Pauillac Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
Mehr
Weniger
minprice:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Pauillac ist der Hauptort der Halbinsel Médoc am Westufer der Gironde, der geistigen Heimat aller Rotweinliebhaber der Welt. Auf halbem Weg zwischen Küste und Bordeaux gelegen, ist Pauillac mit 23 "…
Der Besitzer von Schloss Lynch-Bages, Jean-Michel Cazes, hat seinen Heimatort Bages südlich von Pauillac, ein nahezu ausgestorbenes Weindorf, aufgekauft und restauriert - samt Bäcker, Geschäften…
Gourmetküche im gleichnamigen Hotel der Relais-&-Châteaux-Kette. Küchenchef Jean-Luc Rocha hat vom legendären Koch Thierry Marx die Küchenleitung übernommen.
An der Girondemündung liegt dieses Haus mit hübschem Garten und Restaurant.
Der hübsche Markt findet einmal wöchentlich statt.
Außerhalb der Lesezeit öffnen fast alle châteaux ihre Türen für Besucher. Eine Anmeldung (beim Gut oder übers Office du Tourisme) ist zum Kellerbesuch unerlässlich. Die Führungen sind fast ü…
Außerhalb der Lesezeit öffnen fast alle châteaux ihre Türen für Besucher. Eine Anmeldung (beim Gut oder übers Office du Tourisme) ist zum Kellerbesuch unerlässlich. Die Führungen sind fast ü…
Außerhalb der Lesezeit öffnen fast alle châteaux ihre Türen für Besucher. Eine Anmeldung (beim Gut oder übers Office du Tourisme) ist zum Kellerbesuch unerlässlich. Die Führungen sind fast ü…
Außerhalb der Lesezeit öffnen fast alle châteaux ihre Türen für Besucher. Eine Anmeldung (beim Gut oder übers Office du Tourisme) ist zum Kellerbesuch unerlässlich. Die Führungen sind fast ü…
Außerhalb der Lesezeit öffnen fast alle châteaux ihre Türen für Besucher. Eine Anmeldung (beim Gut oder übers Office du Tourisme) ist zum Kellerbesuch unerlässlich. Die Führungen sind fast ü…
Sozusagen der Rolls-Royce unter den Weinschlössern ist Château Mouton-Rothschild.
Château Cordeillan-Bages is a 17th-century castle with 2 hectares of vineyards, just 1.5 km from the Gironde Estuary. It offers on-site wine tasting and an outdoor swimming pool. The rooms at Châ…
Das Le Coeur des Vignes liegt 28 km von der Insel Patiras entfernt und bietet Unterkünfte, ein Restaurant, eine Bar, eine Gemeinschaftslounge und einen Garten. WLAN nutzen Sie kostenfrei. Das Bed &…

Einkaufen

Außer Wein gibt es einen hübschen MarktPlace du MarchéSa-Vormittag. Im Office du Tourisme et du Vin sind 300 der insgesamt 1500 Weine des Médoc ausgestellt und zu kaufen – zum selben Preis wie in den châteaux.

Mode

Kinderbekleidung

Günstiger und oft auch origineller und schöner als bei uns ist die französische Kindermode. Marken, die in Deutschland schon als exklusiv gelten, sind in Frankreich eher Standard – z. B. Kinderunterwäsche von Petit Bateau, die es hier nicht nur in Boutiquen, sondern auch im Kaufhaus Monoprix und in den hypermarchés von Leclerc zu kaufen gibt – das schlägt sich auch im Preis nieder! Sehr angesagt und dabei preiswert ist auch das Label Du Pareil au Même (DPAM), z. B. in Nantes, Saint-Nazaire, La Rochelle und Bordeaux.

An den Küstenorten und in Nantes, La Rochelle und Bordeaux sind die meisten Modemarken aus Paris vertreten – jedoch nicht unbedingt zu günstigeren Preisen. Dafür wird in Frankreich der Sommerschlussverkauf gepflegt: Ungefähr zu Beginn der Ferien kann man echte Schnäppchen machen. In Surferhochburgen wie Hossegor und Biarritz können Sie sich überall mit sportiver Kleidung in Bonbonfarben eindecken: Surferoutfits und Freizeittaugliches wie Kapuzenjacken, Jeans und Fleecepullis der australischen Marke Billabong (die ihren Europasitz in Hossegor hat) oder FlipFlops der Marke Ipanema haben insbesondere die strandnahen Boutiquen im Angebot.

Möbel & Einrichtung

Küchenzubehör & Accessoires

Auch Küchenzubehör gibt schöne Souvenirs ab: vom Eierbecher aus Porzellan über Milchkaffeeschalen mit maritimen Mustern bis hin zu Geschirrtuch und Küchenschürze – an der nördlichen Atlantikküste in bretonischen Dessins, an der Côte Basque mit den traditionellen bunten Streifen. Diese Streifen zieren auch Tischdecken, Servietten und Kissenbezüge. Sie finden sie in Boutiquen in Biarritz, Bayonne und Saint-Jean-de-Luz, aber auch in den Dörfern des Baskenlands.

Delikatessen

Shoppen und Schlemmen sind an der Atlantikküste eng miteinander verbunden. Dafür sorgen Märkte und fabelhafte Feinkostläden. Nicht nur Schokoholics werden sich beim chocolatier wie im Himmel fühlen. Als Mitbringsel sind handgefertigte Schokoladen im Sommer weniger geeignet, für den Genuss an Ort und Stelle umso mehr. Grobes Meersalz oder das feine, delikate fleur de sel aus den Salzgärten von Guérande oder von den Inseln lässt sich dagegen leicht verpacken.

Musik & Video

Achten Sie im CD-Laden auf das in Bordeaux ansässige Independentlabel Vicious Circle, das sich Künstlern aus der Region widmet, darunter etwa die Band Calc. Auch Mélanie Valéra aus Bordeaux gehört zu den Entdeckungen des Hauses. Sie hat unter dem Projektnamen „Tender Forever“ in den letzten Jahren Elektropopalben wie „The Soft and the Hardcore“, „Wider“ und „No Snare“ (bei K Records) herausgebracht, die in Frankreich über Vicious Circle vertrieben werden. Diese Alben bewahren ihren Zauber über die Dauer des Urlaubs hinaus.

Tabak, Wein & Spirituosen

Wein & Spirituosen

Beim Winzer können Sie probieren und sich den Kofferraum vollladen. Gute Weine finden Sie im Tal der Loire und im Bordelais, Pineau des Charentes und Cognac in der Charente im Hinterland der Côte de Lumière.

Auskunft

Maison du TourismeLa Verrerie05 56590308www.pauillac-medoc.com