© Ekaterina Kondratova/shutterstock

Finnland

Check-in

„Platsch“, macht es leise auf dem See. Der Eistaucher ist verschwunden. Irgendwo im Wald hämmert ein Schwarzspecht. Sonst ist da nur die Stille, das Häuschen am See, ein Bootssteg und der Wind. Wild und weit, kompromisslos modern, unbeugsam traditionell und eigenwillig exotisch ist dieses Land, wo sich Bär und Elch „per Handy gute Nacht sagen“.

Sehenswürdigkeiten & Top Highlights

Der Marktplatz liegt direkt am Südhafen. Wer mit dem Schiff in den Hafen von Helsinki einfährt, kommt hier mitten im Leben an.
Sie sind rein schwedischsprachig und gehören dennoch zu Finnland. Die Åland-Inseln liegen zwischen den beiden nordischen Ländern im Bottnischen Meerbusen. Sandstrände und Sunde, ein mildes…
Das neue „öffentliche Wohnzimmer der Hauptstadt“ toppt als multimediales, dreistöckiges Bildungsbiotop mit Hingucker-Holzfassade alles, was Helsinki an moderner Architektur zu bieten hat.
Im Norden des klassizistischen Senatsplatzes steht die Domkirche (Tuomiokirkko). Auf den Stufen davor trifft man immer junge Leute an, denn links davon liegt die Universität.
Planen Sie in Rauma Zeit zum Bummeln ein: Die Altstadt mit ihren 600 bewohnten Holzhäusern, 200 Lädchen und Gassen, ist ein historisches Gesamtkunstwerk, das seit 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe geh…
Auch wenn es noch Goldsucher gibt, befördern die Samen heute v.a. Besucher durch das unberührte Flusstal bis zum Ravadasköngäs-Wasserfall oder zur alten Goldgräberhütte Hamina. Bootsfahrten,…
Das winzige sámi-Bergdorf im Nordwestzipfel Finnlands ist umgeben von den höchsten Bergen des Landes. Ein Rundweg führt durch das Naturschutzgebiet Malla zum Dreiländereck Finnland, Schweden und…
Die bei Einheimischen sehr beliebte Insel ist nur wenige Kilometer vom Zentrum Helsinkis entfernt. Eine Holzbrücke verbindet sie mit dem Festland. Hauptattraktion ist das Freilichtmuseum. Hier stehen…
Der Saimaa-See ist ein riesiges, wunderschönes Labyrinth aus Wasser. Er ist nicht nur der größte See Finnlands und das Zentrum der finnischen Seenplatte, er verbindet sich zudem mit einer Vielzahl…
Aufführungen der Spitzenklasse in herrlicher Burgkulisse.
Die bewaldete Hügelkette um den Felsengipfel Ukkokoli (347 m) mit Blick über den Pielinen-See bis nach Russland ist als finnische Nationallandschaft geschützt. Ein Besucherzentrum informiert über…
Sie gehört zu den am besten erhaltenen Mittelalterburgen Nordeuropas, und ihre Mauern geben jedes Jahr im Juli den Opernfestspielen das besondere Etwas. Auch unabhängig von den Festspielen ist der…
Nach Entwürfen des Architekten Carl Ludwig Engel aus Berlin, eines Schülers Schinkels, wurden die klassizistischen Gebäude am Senatsplatz (1820-1850) gebaut. Im Norden steht die Domkirche (…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Finnland
MARCO POLO Reiseführer Finnland
14,95 €
MARCO POLO Cityplan Helsinki 1:15.000
MARCO POLO Cityplan Helsinki 1:15.000
6,99 €

Entdecke Finnland

Naturüberschuß

Das „Land der tausend Seen“ wird Finnland oft genannt, was eine starke Untertreibung ist. Wer hierherkommt, kann sich auf 187 888 Seen und schier endlose Wälder freuen. Hinzu kommen 72 500 km Flüsse und 1200 km Ostseeküste mit über 70 000 Inselchen. Wie Farbtupfer in einem Flickenteppich aus Blau und Grün wirken die typisch finnischen Blockhütten mit Sauna und Bullerbü-Charme, auf Finnisch mökkis genannt. Hier gibt es keine Hektik, keinen Stress, keinen Lärm, außer du machst ihn dir selber. Zwei Wochen am See sind Urlaub für die Seele. Weite Teile Finnlands sind sehr dünn besiedelt, und in Lappland – immerhin ein Drittel des Landes – sind die Rentiere in der Überzahl. Du kannst dich darauf freuen, in einem sauberen See zu schwimmen und frische, klare Luft zu atmen. Auf stundenlange Wanderungen und Paddeltouren durch weite Landschaften, die noch Bären und Adler, Wölfe, Fischottern und viele andernorts seltene Tiere und Pflanzen beheimaten. Wenn du Menschenansammlungen suchst, halt dich lieber an die Städte und Festivals.

Helle Sommernächte

Der nordische Sommer ist kurz und das Leben explodiert. An Mittsommer – um den 21. Juni – feiern alle die hellen „weißen“ Nächte unter der Mitternachtssonne. Die Winterstarre der Finnen löst sich mit feuchtfröhlichen Partys, zahllosen Open-Air-Festivals, Tangotanzen unter freiem Himmel oder eigenwilligen Wettkämpfen wie Sumpffußball und Handyweitwurf. Rockfestivals erschüttern die Ruhe, und in Savonlinna finden weltberühmte Opernfestspiele statt. Große Kunst kommt bis zur letzten Birke, und manchmal stehen Kunstwerke überraschend mitten in der Wildnis. Die wichtigste Zutat zu einem perfekten Sommer bleibt aber das mökki. Viele Finnen haben eine Hütte – oder Freunde, die eine verleihen. Während die Städte im Sommer den Touristen vorbehalten bleiben – und so manches Lokal im Juli geschlossen ist –, zieht es die Finnen in die Natur. Eine Sauna gehört zum mökki so selbstverständlich dazu wie die Eingangstür. Eine Einladung in die Sauna kannst du als finnischen Sympathiebeweis interpretieren und, mit einer Kiste Bier im Schlepptau, getrost annehmen.

Dunkle Winter mit Lichtshow

Die Dunkelheit kommt immer, gefühlt viel zu früh, und der Norden versinkt unter einer glitzernden Schneedecke. Die Seen gefrieren, am Nachthimmel tanzen Nordlichter. Jetzt werden Langlaufskier und Schneeschuhe ausgepackt, Touristen buchen Huskysafaris, Rentierschlitten und Schneemobile, die inzwischen auch als flüsternde Elektroversion verfügbar sind. Ein anschließender Saunagang ist Pflicht, und Hartgesottene hüpfen zur Abkühlung in ein Eisloch. Finnen begegnen den Naturgewalten mit landestypischer Hartnäckigkeit: Flughäfen funktionieren auch bei Extremfrost, Schneemassen werden routiniert beseitigt.

Kauderwelsch

Bereite dich darauf vor, erst mal gar nichts zu verstehen. Finnisch ist eine Exotensprache der kleinen finno-ugrischen Sprachfamilie. Du kannst gern einige Worte dieses seltsamen Vokabulars erlernen – aber die Finnen antworten auch gekonnt auf Deutsch oder Englisch. Die zweite Landessprache ist Schwedisch, denn rund 700 Jahre gehörten die Finnen zum Königreich Schweden. Obwohl Finnland von 1809 bis 1917 als Großfürstentum zum Zarenreich gehörte und im Osten mit 1343 km die längste Grenze mit Russland in Europa verläuft, sprechen meist nur eingewanderte Russen diese Sprache.

High-Tech-Naturvolk

Finnland ist ein Land der Kontraste und zu hundert Prozent technophil. Moderne Technik, Atomenergie eingeschlossen, und alles, was digital und virtuell möglich ist, wird genutzt. Ohne ein Mobilgerät mit leistungsstarker SIM-Karte bist du Hinterwäldler in diesem Land, wo selbst das mökki zum Smart Home mutiert und die Heizung anschmeißt, bevor die Besitzer eintreffen. In den Städten begegnen dir oft phantasielose Betonblöcke mit Sowjetcharme, andererseits verfügt das Land vermutlich über die meisten Wohnungen und Hotelzimmer mit Seeblick in Europa. Es gibt sehr malerische Winkel wie die Holzhausviertel der Westküste und abgelegene Landstriche, in denen die wehmütige Tristesse der Aki-Kaurismäki-Filme weht. Als Kulturliebhaber findest du in Helsinki und in Südfinnland zwischen Gutshäusern, Designläden, Kunstgalerien und Yachthäfen eher dein Biotop als im herben, rauen Norden. Obwohl auch dort Überraschungen warten. Spannend und auf eine ganz eigene Art anders ist Suomi im ganzen Land. Nirgendwo sonst ist das Licht im Sommer so hell und sind die Seen am Abend so still wie hier. Die Chance zum Durchatmen und Energietanken bietet das Land immer und überall. Herzlich willkommen in Finnland: Tervetuloa Suomeen!

Gut zu wissen

Anreise

Direktflüge aus Deutschland zum internationalen Flughafen Helsinki-Vantaa dauern knapp 3 Std. Die bequemste Verbindung vom Flughafen in das Zentrum von Helsinki ist die Ringbahn. Sie fährt alle 10 bis 15 Min. zum Hauptbahnhof (Fahrzeit 30 Min.). Ein Sammeltaxi kostet 20–25 Euro (Fahrzeit ca. 35 Min.), ein mobiles Ticket für den Linienbus 615 4,10 Euro.

Das eigene Auto kannst du auf den Fähren Travemünde–Helsinki der Finnlines Reederei mitnehmen, die auch eine Verbindung von Kapellskär (Schweden) nach Naantali anbietet. Wasaline.com bedient die Strecke von Umeå (Schweden) nach Vaasa, und tallinksilja.com fährt täglich von Stockholm nach Turku und Helsinki bzw. von Tallinn nach Helsinki.

Auskunft vor Ort

Umfangreiche allgemeine Informationen findest du auf der Website infofinland.fi (auf Englisch). Die Finnische Zentrale für Tourismus betreibt das Reiseportal visitfinland.com. Es wird (auch auf Deutsch) regelmäßig aktualisiert. Ein Ansprechpartner für alle möglichen Fragen zu Finnland ist die Deutsch-Finnische Gesellschaft (Tel. 03 41 99 99 74 50 | dfg-ev.de), vor Ort sind die lokalen Tourismusbüros erste Anlaufstelle.

Auto

Finnland hat ein gut ausgebautes Straßennetz, in ländlichen Gebieten häufig Schotterstraßen. Es herrscht Rechtsverkehr sowie Gurtpflicht auf Vorder- und Rücksitz. Das Abblendlicht muss immer eingeschaltet sein. Die Alkoholhöchstgrenze liegt bei 0,5 Promille. Die Höchstgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften beträgt 50 km/h, außerhalb 80 bis 100 km/h, auf Autobahnen in Südfinnland 120 km/h. Es gibt zahlreiche Überwachungskameras, Bußgelder werden einkommensabhängig berechnet. Im finnischen Straßenverkehr gilt rechts vor links, andernfalls ist nur ausgeschildert, auf die Vorfahrt zu achten. Ausnahme: Autos im Kreisverkehr, abfahrende Busse und Straßenbahnen haben – wie in Deutschland – immer Vorfahrt.

Das Tankstellennetz ist gut ausgebaut. Angeschlossen sind oft Cafés, Imbisse und Lebensmittelläden. Mehrsprachige 24-Std.-Tankautomaten, die Standard- Kreditkarten akzeptieren, sind verbreitet. In Nordfinnland und Lappland ist die Netzdichte geringer, Etappen gut planen (Übersicht über die Tank- und Raststätten: abcasemat.fi, teboil.fi). Preisvergleiche per App bieten u. a. fuelfellow.com oder polttoaine.net. Wer im Winter über Land fährt, sollte unbedingt Schaufel, Abschleppseil, Startkabel, Sandsack und Decken (!) im Gepäck haben.

Autopanne

24-Std.-Pannendienst bietet auch Autofahrern mit ausländischen Kennzeichen die Organisation Autoliitto, die vergleichbar ist mit dem ADAC: Tel. 02 00 80 80 (*) | autoliitto.fi

Diplomatische Vertretungen

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Krogiuksentie 4B | Helsinki | Tel. 09 45 85 80 | helsinki.diplo.de

Botschaft der Republik Österreich

Unioninkatu 22 | Helsinki | Tel. 0 96 81 86 00 | bmeia.gv.at/oeb-helsinki

Botschaft der Schweiz

Kalliolinnantie 16 A 2 a | Helsinki | Tel. 0 96 22 95 00, in Notfällen: Tel. 05 03 01 71 28 | eda.admin.ch/helsinki

Einreise

Bei Aufenthalten unter drei Monaten genügt für Bürger der EU und der Schweiz der Personalausweis.

Ermässigungen

Mit der Museumskarte (69 Euro | museot.fi) gibt es landesweit „freien“ Eintritt in 300 Museen. Helsinki Card bietet neben kostenlosem Eintritt in viele Museen auch Sightseeing-Touren sowie Nachlässe in zahlreichen Restaurants, Shops und Sehenswürdigkeiten (Gültigkeitsdauer 24, 48, 72 Std. | online 44/ 52/ 59 Euro).

Geld & Kreditkarten

Zahlungsmittel ist der Euro, Kartenzahlung ist weit verbreitet. Mit der EC-Karte kann man an Bankautomaten problemlos Geld abheben. In Helsinki, Turku, Tampere, Jyväskylä und Oulu gibt es Forex-Wechselstuben. Mobile Zahlungen über Handy/Smartphone z. B. für Bus und Metro, Parken (App: EasyPark) oder Einkäufe sind üblich. Da alle Beträge auf 5 Cent gerundet werden, sind keine 1- oder 2-Cent-Münzen im Umlauf. Wenn dir ein finnisches Exemplar dieser Münzen in die Hände kommen sollte, halte es fest: Dieses seltene Kleingeld ist bei Sammlern begehrt.

Gesundheit

Die Gesundheitsversorgung wird in Finnland über Gesundheitszentren (terveysasema bzw. terveyskeskus) abgewickelt. Größere Gesundheitszentren sowie Krankenhäuser verfügen auch über eine Notaufnahme (päivystys). Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) ist für Deutschland und Österreich eine kostenlose ambulante Versorgung bei Unfällen oder Erkrankungen gewährleistet.

Gesundheitliche Risiken: In Süd- und Mittelfinnland besteht die Gefahr, sich in den Wäldern durch Zeckenstiche zu infizieren und an einer Frühsommer-Meningoenzephalitits zu erkranken. Lass dich gegebenenfalls dagegen impfen. Im Winter kann es zudem extrem kalt werden. Dann besteht das Risiko von Unterkühlung, auch Erfrierungen sind dann möglich.

Hunde

Hunde benötigen den EU-Heimtierpass. Sie müssen gechipt und 1–5 Tage vor Ankunft gegen Fuchsbandwurm entwurmt worden sein (Info: ruokavirasto.fi). In Städten herrscht Leinenzwang, für den Auslauf gibt es eingezäunte Hundeparks. Nicht alle Vermieter von Sommerhäusern akzeptieren Haustiere. Auf den Fähren ist die Zahl der Hundekabinen begrenzt. Sehenswürdigkeiten und Badestrände sind für Hunde tabu. Eine Karte der Hundeparks (koirapuisto), tierfreundlichen Restaurants (ravin tola), Tierärzte (eläinlääkäri) und Hundebadestrände (uimapaikka) findest du auf tassutkartalla.fi.

Internetzugang & WLAN

Offenes WLAN findet man in Hotels, Touristeninfos und Büchereien. Helsinki unterhält ein High-Speed-WLANetz in allen öffentlichen Gebäuden der Stadt (Übersichtskarte: short.travel/fin17). Diese App listet Mobile- Hotspots in ganz Finnland: wiman.me/finland.

Klima & Reisezeit

In Finnland herrscht östliches Kontinentalklima. Dies bedingt arktisch-kalte Temperaturen im Winter (bis zu -40 °C) und warme bis heiße Tage im Sommer (bis zu 30 °C), sodass die Wassertemperaturen durchaus 20 °C erreichen. Es ist selten schwül und am Abend wird es schnell kühl. Die nördliche Lage bedingt lange, helle Tage im Sommer und kurze, dunkle Tage im Winter. Nördlich des Polarkreises scheint im Sommer die Mitternachtssonne, im Winter herrscht Polarnacht mit Nordlichtern. Touristische Hochsaison im Sommer ist Mitte Juni bis Mitte August, im Winter Anfang Februar bis Ende April. Wettervorhersagen: en.ilmatieteenlaitos.fi.

Mücken & andere Plagen

Mücken und Lästlinge aller Art, sogenannte ötökkä, sind untrennbar mit dem finnischen Sommer verbunden. Geeignete Gegenmittel findest du vor Ort in Supermärkten und Apotheken. Für gemütliche Abende am See gibt es Räucherspiralen, in Lappland ist bei Wanderungen auch eine Art Imkernetz vor dem Gesicht sinnvoll. Zecken gibt es südlich der Linie Oulu– Joensuu, ein Risiko zur Übertragung von Borreliose oder Hirnhautentzündung besteht auf Åland und an der Westküste bis Oulu. Der Fuchsbandwurm ist in Finnland bisher nicht nachgewiesen, Beeren und Pilze kannst du unbesorgt sammeln.

Notruf

Die Polizei erreicht man über die Nummer 1 12. Unfälle müssen der Zentrale der finnischen KFZ-Versicherer gemeldet werden, die Schadensfälle mit ausländischen Autos abwickelt: Tel. 04 04 50 45 10

Öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt regelmäßige Bahnverbindungen bis nach Kemijärvi und Kolari in Lappland, auch einen Auto- und Nachtzug über Oulu nach Rovaniemi. Im Ballungsraum Helsinki verkehren Nahverkehrszüge (kein Ticketverkauf im Zug! HSL-App oder Automaten). Mehrmals täglich fährt der Zug Allegro von Helsinki nach St. Petersburg. Online-Ticketverkauf ist Standard, Tickets sind an verfügbare Sitzplätze gebunden. Info: vr.fi.

Fernbusse fahren auch in abgelegene Teile des Landes. Abfahrtszeiten und Fahrpläne findet man online bei matkahuolto.fi, opas.matka.fi und auf perille.fi, wo alternative Reisemöglichkeiten mit Preisvergleich und CO2-Fußabdruck angegeben sind. Vakiovuoro hält „an jeder Milchkanne“, Pikavuoro sind Expressbusse mit weniger Stopps. Linja-autoasema heißt Busbahnhof. Bei Frühbuchung gibt es bei onnibus.com oft Dumpingpreise für Städteverbindungen. In Helsinki bietet whimapp.com alle Verkehrsmittel aus einer Hand.

Öffnungszeiten

Supermärkte haben meist Mo–Fr 9–21 und Sa 9–18 Uhr geöffnet, im Dezember sowie Mitte Juni bis Mitte August auch So 12–21 Uhr. Sonstige Geschäfte handhaben ihre Zeiten recht individuell. Banken sind meist 10–16 Uhr geöffnet. Museen und Sehenswürdigkeiten ändern ihre Zeiten saisonbedingt zum Teil erheblich, am besten vorher im Internet checken. R-Kioski sind meist bis 20 Uhr, manche auch bis 23 Uhr geöffnet, ABC Servicestationen 24 Stunden, auch an Wochenenden.

Post

Kernöffnungszeiten der Postämter: Mo–Fr 9–18 Uhr (posti.fi). Für einen Brief nach Deutschland zahlst du ab 1,60 Cent. Briefmarken gibt es auch bei R-Kioski, in Buchläden, Hotels oder am Bahnhof. Zunehmend übernehmen auch Supermärkte den Postdienst (Öffnungszeiten der Läden beachten).

Preise

Die Lebenshaltungskosten sind in Finnland höher als in Mitteleuropa. Deutlich teurer als in Deutschland sind alkoholische Getränke. Auch für Restaurantbesuche am Abend musst du um einiges mehr ausgeben.

Sprache

Finnisch und Schwedisch sind die Landessprachen in Finnland. Die meisten Finnen sprechen gut Englisch, auch Deutschkenntnisse sind verbreitet.

Telefon & Handy

Die internationale Vorwahl für Finnland ist 00358, danach folgt direkt die Teilnehmernummer ohne die Null am Anfang. Bei Inlandsgesprächen ist immer die vollständige Nummer zu wählen. Vorwahl nach Deutschland: 0049; Österreich 0043; Schweiz 0041.

In Finnland gibt es überhaupt keine Telefonzellen mehr, alles wird über das Mobiltelefon abgewickelt. Finnische Prepaid-Karten kannst du bei R-Kioski, an Tankstellen und bei Sonera, Saunalahti, DNA, Elisa und Tele-Finland kaufen.

Unterkunft

Von den insgesamt ca. 350 Campingplätzen sind 200 im Campingverband (camping.fi) organisiert. Diese geben mit der Campingcard Europe (18 Euro) Ermäßigungen. Die meisten Plätze bieten auch einfache Übernachtungshütten (ab 40 Euro/Tag) oder komfortablere Ferienhäuser (70–120 Euro/ Tag). Zelt oder Caravan kosten 10– 25 Euro pro Tag, selten mehr. Die meisten Campingplätze bieten neben einer Sauna am Wasser auch Bootsverleih.

Mökkis, also die typisch finnischen Ferienhäuser, gibt es zahlreich, überall und in vielen Varianten: Einfache Wildnishütten für Wanderer findest du auf nationalparks.fi/huts, Ferienoder Wildnishütten der staatlichen Forstbehörde auf metsa.fi/majoittuminen), klassische Ferienhütten vermietet lomarengas.fi. Häuschen direkt vom Besitzer gibt es unter huvila.net. Die Preise starten bei 300 Euro und reichen bis weit über 1000 Euro/Woche, je nach Lage, Zeitpunkt und Ausstattung.

Unterkünfte auf Biobauernhöfen organisiert der Verein ECEAT (luomumatkailu.fi). Wer sich Kost und Logis durch Mitarbeit verdienen möchte, wendet sich an wwoofindependents.org/home.

Finnische bed & breakfasts sind meist schön gelegen, oft nostalgisch eingerichtet und kosten ab 50 Euro für ein Doppelzimmer (bedandbreakfast.eu). Eine Übersicht der Hostels gibt es auf hostellit.fi/en.

Zeit

+ 1 Stunde Zeitverschiebung

Die osteuropäische Zeit ist der mitteleuropäischen um eine Stunde voraus: Uhren also um eine Stunde vorstellen.

Zoll

EU-Bürger können Waren für den persönlichen Bedarf zollfrei einführen, wenn sie bestimmte Obergrenzen nicht überschreiten. Info: tulli.fi. Bei Einfuhr nach Deutschland: zoll.de.

Inlandsflüge

Finnland hat 20 Inlandflughäfen, die alle über Helsinki angeflogen werden. An den Flughäfen gibt es Busverbindungen in den jeweiligen Ort, Autovermietungen sowie Taxis.

Jedermannsrecht

Nach altem Gewohnheitsrecht darf man sich in der Natur frei bewegen und für den Eigenbedarf Blumen, Beeren und Pilze pflücken, solange diese nicht geschützt sind. Kurzfristiges Zelten ist mit Abstand zu privaten Gebäuden erlaubt, ebenso das Anlegen am Ufer mit dem Boot. Zum Schutz der Natur und zur Bewahrung des sozialen Friedens ist es verboten, Müll in die Natur zu werfen, andere zu stören, brütende Vögel und Wildtiere zu beunruhigen, Bäume zu fällen, Haustiere frei laufen zu lassen, Holz auf Privatgrund zu sammeln und allgemein die Natur zu schädigen. Offenes Feuer ist nur an ausgewiesenen Feuerstellen gestattet, und die Feuerwarnstufen sind zu beachten: en.ilmatieteenlaitos.fi/warnings.

Karten

Reguläre Karten gibt es bei karttakauppa.fi, Reliefkarten beim Landesvermessungsamt maanmittauslaitos.fi/en/e-services/mapsite. Wanderkarten bekommst du bei Nationalparkzentren und online von Metsähallitus unter excursionmap.fi.

Mietwagen

Internationale sowie örtliche Autovermietungen findest du in jeder größeren Gemeinde. Wohnmobile (mat kailuautot) sind im Juli stark nachgefragt, rechtzeitig im Voraus buchen! Die Preise sind höher als in Deutschland. Aufgrund der großen Entfernungen auf ausreichend freie Kilometer achten, ein Begleitheft auf Englisch ist ebenfalls nützlich.

Events, Feste & mehr

Feiertage

1. Januar

Uusi vuosi (Neujahr)

6. Januar

Loppiainen (Dreikönigstag/Weihnachten der russisch-orthodoxen Kirche);

März/April

Pitkäperjantaix (Karfreitag), Pääsiäinen (Ostermontag)

1. Mai

Vappu (Maifeiertag, Tag der Arbeit/Studentenfest)

Mai/Juni

Helatorstai (Christi Himmelfahrt), Helluntai (Pfingsten)

Fr/Sa nach dem 20. Juni

Juhannus (Mittsommerfest)

6. Dezember

Itsenäisyyspäivä (Unabhängigkeitstag)

24.–26. Dezember

Joulu (Weihnachten)

Veranstaltungen

Februar/ März

Musica nova (Helsinki): Zeitgenössische Avantgartekunst. musicanova.fi

April

April Jazz: (Espoo): Internationale Jazzgrößen. apriljazz.fi

Mai

Maailma kylässä (Helsinki): Weltmusik kostenlos. maailmakylassa.fi

Juni

Tuska Festival (Helsinki): Heavy-Metal-Freiluft-Rockfestival. tuska.fi

Midnight Sun Film Festival (Sodankylä): Kino unter der Mitternachtssonne. msfilmfestival.fi

Mittsommerfest: Landesweite Party

Juli

Tangofestival Seinäjoki: Tango total, auch Tanzkurse. tangomarkkinat.fi

Kammermusikfestspiele Kuhmo: Kammermusik in der Wildnis Ostfinnlands. kuhmofestival.fi

Kaustinen Folk Musik Festival: Größtes und ältestes Folkfestival im Norden. kaustinen.net

Ilosaarirock Joensuu: Riesenrockevent auf fünf Bühnen. ilosaarirock.fi

Pori Jazz: 15 000 Jazzfreunde und Künstler von Weltruf. porijazz.fi

Opernfestspiele Savonlinna: Weltklasse-Opernaufführungen in mittelalterlicher Kulisse. operafestival.fi

August

Helsinki Festwochen: drei Wochen Kulturprogramm. helsinkifestival.fi

Pyhä unplugged & Luosto Classic (Pyhä-Luosto-Nationalpark): Konzerte in einer Felsenschlucht. pyha.fi

September

Helsinki Design Week (Helsinki): Größtes Designfestival der nordischen Länder. helsinkidesignweek.com

November

Tampere Jazz Happening: Freejazz, Rock und Weltmusik. tampere.fi/jazz

Bloss nicht!

Öffentlich rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden, Hotels, Restaurants und Kneipen ist verboten. Finnen rauchen selbst zu Hause meist nur auf dem Balkon oder im Hof. Selbst dies ist oft unerwünscht. Lieber nachfragen.

Andere ausnutzen

Finnen sind zwar selbst sehr geschäftstüchtig, doch es wird nicht gerne gesehen, wenn sich z. B. Gäste am Büfett mit Vorräten für den Tag eindecken. Solltest du etwas für eine Wanderung einpacken wollen, frag höflich und bezahl im Zweifelsfall das Lunchpaket. Und bei Partys trinkt man meist nicht mehr Alkohol, als man mitgebracht hat.

Müll entsorgen

In Nationalparks gilt die Regel, den eigenen Müll wieder mitzunehmen und ggfs. auch anderen Müll einzusammeln. Müllsortierung und Recycling werden ernst genommen, Batterien nehmen alle Elektronikläden zurück.

Die Schuhe anbehalten

Weil viele finnische Wohnungen mit hellen Holzböden ausgestattet sind, ist es üblich, beim Betreten von Privatwohnungen die Schuhe auszuziehen. Bring am besten ein Paar Zusatzsocken mit, falls du schnell kalte Füße bekommst.

Aus der Reihe tanzen

Finnen warten geduldig, bis sie an der Reihe sind. Um Drängeleien zu vermeiden, können Kunden im Supermarkt oder in Ämtern meist eine Nummer ziehen und werden der Reihe nach aufgerufen.

Lesestoff & Filmfutter

Bücher

Das Jahr des Hasen (1993)

Arto Paasilinna, ein Meister des skurrilen nordischen Humors, schildert in Büchern wie diesem den finnischen Mann zwischen Himmel, Natur und gesellschaftlicher Hölle

Mumins lange Reise (1945)

Der erste der neun Bände der finnlandschwedischen Schriftstellerin Tove Jansson über die liebenswerte Trollfamilie. Es gibt nichts Schöneres, als im mökki in die tief-philosophische Welt der Mumins einzutauchen.

Filme

Helden des Polarkreises (2010)

In Dome Karukoskis Film geht alles schief, was im dunklen, kalten Lappland schiefgehen kann. Drei Männer, alle Chaoten, brauchen viel Durchhaltevermögen, um die selbst verursachten Katastrophen bis zum halbwegs glücklichen Ende zu überstehen.

Die andere Seite der Hoffnung (2017)

Wie ergeht es einem syrischen Flüchtling im Wunderland Finnland? Aki Kaurismäkis Hauptfiguren taumeln am Rand des Abgrunds in einer bizarren und kalten Welt. Er gewann damit den Regiepreis der Berlinale 2017.

-4-0 °C
1 h/Tag
3 °C

Fakten

Einwohner 5.516.224
Fläche 338.424 km²
Sprache Finnisch
Währung Euro
Strom 230 V, 50 Hz
Regierungssystem parlamentarische Republik
Hauptstadt Helsinki
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 03:31 Uhr
Zeitverschiebung 1 h (zu MEZ)

Anreise

1d 7h 49min
1d 11h 49min
2h 25min
Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Finnland
MARCO POLO Reiseführer Finnland
14,95 €
MARCO POLO Cityplan Helsinki 1:15.000
MARCO POLO Cityplan Helsinki 1:15.000
6,99 €

Beliebte Regionen in Finnland

Sortierung:

Beliebte Städte in Finnland

Sortierung: