Schloss Solitude

Angeblich entdeckte Herzog Carl Eugen auf einem seiner Jagdausflüge den Standort für das Jagd- und Lustschloss. 1764-69 entstand der Rokoko-Prunkbau, dessen exotische Gärten einst der Vater Friedrich Schillers pflegte. Grundlegend saniert wurde die Solitude zwischen 1972 und 1983. Ballsaal-Kuppel, Wand- und Deckengemälde, Marmorsaal, Palmenzimmer, Rotes Kabinett und Weißer Saal lassen die Pracht vergangener Tage erahnen. Auf dem Solitude-Friedhof ruhen Mitglieder der Familie von Weizsäcker und Choreograf John Cranko. Im Offizien- und dem Kavaliersbau ist seit 1990 die Akademie Schloss Solitude untergebracht, eine Art Villa Massimo für Kunststipendiaten aus aller Welt, von denen einige in den Wohnateliers leben.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+49 711 696699
http://www.schloss-solitude.de
info@schloss-solitude.de
Solitude 1, 70197 Stuttgart Deutschland

Anreise