Burg Červený Kameň

Červený kameň heißt auf Deutsch Biberburg. Die ursprüngliche Königsburg aus dem 13. Jh. war Teil der nördlichen Befestigung des ungarischen Reichs. Anfang des 16. Jhs. kam sie in den Besitz der Familie Thurzo und damit auch in jenen der Augsburger Kaufmannsfamilie Fugger, auf deren Wunsch Albrecht Dürer die mächtigen Kellerräume zu Lagerzwecken umgebaut haben soll. Durch die Familie Pálffy wurde sie in einennen renaissancezeitlichen und barocken Adelssitz mit reicher Innendekoration umgestaltet. Die oberen Räume besitzen historisches Mobiliar. Zur Erfrischung laden die Taverna pod baštou sowie das Schlosscafé Libresso ein.

Anreise