Kathedrale von Santa Marta

Die Kirche wurde in den 1760er Jahren unter dem Gouverneur Andrés Pérez errichtet. Im Jahr 1830 wurde der Leichnam des Volkshelden Simon Bolivar hier begraben später aber nach Caracas umgebettet. Das auffälligste Baumerkmal der dreischiffigen Basilika ist ihr rechteckiger Glockenturm.