Seite teilen

Portugal-Reiseführer

Wunderschöne Strände im Süden, schroffe Steilküsten im Westen, saftig grüne Berge im Norden – dazwischen wechseln sich moderne Städte ab mit ursprünglichen Dörfern, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Das ist Portugal. Ob Sommerurlaub am Strand, Wandern in den Bergen, Surfen in den Wellen des Atlantiks an der Westküste Portugals – das relativ kleine Land bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für einen spannenden und erholsamen Urlaub bei meist sehr angenehmem Wetter. Als eines der ältesten Länder Europas blickt Portugal auf eine bewegte Geschichte zurück, die unzählige Kulturschätze hervorgebracht hat: die Paläste von Sintra, den Torre de Belem bei Lissabon oder das historische Zentrum von Porto. Kulinarisch hat Portugal ebenfalls einiges zu bieten: Frischer Fisch sowie Meeresfrüchte sind in Portugal besonders beliebt und stehen überall auf der Karte. Der berühmte Portwein ist weltweit bekannt und beliebt – und schmeckt natürlich am besten direkt vor Ort mit Blick auf die Weinberge der Douro-Region bei Porto. All das macht Portugal zu einem spannenden Reiseland am Rande Europas.

Quick Facts

SprachePortugiesisch
SprachführerPortugiesisch
WährungEuro
Geeignet fürKultur, Outdoor, Meer, Feiern

Was du in Kürze über Portugal wissen musst

Was zeichnet Portugal aus?

Viel Abwechslung auf kleinem Raum: Spannende Sehenswürdigkeiten, Kultur und Natur liegen in Portugal dicht beieinander und laden zu einer Rundreise durch das Land am westlichen Ende Europas ein. Malerische Landschaften warten an der mehr als 800 km langen Küste Portugals: abgelegene Klippen, idyllische Strände – ein Paradies für Surfer! In den ursprünglichen Ortschaften am Meer duftet es nach frischem Fisch, der in allen Restaurants auf der Karte steht. Die aufregende, fast unberührte Landschaft Portugals lädt zu abwechslungsreichen Wander- und Radtouren ein. Im Kontrast dazu stehen Lissabon und Porto: Lissabon mit seinen engen, pittoresken Gassen, den bunten Fliesen (Azulejos) an historischen Gemäuern, malerischen Aussichtspunkten auf den sieben Hügeln der Stadt – die Hauptstadt Portugals begeistert mit viel Charme, Kultur und einer spannenden Geschichte. Porto ist eine faszinierende und vielfältige Stadt, deren Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) mit ihren antiken Häuser und engen Straßen in eine Vielzahl von Restaurants, Bars und Cafés einlädt. Bei einem Glas Portwein lässt sich der Sonnenuntergang über der Stadt am besten genießen.

Was sind die beliebtesten Urlaubsregionen?

Schönwetter-Garantie, gepaart mit fast täglichen atemberaubenden Sonnenuntergängen, frischer salziger Meeresluft und wunderschönen Stränden, Klippen und Meeresgrotten – die Algarve ist eines der beliebtesten Reiseziele in Portugal. Die Insel Madeira, ca. 950 km südwestlich von Lissabon im Atlantik gelegen, beeindruckt mit ihren schroffen Klippen, üppigen Wäldern und farbenfrohen Blumengärten, die ihr den Beinamen „Blumeninsel“ einbrachten. Ganzjährig sommerliches Klima und eine große Auswahl an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten garantieren einen spannenden Inselurlaub.

Mehr über die beliebtesten Urlaubsregionen Portugals erfahren 

Wie teuer ist Portugal?

Portugal erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist ein recht günstiges Reiseland. In den kleinen traditionellen Restaurants und Cafés gibt es die lokalen Köstlichkeiten zu moderaten Preisen. Dazu sind Portugiesen sehr freundlich und hilfsbereit und strahlen eine positive Lebenseinstellung aus. Der Kontakt gelingt leicht, selbst ohne Portugiesisch-Kenntnisse – die meisten Portugiesen sprechen sehr gut Englisch.

Was kann man in Portugal unternehmen?

Morgens zum Surfen ans Meer, mittags in einem schönen Strandrestaurant essen, am Nachmittag zum Sightseeing nach Lissabon und Abends ins Nachtleben eintauchen – Portugal fasziniert mit einer spannenden Mischung aus Natur und Kultur, die eine abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung ermöglicht. Die Algarve im Süden Portugals ist ideal für einen entspannten Sommerurlaub am Strand; die Strände an der Westküste bieten beliebte Surfspots für jedes Level. Lissabon wartet mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm und einer wunderschönen Kulisse auf; Porto ist ideal für die Erkundung der Ursprünge des Portweins. Auf dem Land, in den malerischen, ursprünglichen Orten, findet sich das entspannte Leben Portugals wieder. Ein Roadtrip durch Portugal ist ideal, um den Facettenreichtum des Landes und seine Regionen zu erkunden, zu schmecken und auszuprobieren.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Portugal
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Mandy Raasch

Mandy lebt seit Juni 2016 in ihrem Wohnmobil und reist zusammen mit Hund Marko durch Europa. Portugal ist eines ihrer Lieblings-Reiseziele in Europa, letztes Jahr hat sie dort fast sechs Monate verbracht und die vielen spannenden Gegenden des Landes erkundet: die Strände der Algarve, Besuche in Lissabon und Porto, Wanderungen durch den Peneda-Gerês Nationalpark, sowie überraschende Entdeckungen kleiner wunderschöner Orte Portugals wie Coimbra oder Obidos. Über ihre Reisen und Erlebnisse unterwegs im Van berichtet Mandy auf ihrem Blog movingroovin.de. Neben Berichten über die verschiedenen Reiseziele in Europa und der Welt findest du dort viele Informationen und Tipps zum Reisen und Leben im Wohnmobil.

www.movingroovin.de

© Ekaterina Pokrovsky, shutterstock

Must-Sees & Geheimtipps: Highlights Portugal

Ob spannendes Kulturprogramm in Lissabon, eine Wanderung durch das saftig grüne Douro-Tal im Norden, eine Portwein-Verkostung in der historischen Altstadt von Porto, Surfen an der Atlantik-Küste, Wandern durch die atemberaubende Landschaft der Insel Madeira oder eine Bootstour zu den Meeresgrotten an der Algarve... Portugal wartet mit einer faszinierenden Mischung aus Natur und Kultur auf, die das ganze Jahr über zu einer abwechslungsreichen Entdeckungsreise einlädt.

Übersicht: Sehenswürdigkeiten in Portugal 

© Natalia Mylova, shutterstock

Essen & Trinken in Portugal

Die portugiesische Küche ist eine eher einfache, aber feine Küche, die traditionell auf einer großen Vielfalt an Fisch- und Meeresfrüchten, Fleisch, Gemüse, Kartoffeln und Reis basiert. Besonders beliebt ist der Stockfisch, getrockneter Kabeljau, für den es in Portugal unzählige Rezepte gibt. Pasteis de Nata – in Blätterteig gebackenen Törtchen, mit Sahnepudding gefüllt – stehen hoch im Kurs in den Patisserien des Landes. Zum Essen darf natürlich der passende Tropfen nicht fehlen. Und davon hat Portugal eine große Auswahl – über 200 Rebsorten verteilen sich über das kleine Land. Besonders beliebt ist der Portwein, oder auch der leichte Vinho Verde aus der Region Minho. Die Portugiesen nehmen sich reichlich Zeit zum Essen, wobei das Frühstück eher weniger wichtig ist. Das Mittag- und Abendessen wird dagegen ausgiebig zelebriert, so wie in den meisten südeuropäischen Ländern.

Typisch Portugal

Beliebteste Zutat in den Töpfen und Pfannen Portugals ist der Fisch – frisch aus dem Atlantik gefischt und in unzähligen Varianten aufgetischt: Von Sardinen (sardinas) oder Schwertfisch (peixe-espada) über Goldbrasse (dorada) bis zur Seezunge (linguado) findet sich für jeden Geschmack der passende Fisch. Die Spezialität in der Fischtheke der Portugiesen ist aber der Stockfisch (bacalhau) – dieser wird in jedem Supermarkt und auf den Märkten als getrockneter Fisch verkauft und steht auch in wirklich jedem Restaurant auf der Karte. Zum Essen genießen die Portugiesen gerne einen guten Tropfen – schließlich kennen sie sich damit aus. Mit mehr als 200 Rebsorten hat Portugal eine riesige Auswahl an qualitativ hochwertigem Wein im Sortiment; das Angebot in den Restaurants ist dementsprechend groß. Der Portwein aus dem Dourotal im Norden Portugals ist besonders beliebt. Ebenso der etwas weniger bekannte Vinho Verde aus der Minho-Gegend, der gut zu leichten Gerichten wie Salat oder Fisch passt. Und wer bei der Auswahl nicht sicher ist, kann sich auf den Hauswein (vinho da casa) verlassen, der in allen Restaurants angeboten wird und immer eine gute Wahl ist. In Portugal rühmt man sich außerdem der über 200 verschiedenen Kuchen- und Gebäckarten. Eine besonders beliebte Süßspeise sind die Pasteis de Nata, in Blätterteig gebackene Törtchen, mit Sahnepudding gefüllt. Diese wurden in den Klöstern von Santa Maria de Belém bereits im 18. Jahrhundert hergestellt und erfreuen sich heute besonders in Lissabon und Belém bei den Besuchern sehr großer Beliebtheit.

© Russ Heinl, shutterstock

Wetter & Klima in Portugal

In Portugal herrscht gemäßigt-maritimes Klima: die Sommer sind entsprechend angenehm warm und die Winter mild. Im Norden ist es generell etwas kühler als im Süden. Jeden Sommer erwarten dich Temperaturen von ca. 25°C und mehr, an der Algarve sogar von bis zu 30°C im Juli und August. In diesem Zeitraum regnet es zudem am wenigsten.

Mehr zum Wetter und Klima in Portugal 

Beste Reisezeit: Badespaß im Sommer und Sightseeing in den anderen Jahreszeiten

Die Saison für einen Strandurlaub in Portugal beginnt etwa Mitte Juni und reicht bis weit in den September hinein. Das Wasser ist dann bis zu 20°C warm. Wer etwas mildere Temperaturen und weniger andere Feriengäste bevorzugt, reist im Mai oder Ende September an. Wandern und Fahrradfahren sind Unternehmungen für das Frühjahr und den Herbst. Dann ist die Kombination zwischen trockenem Wetter und angenehm milden Lufttemperaturen für Ausflüge und sportliche Aktivitäten optimal. Städtetrips kannst du zu jeder Jahreszeit unternehmen. Abseits der heißen Sommertage bieten die kühleren Monate etwas angenehmere Klimawerte für Entdeckungstouren. Mit stabilem Wellengang und guten Winden sind die Monate von Oktober bis April optimal zum Surfen und Segeln im Süden des Landes. Anfängern in diesen Sportarten ist der etwas lauere Winter zu empfehlen.

Weitere Infos zu der besten Reisezeit für Portugal  

© Olga_Anourina, shutterstock

Anreise nach Portugal

Vor allem im Sommer findest du etliche Flüge, u.a. Chartermaschinen für einen Pauschalurlaub, ans portugiesische Festland sowie auf die Atlantikinseln des Landes. Städte wie Lissabon und Porto lassen sich ganzjährig mit Billigfliegern erreichen. Alternativ kannst du dich für einen Roadtrip quer durch Westeuropa bis zu deinem Reiseziel entscheiden.

Anreisezeit

21h 19min
22h 42min
2h 40min
Frankfurt am Main
Portugal
Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

Flüge nach Portugal

Am portugiesischen Festland werden von den europäischen Fluggesellschaften verschiedene Airports, insbesondere Porto und Lissabon angeflogen. Im Sommer gibt es zudem vermehrt Verbindungen an die Algarve sowie auf die idyllischen Ferieninseln Madeira und die Azoren.

Alles Wissenswerte zu den Flughäfen in Portugal

Anreise mit dem Auto

Deinen Urlaub in Portugal kannst du mit einem kleinen Roadtrip quer durch Europa verbinden. In Deutschland, Österreich und der Schweiz trennen dich etwa 2.500 km von deinem Reiseziel. Du solltest daher mehrere Tage für die Anreise einplanen. Das bietet dir u.a. die Gelegenheit, um an interessanten Orten auf dem Weg, z.B. in Paris oder an den Dünen von Pilat, im Baskenland oder in der altehrwürdigen kastilischen Universitätsstadt Salamanca einen Zwischenstopp einzulegen.

Nach Portugal mit dem Auto reisen

Unterwegs vor Ort in Portugal

In ganz Portugal kannst du mit dem Bus oder den Zügen bequem von A nach B reisen. Zudem sind die Mietwagen eine gute Möglichkeit, um das Land kennenzulernen. In den Städten sind die Lokalbusse, in Lissabon und Porto außerdem die U-Bahnen ein praktisches Verkehrsmittel.

Mehr zum Transport vor Ort in Portugal erfahren

© Pascale Gueret, shutterstock

Events & Feiertage in Portugal

Januar

Wie in vielen Ländern Europas wird der Jahreswechsel mit knallenden Sektkorken und einem Feuerwerk begangen. Pünktlich um Mitternacht ertönen die Kirchenglocken und es wird ausgelassen gefeiert. Vielerorts organisieren die Gemeinden öffentliche Konzerte.

Februar

Ganz Portugal steht während des Karnevals kopf. Landesweit ziehen die Menschen bunt bekleidet durch die Straßen und tanzen ausgelassen zur Musik. Die Umzüge sind stark vom Karneval in Brasilien inspiriert: Federschmuck und Samba dürfen entsprechend nicht fehlen.

März

In der Karwoche erwarten dich in Portugal bewegende Prozessionen, bei denen ganze Dörfer und Stadtviertel auf den Beinen sind. Traditionell isst man Osterbrot und mit Zucker glasierte Mandeln. Geschenke erhalten die Kinder am Ostersonntag.

Die heilige Woche beginnt bereits Tage vor dem Karfreitag. Empfehlenswert ist es vor allem, zum Osterfest Braga zu besuchen. Die Stadt wird mit Girlanden und Blumen geschmückt. Die Prozessionen und Passionsspiele sind in dieser Gemeinde legendär. Alternativ lohnt sich ein Besuch in Louléin an der Algarve.

April

Wenn du dich im Sommer an der Algarve aufhältst, solltest du unbedingt einen kleinen Ausflug nach Pera unternehmen. Hier werden aus 40.000 Tonnen Sand filigrane Skulpturen gefertigt. Begleitet wird das Ganze von Musik, Workshops und Preisübergaben.

An diesem Feiertag erinnern sich die Portugiesen an die Nelkenrevolution des Jahres 1974. Das Ereignis markiert das Ende des faschistischen Estado Novo und den Eintritt in die demokratische Moderne. Gefeiert wird der Tag der Freiheit mit Straßenpartys, traditionellem Essen und Gesang.

Mai

Politisch aktive Menschen besuchen am 01. Mai eine der Kundgebungen und Demonstrationen für die Arbeiterrechte. Alternativ begibt man sich gerne in die Natur und veranstaltet bei dem angenehmen Frühlingswetter Picknicks.

Das Fest der Kreuze ist ein Großereignis im Städtchen Barcelos. Einst christlichen Ursprungs, erwarten die Gäste heutzutage Pferderennen, Paraden und Kostümumzüge, Feuerwerk und Zirkusperformances.

Das christliche Fest wird mit Prozessionen und Fronleichnamsspielen gefeiert. Traditionell bricht man das Brot und trinkt den Messwein als Symbol für das Blut Christi.

Das Städtchen Fátima ist aufgrund einer Marienerscheinung im Jahr 1917 ein weltweit anerkannter Pilgerort. An das Ereignis gedenken Portugal und die katholischen Besucher jedes Jahr am 13. Mai. Man besucht die Basilika und winkt der Marienstatue mit weißen Taschentüchern zu.

Juni

Im Sommer erwarten dich in Sintra Musik von Meistern der klassischen und modernen Musik. Es spielen internationale und portugiesische Orchester. Darüber hinaus sind die Tanzperformances in den öffentlichen Parks sehenswert. Viele Besucher kommen extra wegen den Ballettshows.

Ursprünglich stammt die Idee des Frühlingsfestes Primavera Sound aus Barcelona. Seit 2012 begeistert es auch die Rock- und Popfans Portugals bei den mehrtägigen Konzerten in der zweitgrößten Stadt des Landes, Porto.

Mitte Juni feiert Portugal seinen Nationaltag. Dieser geht auf den Dichter Luís de Camões zurück, welcher 1580 verstarb. Dich erwarten Militärparaden, Sonderausstellungen und Konzerte.

Der Heilige Antonius ist der Stadtheilige der Metropole Lissabon. Ihm zu Ehren veranstaltet man vor allem in den vielen kleinen Altstadtvierteln mitreißende Feste. Die Kopfsteinpflastergassen werden mit Girlanden geschmückt und aus den schummrigen Tavernen ertönt die gefühlsbetonte Fadomusik. Auf den großen Boulevards ziehen dagegen Trommel- und Blaskapellen auf, denen eine tanzende Menge folgt. Religiöse Menschen besuchen die Barockkirche des Heiligen Antonius an dem Ort, wo einst das Geburtshaus des Patrons stand.

Juli

Das Heiligen- und Patronatsfest von Tomar. Dich erwarten vor allem packende Paraden, bei denen die jungen Mädchen der Gemeinde Brotleibe auf dem Kopf balancieren.

August

Zu Ehren der Gottesmutter finden landesweit Gottesdienste statt. Wer weniger religiös ist, genießt den Spätsommer in der Natur oder bei Veranstaltungen in städtischen Clubs und Galerien.

Oktober

1910 endete in Portugal die Monarchie und die Republik wurde ausgerufen. Heute erinnert man an das Ereignis mit Konzerten und Ansprachen.

November

Das katholische Fest widmet sich den vielen Heiligen der Kirchengeschichte. Tags darauf zieht man auf die Friedhöfe und ehrt die verstorbenen Angehörigen.

Im November zieht es alle Liebhaber des Pferdesports nach Golegã. In der Ortschaft lernte bereits König Sancho I. im 12. Jahrhundert das Reiten und die Kunst der Landwirtschaft. Shows, Pferderennen, hochwertige Weine und gutes Essen erwarten die Besucher in den ersten beiden Novemberwochen.

Dezember

Im Jahr 1640 löste sich Portugal aus der erzwungenen Union mit Spanien. Heute feiert man mit Konzerten, Straßenfesten und Ansprachen diesen Tag als Akt der politischen Befreiung.

Die Portugiesen haben landesweit frei und besuchen u.a. die Gedenkgottesdienste zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis.

Der Heilige Abend wird mit einer Mitternachtsmesse und der Übergabe der Geschenke begangen. Die folgenden beiden Tage stehen ganz im Zeichen der Familie. In besinnlichem Ambiente gönnt man sich Nationalspeisen wie Stockfisch mit Kohl, Kartoffeln und Olivenöl. Nicht fehlen darf der Weihnachtspudding mit Zimt. Im Anschluss an den Hauptgang gönnt man sich außerdem den typischen Adventskuchen.

© Alex Yeung, shutterstock

Gut zu wissen

Währung

In Portugal ist der Euro Zahlungsmittel, auch Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

Zeitverschiebung

Portugal liegt am westlichen Zipfel Europas und damit auch in einer anderen Zeitzone: westeuropäische Zeit (UTC+00:00). Das heißt es besteht eine Stunde Differenz zur mitteleuropäischen Zeitzone (UTC+01:00).

Jakobsweg in Portugal: Caminho Portugues

Auch in Portugal gibt es die Möglichkeit, auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien zu pilgern: der Caminho Portugues. Dieser Jakobsweg in Portugal, welcher zum Teil entlang der wunderschönen Westküste verläuft, ist besonders für Pilger-Anfänger geeignet, da die Strecke recht einfach zu laufen ist und mit etwa 250 Kilometer (ab Porto) eine überschaubare Länge hat.

Autobahngebühren

Die meisten Autobahnen in Portugal sind gebührenpflichtig. Die Gebühr kann entweder bar an den Mautstationen oder elektronisch bezahlt werden. Es gibt inzwischen aber auch Autobahn-Abschnitte, wo nur noch die elektronische Maut-Erfassung läuft. Dann wird das Hinweisschild „electronic toll only“ angezeigt. Für die elektronische Bezahlung der Mautgebühren gibt es vier verschiedene Systeme in Portugal, was leicht zu Verwirrung führen kann:

- Easy Toll: für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen. Bei Einreise in Portugal wird das Auto per Kreditkarte an einer der Welcome Points registriert. Dann werden alle anfallenden Mautgebühren in Portugal direkt vom Bankkonto abgebucht.

- TollService: eine Art Prepaid-Karte für die Benutzung der Autobahnen. Für 20€ können die Autobahnen in Portugal drei Tage lang unbegrenzt benutzt werden.

- Toll Card: die Karte ist ein Jahr gültig und kann mit 5 bis 40 Euro aufgeladen werden und ist in den Filialen der Portugiesischen Post, an Autobahntankstellen sowie online erhältlich.

- Via Verde Visitor: der Sender wird im Auto angebracht und eignet sich für längere Aufenthalte in Portugal.

Mehr Infos: www.portugaltolls.com

Trinkgeld

Ähnlich wie auch in Deutschland ist es in Portugal üblich, bei gutem Service im Restaurant ein Trinkgeld von etwa 10 Prozent zu geben. Dies ist nicht im Preis enthalten und wird meistens nach der Bezahlung der Rechnung der Bedienung direkt gegeben oder auf den Tisch gelegt.

Reiseadapter

In Portugal sind unten abgebildete Steckertypen im Einsatz, für die gegebenenfalls enstprechende Reiseadapter für eigene Geräte benötigt werden.

Spannung 230 Volt und Frequenz 50 Hertz vor Ort sind analog zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz, somit wird kein spezieller Transformator zusätzlicher zum Adapter benötigt.

Mehr Infos zu Reisestecker & Netzspannung
Stecker-Typ C
Stecker-Typ C
Stecker-Typ F
Stecker-Typ F
© Sergio Stakhnyk, shutterstock

Urlaub buchen

Hotels in Portugal

Hotels kannst du für Portugal vorab online buchen. Die Auswahl reicht von exklusiven Resorts an der Algarve bis hin zum schmucken Boutique-Hotel in der Altstadt Lissabons. Eine Besonderheit sind die stilvollen Landgasthäuser mit traditionellem Essen, die man in Portugal als Pousadas kennt.

Verfügbare Hotels in Portugal anzeigen

Handverlesene Hotels

Handverlesene Hotels, beispielsweise im edlen Boutique-Stil, sind die ideale Unterkunft für einen romantischen Urlaub mit dem Partner. Sichere dir vor Reiseantritt eines der romantisch gestalteten Appartements.

Einzigartige Hotels in Portugal finden

Portugal Angebote

Eine ganze Reihe an Angeboten für Portugal ermöglicht es dir, Flug und Unterkunft preiswert zusammen zu buchen. Speziell Last minute gibt es erstklassige Offerten für Regionen wie Madeira, die Azoren und die Algarve.

Exklusive Angebote für Portugal

Geführte Touren

Bei einer geführten Tour entdeckst du beispielsweise die Vulkane der Azoren und die blumenbewachsenen Hänge Madeiras. In den Altstädten von Lissabon und Porto erfährst du mehr über die Architekturgeschichte dieser Gemeinden.

Geführte Touren in Portugal buchen

Ferienhaus & Ferienwohnung in Portugal

Wenn du ein hohes Maß an Privatsphäre wünschst, entscheidest du dich am besten für ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Portugal. Hier übernachtest du in aller Ruhe mit Freunden oder deiner Familie. Genieße dabei das große Raumangebot und versorge dich in der integrierten Küche selber.

Die schönsten Ferienhäuser in Portugal

Flug nach Portugal

Vor allem für den Sommer gibt es erstklassige Angebote für Flüge in die typischen Urlauberzentren. Chartermaschinen bringen dich so zu den Atlantikinseln, an die Costa Verde und an die Algarve.

Flüge nach Portugal buchen

Mietwagen buchen in Portugal

Mit einem Mietwagen lassen sich die Landschaften Portugals am besten erkunden. Fahre z.B. über die Ebenen des Alentejo und in das Guadiana-Tal oder zum südwestlichsten Punkt Europas, einem spektakulären Felsvorsprung bei Sagres.

Günstige Mietwagen in Portugal finden

Nach oben