Seite teilen

Barcelona-Reiseführer

Wie nirgendwo sonst auf der Welt vermischen sich in Barcelona jahrhundertealte Traditionen mit den angesagtesten Trends der Gegenwart. Vergangenheit und Moderne sind hier keine Gegensätze, sondern ergänzen sich auf eine einmalige, sehr charmante Weise.

Quick Facts

SprachführerSpanisch
Geeignet fürKultur, Shopping, Meer, Feiern

Was du in Kürze über Barcelona wissen musst

Barcelona hat wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten und ist auch für Urlauber mit kleinem Budget ein attraktives Reiseziel. In Barcelona findest du mittelalterlichen Gassen, bizarre Architektur des Modernisme, mediterranes Lebensgefühl und viel Sonnenschein. Die Metropole am Mittelmeer lockt jedes Jahr Besucher aus aller Welt in den nördlichen Zipfel Spaniens. Vor allem Kunst- und Architekturinteressierte werden sich in Barcelona gar nicht sattsehen können. Neben den berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Familia, gibt es hier außergewöhnliche Kunstmuseen und viele Ausstellungen. Aber auch diejenigen, die Barcelona einfach nur ganz entspannt entdecken wollen, sind hier richtig. Terrassen, Parks und Strände laden zum Verweilen ein. Ob in einer der Tapasbars der Altstadt oder beim Bummel über die Märkte der Stadt – in Barcelona kommen Feinschmecker in den Genuss der kulinarischen Köstlichkeiten der katalanischen Küche.

Was kann man in Barcelona unternehmen?

Morgens durch die Gassen der Altstadt schlendern, nachmittags die sympathisch verschrobenen Meisterwerke des modernistischen Architekten Antoni Gaudí bewundern und abends am Strand der Barceloneta im Meer baden gehen. In Barcelona sind Kunst und Kultur fest mit dem mediterranen Lebensstil verwoben. Wer keine Lust auf eine Sightseeingtour hat, kommt beim Shopping auf seine Kosten, denn die katalanische Metropole ist das Mekka zahlreicher junger Designer, die ihre kreativen Kollektionen in kleinen Boutiquen anbieten. Auch ein Ausflug in die nähere Umgebung lohnt sich. Rings um Barcelona gibt es malerische kleine Dörfer, grüne Weinberge und schöne Strände zu entdecken.  

Die schönsten Stadtteile Barcelonas

Sonne, Strand und Chill-out: La Barceloneta

Das ursprüngliche Barcelona entdecken: Barri Gòtic

Modernistische Architektur an jeder Ecke: Gràcia

Ausgehen und schlemmen in der Altstadt: Sant Pere & Santa Caterina

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Barcelona
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nicole Biarnés Kiefer
Nicole lebt schon seit vielen Jahren in Barcelona und hat Katalonien zu ihrer zweiten Heimat gemacht. Viele weitere Insider-Tipps findest du auf ihrem Reiseblog.

Nicoles Blog freibeuter-reisen.org erkunden

© Lena Serditova, shutterstock

Must-Sees & Geheimtipps: Highlights Barcelona

Die bis heute unvollendete Kirche Sagrada Familia, der bunte Park Güell, die engen Gassen der mittelalterlichen Altstadt, lange Sandstrände und einfach tolle Aussichtspunkte, von denen aus du einen Blick auf die Stadt und den Hafen werfen kannst – wer verliebt sich da nicht in Barcelona?

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona entdecken

© Sara Borbala Balogh, shutterstock

Essen & Trinken in Barcelona

Bevor du in Barcelona essen gehst, solltest du wissen, dass man hier grundsätzlich später isst als in Mitteleuropa. Mittagessen gibt es gewöhnlich erst ab 14 Uhr Abendessen nicht vor 21 Uhr. Unverzichtbare Bestandteile traditioneller Gerichte sind Reis, Fisch und Meeresfrüchte. Aber auch viele Käse und Wurstsorten gehören zu den regionalen Spezialitäten in und um Barcelona.

Typisch Barcelona: Diese Gerichte sollte man unbedingt probieren

Auch wenn Tapas in Andalusien erfunden wurden, sind sie natürlich längst auch aus Katalonien nicht mehr wegzudenken. Abseits der üblichen Touristenrouten gibt es im Poble Sec ganze Straßenzüge, in denen schlichte, einfache Bars günstige Tapas anbieten.

Der absolute Klassiker ist Pa amb tomàquet, das Tomatenbrot. Dazu wird eine besondere Sorte extra weicher Tomaten auf eine Scheibe Brot gerieben, etwas Öl und Salz drauf, fertig ist das Tomatenbrot. Ursprünglich erfunden haben die sparsamen Katalanen ihr Pa amb tomàquet, um altes, hart gewordenes Brot weicher und genießbarer zu machen. Mittlerweile ist das Brot natürlich frisch und ein fester Bestandteil der katalanischen Küche. 

Eine der schönsten Tapasbars in Barcelona ist das Xampanyet in der Nähe der Kirche Santa Maria del Mar. Noch mit alten Fliesen gekachelt, kann es in der charmanten alten Bar schnell eng werden. Hier kommen traditionelle, kleine Köstlichkeiten auf den Tisch, bei denen auch die Einheimischen nach wie vor gern zulangen.   

© kesipun, shutterstock

Wetter & Klima Barcelona

Dank des europäisch-milden Klimas ist ein Städtetrip das ganze Jahr über lohnenswert. Hauptreisezeit sind jedoch die Monate von Juni-September, da die Temperaturen hier durchschnittlich bis zu 29°C erreichen und so auch ein entspannter Badeurlaub an den Stränden der katalanischen Hauptstadt möglich ist. Besonders der Frühling eignet sich, dank der milderen Temperaturen und des gemäßigten Niederschlags, für ausgiebige Sightseeing- und Shoppingtouren. Aber auch in den Herbst- und Wintermonate ist die Anzahl der Sonnenstunden in Barcelona im europäischen Vergleich überdurchschnittlich hoch. Wer die Stadt abseits der Touristenströme entdecken möchte, reist daher am besten ab Mitte Oktober an.

Sonnenstunden, Temperaturen und das aktuelle Wetter in Barcelona

Beste Reisezeit Barcelona

Kunst & Kultur:
Für Kulturinteressierte ist Barcelona das ganze Jahr über ein attraktives Reiseziel. Die beste Reisezeit ist im Herbst oder Frühling, wenn weniger sonnenhungrige Touristen in die Stadt kommen. Der Besuch der Museen und Ausstellungen ist vom Wetter komplett unabhängig.

Stadtrundgänge & Sightseeing:
Für Stadtrundgänge ist das Frühjahr die optimale Reisezeit um nach Barcelona zu kommen. Zwischen März und Mai ist es noch nicht so heiß, aber die Wahrscheinlichkeit einen warmen Frühlingstag zu erwischen ist recht hoch.

Shopping & Einkaufen:
Die beste Reisezeit für einen Shoppingbummel durch Barcelona ist der frühe Herbst. Im Sommerschlußverkauf kannst du in den vielen kleinen Designerläden nach günstigen Modeschnäppchen stöbern.

Baden & Sonnen:
Die optimale Reisezeit zum Baden ist der Sommer. An den zahlreichen Stränden Barcelonas kannst du von Mai bis November ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. Wobei das Wasser im Mai noch recht kalt, im November hingegen noch angenehm warm sein kann.  

© railway fx, shutterstock

Anreise Barcelona: in zwei Flugstunden in den Urlaub

Barcelona ist vor allem per Flug ausgezeichnet erreichbar. So ist es aus fast allen Regionen in Deutschland möglich, per Direktflug in die Nähe von Barcelona zu reisen. Auch jene, die etwas weiter von der Stadt entfernt liegen, sind durch öffentliche Verkehrsmittel sehr gut mit der Stadt selbst verbunden. Der Flug aus Deutschland dauert nur etwa 2h.

Barcelona verfügt zudem über ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln aus Metro, Straßenbahnen und Bussen. Sofern du nicht alle Wege zu Fuß zurücklegen möchtest, lohnt sich der Kauf einer Barcelona-Card. Mit dieser kannst du in der Innenstadt alle Verkehrsmittel nutzen und erhältst Ermäßigungen für die Tickets vieler Sehenswürdigkeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass du dich bei einigen der am meisten frequentierten Sightseeing-Spots nicht anzustellen brauchst, sondern einen gesonderten Eingang benutzen kannst.

Anreisezeit

13h 34min
11h 35min
2h
Frankfurt am Main
Barcelona
Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

Flüge nach Barcelona

Im Großraum Barcelona befinden sich mehrere Flughäfen. Die meisten Flugreisen in die Stadt werden aber über zwei Airports abgewickelt: El Prat ist der nach Passagieraufkommen zweitgrößte Flughafen Spaniens und liegt etwa 15km südlich des Stadtzentrums. Der Aeroport de Girona liegt 90km nördlich und wird vor allem von Billigairlines frequentiert. Beide Flughäfen sind über die Autobahn und per Bahn mit Barcelona verbunden.

Alles Wissenswerte zu Barcelonas Flughäfen

Verkehrsmittel in Barcelona

Barcelona ist eine fußgänger- und fahrradfreundlich Stadt. Es gibt viele Fußgängerzonen und Radwege und das öffentliche Verkehrsnetz bringt Passagiere an jeden Punkt der Stadt.

Alle Details zu öffentlichen Verkehrsmitteln in Barcelona

© Natursports, shutterstock

Events Barcelona

Feste gehören zum festen Bestandteil des katalonischen Lebens. Besonders die religiösen Feiertage werden mit Verkleidungen, großen Prozessionen, Folklore und Tanz leidenschaftlich zelebriert.

Feiertage Barcelona

1. Januar: Neujahrstag, die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel beginnen in Barcelona meist am späten Abend und überwiegend im Kreis von Freunden oder der Familie. Nach dem gemeinsamen Essen wird mit dem katalonischen Schaumwein Cava angestoßen. Genau um zwölf Sekunden vor Mitternacht wird die Party unterbrochen, dann isst jeder Spanier dem alten Brauch nach zwölf Weintrauben, jede verbunden mit einem Wunsch für das nächste Jahr.

6. Januar: Dreikönigstag (El Día de los Reyes), der Dreikönigstag wird in Barcelona auf ganz eigene und wahrscheinlich einzigartige Weise gefeiert. Die drei verkleideten Gestalten kommen mit einem Schiff am Hafen an, wo sie mit einem Feuerwerk begrüßt werden. Der Bürgermeister überreicht ihnen einen symbolischen Schlüssel für alle Häuser der Stadt und daraufhin zieht eine Parade von exotischen Tieren, Tänzern und Musikern durch die Stadt. Die drei Könige werfen dabei Süßigkeiten in die Menge, an deren vorderster Front tausende Kinder darauf warten.

12. Februar: Tag der Heiligen Eulalia (Santa Eulalia), an diesem Tag wird der ersten Schutzpatronin Barcelonas, der heiligen Eulalia, gedacht. Die Feierlichkeiten fallen eher klein aus, wesentlich größer wird der Stadtpatronin La Mercè im September gedacht.

März/April: Karwoche (Semana Santa), Ostern wird in Barcelona in nicht so großem Stil wie anderswo in Spanien gefeiert. Höhepunkt ist die Karfreitags-Prozession, wenn die Gläubigen mit einer riesigen Marienstatue durch die Innenstadt ziehen.

23. April: Tag des Heiligen Georgs (Sant Jordi), Gedenktag des Heiligen Georgs, des katalonischen Landespatrons.

1. Mai: Tag der Arbeit (Dia dels Treballadors), der Tag der Arbeit zeigt sich in Barcelona überwiegend durch geschlossene Läden und Demonstrationen im Zentrum.

Mai/Juni: Pfingstmontag (Segunda Pascua), in Barceloneta sind zu Pfingsten die Coros anzutreffen, Gruppen aus etwa 25 Musikern, die als Piraten verkleidet trommelnd durch den Stadtteil ziehen. 24. Juni: Johannistag (Sant Joan), große Feier zur Sonnenwende.

15. August: Mariä Himmelfahrt (Asunción), ein dezentes Fest, nur im Stadtteil Gracia findet mit den Fiestas de Gracia ein folkloristisches Fest mit vielen Konzerten und regionalen Spezialitäten statt.

11. September: Diada, katalanischer Nationalfeiertag, an dem vor allem kulturelle und politische Veranstaltungen stattfinden. 24. September: La Merce, Fest der Stadtpatronin.

12. Oktober: Nationalfeiertag aus Anlass der Entdeckung Amerikas (Dìa de la Hispanidad), kein restriktiver Feiertag, da an diesem Tag auch viele Geschäfte geöffnet haben.

1. November: Allerheiligen (Día de Todos los Santos), dieser Tag gehört den Familien. Am Vorabend wird La Castanyada gefeiert, ein Fest der Kastanien, die an diesem Tag auf verschiedene Arten zubereitet und verspeist werden.

6. Dezember: Tag der Verfassung (Día de la Constitución), ein Feiertag, der nur noch auf dem Papier existiert. Mittlerweile ein klassischer Tag für Weihnachts-Shopping.

8. Dezember: Maria Empfängnis (Inmaculada Concepción), rund um die Kirchen der Stadt wird der Beginn der Weihnachtsfeiern mit Chorkonzerten und Aufführungen eingeläutet.

24. Dezember: Weihnachten (Navidad), ein Fest, das mit der Familie verbracht wird. Am 24. wird gemeinsam gespeist, viele Familien veranstalten eine familieninterne Lotterie und danach wird die Mitternachtsmette besucht.

Events Barcelona

23. April:Feiertag des Heiligen Georg (Diada de Sant Jordi), Sant Jordi ist nicht nur der Landespatron von Katalonien, sondern auch der Schutzpatron der Liebenden. Außerdem ist der Vorabend der Todestag des Don Quijote-Verfassers Miguel de Cervantes und so kommt es, dass dieser Tag heute im Zeichen von Buch und Rosen oder Kultur und Romantik steht. So wird der Tag heute traditionell gefeiert, indem der Mann seiner Frau eine Rose schenkt und sie ihm ein Buch. Mit den beiden Geschenken in der Hand schlendern sie dann Arm in Arm durch die Straßen, womit sie ein Paar unter tausenden Gleichgesinnten sind.

Mai: Formel 1 Großer Preis von Spanien, seit 1991 kehrt jährlich im Mai der Tross der Formel 1 in Barcelona ein. Dann findet der Grand Prix von Spanien am Circuit de Barcelona-Catalunya statt. Diese Rennstrecke liegt in der Gemeinde Montmeló, etwa 20km nördlich von Barcelona. Am Rennwochenende werden viele PR-Aktionen aber in der Stadt selbst abgehalten. Tickets für die Trainings am Donnerstag oder Freitag bekommt man auch kurzfristig. Tickets für das Rennen am Sonntag auch, sofern nicht gerade ein Spanier um den Sieg mitfährt.

Juni:Musikfestival Sónar, im Juni ist Barcelona Jahr für Jahr Veranstaltungsort des Sónar Festivals, das sich elektronischer Musik und Multimedia-Kunst widmet. Am dreitägigen Festival präsentieren verschiedene renommierte DJs 18h pro Tage ihre Hits, nur am Vormittag zwischen 6 und 12 Uhr wird pausiert. Dazu wird experimentelle Kunst präsentiert. Karten solltest du früh genug besorgen, die etwa 120.000 Karten sind meist schnell vergriffen.

23. Juni:Johannistag (Nit de Sant Joan), die Nacht vom 23. auf den 24. Juni steht im Zeichen der Feierlichkeiten zum Sommerbeginn. Auf vielen Grünflächen wird ein Lagerfeuer entzündet, um das sich die Menschen gruppieren, es finden Feuerwerke statt und die ganze Stadt ist auf den Beinen. Die Feiern dauern bis in die frühen Morgenstunden. Es empfiehlt sich, mitzufeiern, denn vom Schlafen wird einen vermutlich ohnehin das Getose abhalten.

24. September:Festa de la Mercè, mit dem größten, lautesten und farbenfrohsten Fest des Jahres wird die Stadtpatronin La Mercè geehrt. Es finden hunderte kleinere Feste überall in der Stadt statt. Weit verbreitet sind Kostüme und Feuerwerkskörper. Beliebtes Schauspiel ist etwa der Umzug der feuerspeienden Drachen und Teufel durch die Straßen, der Correfoc, oder der alljährliche Versuch, am Plaça de Sant Jaume den höchstmöglichen Turm aus Menschen zu errichten.

© Iakov Filimonov, shutterstock

Gut zu wissen

Nützliche Informationen zur Barcelona-Reise

Sprache

In Barcelona spricht man nicht nur Spanisch, sondern vor allem auch Katalanisch. Katalanisch ist kein Dialekt, sondern eine eigene Sprache. Auch wenn jeder Einwohner Barcelonas Spanisch versteht, sind die meisten von ihnen dankbar, wenn du Interesse an ihrer Kultur und Geschichte zeigst, und dir die Mühe machst, ein paar Brocken Katalanisch zu lernen. Mit einem freundlichen “Bon dia!” (Guten Tag!) oder einem netten “moltes gràcies” (vielen Dank), zauberst du ihnen im Handumdrehen ein Lächeln ins Gesicht. Englisch verstehen zwar einige aber längst nicht alle Leute in Barcelona. Auch nicht, wenn sie in Cafés oder Geschäften der Innenstadt arbeiten.

Öffnungszeiten der Geschäfte und Restaurants

Die Öffnungszeiten in Barcelona sind etwas gewöhnungsbedürftig. Vor zehn Uhr morgens öffnet kaum ein Geschäft seine Türen. Dafür kannst du abends dann bis weit nach zwanzig Uhr (fast) alles kaufen, was du brauchst. Nicht viel anders sieht es in den Restaurants aus. Die normale Mittagszeit beginnt für Spanier und Katalanen nicht vor vierzehn Uhr. Dafür darf dann gern auch bis siebzehn Uhr gegessen werden. Zum Abendessen geht man üblicherweise nicht vor 21 Uhr. Besonders im Zentrum Barcelonas haben die meisten Bars und Restaurants jedoch mittlerweile ihre Öffnungszeiten an die Bedürfnisse der hungrigen Besucher aus aller Welt angepasst.

Trinkgeld, Bestellen & Bezahlen

Ein freundlicher Service ist in Barcelona leider nicht immer selbstverständlich. Den Kaffee oder das Bier auf eine etwas barsche Art serviert zu bekommen, solltest du nicht persönlich nehmen. Möglicherweise hängt die Unmotiviertheit der meisten Kellner mit dem Unwillen der Einheimischen zusammen, Trinkgeld zu geben. Die meisten Spanier beziehungsweise Katalanen hinterlassen wenig oder gar kein Trinkgeld. Umso mehr freuen sich die Servicekräfte natürlich über ein kleines Dankeschön der ausländischen Gäste.

Barcelona Card

Die Barcelona Card ist eine gute Möglichkeit, um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen. Die Anschaffung lohnt vor allem für diejenigen, die zum ersten Mal in Barcelona sind und klassische Sehenswürdigkeiten wie die Sagrada Familia besuchen wollen. Da die Warteschlangen an den beliebtesten Spots oft sehr lang sind, sparst du viel Zeit, wenn du hier nicht anstehen musst.

Kleidung

Auch wenn es gerade im Sommer sehr warm werden kann, sollten sich die Besucher Barcelonas nicht allzu nackig machen. Am Strand sind Bikini und Badehose natürlich in Ordnung, aber in den Straßen der Altstadt und erst recht in den Restaurants und Geschäften sollte jeder darauf achten, angemessen bekleidet zu sein.

Reiseadapter

In Barcelona sind unten abgebildete Steckertypen im Einsatz, für die gegebenenfalls enstprechende Reiseadapter für eigene Geräte benötigt werden.

Spannung 230 Volt und Frequenz 50 Hertz vor Ort sind analog zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz, somit wird kein spezieller Transformator zusätzlicher zum Adapter benötigt.

Mehr Infos zu Reisestecker & Netzspannung
Stecker-Typ C
Stecker-Typ C
Stecker-Typ F
Stecker-Typ F
Stecker-Typ L
Stecker-Typ L
© syolacan, iStock

Urlaub buchen

Hotels & Hostels in Barcelona

Vom zweckmäßigen und günstigen Motel bis hin zum Luxushotel mit 5 Sternen kannst du in Barcelona in jeder gewünschten Kategorie fündig werden. Die meisten der Unterkünfte befinden sich zudem in den inneren Bezirken.

Alle verfügbaren Hotels ansehen

Handverlesene Hotels Barcelona

Bei einem Urlaub in Barcelona lässt sich auch in besonders schönen Hotels Geld sparen. Mit etwas Flexibilität hinsichtlich dem Zeitpunkt der Reise wird aus dem Trip ins exklusive Barcelona ein echter Traumurlaub mit Traumhotel.

Handverlesene Auswahl einzigartiger Hotels in Barcelona

Unternehmungen & Ausflüge in Barcelona

Erlebe eine Führung durch Camp Nou, das berühmte Heimstadion des FC Barcelona oder unternimm einen Ausflug zum Kloster Santa Maria de Montserrat, einem der bekanntesten Pilgerorte in Spanien.

Geführte Tour buchen

Fincas, Apartments & Ferienwohnungen

Der Charme des ländlichen Kataloniens und die Vorzüge der Kulturmetropole lassen sich ideal in Form einer Finca in der Nähe von Barcelona vereinen. Mit den Schnellzügen ist man zudem nach nur kurzer Fahrt im Zentrum der Stadt. Ob du hippes Loft im Dachgeschoss oder eine zweckmäßige Unterkunft in der Nähe von Barcelonas zentralen Plätzen bevorzugst: In einem Ferienapartment kannst du den großstädtischen Flair der Metropole auf unmittelbare Art und Weise erfahren.

Private Unterkunft in Barcelona finden

Flug nach Barcelona

Dank mehrere Flughäfen in der Nähe von Barcelona lässt sich die Anreise flexibel gestalten. Entweder per Flug über den Stadtflughafen El Prat in kürzerster Zeit in die Stadt oder zum Schnäppchenpreis zum Flughafen Girona und von dort weiter an Ihr Urlaubsziel.

Flug nach Barcelona buchen

Mietwagen in Barcelona buchen

Größtmögliche Unabhängigkeit erfährst du im Mietwagen, den du auch zu Ausflügen an die Strände und Buchten der Costa Brava oder in das gebirgige Hinterland von Barcelona nutzen können.

Günstige Angebote für Mietwagen

Nach oben