Nièvre Sehenswürdigkeiten

lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Viel Wasser, Wald und Erz – mit solchem Reichtum wurde der 821 m hohe Berg zu einem antiken Zentrum der Schmiedekunst (29 km südwestl. von Autun). Hoch auf dem Gipfel hatten die gallischen Häduer…
Nevers’ bedeutendstes Gotteshaus entstand ab 1063 in der Tradition Clunys. Zwar besitzt die romanische, 1097 geweihte Kirche kaum Skulpturenschmuck, doch blieb sie mit Ausnahme der Türme über die…
Der einstige Sitz der Herzöge thront auf der butte, dem Stadthügel über der Loire. Die Innenausstattung ist pure Belle Époque und entsprechend schwülstig, denn der Renaissancebau wurde im 19. Jh…
Schon von Weitem ist die Kathedrale Saint - Cyr - Sainte - Julitte mit ihrem über 50 m hohen Turm zu sehen. An der Kirche wurde jahrhundertelang gebaut. Vor allem Romanik und Gotik haben ihre Spuren…
Aus Clamecy stammt der Romancier Romain Rolland (1866– 1944), nach dem das h Musée d’Art et d’Histoire benannt ist. In diesem Palais aus dem 17. Jh. befindet sich eine Gemäldesammlung,…
Die Seen des Morvan wurden von Menschenhand geschaffen, um die Flüsse zu regulieren und den Flößern die Arbeit zu erleichtern. Inzwischen haben sich die Stauseen zu Anziehungspunkten für Angler…
Der beliebteste der sechs Stauseen im Morvan ist der 3,6 km2 große Lac des Settons. Sportzentren auf der Halbinsel Branlasses und in Montsauche-les-Settons halten Angebote von Surfen über Segeln und…
Das Herz von Burgund ist aus schwarzem Granit. Nicht nur der dunkle Fels, auch dichte Mischwälder, Heide, Farn und Ginster verleihen dem Morvan den Beinamen la montagne noire. In dem seit 1970 gesch…
Inspiration findest du im Steingutmuseum, dem Musée du grès, das im örtlichen Schloss untergebracht ist.
Der Geschichte des jahrhundertealten Handwerks kannst du in der Maison de la mémoire potière auf den Grund gehen.