© Harald Lueder/shutterstock

Wiesbaden

Check-in

Historisch, gepflegt, mondän - die hessische Landeshauptstadt beeindruckt viele Besucher

Sehenswürdigkeiten

Etwa vier Minuten dauert die Fahrt auf Wiesbadens Hausberg: Die Nerobergbahn ist Europas einzige Drahtseil-Zahnstangen- Bahn, die mittels Wasserballast angetrieben wird. 438 m liegen zwischen Tal- und…
An prominenter Stelle hoch über der Stadt ließ Herzog Adolph für seine Gattin Elisabeth Michailovna diese Kapelle errichten: Die Tochter eines russischen Großfürsten war bei der Geburt ihres…
Der bereits 1745 als Jagdrevier angelegte Tier- und Pflanzenpark ist ein beliebtes Wochenendziel für Familien. Picknicktische laden zu Pausen ein, es gibt Tiere zum Anfassen, naturnah konzipierte…
Kein Museum im herkömmlichen Sinn: Im Kulturdenkmal Schloss Freudenberg befindet sich das „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne“. Über fünf Dutzend Stationen laden ein, u. a. dem Fühlen,…
Der ehemalige Sitz der Fürsten von Nassau, von 1701 bis 1746 als Barockschloss erbaut, leuchtet in auffälligem Rot und Weiß direkt am Rheinufer. Der im Zweiten Weltkrieg zerstörte Ostflügel wurde…
Der Öffentlichkeit zugänglich ist der wunderschöne Schlosspark. In den alten Bäumen hat eine Kolonie ausgewilderter Kleinpapageien ihre neue Heimat gefunden. Die im Park liegende Mosburg wurde im…
15 zusammengefasste Quellen speisen das 69 Grad heiße Wasser, das hier täglich aus der Erde sprudelt. Die Quellen sind ergiebig: Pro Minute fließen 880 l Wasser. In der 1890 eingeweihten…
Hinter einem Felsenhügel im hinteren Nerotal: Ein im 18. Jh. von der Gesellschaft Verstoßener, nach dem die Höhle benannt ist, fand hier einst seinen Unterschlupf.
Die neben der Marktkirche zweite große evangelische Kirche wurde 1877 an frühgotischen Formen orientiert in hellem Sandstein errichtet. Rund ums Jahr finden Ausstellungen, Konzerte und Vorträge in…
Am Ende der Marktstraße erhebt sich ein Ensemble historischer Bauwerke: Das ockerfarbene Alte Rathaus präsentiert sich heute im Stil der Gründerzeit, geht in Teilen aber zurück auf das Jahr 1610.…

Hotels & Übernachtung

Das traditionsreiche und elegante Haus, das heute zur Radisson-Blu-Kette gehört, ist Deutschlands ältestes Hotel. Im Gründungsjahr 1486 hatte Wiesbaden 36 Ew. Besonders schön das Badhaus mit…
Das Hotel ist ruhig und zentral im historischen Regierungsviertel im Zentrum von Wiesbaden gelegen. Die Zimmer sind im "Laura Ashley Style" eingerichtet. In der näheren Umgebung befinden sich das…
Die Jugendstilfassade des 1898 erbauten Hauses steht unter Denkmalschutz. Die Altstadt, das Casino und der Kurpark sind ganz in der Nähe. Auch der Hauptbahnhof ist schnell zu Fuß zu erreichen.
Der wilhelminische Prachtbau des Nassauer Hofs befindet sich in zentraler Lage. Schon Könige, Fürsten und Herzöge wählten das Grandhotel zum Domizil der Erholung. Im heißen Thermalwasser aus der…
Das Haus "Dorint Pallas Wiesbaden" liegt in der Nähe des Bahnhofs. Es bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (eine Garage und Parkplätze), diverse gastronomische Einrichtungen und Konferenzräume…
Das Haus "Alina" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze) und Konferenzräume. Das Hotel ist barrierefrei (u.a. mit einem Lift) ausgestattet. Kinder sind hier gern gesehene Gäste, es…
Kinder sind hier gern gesehene Gäste. Hunde sind (ggf. gegen eine kleine Gebühr) erlaubt. Ein WLAN-Zugang steht den Gästen im Haus kostenfrei zur Verfügung. Die insgesamt 85 Zimmer (davon 85…
Das Haus "Ibis Hotel Wiesbaden City" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (eine Garage) und eine Hotelbar. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Kinder sind hier gern…
Das Haus "Achat Designhotel City" bietet seinen Gästen Konferenzräume. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Zum Wohlfühlen und Entspannen lädt der Wellnessbereich mit…
Das Haus "Citta Trüffel Hotel" ist besonders ruhig gelegen. Es bietet seinen Gästen diverse gastronomische Einrichtungen und Konferenzräume. Das Hotel ist barrierefrei (u.a. mit einem Lift)…

Restaurants

Hoch gelobte Ökogourmetküche in einem Hofgut im südöstlichen Stadtteil Erbenheim. Aus eigenem ökologischem Anbau stammen Obst, Gemüse und Kräuter, aus eigener Zucht das Geflügel sowie Filets…
Beliebtes Bistrorestaurant mit exotischorientalischen und zum Teil täglich wechselnden Gerichten aus der afghanischen Küche.
Lungta, tibetische Fähnchen, zieren den Raum ebenso wie bunte Wandbehänge und Himalaja-Kunsthandwerk. Die leckeren vegetarischen Gerichte sind allesamt sehr günstig und authentisch.
In bunten Ohrensesseln sitzt man und blättert in inspirierenden deutschen und englischen Büchern, dazu gibt es fair gehandelten Kaffee zu trinken. Wer nicht genug bekommt, bucht „Einschließen und…
Bereits im zeitigen Frühjahr trifft sich die halbe Stadt zum Sonntagsbrunch auf der Außenterrasse am Marktplatz. Das moderne, mit viel Glas gestaltete Caférestaurant bietet aber auch drinnen eine…
Wiesbadens Ruf einer weltgewandten Kurstadt entspricht das im Pariser Brasseriestil ausgestattete Bistro mit Pianospieler in bester Kurhauslage. Das Publikum freut sich über edle, bodenständige Kü…
Neben dem üblichen Angebot an Weinen und Bieren stehen hier fünf Dutzend Sherrysorten und 30 Malt Whiskys zur Auswahl, dazu Tapas und täglich wechselnde kleine Gerichte. Das nicht mehr ganz junge…
Auf die Jahreszeit abgestimmte (Bistro-) Gerichte und köstliche Desserts, eine umfangreiche Weinkarte, Cocktails und coole Atmosphäre: die Lieblingsadresse junger, trendiger Wiesbadener.
Die gediegene Atmosphäre erinnert an ein Wiener Kaffeehaus. Das bunt gemischte Publikum schätzt vor allem die wunderbaren Patisserien. Im Sommer kann man draußen sitzen, im Winter finden Konzerte,…
Das Café wird von einem Kollektiv in Selbstverwaltung betrieben; hier gibts kein Plastik und die Preise sind auch fair.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Rheingau, Wiesbaden
MARCO POLO Reiseführer Rheingau, Wiesbaden
12,99 €
MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 6 Hessen 1:200 000
MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 6 Hessen 1:200 000
9,99 €

Auftakt

In der hessischen Landeshauptstadt wird gern gezeigt, was man hat. Tatsächlich leben in Wiesbaden, bezogen auf die Bevölkerungszahl, die meisten Millionäre Deutschlands.

Zwischen Rhein und Taunus gelegen, schmiegt sich die elegante Kurstadt in eine Talsenke der südlichen Mittelgebirgsausläufer. Ihr Aufstieg begann mit der Wahl zur Residenzstadt der Nassauer Herzöge im Jahr 1806. Später sorgten vor allem die Hohenzollernkaiser Wilhelm I. und Wilhelm II. dafür, dass sich Wiesbaden zur Weltkulturstadt entwickelte. Das einzigartige Aussehen der Stadt wird maßgeblich durch den Historismus geprägt, eine architektonische Stilrichtung, die die Epoche vom frühen 19. Jh. bis zum Ersten Weltkrieg umspannt. Diese eklektizistische Stilform erschöpft sich in der Nachahmung früherer Stile, entweder als Neuauflage eines einzelnen oder als Mischung mehrerer Stile. Prächtige Bürgerhäuser und öffentliche Gebäude mit repräsentativen Fassaden sowie klassizistische Villen und Gebäude der Kaiserzeit prägen das Stadtbild.

Einzigartig sind auch die ehemaligen Villenviertel des Großbürgertums: 1818 entwarf Christian Zais zwischen Wilhelm-, Taunus-, Röder-, Schwalbacher und Friedrichstraße einen Plan geschlossener Landhausbebauung, der zwei Jahrzehnte später realisiert wurde.

Bereits vor 2000 Jahren blühte hier das Badewesen. An den heißen Quellen von Aquis Mattiacis fanden schon die Römer Erholung und Linderung von Beschwerden. Im Lauf der Jahrhunderte entwickelte sich Wiesbaden dann zur überregional bedeutenden Kurstadt. Zu Zeiten Kaiser Wilhelms gab es an die 250 Badehäuser. Noch heute sprudeln 26 Quellen aus dem Untergrund, die täglich 2 Mio. l bis zu 70 Grad heißes Wasser ergeben.

Im Zentrum der 275000-Ew.-Stadt liegen die Marktstraße und der Schlossplatz, heute Teil der Fußgängerzone. Das Schloss, Sitz des hessischen Landtags, das Alte Rathaus und die Marktkirche zählen zu den schönsten Bauwerken der Stadt. Die das innere Zentrum nach Osten hin begrenzende Wilhelmstraße verströmt mondänes Flair: In Wiesbadens Prachtstraße finden Sie teure Boutiquen und auf der dem Kurpark zugewandten Straßenseite Kasino, Theater, Tanzschulen, exklusive Verbände und Geschäftsvillen. Unterschiedlich ist die Atmosphäre in den jeweiligen Vierteln. Studenten und junge Akademiker schätzen die großzügigen Altbauwohnungen des Rheingauviertels im Westen zwischen 1. und 2. Ring. Ebenso wie im einst als „Katzeloch“ verschmähten Bergkirchenviertel im Nordwesten des historischen Fünfecks finden sich hier umfassend restaurierte klassizistische Wohnbauten. Das Westend ist das lokale Kneipenviertel; im sogenannten Bermudadreieck zwischen Taunus-, Röder- und Coulinstraße liegen zahlreiche Bars, Restaurants und Kneipen.

Fakten

Einwohner 278.342
Fläche 203 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 06:07 Uhr
Zeitverschiebung keine

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Rheingau, Wiesbaden
MARCO POLO Reiseführer Rheingau, Wiesbaden
12,99 €
MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 6 Hessen 1:200 000
MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 6 Hessen 1:200 000
9,99 €

Weitere Städte in Deutschland

Sortierung: