© Kobus Saayman/shutterstock

Loire-Tal

Check-in

Diese Pracht lässt keinen kalt: 365 Kamine, unzählige Türmchen und 426 Räume in einem Haus. Das mächtige Schloss von Chambord steht als Symbol für den ungeheuren Reichtum, den Fürsten, Herzöge und Könige in Mittelalter und Renaissance in das Tal der Loire brachten.

Sehenswürdigkeiten & Top Highlights

Das Riesenpanda-Pärchen Huan Huan und Yuan Zi ist für die Familie Delord die Krönung der jahrzehntelangen Arbeit mit Tieren. Mit dem Neuzugang aus China festigt der Zooparc de Beauval seinen Platz…
Das vierflügelige, stilistisch gemischte Château Royal de Blois diente sieben Königen und zehn Königinnen als Residenz, darunter Katharina von Medici, dreifache Königsmutter. Ihr Sohn Henri III.…
Nach dem Château von Versailles ist Chenonceau das meistbesuchte Schloss Frankreichs. Das auf Brückenbögen über dem Cher auf einem Mühlengrund des 13. Jhs. ab 1513 errichtete Château des Dames…
1519 erbaut, war Schloss Chambord das Jagdschloss von Franz I. Mit insgesamt 400 Zimmern ist es eines der prunkvollsten Schlösser entlang der Loire. Von Paris ist das Schloss zwei Stunden entfernt…
An diesem etwa 17 km südwestlich von Tours gelegenen Loireschloss dürfen Sie ebenfalls auf keinen Fall vorbeifahren, denn die französischen Gärten von Villandry sind einzigartig. Sie entstanden…
Die Festung mit ihren dicken Mauern aus Schiefer und 17 Türmen spiegelt sich pittoresk im Fluss. Erbaut im 13. Jh., ist sie ein Meisterstück der mittelalterlichen Architektur. Höhepunkt der…
Seit Jahrhunderten ist das Château der Cheverny, errichtet in den Jahren 1604-34, im Besitz der gleichen Familie. Verglichen mit anderen Loireschlössern mag es auf den ersten Blick schlicht…
Das im 12. Jh. erbaute Schloss aus rotem Ziegelstein, das im Ort Amboise im Loire-Tal liegt, war die letzte Wohnstätte von Leonardo da Vinci. Der Park ist nach ihm benannt, das Kinderprogramm…
Hier residiert das Ausbildungszentrum Cadre Noir mit den besten Dressur-, Spring und Geländereitern der École Nationale d’Équitation.
In dem kleinen Städtchen (6200 Ew.), 10 km südöstlich von Gien, wurde im 19 Jh. unter Mitarbeit des Eiffelturm-Konstrukteurs Gustave Eiffel die mit 662 m längste Wasserbrücke Europas gebaut. Wer…
Einer der besten Schokoladenhersteller Frankreichs ist Max Vauché, der seine Werkstatt mit Produkten aus fairem Handel aus São Tomé im Dorf für Besucher öffnet.
Blendend schöne romanische Basilika aus dem 11./13. Jh. in der Benediktinerabtei Fleury, die bereits im 7. Jh. gegründet wurde. Der Portalvorbau des Glockenturms und der Chor von St-Benoît-sur-…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Loire-Tal
MARCO POLO Reiseführer Loire-Tal
12,99 €

Entdecke das Loire-Tal

Ein Paradies für Müssiggänger

Die Loire, Frankreichs größer Strom und Europas letzter wilder, im Unterlauf ab Roanne noch nicht von Staustufen und Kanälen gebändigter Fluss, bietet heute noch den Stoff, aus dem Träume gemacht werden. Zwischen Sully und Chalonnes gehört die Loire zum Unesco-Welterbe. Das Tal der Loire und die Ufer ihrer Seitenflüsse wie Cher, Indre, Loir, Sarthe und Vienne sind voller kleiner Kostbarkeiten, die sich aber nur den Reisenden erschließen, die Muße und Neugier mitbringen: das Frühstück in einem kleinen Café mit Blick auf die Loire, die in der Morgensonne funkelt. Das einfache, durch ein Glas Wein aus Chinon oder Vouvray geadelte Mittagessen in einem Dorfrestaurant. Der Spaziergang durch die Wälder der Sologne mit ihren Teichen, über die sich melancholisch stimmender Nebel ausbreitet. Der Sonnenuntergang, der die mächtige Fassade des Schlosses von Amboise hoch über dem Fluss in warme Farben taucht. Oder das opulente Abendmahl, das den Romanfiguren Gargantua und Pantagruel des Dichters François Rabelais (1494–1553) alle Ehre macht. Das sind Momente, in denen dir klar wird, warum Herzöge, Fürsten und Könige diese Landschaft zur Spielwiese ihrer Verschwendungssucht gemacht haben. Selbst wenn das moderne Frankreich mit seinen Einkaufszentren und den Hochhaussiedlungen in den Außenbezirken der großen Städte hässliche Spuren hinterlassen hat, sind Orléans, Tours, Blois oder Angers für ihre Lebensqualität im ganzen Land bekannt und berühmt. Bei allem Schwung, den Universitäten und Hightechunternehmen in die Region gebracht haben: Hektik hat im Loire-Tal keine Chance.

Einmal König sein

Die Fahrt durch das Loire-Tal wird zum Rausch für Kulturreisende: Nach fast jeder Straßenbiegung fällt der Blick auf ein weiteres Schloss oder Schlösschen. Und jedes Gebäude birgt seine eigene Geschichte: Intrigen, Tragödien, Komödien und ausschweifende Feste. Die heutigen Besitzer der Schlösser und Herrensitze – viele sind weiter in Privatbesitz – haben es schwerer: Die Gebäude müssen erhalten werden. Und so machen sie aus der Not mit dem Erbe der Vorfahren eine Tugend. Nach dem Motto „Ein Tourist bedeutet einen neuen Schieferziegel“ öffnen sich viele Schlösser für die breite Öffentlichkeit. Bis zur Französischen Revolution war es undenkbar, dass das „gemeine Volk“ Quartier in fürstlichen Gemächern nahm, heute richten die Nachfahren Fremdenzimmer ein, chambres d’hôtes, und laden die Gäste an ihre Tafel.

Frag die Locals

Auch wenn die Klagen der klassischen Hotelgastronomie lauter werden, es gibt kaum eine bessere Art, Land und Leute kennen zu lernen als am Esstisch mit Gastgebern, die ihre Umgebung kennen und schätzen. Denn bei den Einheimischen liegt der Schlüssel, dieses Land der fließenden Wasser zu erobern. Sie wissen, welches die schönsten Abschnitte auf dem Radwanderweg La Loire à Vélo sind. Der Parcours ist nämlich nicht nur bei Touristen beliebt, sondern wird auch von den Einheimischen viel und gerne befahren. Denn sie kennen die Weinbauern, die konsequent auf biologischen Anbau setzen, und Winzer, deren Weine es mit den besten Tropfen der Welt aufnehmen können. Sie zeigen dir auch die Wege, die von den schnurgeraden Straßen der Sologne hinein in die geheimnisvollen Wälder führen. Sie sagen dir auch, wo du den besten Ziegenkäse zwischen den Weinbergen von Sancerre findest und erklären dir den Weg durchs Unterholz, von dem du den schönsten Blick auf Paradeschlösser wie Chenonceau erhaschen kannst.

Lebensraum für bedrohte Tierarten

Bürgerproteste verhinderten in den 1990er-Jahren, dass der Loire-Unterlauf mit riesigen Staudämmen gegen Hochwasser abgesichert wurde. Dafür ist das Flusstal mit seinen 1000 Inseln und Überschwemmungsgebieten ein Refugium für viele Tierarten geworden, die anderswo in Europa längst ausgerottet sind. Inzwischen sind sogar wieder Lachse und Aale östlich von Angers aufgetaucht, und Biber bauen ihre Staudämme im Flusslauf. Kormorane und Fischreiher haben ihr Domizil an den über 3000 Teichen der Sologne gefunden. Die europäische Sumpfschildkröte ist das Symbol für den regionalen Naturpark der Brenne im Süden der Touraine. Rund 100 000 Exemplare leben im Land der tausend Teiche, in dem seit dem Mittelalter Fische wie Karpfen gezüchtet werden. Im Naturpark nisten gefährdete Vogelarten, in den Wäldern, die Privatleute für die Jagd nutzen, leben Hirsche, Rehe und Wildschweine in großer Zahl.

Kurzum

An der Loire bekommst du Natur und Kultur satt! Was braucht es mehr für einen gelungenen Urlaub? Auf geht’s!

Praktische Hinweise

Anreise

Auto

Vom Norden und der Mitte Deutschlands aus ist Paris nahezu obligatorische Station auf Ihrem Weg ins Loire-Tal. Von Paris aus erreichen Sie dann Orléans, Blois oder Tours über die A10, die Gegend um Angers über die A10/A11, Gien und Sancerre über die A6/A77. Aus Süddeutschland, der Schweiz und Österreich nehmen Sie am besten die Autobahn E60 über Mulhouse, Besançon, Auxerre und erreichen dann die Loire über Landstraßen. Seit 2009 ist die rund 100 km lange Autobahn A19 von Courtenay bei Sens nach Artenay im Norden fertig und ermöglicht eine schnellere Anreise aus dem Osten ins Loire-Tal.

Bahn

Der TGV (Train à Grande Vitesse) verbindet Paris mit Vendôme (42 Min.), Tours (70 Min.) und Angers (90 Min.). Den Hochgeschwindigkeitszug sollten Sie zeitig buchen. Wenn Sie Ihr Fahrrad in das Loire-Tal mitnehmen möchten, sollten Sie auf jeden Fall früh reservieren, denn nicht alle Züge haben die entsprechenden Abteile. In den Regionalzügen (TER) werden Ihre Räder zumeist kostenlos transportiert (Train plus Vélo). Weitere Informationen über de.voyages-sncf.com/de

Flugzeug

Die Stadt Nantes, rund 100 km westlich von Angers, verfügt über einen internationalen Flughafen (www.nantes.aeroport.fr). Der Regionalflughafen Angers-Marcé liegt 25 km nordöstlich von Angers an der A11 Richtung Paris (Tel. 0241335000 | www.angersloireaeroport.fr). Orléans liegt gerade einmal 100 km südlich von Paris. Deswegen lohnt sich eventuell die Anreise aus Deutschland per Flugzeug in die französische Hauptstadt mit Gesellschaften wie Air France, Lufthansa, Air Berlin oder Easyjet. Vom Flughafen Charles de Gaulle bedient der TGV Tours (1 Std. 48 Min.) und Orléans (1 Std. 35 Min.).

Auskunft

Atout France - Französische Zentrale für Tourismus

In Deutschland: Postfach 100128 | 60001 Frankfurt am Main | info.de@rendezvousenfrance

In Österreich: Tel. +43 (0) 15032892 | info.at@rendezvousenfrance

In der Schweiz: info.ch@rendezvousenfrance

Alle deutschsprachigen Länder: www.rendezvousenfrance.com

Agence Régionale Pays de la Loire

Nantes | www.enpaysdelaloire.com

Comité Régional du Tourisme Centre-Val de Loire

Orléans | www.visaloire.com

Anjou Tourisme

Angers | www.anjou-tourisme.com

Comité Départemental du Tourisme du Cher

Bourges | Tel. 0248480010 | www.berryprovince.com

Agence de développement touristique Loir-et-Cher

Blois | Tel. 0254570041 | www.coeur-val-de-loire.com

Comité Départemental du Tourisme du Loiret

Orléans | Tel. 0238780404 | www.tourismeloiret.com

Comité Départemental du Tourisme de la Touraine

Tours | Tel. 0247703737 | www.touraineloirevalley.com

Sarthe Développement

Le Mans | Tel. 0243402250 | www.tourisme-en-sarthe.com

Agence de Developpement de la Vallée du Loir

Vaas | Tel. 0243381660 | www.vallee-du-loir.com

Auto

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt auf den Autobahnen 130, bei Regen 110 km/h, auf den National- und Départementalstraßen (N, D) darf man 90, bei Regen lediglich 80 km/h fahren, in Ortschaften gilt 50 km/h. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Autobahnfahren kostet Gebühr (péage), die Sie bar oder mit Kreditkarte zahlen können. Pannenhilfe: Abschleppen (dépanneur-remorqueur) wird von der Polizei vermittelt, Notrufsäule oder Rufnummer 17. Verkehrsunfall: Die Polizei muss nur bei Personenschaden eingreifen. Unbedingt die grüne Versicherungskarte mitnehmen. In Frankreich sind inzwischen sowohl ein Warndreieck als auch eine gelbe Warnweste Pflichtausstattung im Auto. Empfohlen wird zudem ein Gerät für einen Alkoholtest, aber entgegen der ursprünglichen Ankündigung gibt es keine Strafe für Touristen, die das Gerät nicht mit sich führen.

Banken & Kreditkarten

Banken haben meist Mo-Fr 8.30-12 und 14-17 Uhr geöffnet. Automaten, an denen man mit EC-Karte und Geheimnummer Geld abheben kann, findet man überall. Kreditkarten werden in großen Hotels und Restaurants, in vielen Geschäften, Supermärkten, Autobahnzahlstellen (péage) und Tankstellen angenommen.

Camping

Das Loire-Tal hat ein riesiges Angebot an Campingplätzen aller Preiskategorien. Den regionalen Campingführer gibt es jeweils beim Comité Régional de Tourisme oder in den Verkehrsämtern der einzelnen Orte. Viele Campingplätze bieten Schwimmbäder und vermieten außerdem Fahrräder in unmittelbarer Nähe der großen Schlösser wie Camping Indigo des Châteaux (Ende März-Mitte Nov. | 11, rue Roger Brun | Bracieux | Tel. 0254464184 | www.camping-indigo.com) oder Château des Marais im Park eines Herrensitzes (Mitte Mai-Mitte Sept. | route de Chambord à Muides | St-Dyé-sur-Loire | Tel. 0254870542 | www.camping-marais.com)

Diplomatische Vertretungen

Deutsche Botschaft

13-15, av. Franklin D. Roosevelt | 75008 Paris | Tel. 0153834500 | www.paris.diplo.de

Österreichische Botschaft

6, rue Fabert | 75007 Paris | Tel. 0140633063 | www.amb-autriche.fr

Schweizer Botschaft

142, rue de Grenelle | 75007 Paris | Tel. 0149556700 | www.eda.admin.ch/paris

Gesundheit

Deutsche und österreichische Versicherte können die französische Krankenversicherung in Anspruch nehmen. Sie müssen zunächst für medizinische Hilfe bezahlen, bekommen ihre Auslagen aber nach den Gesetzen Ihres Heimatlands zurückerstattet. Die Europäische Gesundheitskarte EHIC ist in Frankreich noch nicht akzeptiert.

Haustiere

In Frankreich gibt es keine Hundesteuer. Sie können Ihr Haustier in das Loire-Tal mitnehmen, wenn es mindestens drei Monate alt und gegen Tollwut geimpft ist und eine Marke trägt. Empfehlenswert ist der europäische Heimtierpass. Fragen Sie bei der Hotelreservierung auf jeden Fall, ob Hunde oder Katzen akzeptiert werden. Normalerweise ist ein Aufpreis fällig.

Internetzugang & WLAN

Internetanschlüsse gibt es in den meisten Hotels. WLAN-Hotspots, die in Frankreich Wi-Fi (Wireless Fidelity) genannt werden, sind in allen größeren Städten keine Seltenheit mehr, gehören in vielen Hotels mittlerweile zur Standardausstattung. Komplette Wi-Fi-Zone ist z. B. der Platz Michel Debré zwischen Kunstmuseum und Stiftskirche St-Martin im Zentrum von Angers. In allen größeren Städten gibt es Internetcafés. Weil es in der Internetcafé-Branche extrem viele Wechsel gibt, ist es ratsam, sich jeweils bei den Verkehrsämtern zu informieren.

Jugendherbergen

Für die günstige Übernachtungsmöglichkeit brauchen Sie den internationalen Jugendherbergsausweis. Auskunft bei der Fédération Unie des Auberges de Jeunesse | 27, rue Pajol | F-75018 Paris | Tel. 0144898727 | www.fuaj.org, oder beim Deutschen Jugendherbergswerk | Bad Meinberger Straße 1 | 32760 Detmold | Tel. 05231 99360 | www.jugendherberge.de

Notruf

Polizei (Police Secours) Tel. 17, Tel. mit Mobiltelefon: 112

Krankenwagen (Ambulance, Samu) Tel. 15

Feuerwehr (Sapeurs-pompiers) Tel. 18

Öffentliche Verkehrsmittel

Es ist kein großes Problem, ohne Auto im Loire-Tal zurechtzukommen. Bahn- und Buslinien verbinden die größeren Städte wie Bourges, Orléans, Blois, Tours oder Angers. Bahnhöfe gibt es aber auch in den kleineren Städten wie Langeais, Loches oder Chinon und die Sehenswürdigkeiten der Region werden zumindest in den Ferienzeiten regelmäßig mit Bussen angefahren.

Ein Beispiel ist das Netz in der Touraine (www.tourainefilvert.com), das für einen Ticketpreis von 2 Euro Tours mit den Schlössern von Amboise, Chenonceau, Azay-le-Rideau und Villandry verbindet. Wie viele Städte in Frankreich haben Orléans oder Angers mittlerweile wieder Straßenbahnen (tramway) auf Gleise gestellt.

Öffnungszeiten

Die Geschäfte in den Innenstädten des Loire-Tals sind im Allgemeinen montags bis samstags von 9-19 Uhr, die großen hypermarchés in den Einkaufszentren vor den Toren der Städte sogar bis 21 oder gar 22 Uhr geöffnet. Am Sonntagmorgen sind fast überall in der Region Bäckereien und Metzgereien offen.

Post

Die Postämter sind Mo-Fr 9-12 und 14-17 Uhr, Sa 9-12 Uhr geöffnet; Briefe (bis 20 g) sowie Postkarten in EU-Länder und in die Schweiz kosten 83 Cent.

Privatunterkünfte

Im Loire-Tal sind private Gästezimmer eine oft recht preiswerte Alternative zu Hotels. Relativ strenge Normen gibt es etwa für die Chambre d'hôtes bei der Maison des Gîtes de France (59, rue St-Lazare | F-75009 Paris | Tel. 0149707575 | www.gites-de-france.fr). Die lokalen Verkehrsämter haben weitere Adressen für die französische Version des "Bed & Breakfast".

Weitere Dachverbände für Gästezimmer im Loire-Tal sind Fleurs de Soleil (www.fleursdesoleil.fr) oder auch Clévacances (www.clevacances.com). Sehr beliebt sind in Frankreich Ferienwohnungen auf dem Land (gîte rural), die oft erst ab einer Mietzeit von einer Woche, jeweils Samstag bis Samstag, gebucht werden können. Größter französischer Anbieter für Ferienimmobilien ist Pierre et Vacances (www.pierreetvacances.com). Interessante Angebote von Privatleuten finden sich unter www.homelidays.com im Internet.

Wer lieber stilvoll in einem privaten Schloss nächtigen möchte, findet mehr als 100 Adressen in der Broschüre Bien-venue au Château, die vom gleichnamigen Verein herausgegeben wird (Association Bienvenue au Château | 9, rue Louis Kerautret Botmel | 35000 Rennes | Tel. 0299832626 | www.bienvenueauchateau.com).

Rauchen

Wie fast überall in Europa gilt auch in Frankreich das Rauchverbot in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden. Entgegen allen Erwartungen wird das Gesetz auch in Restaurants und Bars beachtet. Toleriert wird die Zigarette noch auf den Terrassen der Straßencafés.

Reisezeit

Im August sind in den großen Städten wie Orléans, aber auch Angers und Tours relativ viele Restaurants und Cafés geschlossen, da die Franzosen dann selbst Urlaub machen. Deshalb sind die Monate Mai, Juni, Juli, September und Oktober die beste Reisezeit für das Loire-Tal. Besonders im Früh- und Spätsommer ist es schon bzw. noch warm genug, um draußen sitzen zu können und die Spaziergänge durch die Parks richtig zu genießen.

Reisen Sie im Winter, empfiehlt sich ein vorheriger Anruf im gewünschten Hotel, weil viele Häuser in dieser Zeit Betriebsferien einlegen.

Strom

220 Volt. Deutsche Stecker passen ganz häufig nicht in französische Steckdosen. Die Anschaffung eines Adapters ist deshalb ratsam.

Telefon & Handy

In Frankreich wurde für das Mobiltelefon der Name portable gefunden. Es gibt im Land drei große Anbieter, SFR (www.sfr.fr), Orange (www.orange.com) mit deutscher Seite) und Bouygues (www.bouyguestelecom.fr), die ganz Frankreich mit einem dichten Netz überzogen haben. Nur außerhalb der Städte gibt es manchmal Funklöcher.

Die fanzösischen Telefonzellen sind inzwischen fast alle auf Karten umgestellt, die es bei der Post oder in den Tabakläden gibt.

Telefonate nach Hause: Vorwahl Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041, Ortsvorwahl ohne 0, dann die entsprechende Rufnummer. Vorwahl nach Frankreich: 0033, die Rufnummer ohne 0 vorweg (innerhalb Frankreichs gibt es keine Ortsvorwahl).

Trinkgeld

Sie können stets dasselbe Trinkgeld (pourboire) geben wie zu Hause auch - vorausgesetzt natürlich, Sie waren zufrieden.

Trinkwasser

Das Leitungswasser in Frankreich kann ohne Bedenken getrunken werden. In Restaurants ziehen viele Einheimische die carafe d'eau dem teuren Mineralwasser in Flaschen vor.

Weinproben

Das Loire-Tal ist eins der größten Weinanbaugebiete ganz Frankreichs, das die unterschiedlichen Sorten von Rot-, Weiß-, Rosé- und Schaumweinen hervorbringt. Viele Winzer und Winzergenossenschaften (caves coopératives) bieten meist kostenlose Weinproben (dégustation) an. Weinhäuser (maisons de vin) verlangen für größere Kostproben zuweilen Geld wie z. B. die neue Maison des Vins de Cheverny (1, av. Du Château | Cheverny | Tel. 0254792516 | www.maisondesvinsdecheverny.fr), die Hightech mit elektronischem Chip im Glas für insgesamt sieben Weine einsetzt (6,50 Euro).

Die regionalen Dachverbände der französischen Winzer (www.vinsdeloire.fr | Informationen auch auf Deutsch oder www.vins-centre-loire.com | im Osten rund um Sancerre) haben im Loire-Tal eine Fülle von Weinstraßen (routes des vignobles) ausgearbeitet und manche Winzer richten wie auf der Domaine du Clos de l'Epinay Gästezimmer auf ihren Weingütern ein.

Wohnmobil

Das Loire-Tal bietet sehr gute Infrastrukturen für Wohnmobile. Allein im Anjou gibt es 60 öffentliche Plätze mit Versorgungseinrichtungen, dazu knapp 40 Campingplätze und über 70 Bauernhöfe und Weingüter, die für eine oder zwei Nächte einen Stellplatz zum Teil umsonst oder gegen eine nur geringe Gebühr für Wohnmobile vorhalten. Beispiele für den Sonderservice (www.bienvenue-a-la-ferme.com) in der Landwirtschaft sind das Weingut Domaine de la Chopinière du Roy (www.chopiniereduroy.fr) in St-Nicolas-de-Bourgueil oder die Ferme du Bois Madame (www.fermeduboismadame.com) der Familie Gauthier in Grézillé zwischen Saumur und Angers, die auf dem Hof, der gerade auf Bioanbau umstellt, einen Campingplatz betreibt und mehrere Stellplätze für Wohnmobile reserviert.

Zoll

Innerhalb der EU dürfen Waren für den persönlichen Bedarf frei ein- und ausgeführt werden, u. a. bis zu 800 Zigaretten, 90 l Wein und 10 l Spirituosen. Für Schweizer gelten geringere Freimengen, u. a. 200 Zigaretten oder 50 Zigarren und 2 l Wein.

Events, Feste & mehr

Feiertage

1. Jan.

Neujahrstag

März/April

Ostermontag

1. Mai

Tag der Arbeit

8. Mai

Kriegsende 1945

Mai

Christi Himmelfahrt

Mai/Juni

Pfingstmontag

14. Juli

Nationalfeiertag

15. Aug.

Mariä Himmelfahrt

1. Nov.

Allerheiligen

11. Nov.

Waffenstillstand 1918

25. Dez.

Weihnachtsfeiertag

Feste & Veranstaltungen

April

Der Printemps de Bourges ist schon seit 1977 Frankreichs größtes Festival für das Chanson, aber auch für zeitgenössische Musik aus aller Welt. Jedes Jahr von Mitte-Ende April | www.printemps-bourges.com

7./8. Mai

Jeanne-d'Arc-Tag in Orléans. Am 8. Mai 1429 befreite die hl. Jungfrau Orléans von den Engländern. Für die ganze Stadt ein Grund, noch heute zwei Tage zu feiern. Historischer Umzug, mittelalterlicher Markt, Konzerte, Feuerwerk und Beleuchtung der Kathedralentürme

Mai/Juni

Das Festival International de Musique de Sully et du Loiret nutzt auch Aufführungsorte wie das Schloss von Sully oder die Abtei von Beaugency. www.festival-sully.com

Juni

Eine ganze Stadt schwelgt im Jazz. Überall in den Straßen und auf den Plätzen von Orléans spielen beim Orléans' Jazz an die 250 Musiker, jedes Jahr wieder und das ganze zehn Tage lang. www.orleansjazz.fr

Juni-August

A la Cour du Roy François auf der Bühne im Schloss von Amboise ist eine grandiose Show mit Musik, Gauklern, Licht, Feuerwerk und 500 Amateurschauspielern. Tauchen Sie ein in die Welt der Renaissance. www.renaissance-amboise.com

Juni-Oktober

Das Festival International des Jardins in Chaumont-sur-Loire ist eine verrückte Spielwiese für Landschaftsarchitekten aus aller Welt. Jahr für Jahr schaffen verschiedene Künstler auf rund 30 extra angelegten Parzellen Gartenkunstwerke, die wegweisend für die Zukunft sind. www.domaine-chaumont.fr

Juli

Die Journées internationales de la Rose in Doué-la-Fontaine: riesige Blumenschau in den Muschelkalk-Arenen der Stadt. Um den 14. Juli herum | www.journeesdelarose.com

August

Festival der Barockmusik in Sablé-sur-Sarthe: lauter Konzerte in den Kirchen des Umlands. Mitte/Ende August | Karten: Centre Culturel Joël Le Theule | Tel. 0243622222 | www.lentracte-sable.fr

Am ersten Mittwoch und Donnerstag versammeln sich Tausende an den Grandes Tablées (www.saumur-champigny.com) in Saumurs Innenstadt. An großen Tischen servieren lokale Winzer ihre Tropfen und eine deftige Mahlzeit (12 Euro). Dazu gibt es viel Musik und tolle Stimmung im großen Freiluftrestaurant.

September

In den Straßen von Angers treffen sich Anfang des Monats Straßenkünstler, Artisten, Tänzer, Sänger und Jongleure zum Festival Les Accroche-Cœurs. www.angers.fr

Jazzfestival in der Touraine: Dutzende Orchester spielen in Montlouis unterm Zeltdach, auf den Straßen oder in Kirchen. 1. Septemberhälfte | Karten und Infos Tel. 0247507270 | www.jazzentouraine.com

Oktober

Reitturnier Mondial du Lion mit den besten Spring- und Dressurreitern der Welt. Le Lion d'Angers | vorletztes Oktoberwochenende | Karten und Infos Tel. 0241958246 | www.mondialdulion.com

Bloss nicht

Schlösser-Hopping

Sie haben die Qual der Wahl: Hunderte großer und kleiner Schlösser liegen wie aufgereiht an der Loire und ihren Zuflüssen. Zügeln Sie Ihren kulturellen Ehrgeiz: Wenn Sie mehr als zwei, drei châteaux an einem Tag abhaken, wissen Sie nicht mehr, was Sie wo gesehen haben. Außerdem belasten die Besichtigungen Ihre Reisekasse enorm. Wählen Sie lieber gut aus, was Sie tatsächlich sehen wollen, und lassen Sie sich dafür etwas mehr Zeit. Es reicht wirklich, pro Tag die lange, reiche Geschichte nur eines Schlosses zu erfahren.

Aufs Geratewohl durch die Lande

Für viele Reisende ist es reizvoll, auf eigene Faust eine Region zu entdecken. Auch das Loire-Tal ist ein beliebtes Ziel für Individualtouristen. Schade wäre es allerdings, mangels Informationen an den schönsten Flecken, den tollsten Zimmern und den besten Geschäften ahnungslos vorbeizufahren. Die Verkehrsämter (office de tourisme) selbst in den kleineren Städten halten hervorragendes Informationsmaterial bereit und geben Ihnen auch gern Ratschläge, z. B. über Kombipässe, mit denen Sie auf der Besichtigungstour Geld sparen können.

Wild campen

So verlockend ein schönes Plätzchen in freier Natur sein mag, um ein Zelt aufzustellen oder das Wohnmobil zu parken - französische Grundbesitzer sehen das gar nicht gern und reagieren meist sauer. Viele Gemeinden im Loire-Tal haben extra Stationen für Wohnmobile eingerichtet, und an Campingplätzen in herrlicher Lage fehlt es auch nicht.

Wertsachen im Auto lassen

Autos mit ausländischem Kennzeichen sind bevorzugtes Objekt für Diebe, die es im Umkreis der großen Städte leider auch im Loire-Tal gibt. Auf keinen Fall Wertsachen oder Jacken offen im Auto liegen lassen. Noch eher auf Paris oder den Süden beschränkt ist die Langfinger-Methode, aus dem besetzten Auto Handtaschen zu stehlen. Aber auch in Tours, Orléans oder Angers empfiehlt es sich, an Ampeln die Autotüren von innen zu verschließen.

In Radlerkluft zur Schlossbesichtigung

Auch wenn keine Könige mehr vor Ort leben und die heutigen Schlossherren ganz bewusst auf Radtouristen setzen: Besichtigen Sie Schlösser, Museen und Kirchen nicht unbedingt in körperbetonter, aber eigentlich nur in freier Natur gern gesehener Radlerkluft. Die Besitzer der Burgen und Herrensitze, auch heute noch oft Grafen und Barone, werfen sich selbst zwar nur für ganz festliche Anlässe in Schale, sind aber im Alltag dennoch immer piccobello angezogen. Wenn es irgendwie möglich ist, nehmen Sie sich die Zeit fürs Umziehen, bevor sie die reiche Geschichte im Loire-Tal entdecken. Ein bisschen Stil sollte doch auch im Urlaub gewahrt bleiben.

Bücher & Filme

Monsieur Claude und seine Töchter

Zentraler Schauplatz der Filmkomödie, die Philippe de Chauveron 2014 gedreht hat, ist Chinon. Dort leben Monsieur Claude, seine Frau Marie und ihre vier Töchter, die nacheinander einen Juden, einen Muslim, einen Chinesen und einen katholischen Afrikaner von der Elfenbeinküste heiraten. Globalisierung im Provinzstädtchen, in dem einst François Rabelais geboren wurde.

Die Jugend des Henri Quatre

Heinrich Manns Roman von 1935 befasst sich mit dem Herrscher, der Ende des 16. Jhs., Anfang des 17. Jhs. Frankreich befriedete. Beim Volk blieb Henri IV als Erfinder der poule au pot in Erinnerung, als der König, der den Untertanen eine Fleischmahlzeit pro Woche versprach.

Die Lilie im Tal

Honoré de Balzac, in Tours geboren und in Vendôme aufgewachsen, hat sich auf seinem Schloss in Saché immer wieder von der Loire und ihren Seitenflüssen inspirieren lassen, wenn er seine Romane schrieb. Die Lilie im Tal spielt in Montbazon und ist Teil seines großen Romanzyklus La Comédie Humaine, jenem schillernden Sittengemälde seiner Zeit.

Louis, enfant roi

Unter dem deutschen Titel Die Kindheit des Sonnenkönigs kam der reich ausgestattete Film von Roger Planchon 1993 in die Kinos. Wie in einem Entwicklungsroman schildert er die Erziehung des zehn Jahre alten Ludwig XIV zum Monarchen. Louis" Jugendjahre spielen natürlich am Ufer der Loire.

1-6 °C
2 h/Tag

Fakten

Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 22:03 Uhr

Anreise

6h 18min
5h 47min
5h 52min
Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Loire-Tal
MARCO POLO Reiseführer Loire-Tal
12,99 €