung weiter in die großen Museen der Welt. Das Designmuseum zeigt, dass es mehr gibt als Vitra-Stühle. Einen Teil der Sammlung kann man sich ...
    Weniger
  2. Augustinermuseum
    In KarteDetailsWeniger
    Augustinerplatz 1-3 / Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © Jörgens.mi , Wikipedia
    Augustinermuseum
    Allein das Gebäude ist Kunstgeschichte pur: Das Augustinermuseum war im 14. Jahrhundert eine Klosterkirche, im 19. Jahrhundert das erste Stadttheater Deutschlands und wurde ab 1909 zu einem Museum umgebaut. All das lohnt es sich im Hinterkopf zu haben, wenn man in der zentralen Halle steht und zu den Wasserspeiern und Steinskulpturen hinaufschaut, die von den 12 m hohen Wänden hängen. Das ist ziemlich beeindruckend. Die Sammlung des Augustinermuseums umfasst Skulpturen, Gemälde, Gold- und Silberschmiedekunst vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert ...
    Weniger
  3. Museum Frieder Burda
    In KarteDetailsWeniger
    Lichtentaler Allee 8b / Baden-Baden, Deutschland
    © g215, shutterstock
    Museum Frieder Burda
    Inmitten der romantischen Parkanlage und Flaniermeile Lichtentaler Allee von Baden-Baden steht seit 2004 das gradlinige Kunstmuseum Frieder Buda. Wenn man sich im Museum befindet, ist man nicht wie so oft in Museen von der Außenwelt ausgeschlossen, sondern hat durch die vielen Fenster einen guten Blick auf die Parkanlage. Im Gegenzug fällt viel Licht in die Ausstellungsräume. Während man die Kunstwerke des 20. und 21. Jahrhunderts betrachtet, von Picasso zu Beckmann läuft, verliert man also nie das Gefühl für den Ort, an dem man sich befindet: in ...
    Weniger
  4. Badisches Landesmuseum
    In KarteDetailsWeniger
    Schlossbezirk 10 / Karlsruhe, Deutschland
    © Dwra, shutterstock
    Badisches Landesmuseum
    Im Karlsruher Schloss befindet sich seit 1921 das Badische Landesmuseum. Auf vier Stockwerken präsentiert das kulturhistorische Museum seine Sammlung aus Kunst und historischen Lebenswelten von der Ur- und Frühgeschichte über antike Kulturen, das Mittelalter und die Barockzeit bis hin zum 21. Jahrhundert. Teil der Sammlung ist auch die Karlsruher Türkenbeute des Marktgrafen Ludwig Wilhelm von Baden, die er 1691 aus dem Osmanischen Reich mitbrachte.
    Weniger
  5. Deutsches Uhrenmuseum
    In KarteDetailsWeniger
    Robert-Gerwig-Platz 1 / Furtwangen im Schwarzwald, Deutschland
    © Museumsfoto - Deutsches Uhrenmuseum, Wikipedia
    Deutsches Uhrenmuseum
    Im 19. und 20. Jahrhundert war der Schwarzwald das Zentrum der deutschen Uhrenproduktion. So ist es kein Wunder, dass in der Heimat der Kuckucksuhr das deutsche Uhrenmuseum steht. In Furtwangen findet man nicht nur die Uhrenproduktion des Schwarzwalds vor, sondern erhält auch Einblicke in die Entwicklungsgeschichte von Uhren, verschiedenen Zeitrechnungen und Zeitvorstellungen. Insgesamt umfasst die Sammlung 8.000 Uhren. Das Besondere ist, dass es sich dabei nicht nur um preislich hochwertige Exemplare handelt, sondern auch um einfache ...
    Weniger
  6. Schwarzwälder Skimuseum
    In KarteDetailsWeniger
    Erlenbrucker Straße 35 / Hinterzarten, Deutschland
    © Ardenvis, shutterstock
    Schwarzwälder Skimuseum
    Die Geschichte des Schwarzwaldes lässt sich gut anhand des lokalen Wintersports erzählen. Das dachte sich Olympiasieger Georg Thoma, als er das Schwarzwälder Skimuseum 1997 in Hinterzarten initiierte. Auf zwei Ebenen findet man die ganze Schwarzwälder Skigeschichte vom Holzski bis zum Snowboard, von Skivereinen bis zur Skimode. Die einzelnen Disziplinen Alpin, Nordische Kombination und Skispringen haben jeweils ihre eigenen Räume. Skifilme, alte Fotos, Gemälde, Pokale und Porträts einzelner Sportler wie Georg Thoma und Christl Cranz präsentieren ...
    Weniger
Familienurlaub im Schwarzwald
Liste
Karte
  1. Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
    In KarteDetailsWeniger
    Gutach im Breisgau, Deutschland
    © H. Zell, Wikipedia
    Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
    Wie sah wohl der Alltag in den letzten 400 Jahren im Schwarzwald aus? Im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof geht man auf Zeitreise und sieht, wie die Schwarzwaldbauern damals arbeiteten und lebten. Auf dem 5,5 Hektar großen Gelände befinden sich einige Schwarzwaldhäuschen mit verschiedenen Funktionen: Unter anderem gibt es hier eine Hammerschmiede, eine Werkstatt und eine Backhütte. Die Getreidemühle von 1609 mahlt immer noch dreimal täglich. Handwerker zeigen ihr Kunstwerk von der Bollenhutanfertigung bis zum Strohflechten. Mitmachen ist erwünscht! ...
    Weniger
  2. Sauschwänzlebahn
    In KarteDetailsWeniger
    Bahnhofstraße 1 / Blumberg, Deutschland
    © Fritz Pflüger, Schwarzwald Tourismus
    Sauschwänzlebahn
    Mit einer alten, rauchpaffenden Lokomotive rattert man auf der Sauschwänzlebahn durch den südlichsten Schwarzwald – durch sechs Tunnel hindurch und auf vier hohen Brücken über tiefe Täler. Die Sauschwänzlebahn ist eine 25 km lange Zugstrecke vom Blumberg-Zollhaus bis Weizen. 231 Höhenmeter überwindet die Museumsbahn. Aus dem Fenster sieht man die Wutachschlucht und bei gutem Wetter sogar die Alpen. Die Fahrt ist aber nicht alles – davor lohnt sich ein Besuch des Eisenbahnmuseums. Auch eine Kombination aus Bahnfahrt und Wanderung ist ...
    Weniger
  3. Höllentalbahn
    In KarteDetailsWeniger
    Freiburg im Breisgau, Deutschland
    © Florian Jesse, Wikipedia
    Höllentalbahn
    Bequemer und eindrucksvoller zugleich lässt sich der Südschwarzwald kaum erkunden. Von Freiburg im Breisgau fährt die Höllentalbahn über Hinterzarten und Titisee bis nach Donaueschingen. Zwischen den Tunneln blitzt ein Highlight nach dem anderen auf. Man muss nur schnell aus dem Fenster gucken. Nachdem man Himmelreich passiert hat, sollte man nach zwei Tunneln aus dem rechten Fenster ein Stück zurückschauen, um das Hirschdenkmal auf dem Hirschsprungfelsen zu erspähen. Und nach einem weiteren Tunnel, dem Kehretunnel, der nach dem Bahnhof ...
    Weniger
  4. Hasenhorn Coaster-Rodelbahn
    In KarteDetailsWeniger
    Steinwasen 1 / Oberried, Deutschland
    © Drozdowski, shutterstock
    Hasenhorn Coaster-Rodelbahn
    Auf der Hasenhorn-Nordseite schlängelt sich die 2,9 km lange Rodelbahn des Hasenhorn Coasters den Hang hinunter. Ganz schön schnell fährt man über Wellen, lehnt sich in Kurven und rast durch drei Kreisel in das Tal hinunter bis an den Ortsrand von Todtnau. Die Doppelsesselbahn bringt Rodler und Mountainbiker, die den Todtnau Bikepark nebenan benutzen, bequem nach oben. Der Fahrspaß ist das ganze Jahr über möglich, sogar bei Schnee.
    Weniger
  5. Kandertalbahn 'Chanderli'
    In KarteDetailsWeniger
    Bahnhofstr. 15 / Kandern, Deutschland
    © Schwarzwald Tourismus
    Kandertalbahn 'Chanderli'
    Eine weitere Museumsbahn ist die Kandertalbahn: Sie schlängelt sich zwischen Haltingen und Kandern durch das schöne Kandertal. An jedem Bahnübergang bimmelt die schwarze Lok mit ihren roten und grünen Waggons bei Tempo 30 – gerne wird sie auch Bimmelbahn oder im Dialekt "Chanderli" genannt. Die Saison dauert von Mai bis Oktober. Im Mai verwandelt sich die Bahn auch zweimal in einen Weinexpress, bei dem unterwegs die guten Tropfen der hiesigen Weingüter ausgeschenkt werden.
    Weniger
  6. Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Rippoldsauer Str. 38a / Bad Rippoldsau-Schapbach, Deutschland
    © Canon Boy, shutterstock
    Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
    Auch wenn der Schwarzwald noch so undurchdringlich und märchenhaft wirkt, leben hier keine wilden Wölfe und Bären mehr. Doch es gibt den Alternativen Wolf- und Bärenpark. Das Projekt der Stiftung für Bären hat es sich zum Ziel gesetzt, Bären, die einst in Gefangenschaft lebten, ein neues Zuhause zu geben. Mittlerweile leben neun Braunbären, vierzehn Wölfe und zwei Luchse auf dem Gelände, die man auf einer Safari kennenlernt. Auf geführten Bärchen-Touren sehen die Kinder die Tiere und dürfen viele Fragen stellen. Spannend für jedermann ist die ...
    Weniger
  7. Dreiseenbahn
    In KarteDetailsWeniger
    Bahnhof / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © Bjorn Keith, shutterstock
    Dreiseenbahn
    Mitten durch den Hochschwarzwald fährt die Dreiseenbahn. Bei der knapp halbstündigen Fahrt genießt man wunderbare Ausblicke auf den populären Titisee, den idyllischen Windgfällweiher und den größten Badesee des Schwarzwaldes, den Schluchsee. Die Strecke lässt sich sowohl mit dem normalen Linienverkehr als auch mit historischen Zügen zurücklegen. Letzteres sind alte Dampfloks, die als Museumsbahn eine kleine Zeitreise entlang der Seen unternehmen. Dabei trägt das Zugpersonal die blauen Uniformen aus den 50er Jahren.
    Weniger
  8. Erdmannshöhle Hasel
    In KarteDetailsWeniger
    Wehrer Straße 25 / Hasel, Deutschland
    © Rainer Lippert, Wikipedia
    Erdmannshöhle Hasel
    Wie wäre es mit einem Ausflug unter die Erdoberfläche? Vor allem an sehr heißen Tagen ist die zwei km lange Erdmannshöhle Hasel richtig angenehm und spannend für die ganze Familie. Einst sollen in der Tropfsteinhöhle, die eine der ältesten in Deutschland ist, Erdmännchen gelebt haben. Heutzutage kann man einen 350 m langen Teil besuchen. Deutschlands größter und ältester Tropfstein befindet sich hier. Mit einer Größe von 4 m, einem Durchmesser von 2 m und einem Alter von etwa 135.000 Jahren schaffte er es sogar in das Guinness-Buch der Rekorde.
    Weniger
  9. Albtalbahn
    In KarteDetailsWeniger
    Bahnhofplatz 1a / Karlsruhe, Deutschland
    © MCMC, Wikipedia
    Albtalbahn
    Mit der Albtalbahn unternimmt man eine Zeitreise durch den Nordschwarzwald. Nicht nur die Dampflok ist aus einer anderen Zeit, sondern auch die Gebäude, die man auf der Zugfahrt durch das Fenster entdecken kann. Los geht es am Karlsruher Hauptbahnhof, der 1913 gebaut wurde. Noch älter ist das Schloss von Ettlingen. Reste der Burganlage stammen aus dem 13. Jahrhundert. Das heutige Barockschloss aus Sandstein wurde 1733 fertiggestellt. Mit der qualmenden Dampflock überquert man die Alb. In Frauenalb-Schielberg erhascht man einen Blick auf die Ruine ...
    Weniger
  10. Barfusspark Dornstetten
    In KarteDetailsWeniger
    Silberwaldstraße / Dornstetten, Deutschland
    © Andrii Orlo, shutterstock
    Barfusspark Dornstetten
    Bitte einmal die Schuhe ausziehen! Die ersten Schritte sind wahrscheinlich noch zaghaft. Barfuß läuft man über Holz, Steine, Rindenmulch, Gras, Lehm und durch Wasser auf dem 2,4 km langen Rundweg im Barfußpark Dornstetten. Das ist nicht alles: Kinder toben sich barfuß mit Riesenstelzen aus und tollen in der Wasserspielanlage, auf dem Kletterfelsen und auf dem Riesentrampolin. Das fühlt sich nach den ersten vorsichtigen Schritten nicht nur wunderbar frei an, sondern ist auch noch gesund. Danach möchte man die Schuhe gar nicht mehr anziehen.
    Weniger
  11. Sommerrodelbahn Gutach
    In KarteDetailsWeniger
    Singersbach 1a / Gutach im Breisgau, Deutschland
    © Soldt, iStock
    Sommerrodelbahn Gutach
    Die Sommerrodelbahn Gutach macht wirklich in jedem Alter Spaß – vor allem aber Kinder haben die größte Freude daran. Mit dem Lift geht es bequem hinauf zur Bergstation, um dann 1.150 m im Bob über Wiesen und und zwischen Bäumen hinunterzusausen. Durch Tunnel hindurch, über Jumps hinweg und in Schräglage die Kreisel entlang – die Geschwindigkeit bestimmt man selbst. Da Kinder unter 8 Jahren nur in Begleitung einer älteren Person fahren dürfen, gibt es auch zweisitzige Schlitten für die rasante Fahrt.
    Weniger
Schwarzwald aktiv: Anbieter und Sportstätten
Liste
Karte
  1. Baumwipfelpfad Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Peter-Liebig-Weg 16 / Bad Wildbad, Deutschland
    © Nadezda Murmakova, shutterstock
    Baumwipfelpfad Schwarzwald
    Hoch über die Wipfel des Naturparks Schwarzwald gelangt man auf dem Baumwipfelpfad oberhalb von Bad Wilbach. Dabei begibt man sich gefühlt auf Augenhöhe mit den Buchen, Tannen und Fichten. In 10 m Höhe spaziert man auf einem Holzsteg über dem Waldboden. Das erinnert an einen Mix aus Moorblanken und Kletterpark. Architektonisch wird es noch spannender, wenn man den 40 m hohen Aussichtsturm auf dem Gipfel des Sommerberges erreicht, der wie eine Wendeltreppe hinaufführt. Der Ausblick ist fantastisch: rundherum der natürlich wachsende Naturpark ...
    Weniger
  2. Hochfirstschanze
    In KarteDetailsWeniger
    Bahnhofstraße / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © Taxiarchos228, Wikipedia
    Hochfirstschanze
    Europas größte Naturschanze befindet sich in Titisee-Neustadt: die Hochfirstschanze. Am Berg Hochfirst in 142 m Höhe gewannen schon Sven Hannawald, Christof Duffner und erst 2017 Richard Freitag den Weltcup. Eine Info-Tour führt in anderthalb Stunden an die wichtigsten Punkte der Schanze – von der Baugeschichte über den Aufsprungbereich zum Kampfrichterturm und dem Springerdorf, wo Trainer und Sportler während des Wettkampfes unterkommen. Richtig spektakulär ist es allerdings, den Skispringern bei einem der Wettbewerbe im Winter zuzuschauen und ...
    Weniger
  3. Hirschgrund Zipline Area Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Heubach 62 / Wolfach, Deutschland
    © Mike_O, shutterstock
    Hirschgrund Zipline Area Schwarzwald
    Mit der Hirschgrund Zipline fliegt man gleich siebenmal durch den Schwarzwald. Ort des Abenteuers ist Heubachtal bei Schiltach. Mit einem Klettergurt klickt man sich an das Stahlseil, um dann durch das Kinzigtal über Hügel, Täler und Bäche zu sausen. Schmale Wanderpfade verbinden die sieben Ziplines. Die längste Zipline ist übrigens die Gründlebahn, auf der man in 83 m Höhe 570 m lang fliegt. Dabei erreicht man mitunter sogar 60 km/h.
    Weniger
  4. Bikepark Todtnau
    In KarteDetailsWeniger
    Brandenbergstraße 2 / Todtnau, Deutschland
    © Tobias Arhelger, shutterstock
    Bikepark Todtnau
    Mitten im Schwarzwald wartet der Bikepark Todtnau mit einer Downhill- und einer Freeride-Strecke auf Mountainbike-Profis. Erst geht es gemütlich mit dem Sessellift hinauf auf das Hasenhorn. Auf der 2,7 km langen Downhill-Strecke sausen Könner mit Bike und Schutzkleidung über Wurzeln, Steinstufen, Schieferplatten und steile Hänge hinunter. 2015 fanden auf dieser Strecke die Deutschen Meisterschaften im Downhill statt. Die Freeride-Strecke "Wildride" ist mit ihren Tables, Wellen und Anliegern sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet. Vor Ort ...
    Weniger
  5. SUP Titisee
    In KarteDetailsWeniger
    Strandbadstraße 15 / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © moreimages, shutterstock
    SUP Titisee
    Ob sportlich oder leger: Mit einem SUP – einem Stand-up-Paddle-Board – lässt sich der Titisee im selbstgewählten Tempo erkunden. Dabei steht man auf einem breiten Surfbrett und bewegt sich mit Hilfe eines Stechpaddels voran. Die Action Forest SUP-Station verleiht SUPs und Schwimmwesten. Start ist das Strandbad Titisee, und von dort paddelt man am Ufer entlang oder einmal quer durch die Mitte durch. Wer lieber sitzt, wählt eines der Sit on Top Kajaks aus.
    Weniger
Ausflüge und Unternehmungen bei schlechtem Wetter
Liste
Karte
  1. Galaxy Badeparadies Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Am Badeparadies 1 / Titisee-Neustadt, Deutschland
    © Kateryna Mostova, shutterstock
    Galaxy Badeparadies Schwarzwald
    Sollte das Wetter mal nicht so gut mitspielen, ist das Galaxy Badeparadies Schwarzwald in Titisee-Neustadt der ideale Ort, um sich aufzuwärmen. Das geht entweder schnell und rasant mit den 20 Rutschen, einem Wellenbad, Sprungtürmen und einem Sportbecken im Galaxy-Bereich – oder man relaxt in einer der vielen Saunen in der Wellnessoase. Genauso entspannend ist es in der Palmenoase, wo 200 Palmen aus der Südsee stehen. Wenn man durch das das 33 °C warme Wasser gleitet, sieht man durch die große Glasfront grüne Hügel und Schwarzwaldtannen. Das fühlt ...
    Weniger
  2. Friedrichsbad
    In KarteDetailsWeniger
    Römerplatz 1 / Baden-Baden, Deutschland
    © Horst Lieber, shutterstock
    Friedrichsbad
    Das Friedrichsbad ist ein Traum von einem Badetempel. An 17 Stationen kann sich der Körper bei römisch-irischer Badekultur entspannen: das bedeutet einen Wechsel an unterschiedlich warmen römischen Thermalbädern und irischen Heißluftbädern. Unter der sagenhaften Kuppel, in den hohen Räumen und umgeben von handbemalten Majolika-Kacheln relaxt man wunderbar. Statuen posen so textilfrei wie die Gäste am Rande der Thermalbecken, und es fühlt sich an, als schreibe man immer noch das Jahr der Eröffnung 1877. Schon damals galt das Friedrichsbad als eines ...
    Weniger
  3. Caracalla-Therme
    In KarteDetailsWeniger
    Römerplatz 1 / Baden-Baden, Deutschland
    © Horst Lieber, shutterstock
    Caracalla-Therme
    Östlich des historischen Friedrichsbades liegt die Caracalla-Therme. Sie wurde 1985 eröffnet und ist nicht so mondän wie ihr Thermalnachbar, aber moderner, heller und freizeittauglicher. Im heilenden 34 °C warmen Thermalwasser lässt man sich unter einer prächtigen Kuppel im Innenbecken und unter freiem Himmel im Außenbecken treiben. Strömungskanäle, Sprudelbänke und Massagedüsen entspannen den Körper automatisch. Noch dazu gibt es Solarien, Fitness und Sauna und Kneippbecken, die den Kreislauf in Schwung bringen. Besonders toll sind die warmen ...
    Weniger
  4. Glasbläserei im Schwarzwald
    In KarteDetailsWeniger
    Glashüttenweg 4 / Wolfach, Deutschland
    © FreeProd33, shutterstock
    Glasbläserei im Schwarzwald
    Es gibt fünf Glasbläsereien im Schwarzwald. Die Dorotheenhütte in Wolfach ist besonders spannend. Sie ist nicht nur eine der letzten aktiven Mundblashütten des Schwarzwaldes, in der man den Handwerkern zuschauen kann, wie sie Glasformen herstellen, schleifen und gravieren – man kann sogar selbst mitmachen. Unter Anleitung stellt man seine eigene Vase her. Inspiration gibt es beim Glasmuseum, in dem die Geschichte des Glases über 2000 Jahre ausgestellt ist. Im Gläserland kann man Glas in all seinen Formen – seien es Vasen, Tiere oder Schalen ...
    Weniger
  5. Badisches Landesmuseum
    In KarteDetailsWeniger
    Schlossbezirk 10 / Karlsruhe, Deutschland
    © Dwra, shutterstock
    Badisches Landesmuseum
    Im Karlsruher Schloss befindet sich seit 1921 das Badische Landesmuseum. Auf vier Stockwerken präsentiert das kulturhistorische Museum seine Sammlung aus Kunst und historischen Lebenswelten von der Ur- und Frühgeschichte über antike Kulturen, das Mittelalter und die Barockzeit bis hin zum 21. Jahrhundert. Teil der Sammlung ist auch die Karlsruher Türkenbeute des Marktgrafen Ludwig Wilhelm von Baden, die er 1691 aus dem Osmanischen Reich mitbrachte.
    Weniger

Etliche Highlights befinden sich im Südschwarzwald, so dass man auch mit wenig Zeit viele davon sehen kann – von den höchsten Bergen im Hochschwarzwald bis hin zu glitzernden Badeseen, tiefen Schluchten und rauschenden Wasserfällen. Im Nordschwarzwald verbindet man an einem Tag hübsche Altstädte mit einem See- und Bergspaziergang.

Must-Sees für den Schwarzwald-Kurztrip 

An den grünen Rücken des Schwarzwaldes schmiegen sich hübsche Kleinstädte und Dörfer. Sie eignen sich als Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen und Skiausflüge und sind auch selbst wunderbare Ausflugsziele. In den Altstädten treffen schiefe Fachwerkhäuser auf kleine Gassen, und es gibt hübsche Cafés und Restaurants zu entdecken.

Die schönsten Urlaubsorte im Schwarzwald

Die Berge des Schwarzwaldes bieten eine herrliche Bandbreite an Ausblicken. Durch die Lage im Dreiländereck überblickt man nicht nur Süddeutschland, sondern schaut sogar bis nach Frankreich und in die Schweiz hinüber. Oder man blickt ganz tief in den Schwarzwald hinein zu den Seen und Tälern und beginnt dann mit den Erkundungen zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder auf Skiern, Snowboards und Schlitten.

Die schönsten Berge im Schwarzwald 

Tipps und Empfehlungen unserer Premium-Partner vor Ort: Die besten Hotels, Sehenswürdigkeiten, Restaurants & Co. Premium-Partner Schwarzwald

Da der Schwarzwald vor etwa 12.000 Jahren von einer großen Eisschicht überzogen war, blieben etliche kesselförmige Vertiefungen zurück, sprich: herrliche Seen, die im Sommer zum Baden und Bootsfahren einladen. Zu Recht berühmt und beliebt sind der Titisee und der Schluchsee im Süden und der Mummelsee im Norden. Ganzjährig laden sie zu entspannten Seerundgängen ein. Auch die Wasserfälle des Schwarzwaldes sind bekannt; sowohl die Todtnauer als auch die Triberger Wasserfälle zählen zu den höchsten in Deutschland und sind einen Besuch mehr als wert. Im Winter erstarren die Wassermassen teilweise wieder zu Eis und erinnern an ihre vorzeitlichen Anfänge.

Seen und Wasserfälle im Schwarzwald 

In den unterschiedlichen Landschaften zeigen sich die vielen Seiten des Schwarzwaldes. Romantisch abenteuerlich ist es in den tiefen Schluchten, natürlich und still im Hochmoor, beflügelnd aussichtsreich auf den Panoramastraßen und prachtvoll glänzend auf der Flaniermeile aus einer anderen Zeit.

Landschaftliche Highlights im Schwarzwald 

Wer alte Gemäuer liebt und sich königlich fühlen möchte, ist im Schwarzwald richtig. Hier gibt es viele alte Schlösser, Burgen und Klöster, die Geschichten vom Mittelalter bis in die Gegenwart erzählen – von Markgrafen, Mönchen, Bauern und Narren.

Schlösser, Burgen & Klöster im Schwarzwald 

Die Museen des Schwarzwaldes sind über seine Waldgrenzen bekannt. Beachtliche kunsthistorische Sammlungen findet man im Badischen Landesmuseum und im Augustinermuseum. Beide befinden sich auch noch unter besonderen Dächern: das erstgenannte ist im Karlsruher Schloss untergebracht und das zweite in einer ehemaligen Klosterkirche in Freiburg. Auch die Gegenwartskunst ist prominent vertreten: zeitloses und modernes Design findet man im Vitra Museum in Weil der Stadt, und das Museum Frieder Burda zeigt zeitgenössische Kunst entlang der Lichtentaler Allee in Baden-Baden. Nicht zeitlos, sondern zeitaufgeladen ist das Deutsche Uhrenmuseum, wo nicht nur die Kuckucksuhr zu sehen und zu hören ist. Ein besonderer Tipp ist das Skimuseum in Hinterzarten.

Kultur und Museen im Schwarzwald 

Ob Ausflüge mit der Dampflock, Tage im Freilichtmuseum, im Bärenpark oder in einer Tropfsteinhöhle, Fahrten auf der Rodelbahn oder die Herausforderung des Barfußlaufens – im Schwarzwald können sich Kinder mit ihren Eltern austoben. Zeitreisen sind inklusive.

Familienurlaub im Schwarzwald 

Zwischen beschaulichen Wanderpfaden und idyllischen Tälern wartet die Action. Bei der Hirschgrund-Zipline rauscht man 83 m über dem Waldboden zur anderen Seite des Tales und kann mitunter 60 km/h erreichen. Sehr rasant und konzentriert geht es auch im Bikepark Todtnau zu: die Downhillstrecke ist nur für Mountainbikeprofis, auf den „Wildride“ dürfen auch Anfänger. Oder doch mal Zorbing ausprobieren? Das wird im Sommer auf der Hochfirstschanze angeboten. Architektonisch eindrucksvoll ist der Baumwipfelpfad Schwarzwald: vom wendeltreppenartigen Aussichtsturm überblickt man den Naturpark Schwarzwald. Und was macht man, wenn man den Trubel an den Ufern des Titisees hinter sich lassen möchte? Man schnappt sich ein Standup-Paddle-Board oder ein Sit-on-Kajak und paddelt so schnell wie möglich auf den See hinaus.

Schwarzwald aktiv: Die besten Aktivitäten für Sport- und Outdoor-Fans 

Auch wenn die meisten Aktivitäten im Schwarzwald draußen stattfinden, muss man sich nicht allen Launen der Natur aussetzen. Wenn es zu stark regnet oder zu kalt ist, flüchtet man sich in warme, heilende Thermalbäder, besucht eine Glasbläserei oder geht shoppen.

Ausflüge und Unternehmungen bei schlechtem Wetter 

Die besten Aktivitäten im Schwarzwald

Wandern am Feldberg
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
WandernDer Schwarzwald ist ein Wanderparadies und Deutschlands größtes Wandergebiet. Ein fast 24.000 km großes Wanderwegnetz führt gut beschildert auf die höchsten Gipfel, die tiefsten Täler, über Hochmoore und durch Schluchten hindurch.
Der Schwarzwald eignet sich bestens für Motorradtouren
© Lukas Gojda, shutterstock
MotorradtourenVor allem an sonnigen Wochenenden sind die Schwarzwaldstraßen gefüllt mit Motorradfahrern. Das stetige Auf und Ab, die vielen Kurven und das Panorama an Seen, dichtem Wald und Bergen ist besonders reizvoll auf den Zweirädern.
Schneeschuhwanderer
© Schwarzwald Tourismus
SchneeschuhwandernAuf verschneiten Wegen ist der Schwarzwald ganz still und idyllisch. Um ihn so zu erleben, schnallt man sich am besten die Schneeschuhe unter die Wanderschuhe, ergreift die Stöcke und stapft los.
Skilanglauf im Hochschwarzwald
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Skifahren & LanglaufIm Schwarzwald gibt es 84 Skigebiete mit 157 Skiliften und 151 Pistenkilometer – da schlägt das Herz der Wintersportler höher, egal ob Novizen oder Profis.
Rodeln mit Blick auf Todtnauberg
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Schlittenfahren & RodelnBreite Berghänge und schmale, kurvige Wege verwandeln den Schwarzwald in ein Rodelgebiet. Man bringt seine eigenen Schlitten und Snow-Tubes mit oder leiht sich welche aus.
Rafting im Schwarzwald
© Strahil Dimitrov, shutterstock
RaftingZwei Wildwasserstrecken im Schwarzwald eignen sich ziemlich gut fürs Rafting. Die 72 km lange Murg fließt durch den Nordschwarzwald. Auf einigen Strecken verwandelt sie sich in einen Wildfluss.
Radler Entenburg Pfohren Donaueschingen
© Fototeam Vollmer
RadwegEgal, ob Mountainbiken, Rennradeln, Genussradfahren oder Tourenradler – im Schwarzwald findet jeder Fahrradfahrer seine Strecke. Die vielen Höhenmeter fordern natürlich heraus, belohnen jedoch mit weiten Aussichten und rasanten Abfahrten.
© Anna_Pustynnikova, shutterstock

Essen & Trinken im Schwarzwald

Im Schwarzwald isst man richtig gut und je nach Geschmack und Geldbeutel nobel oder bürgerlich. Ganze 29 Sterne-Restaurants mit insgesamt 37 Michelin-Sternen befinden sich in Deutschlands Dreiländereck. Außerdem liegen überall urige Gasthöfe verstreut, die gute regionale Küche servieren – von der Kartoffelsuppe über den Flammkuchen, den Wurstsalat, die Kutteln und das Schäufele bis hin zu Forellen. Wildgerichte sind auf jeder Speisekarte zu finden, was kein Wunder ist bei all den Rehen, Hirschen und Wildschweinen in den Wäldern. Dazu passen die regionalen Biere und die badischen Weine, die rund um den Schwarzwald angebaut werden.

Hunger? Mehr Infos zu Essen und Trinken im Schwarzwald

© jcrosemann, iStock

Wetter & Klima im Schwarzwald

Aufgrund der vielen Erhebungen und Täler ist das Klima im Schwarzwald regional sehr unterschiedlich. Je mehr du dich in Richtung Rhein begibst, desto wärmer wird es beispielsweise. Die Westhänge des Gebirges gehören zu den sonnigsten Gebieten in Deutschland. In den Bergen kommt es deutlich häufiger zu Niederschlägen, insbesondere rund um die Hornisgrinde. Da das Wetter in den Hochlagen schnell umschlagen kann, sollte man stets eine angemessene Ausrüstung mitnehmen. An etwa 100 Tagen im Jahr sind die Gipfel des Schwarzwalds mit Schnee bedeckt und ideal zum Skifahren. In den niederen Lagen, z. B. in Freiburg, kannst du im Sommer mit etwa 25°C Höchsttemperatur rechnen. Im Frühjahr und Herbst liegen die Werte bei ca. 15°C bis 20°C, im Winter bei maximal 6°C am Tag.

Temperaturen, Sonnenstunden und das aktuelle Wetter im Schwarzwald

Beste Reisezeit: Wandern, Sightseeing oder Skifahren

Stadtrundgänge und Sightseeing sind am besten zwischen April und Anfang Oktober möglich. Dann herrschen angenehme Temperaturen. Im April, August und September sind die Niederschlagsraten besonders gering.

Zum Wandern und für andere Outdoor-Aktivitäten suchst du dir am besten den Sommer oder den beschaulichen Herbst aus. Im September kannst du dich bei Ausflügen über die traumhafte Laubfärbung freuen. Auch die späten Frühlingsmonate haben mit milden Werten ihren Reiz.

Die Wintersportsaison beginnt bereits Ende November, wobei zwischen Dezember und Anfang März die besten Voraussetzungen zum Skifahren und Snowboarden herrschen.

Kulturevents und Museen warten das gesamte Jahr über auf dich. Zwischen Mai und Oktober finden die meisten Feste bzw. Hocks, wie sie in Baden genannt werden, statt.

Reisehighlights für den Schwarzwald im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

© justhavealook, shutterstock

Anreise in den Schwarzwald

Mit gleich vier wichtigen Autobahnen ist der Schwarzwald perfekt an das Straßennetz in Deutschland und darüber hinaus angeschlossen. Auch von der Schweiz und Österreich erreichst du die Region schnell mit dem Auto. Diese guten Voraussetzungen nutzen ebenfalls Fernbusse und öffentliche Verkehrsmittel in der Region. Alternativ kannst du auf den Schienenverkehr zurückgreifen.

Anreise mit dem Auto

Mehrere Autobahnen bieten dir eine günstige Anbindung aus deutschen, schweizerischen und österreichischen Städten in den Schwarzwald. Innerhalb der Region kannst du diverse Ferienstraßen mit zahlreichen Attraktionen entlang der Strecke befahren.

Alle Informationen zur Anreise mit dem Auto

In den Schwarzwald reisen mit Bus oder Bahn

Karlsruhe und Freiburg bieten dir die besten überregionalen Anbindungen an den Schwarzwald. Du kannst aus deutschen, schweizerischen und österreichischen Städten beispielsweise Fernbusse buchen oder mit der Bahn anreisen. In Freiburg angekommen, bieten sich dir etliche Regionalverbindungen.

Alle Informationen zur Anreise mit Bus oder Bahn

Vor Ort im Schwarzwald

Im Schwarzwald kannst du die zahlreichen Regionalbahn- und Busverbindungen nutzen oder flexibel einen Mietwagen nehmen. Mit dem Auto entdeckst du unabhängig die malerischen Täler und Gebirgshänge. Innerhalb der Gemeinden sind Taxis ein praktisches Mittel, um von A nach B zu kommen.

Alle Informationen zur Reise vor Ort im Schwarzwald

© Stadt Laufenburg, Schwarzwald Tourismus

Events & Feiertage im Schwarzwald

Januar

Der Silvesterabend wird im Schwarzwald zünftig gefeiert. In den Dörfern ziehen die Menschen gemeinsam auf die Marktplätze, lassen Sektkorken knallen und schießen Feuerwerke in den Nachthimmel. Üblich ist es zudem, sich gemeinsam mit Freunden und Verwandten in eine Berghütte zurückzuziehen, den Kamin anzufeuern und ein üppiges Festmahl zu genießen. Städte wie Freiburg sind für ausschweifende Partys bekannt.

Das Fest erinnert an die Ankunft der drei Weisen aus dem Morgenland in Bethlehem an der Krippe Jesu. Viele gläubige Schwarzwälder besuchen an diesem Tag die Gottesdienste.

Februar

Der Karneval wird im Schwarzwald zumeist Fasnet genannt. Im Gegensatz zu den bunten rheinländischen Umzügen zieht man hier mit traditionellen Holzmasken zu treibenden Rhythmen und über Jahrhunderte gepflegten Narrensprüchen durch die Straßen. Viele der Masken werden in der Region in Handarbeit geschnitzt und geben dem Fest einen mittelalterlichen Flair. Zu den Hochburgen der Fasnet im Schwarzwald gehören Freiburg, Rottweil und Villingen.

Events im Schwarzwald: Fastnet und Schwarzwald Marathon

März

In den Wäldern der Region macht das Ostereiersuchen richtig Spaß. Familien durchstreifen mit ihren Kindern die Natur, auf der Suche nach Geschenken. Beliebt ist es außerdem, an den Osterfeuern teilzunehmen und ein gemeinsames Festmahl zu genießen.

April

Pünktlich zum 1. Mai lädt Freiburg im Breisgau zum Frühlingsfest ein. Bereits einige Tage zuvor treten Bands auf und begeistern die herbeigeströmte Menge kostenfrei. Das Familienfest wird von Reitwettbewerben und einem Kunsthandwerkermarkt begleitet.

Mai

Im stark linkspolitisch ausgerichteten Freiburg spielt der Tag der Arbeit eine bedeutsame Rolle. Kundgebungen, Demonstrationen, aber auch Partys und studentische Soli-Feiern prägen dieses Event. Bereits in der Nacht des 31. Aprils machen viele Diskotheken mit Themenabenden nach dem Motto „Tanz in den Mai“ ein.

Am Muttertag organisiert die Gemeinde Hausach jedes Jahr ein Frühschoppenkonzert um 11.00 Uhr. Nach dem Mittag öffnen die Geschäfte und bieten auch am Sonntag ihre Waren an. Auf dem Klosterplatz kannst du regionale Küche probieren. Ein Jahrmarkt mit diversen Fahrgeschäften sorgt für gute Stimmung bei Groß und Klein.

Das Himmelfahrtsfest ist aufgrund der angenehmen Frühlingstemperaturen ein beliebter Ausflugstag. Am frühen Morgen bricht man auf, wandert verschiedene Routen und organisiert Picknicks am Wegesrand. Gefüllt sind darüber hinaus die vielen Biergärten, Berghöfe und Landgaststätten.

Die Verteilung der heiligen Hostien als der Leib Christi und des Messweins als das Blut des Heilands ist ein wichtiges Ritual zu Fronleichnam. Zu dem katholischen Fest gehören darüber hinaus feierliche Prozessionen.

Auch zu Pfingsten geht es für viele Menschen im Schwarzwald in die Natur. Beliebte Ziele sind z. B. die Spitze des Feldbergs oder der Titisee. Christliche gläubige besuchen die Gottesdienst

Juni

Lanzengefechte, Schwertkämpfe, Feuer-Pois und Gaukler machen die Ritterspiele zu Ehren des Königs Maximilian zu einem kulturellen Highlight mit mittelalterlichem Flair. Gefeiert wird das Spektakel jedes Jahr am dritten Juniwochenende in Horb am Neckar. Die Wettkämpfe in voller Rüstung werden von Musik, Spielen für die Kinder, gutem Essen und einem Festumzug begleitet.

August

In den ersten beiden Augustwochen kommen die Winzer aus dem Schwarzwald nach Freiburg und bieten im Historischen Kaufhaus ihre Produkte an. Weinkost bedeutet selbstverständlich auch, dass du dich durch das breite Sortiment probieren und mehr über Anbau- und Verarbeitungsverfahren erfahren kannst.

September

Mit einer großen Rede und Musik auf dem Rathausplatz beginnt an einem Samstag Ende September das Landelinsfest in Ettenheimmünster. Höhepunkt ist der Sonntag, an dem bereits um 09.00 Uhr in der Wallfahrtskirche St. Landelein ein Gottesdienst mit anschließender Reiterprozession abgehalten wird. Nach der Pferdesegnung wird weltliche Musik gespielt, an Ständen werden regionale Gerichte und Bier verkauft. Die Feierlichkeiten dauern bis zum Montagabend.

Ende September beginnt man im Schwarzwald mit dem Viehabtrieb. Die Kuhherden kommen mit lautem Glockengeläut von den Almen herab in das Tal. Das Ereignis wird z. B. in Oberried mit der Alemannischen Woche, gutem Essen und einem bunten Kulturprogramm gefeiert.

Oktober

Am 3. Oktober gedenkt ganz Deutschland der Wiedervereinigung im Jahr 1990. In den Städten des Schwarzwalds geht man am Vortag gerne aus und nutzt die Gelegenheit, nach einer langen Feier ausschlafen zu können.

Seit Ende der 60er Jahre findet am zweiten Wochenende im Oktober der Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen statt. Die Strecke verläuft traditionell über den Weiler Hubertshofen, zur Brändbachtalsperre und wieder zurück. Zusätzlich wird ein Halbmarathon organisiert.

Events im Schwarzwald: Fastnet und Schwarzwald Marathon 

Zwei Tage lang besinnt man sich in Rust auf Tradition und Geschichte. Auf dem Kilwimarkt kannst du Ende Oktober frische Bauernprodukte einkaufen, dir Anekdoten von Erzählern anhören und an Wettbewerben teilnehmen.

November

Zu dem katholischen Fest erwarten dich vielerorts Prozessionen und Gottesdienste. Gläubige pflegen die Gräber ihrer Angehörigen für das darauffolgende Allerseelenfest.

Dezember

Am Heiligen Abend wird meist im Familienkreis gegessen und man übergibt sich gegenseitig die Geschenke. Viele Schwarzwälder besuchen zudem die Mitternachtsmesse. Die beiden Feiertage am 25. und 26. Dezember stehen im Zeichen von Besinnlichkeit und familiärer Harmonie. Auf den Tisch kommen typische Spezialitäten der Region: Schwarzwälder Schinken, Bauernbrot und Kirschtorte zum Nachtisch.

© justhavealook, iStock

Gut zu wissen

Hochschwarzwald Card

Wenn man zwei Nächte in einer der ausgewählten Hochschwarzwald-Unterkünfte bucht, bekommt man die HochschwarzwaldCard gratis dazu und erhält freien Eintritt in über 100 Attraktionen. Dafür wählt man erst einen der 380 teilnehmenden Gastgeber aus, bei denen man den Urlaub verbringen möchte. Die Hotels, Ferienwohnungen, Bauernhöfe und Campingplätze sind auf der Webseite des Hochschwarzwaldes aufgelistet. Die Karte ist für jeden gebuchten Urlaubstag und am An- oder Abreisetag gültig. Mit dieser Karte besucht man viele Attraktionen im Hochschwarzwald umsonst. So kann man täglich anderthalb Stunden im Badeparadies Schwarzwald gratis schwimmen oder mit dem Skipass des Feldberges die Piste herunter sausen. Weitere teilnehmende Attraktionen sind ebenso auf der Webseite zu finden.

© Sue Leonard Photography, shutterstock

Urlaub buchen

Hotels

Im Schwarzwald kannst du dich auf bezaubernde Stadthotels, Hotels mit Wellness – z. B. in den berühmten Kurbädern – aber auch abgeschiedene Pensionen hoch in den Bergen freuen. Ausgestattet sind die Häuser oft mit Restaurants, Sauna und vielen weiteren Extras.

Alle verfügbaren Hotels anzeigen

Handverlesene Hotels

Für einen romantischen Urlaub sind handverlesene Hotels die beste Option. Mit deinem Partner verbringst du gemeinsame Stunden in trauter Zweisamkeit hoch in den Bergen des Schwarzwalds. Traumhafte Aussichten, knisterndes Kaminfeuer und frische Höhenluft sind die Zutaten für einen perfekten Romantikurlaub.

Handverlesene Auswahl einzigartiger Hotels

Unternehmungen & Ausflüge im Schwarzwald

Der Sommer ist im Schwarzwald Wandersaison. Bricht alleine oder mit Freunden in die Natur auf und genieße das satte Grün in den Wäldern. Von der Kuppe des Feldbergs oder von der Hornisgrinde genießt du traumhafte Aussichten. Zwischen Dezember und März begibst du dich auf die exzellenten Skipisten von Hinterzarten und Umgebung.

Ausflugstouren im Schwarzwald buchen

Privatunterkünfte & Ferienwohnung Schwarzwald

Wenn du ein hohes Maß an Privatsphäre wünschst, sind Ferienwohnungen und Privatunterkünfte im Schwarzwald die richtige Wahl. Vorteilhaft ist zudem, dass du auf eine eigene Küche zurückgreifen kannst.

Private Unterkünfte im Schwarzwald finden

Mietwagen buchen Schwarzwald

Mit dem Mietwagen unternimmst du spannende Roadtrips auf den traumhaften Ferienstraßen des Schwarzwalds. Erkunde beispielsweise die Deutsche Uhrenstraße, die Schwarzwaldhoch- und tälerstraße oder die Schauinslandstraße.

Günstige Mietwagen für den Schwarzwald buchen

Nach oben