Rheingau Essen & Trinken

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
Mehr
Weniger
minprice:
Mehr
Weniger
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das lang gestreckte Landgut mit dem zweistöckigen Mansardendach, zum Rhein hin von einem mauerbegrenzten Garten umgeben, wurde 1751 von einer Binger Familie erbaut und geriet 1806 in den Besitz der…
Hoch gelobte Ökogourmetküche in einem Hofgut im südöstlichen Stadtteil Erbenheim. Aus eigenem ökologischem Anbau stammen Obst, Gemüse und Kräuter, aus eigener Zucht das Geflügel sowie Filets…
Beliebtes Bistrorestaurant mit exotischorientalischen und zum Teil täglich wechselnden Gerichten aus der afghanischen Küche.
Lungta, tibetische Fähnchen, zieren den Raum ebenso wie bunte Wandbehänge und Himalaja-Kunsthandwerk. Die leckeren vegetarischen Gerichte sind allesamt sehr günstig und authentisch.
In bunten Ohrensesseln sitzt man und blättert in inspirierenden deutschen und englischen Büchern, dazu gibt es fair gehandelten Kaffee zu trinken. Wer nicht genug bekommt, bucht „Einschließen und…
Bestellt wird in der unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Schalterhalle für die Rheinschifffahrt, serviert dann auf der Gartenterrasse direkt am Rhein. Unprätentiöses, schickes Ambiente, neue…
Historische Klostergastschenke, einst im Besitz der Mönche von Kloster Eberbach und seit 1218 in Betrieb. Im Sommer sitzt man bei Rindercarpaccio oder einer Käseplatte im gekiesten Patio, im Herbst…
Biomarkt, Bistro, Café – der Hintereingang führt durch einen Weinberg direkt in den Garten, wo man am Wochenende ein Frühstück mit Blick auf den silbern glänzenden Rhein genießen kann. Das…
Ein kleines Juwel: Gastgeber Christopher Jahn, der bereits für Eckart Witzigmann auf Mallorca kochte, betreibt mit seiner Frau Sania das in kräftigen Farben und mit Terrakotta und Olivenbäumchen…
Deutsch-griechische Küche mit Garten direkt an der Rheinpromenade.
Weingut Schleifmühle Das Richtige für einen heißen Sommerabend – die Waldschenke ist nach Sonnenuntergang romantisch beleuchtet. Auch das Angebot stimmt: Hausmannskost und dazu ein Rheingauer…
Bereits im zeitigen Frühjahr trifft sich die halbe Stadt zum Sonntagsbrunch auf der Außenterrasse am Marktplatz. Das moderne, mit viel Glas gestaltete Caférestaurant bietet aber auch drinnen eine…
Wiesbadens Ruf einer weltgewandten Kurstadt entspricht das im Pariser Brasseriestil ausgestattete Bistro mit Pianospieler in bester Kurhauslage. Das Publikum freut sich über edle, bodenständige Kü…
Ob Spanferkelsülze oder Frischlingsragout, vom Einfachsten das Beste heißt hier die Devise. Hinter der Fachwerkfassade eines kleinen Hauses verbirgt sich eine Rheingauer Gourmetadresse der ö…
Mit seiner Veranda, beschattet von einer Glyzinie, und dem Blick auf die gegenüber liegende Kirche verströmt das historische Weinhaus französisches Flair. Sie können hier einfach nur einen Wein…
Hausgemachte Pastaspezialitäten, Edelfisch und Austern, Risotto und Kalbsgerichte stehen auf der Speisekarte. Auf einer Schiefertafel sind die Spezialitäten des Tages notiert. Köstlich und oft voll…
Lass dich durch den Namen und das betuliche „gutbürgerliche Küche“ nicht abschrecken: Hier wird gut und ohne Firlefanz gekocht. Im Herbst und Winter locken Wildspezialitäten, im Frühling muss…
Neben dem üblichen Angebot an Weinen und Bieren stehen hier fünf Dutzend Sherrysorten und 30 Malt Whiskys zur Auswahl, dazu Tapas und täglich wechselnde kleine Gerichte. Das nicht mehr ganz junge…

Essen & Trinken

Neben kalten Speisen wie Handkäs mit Musik, Spundekäs und Wurstbrot werden dort auch einfach zubereitete warme Speisen angeboten. Klassiker sind Bratkartoffeln und Sülze, Winzersuppen und im Herbst Zwiebelkuchen.

Neben den zahlreichen Restaurants, die klassische bürgerliche Küche (Schnitzel, Steak & Co.) servieren, lebt im Rheingau und in Wiesbaden auch eine Haute Cuisine. In einer Reihe von Feinschmeckerrestaurants bereiten engagierte Köche aus besten, erntefrischen Zutaten köstliche Gerichte, die ihnen glückliche Gäste und hohe Wertungen in den Gourmetführern sichern. Im Trend liegt eine leichte Küche, die aus den Traditionen schöpft und diese zugleich phantasievoll ergänzt. So wird etwa warme Blutwurst mit Currysauce kombiniert, Rotkohl mit frischen Feigen gedünstet, wird die Buttermilchsülze von der Forelle aus dem Wispertal mit ausgebackenen Zucchiniblüten serviert und das Freilandschwein in Holunderblütenöl geschmort.

"Glorreiche Tage" heißt die jährlich im November stattfindende Woche mit einer Fülle von Veranstaltungen, bei der beste Weine und beste Küche zusammenkommen. Prädikatsweine aus dem Rheingau werden zu den Kreationen renommierter Köche gereicht. Die teilnehmenden Restaurants bieten besondere mehrgängige Menüs; Höhepunkt ist die Rieslinggala im Laiendormitorium von Kloster Eberbach.

Aufgrund ihres niedrigen Alkoholgehalts und der fruchtigen Säure gelten die Rheingauer Rieslingweine als gute Begleiter der Speisen. Es gilt allerdings, einige Grundregeln zu beachten. So sollte der Alkoholgehalt des Weins auf das jeweilige Essen abgestimmt sein. Je deftiger die servierten Speisen, desto besser passen Qualitätsweine mit einem höheren Alkoholgehalt dazu. Zu Salaten munden ausgezeichnet halbtrockene Rieslingweine, die die Säure der Salatsauce mildern. Zum Dessert werden gern Rieslingauslesen gereicht; nur Zitrussorbets machen dabei eine Ausnahme, da deren Säure nicht mit der des Weins harmoniert.

Als Aperitif empfiehlt sich ein Glas Sekt. Neben den großen, auch international bekannten Marken trinkt man verstärkt Winzer- oder Rieslingsekt. Aus imagefördernden Gründen gehen auch kleinere Weinbaubetriebe dazu über, ihre eigenen Weine versekten zu lassen. "Rheingauer Leichtsinn" heißt der von einer Gruppe junger Winzer kreierte und aus lokalen Rieslingweinen komponierte Qualitätsperlwein. Gut gekühlt serviert, ist er ein köstlicher Aperitif an heißen Sommertagen.

Als Spezialität steht im Herbst, kurz nach Beginn der Traubenlese, in den Lokalen und Gutsausschänken der Federweiße auf der Karte. Der milchig-trübe Saft entsteht bei der Traubenmostgärung; er ist nicht nur hefe- und vitaminreich, sondern wirkt auch verdauungsfördernd. Der Alkoholanteil ist zu Beginn gering (ca. zwei bis vier Prozent) und steigt mit dem Fortschreiten des Gärprozesses nach und nach an.

Was die Buschenschenken in Österreich oder die Besenwirtschaften in Baden-Württemberg, sind im Rheingau die Straußwirtschaften - eine volkstümliche Art, den Wein zu genießen, nämlich direkt beim Erzeuger. Während größere Winzer ihre Gutshöfe das ganze Jahr über geöffnet haben, dürfen Feierabend- und Nebenerwerbswinzer vier Monate im Jahr Gäste empfangen. Die auf Karl den Großen zurückgehende Erlaubnis sieht jedoch vor, dass ausschließlich Weine der eigenen Produktion ausgeschenkt werden. Der äußere Rahmen der per Gesetz auf 40 Sitzplätze beschränkten Ausschankorte mag stark variieren - von nüchtern-schlicht (wenn es sein muss, auch in der Garage) bis urig-volkstümlich -, auf den Tisch kommen jedoch stets die eigenen Weine sowie regionale Spezialitäten. Gourmetküche können Sie in Straußwirtschaften nicht erwarten, denn im Vordergrund steht der Wein. Weck und Worscht, also ein Brötchen mit Fleischwurst, sind allerdings immer dabei. "Wo's Sträußche hängt, wird ausgeschenkt" lautet das Motto und dies ist auch der Titel eines im Rheingau erhältlichen Führers, der Straußwirtschaften porträtiert.

Die in der Regel von April bis Oktober geöffneten Weinprobierstände, anzutreffen u. a. in Eltville, Erbach, Hattenheim, Martinsthal, Oestrich-Winkel und Kiedrich, werden von einzelnen Winzern bestückt, die zu festen Zeiten ihre Produkte ausschenken. Zu den renommiertesten Winzern im Rheingau gehören u. a. die in Hattenheim ansässigen Weingüter Barth (www.weingut-barth.de) und Balthasar Ress (www.balthasar-ress.de), der Martinsthaler Traditionsbetrieb Diefenhardt (www.diefenhardt.de), Georg Breuer aus Rüdesheim (www.georg-breuer.com), Robert Weil (www.weingut-robert-weil.com) aus Kiedrich und Josef Spreitzer (www.weingut-spreitzer.de) aus Oestrich-Winkel.

Wenn Sie vorhaben, öfters essen zu gehen, kommt der Kauf einer Rabattbroschüre in Betracht: www.gutscheinbuch.de bietet Coupons für Wiesbaden und das Rhein-Taunus-Gebiet (134 Gutscheine, 16,95 Euro). www.schlemmerblock.de versammelt 122 bzw. 70 Gutscheine für Restaurants und Freizeiteinrichtungen für Wiesbaden und Umgebung sowie für das Rheingau-Taunus-Gebiet (je 29,90 Euro).

Spezialitäten

Forelle

über Tannenholz geräucherte Forelle, meist aus dem Wispertal

Frankfurter grüne Sauce

aus sieben frischen Kräutern gerührte Joghurt- bzw. Mayonnaisesauce, serviert mit neuen (Pell-)Kartoffeln

Handkäs mit Musik

Harzer Käse, eingelegt in Öl und Zwiebeln

Maibowle

mit Waldmeister angesetzte Bowle aus Sekt und Weißwein

Quetschekuche

Zwetschgen- bzw. Pflaumenkuchen

Rüdesheimer Kaffee

Kaffee mit Sahnehaube und einem Schuss Asbach Uralt

Schlachtplatte

verschiedene Würste, Schnitzel, Braten; ganz traditionell gehört auch eine Worschtsupp dazu (Brühe, in der beim Schlachten Leberwurst, Griebenwurst und Kesselfleisch gar gekocht werden)

Spargel

im Rheingau meist aus Ingelheim; mit Butter oder Sauce hollandaise und Schinken serviert

Spundekäs

mit Kräutern verfeinerter Doppelrahmfrischkäse

Sülze

Aspik in unterschiedlichen Zubereitungsarten, im Sommer häufig aus Rindfleisch; dazu reicht man Bratkartoffeln, kräftiges Brot und Meerrettich

Uffgesetzter

mit eingelegten Früchten verfeinerter Tresterschnaps, aus den Rückständen nach dem Auspressen der Weintrauben gebrannt

Wildschweinsülze

Spezialität im Herbst und Winter, oft von im Rheingau erlegten Wildschweinen

Winzersuppe

die Rezepte mögen von Ort zu Ort unterschiedlich sein, Kräuter, Sahne und ein Schuss Riesling gehören meist dazu

Winzerweck

Roggenbrötchen, überbacken mit gekochtem Schinken und Käse

Zwiebelkuchen

Blechkuchen aus Hefeteig, geräuchertem Speck, milden Gemüsezwiebeln und Sauerrahm