Seite teilen

Bodensee-Reiseführer

Vier Länder – ein See. Kaum eine Region in Deutschland hat so viel zu bieten wie der Bodensee. Am Nordufer ranken Weinreben fast bis an das Ufer des Bodensees heran, die von den Voralpen und dem Säntis beschützt zu sein scheinen. Entlang des Ufers, in Richtung Konstanz, finden sich kleine Fischerdörfer und herrliche Uferabschnitte, die zum Radfahren, Baden oder zu einer Schifffahrt einladen. Die Insel Mainau entführt in eine bunte Blumenoase und auf der Insel Reichenau schimmern grüne Salatköpfe so weit das Auge reicht. Auf der wohl bekanntesten Insel Lindau kann man durch enge Gassen flanieren und fühlt sich, dank der charmanten Architektur, in das Mittelalter zurückversetzt.

Was du in Kürze über den Bodensee wissen musst

Was zeichnet die Region aus?

Die Bodenseeregion ist so reizvoll, weil sie besonders vielseitig ist. In der Vierländerregion sind Kurztrips innerhalb Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Liechtenstein jederzeit möglich und das Klima ist geprägt durch den See sehr mild. Auch landschaftlich ist die Region abwechslungsreich: Ob auf‘s Wasser, in die Berge, auf eine der reizvollen Inseln – alles ist möglich. Naturliebhaber genießen ihren Urlaub hier ebenso wie Kulturliebende in den sehenswerten Städten mit hohem kulturellen Angebot.

Die beliebtesten Orte am Bodensee

Für wen ist ein Urlaub am Bodensee geeignet?

Durch seine Vielseitigkeit ist die Region ein lohnenswertes Ziel für fast jeden. Familien genießen hier die vielen Ausflugsziele und ein Bad im Sommer in den vielen Strandbädern. Naturliebhaber locken der See mit seinen vielen Inseln oder die nahegelegenen Berge. Wer kulinarisch oder kulturell genießen möchte, der besucht eine der vielen reizvollen Städte der Region mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, wie Konstanz, Lindau oder Überlingen. Die Region ist bekannt für seine tollen regionalen Spezialitäten sowie ihre Gourmetküche. Und wem der Sinn nach mehr Aktivität steht, der schwingt sich aufs Rad und erkundet den See mithilfe des Bodenseeradwegs oder nutzt das vielseitige Angebot an Wassersportmöglichkeiten.

Kurztrip: 2-Tages-Tour am Bodensee - die perfekte Route

Wie teuer ist es am Bodensee?

Unterkünfte sind eher im mittleren bis teurem Segment angesiedelt. Eine Ferienwohnung gibt es pro Nacht ab etwa 50 Euro, Hotelzimmer ab 80 Euro. Es gibt wenige Hostels, aber viele Campingplätze als Alternative. Einen Kaffee bekommt man in Seenähe ab 2,80 Euro, ein Hauptgericht ab 8,50 Euro. Je weiter man in das Hinterland kommt, umso günstiger wird es.

Wie groß ist die Region?

Es leben im internationalen Bodenseeraum etwa vier Millionen Menschen. Der Bodensee hat einen Umfang von 273 km und eine Fläche von ca. 536 km², die gesamte Region inklusive der gesamten Einzugsgebiete beträgt 14.456,6 km² und es grenzen drei Länder direkt an den See.

Der Bodensee misst an der tiefsten Stelle 251,14 m. Er ist mehr lang als breit: von West nach Ost beträgt die Ausdehnung 63 km, von Norden nach Süden 14 km. Das macht insgesamt eine Fläche von 536 km². Der See besteht eigentlich aus zwei – dem Ober- und dem Untersee. Sie werden unter anderem vom Rhein gespeist.

Deutschland, Österreich und die Schweiz grenzen direkt an den Bodensee, Liechtenstein zählt als viertes Land in die Bodenseeregion. Auf der deutschen Uferseite grenzen Bayern und Baden-Württemberg an.

Noch mehr Informationen: die Regionen am Bodensee

Was kann man am Bodensee unternehmen?

Immer den See vor Augen, egal ob man per Fahrrad, Schiff oder mit dem Auto zum nächsten Ausflugsziel unterwegs ist. In einer der größeren Städte wie Bregenz, Lindau, Friedrichshafen, Überlingen, Konstanz oder Radolfzell kann man perfekt Shopping und Kultur verbinden. In Konstanz thront zum Beispiel die sehenswerte Imperia im Hafen. Und das Münster mit dem Münsterturm mitten in der Stadt verspricht eine grandiose Aussicht. Die romantische Altstadt von Lindau ist ebenfalls sehenswert. Sie liegt auf der gleichnamigen Insel Lindau am östlichen Ufer des Bodensees.

Sightseeing: die schönsten Sehenswürdigkeiten rund um den See

Für alle sportlichen Urlauber warten die nahegelegenen Berge, wie der Pfänder oder der Säntis, darauf, erklommen zu werden. Wer es lieber gemütlich mag, setzt sich in eine der Schwebebahnen, um den Gipfel zu erobern. Entspannt und aussichtsreich ist auch eine Schifffahrt auf dem Bodensee, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das Boot ist auch ein tolles Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen

Für kleine Gäste warten die Berberaffen auf dem Affenberg Salem darauf, mit Popcorn gefüttert zu werden. Freizeitparks oder spezielle Museen bringen Action in die Familienreise und einen Spielplatz am See findet man fast in jedem Örtchen.

Kulinarik wird in dieser Region groß geschrieben. Frischen Fisch, regionale Zutaten, hiesige Weine und Biere findet man rund um den See.

Essen & Trinken: das sind die Spezialitäten rund um den Bodensee

© Stephan Hockenmaier, shutterstock

Must-Sees & Geheimtipps: Highlights Bodensee

Der Bodensee punktet neben den landschaftlichen Highlights auch mit seinem breiten kulturellen Angebot wie dem Zeppelinmuseum in Friedrichshafen. Für Unterhaltung sorgen Museen und Parks und einige Schlösser rund um den See. Bitte immer Badehose und Handtuch im Gepäck haben, denn eine Badestelle findet man fast überall.

Übersicht: die schönsten Sehenswürdigkeiten

Die besten Aktivitäten am Bodensee

An windigen Tage macht das Segeln auf dem See besonders viel Spaß.
© Carsten Ortlieb, shutterstock
SegelschuleDie Bodenseeregion ist ein sehr beliebtes Segelrevier. Rund um den See gibt es Segelschulen und Verleihstationen und wer nicht selber segeln möchte, mietet sich ein Segelboot mit Skipper.
Wer gerne wandert, ist am Bodensee goldrichtig.
© linerpics, shutterstock
WandernFür Anfänger und Geübte, gemütliche Flachlandgeher oder Aktive, in der Bodenseeregion und im Alpenvorland werden unzählige Wanderrouten angeboten. Starten kann man eigentlich von überall, Turnschuhe an und los.
In fast jedem Ort gibt es kleine Verleihstation für Boote.
© Adochitei Cristian, shutterstock
Boot mietenOb Tretboot oder Motorboot, von einem Boot kann man das Ufer einmal von der anderen Seite aus betrachten. Ein Spaß für die ganze Familie.
Mit etwas Anglerglück lassen sich im Bodensee Felchen, Hecht und Zander fangen.
© TeodorLazarev, shutterstock
AngelnGerade gegen Abend kann man in der Dämmerung Angler am Ufer sehen. Mit Glück bekommt man einen Aal, Barsch oder ein Felchen an den Haken.
Eine der bekanntesten Radrouten durch Deutschland führt vom Bodensee zum Königssee.
© bikemp, shutterstock
Königssee RadwegMit dem Drahtesel durch die Landschaft zu radeln ist wohl eine der schönsten Fortbewegungsmöglichkeiten. Die Strecke vom Bodensee zum Königssee ist eine der bekanntesten Routen Deutschlands.
© Lukasz Szwaj, shutterstock

Essen & Trinken am Bodensee

Verhungern wird hier niemand. Eine Vielzahl an lokalen und internationalen Restaurants und Wirtschaften bieten für jeden Gaumen etwas. Ob Maultaschen oder Pizza, Wurstsalat oder das berühmte Bodensee-Felchen, ein breites kulinarisches Angebot gibt es rund um den See.

Und auch regionale Spezialitäten gibt es reichlich. Auch hier profitiert die Region von ihrer Lage: hier trifft schwäbische Küche auf badische, österreichische Schmankerl gibt es ebenso wie Schweizer Spezialitäten. Zudem brachten die früheren Klosterbewohner die Wein- und Braukunst in die Region, für die sie noch heute geschätzt wird. Darüber hinaus steht die Region für frisches Obst von Streuobstwiesen und Säfte, Edelbrände und fangfrischen Fisch.

Typisch Bodensee: die leckersten lokalen Schmankerl & die besten Restaurants

© Foto-Ruhrgebiet, shutterstock

Wetter & Klima am Bodensee

Das Wetter am Bodensee gilt als mild mit warmen Sommern und gemäßigten Wintern. Nur selten kommt es in der kalten Jahreszeit zu frostigen Temperaturen, was die Region ganzjährig zu einem empfehlenswerten Reiseziel macht. Im Sommer liegen die Werte in der Regel zwischen durchschnittlich 22 und 24 °C am Tag. Bis zum August kann es vermehrt zu Regenschauern kommen. Deutlich trockener sind die Monate September und Oktober. Dann darfst du mit 14 bis 20 °C rechnen.

Mehr erfahren: Wetter & Klima am Bodensee

Beste Reisezeit: Ganzjähriges Urlaubsziel

Für einen Strandurlaub mit Wassersport suchst du dir am besten die Sommermonate aus. Ab dem Mai steigen die Wassertemperaturen zunächst auf 17 °C, im Juli sogar auf 19 °C.

Landschaft und Natur entdeckst du beim Wandern und Radfahren zwischen April und Oktober. Besonders trockene Wetterverhältnisse erwarten dich am Bodensee im Herbst.

Im Winter herrscht ein vergleichsweise mildes Klima. Tagsüber liegen die Temperaturen bei etwa 3 °C. Warm angezogen, lässt sich viel rund um das Gewässer unternehmen.

Die meisten Familien reisen im Sommer an den Bodensee. Dann organisieren die ufernahen Gemeinden u.a. Spiele und Freizeitaktivitäten für die Kinder.

Mehr erfahren: die beste Reisezeit für die Region rund um den Bodensee

Wassertemperaturen: Badespaß im Sommer

Die Badesaison beginnt am Bodensee Mitte Juni. Dann kannst du bereits mit 17 °C warmem Wasser rechnen. Im Juli und August liegen die Werte dann bei etwa 19 °C. Auch im September kannst du bei ca. 17 °C noch hervorragend baden. Die Monate April und Mai sind mit deutlich niedrigeren Werten immer noch gut für Wassersport wie Surfen und Segeln geeignet. Selbiges gilt für den Oktober.

© Adochitei Cristian, shutterstock

Anreise Bodensee: Mit dem Flugzeug, dem Auto oder der Bahn

Mit dem Flugzeug kannst du direkt nach Friedrichshafen am Nordufer des Bodensees fliegen. Daneben lohnt sich ein kleiner Roadtrip zu dem riesigen Binnengewässer im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Flexible Anreisemöglichkeiten bietet dir außerdem die Bahn.

Flüge an den Bodensee

Friedrichshafen verfügt über einen Airport, der nur wenige Minuten vom Bodensee entfernt liegt. Kurze Inlandsflüge in Deutschland, aber auch Linienstrecken von Österreich und der Schweiz aus bieten dir eine direkte Anbindung zu deinem Urlaub am Bodensee.

Mehr zum Bodensee Airport Friedrichshafen

Anreise mit dem Auto

Mit dem Auto kannst du die A96 von deutscher Seite aus an den Bodensee nehmen. Darüber hinaus bieten dir zahlreiche Bundesstraßen eine günstige Anbindung. In der Schweiz sind die A1 und die A7 die wichtigsten Wege zu deinem Urlaubsziel. Von Österreich aus geht es zunächst nach Dornbirn und Bregenz an der Bodenseeküste.

Infos zur Anreise mit dem Auto

An den Bodensee reisen mit der Bahn

Konstanz, Friedrichshafen und Lindau sind sehr gut an den Schienenverkehr Süddeutschlands angebunden. Du kannst beispielsweise über München oder Stuttgart anreisen. Darüber hinaus gibt es Bahnlinien, die von österreichischer und schweizerischer Seite zum Bodensee führen.

Mehr erfahren zur Anreise per Bahn

Vor Ort am Bodensee

In der Bodenseeregion bist du flexibel mit verschiedenen Bahnlinien unterwegs. Darüber hinaus kannst du lokale Busse nutzen, die dich von Stadt zu Stadt bringen. Viele Urlauber nutzen die Fähren der Weißen Flotte, um den Transfer zwischen den Hafenstädten mit traumhaften Eindrücken auf dem Wasser zu verbinden.

Mehr erfahren: mit Bus, Bahn & Fähre unterwegs am Bodensee

© Gyuszko-Photo, shutterstock

Events & Feiertage am Bodensee

© gevision, shutterstock

Gut zu wissen

Bodensee Erlebniskarte

Es gibt eine Erlebniskarte für den Sommer und eine für den Winter. Im Sommer kann man sämtliche Attraktionen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein kostenfrei oder stark ermäßigt besuchen. Drei verschiedenen Kategorien, auf Bedarf und Aufenthaltsdauer abgestimmt, werden angeboten. Wer die großen Klassiker am Bodensee besuchen will, sollte auf eine der Karten zurückgreifen, um die Reisekasse zu schonen.

Die Winterkarte bietet an drei frei wählbaren Tagen freien oder ermäßigten Eintritt in die bekanntesten Attraktionen.

Buchbar ist die Karte online, über die Touristinformation oder über das eigene Hotel.

Tourismus

Die Bodenseeregion ist auf den Tourismus gut ausgelegt. Es ist ein wichtiger Wirtschaftszweig für die Region und das zeigt sich auch im großen Angebot an Attraktionen. In der Hauptsaison muss bei den großen Highlights mit vielen Besuchern gerechnet werden und auch Radwege können zu dieser Zeit recht voll werden. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, kann den Flughafen Friedrichshafen anfliegen. Der Flixbus und die Bahn haben ebenfalls ein gutes Streckennetz, auch in die benachbarten Länder.

Hochwasser & Sturmwarnung 

Nach starken, lang anhaltenden Regenfällen besteht mancherorts die Gefahr von Hochwasser. Genaue Informationen in diesen Fällen erhält man bei www.bodensee-hochwasser.info oder in akuten Fällen über die lokalen Nachrichten. Die Sturmwarnung sollte man beim Aufenthalt auf dem See im Auge haben. Die orange blinkenden Lampen in den Hafeneinfahrten deuten die Warnung vor aufkommenden Wind oder Sturm an. Bei Abfahrt sollte man immer den Vermieter oder am Bootsanleger nach der Wetterprognose fragen, das Wetter kann schnell umschlagen.

Wohnmobilstellplätze, Zelten & Camping

Rund um den See stehen Campingplätze zur Verfügung, oft sogar in erster Seereihe. Es gibt Plätze für Familien, die ein breites Angebot an Animation und Entertainment bieten. Zu erwähnen gilt hier der Campingpark Gitzenweiler Hof im Lindauer Hinterland, mit eigenem Freibad, Streichelzoo und Animation. Der Campingplatz Sandseele auf der Insel Reichenau ist ebenfalls eine Oase für Familien. Der Campingpark Gohren ist unter Campingfreunden auch ein Tipp.

Kleinere und ruhigere Plätze ohne großes Programm gibt es natürlich auch. In Österreich und in der Schweiz gibt es ebenfalls ein gutes Angebot an schönen Plätzen. Zu erwähnen sind hier unter anderem der Camping Hegne in Allensbach, Camping Eschbach in Wasserburg oder der Campingplatz in Lochau.

Wildcampen ist nicht erlaubt. Wer nur einen Übernachtungsplatz sucht, kann bei den örtlichen Touristinformationen nach Wohnmobilplätzen fragen, viele Orte bieten einige Plätze an.

Geld & EC-Karte

Nicht alle Sehenswürdigkeiten, vor allem die kleineren, akzeptieren EC- oder Kreditkarten. Daher ist es ratsam immer etwas Bargeld dabei zu haben. Geldautomaten findet man in jedem größeren Ort. In Österreich oder Schweiz können zusätzlich Gebühren anfallen. Zu beachten ist, dass in der Schweiz zudem mit Schweizer Franken gezahlt wird.

Ausweis und Vignette

Um in die nicht EU-Länder Schweiz oder nach Liechtenstein zu reisen, sollte man einen gültigen Personalausweis bei sich führen.

Wer mit dem Fahrzeug in eines der Nachbarländer reisen möchte, muss vorab in Deutschland eine Autobahnvignette kaufen. Vorsicht: Für jedes Land eine eigene. Beziehen kann man diese an vielen Tankstellen oder beim ADAC vorab. Wer die Reisekasse schonen will, fährt auf den Nebenstraßen ans gewünschte Ziel.

© Holger Graebner, shutterstock

Urlaub buchen

Hotels

Die Hotels am Bodensee bieten dir ein luxuriöses Ambiente und natürlich traumhafte Aussichten über das Gewässer. Freuen dürfen sich die Gäste außerdem auf Wellness und gutes Essen.

Alle verfügbaren Hotels anzeigen

Ferienwohnungen und Pensionen am Bodensee

In einer Ferienwohnung genießt du ein hohes Maß an Privatsphäre. Du hast ausreichend Platz für die ganze Familie oder eine Gruppe von Freunden. Vorteilhaft ist es, dass du eine komplett eingerichtete Küche nutzen kannst.

Private Unterkunft am Bodensee finden

Handverlesene Hotels

Für einen romantischen Urlaub mit dem Partner sind die handverlesenen Hotels am Bodensee ideal. Du darfst dich auf ein gemütliches Ambiente, teilweise mit Kamin und Marmorbad freuen. Empfehlenswert sind gemeinsame Wellnessanwendungen. Wer Lust hat, kann sich ein Dinner im Kerzenschein gönnen.

Handverlesene Auswahl einzigartiger Hotels

Bodensee: Angebote

Geld sparen kannst du, indem du günstige Angebote für Pauschalreisen an den Bodensee buchst. Kombinieren lässt sich dabei die Anreise per Flug oder Bahn mit einer hochwertigen Übernachtung. Integrierbar sind des Weiteren Ausflüge, Konzertbesuche und ein Mietwagen.

Zu den Angeboten für die Bodensee-Region

Unternehmungen & Ausflüge am Bodensee

Rund um den Bodensee kannst du beispielsweise mit dem Fahrrad körperlich aktiv sein. Lohnenswert sind außerdem ausgiebige Wanderungen am Ufer. Ein absolutes Muss sind Kreuzfahrten quer über den Bodensee.

Geführte Tour in Dänemark buchen

Flug an den Bodensee

Der Flughafen von Friedrichshafen wird vor allem von Frankfurt aus bedient. Für die Flüge kannst du preiswerte Tickets buchen, indem du frühzeitig die Angebote durchstöberst. Alternativ bieten sich die Airports in Zürich und Stuttgart für die Anreise an.

Flüge nach Friedrichshafen buchen

Mietwagen buchen am Bodensee

Mit dem Mietwagen erkundest du den Bodensee individuell. Fahre z.B. mit dem Auto rund um das gesamte Ufer und mache in den vielen idyllischen Hafenstädten halt.

Günstige Mietwagen-Angebote für die Region Bodensee

Nach oben