Seite teilen

Athen-Reiseführer

Athen ist das Herz der Antike. Diese kann man bei stundenlangen Spaziergängen auf der Akropolis, beim Schlendern durch Museen und beim Diskutieren nach dem Vorbild der antiken Philosophen auf der Agora entdecken. Die meisten Sehenswürdigkeiten finden sich direkt im Zentrum der Stadt, von der Plaka bis zum neuen Akropolis-Museum. Doch auch das heutige Athen hat viel zu bieten. Zwar ist die moderne Metropole weniger herausgeputzt als manch andere, umso schöner ist jedoch ihr versteckter Charme und ihre Vielfalt: Chaos trifft auf Humor, Wirtschaftskrise auf Großzügigkeit, hippe Szene-Bars auf kleine Tavernen.

Was du in Kürze über Athen wissen musst

Athen ist durch seine Geschichte einzigartig. Neben antiken Tempeln und Theatern aus weißem Marmor beeindrucken die in Weihrauchgeruch gehüllten byzantinischen Kirchen, aber auch der Umgang der modernen Griechen mit ihrem Land. Die Athener sind stolz auf ihre Demokratie, Philosophie und die Geschichten der Mythologie. Die griechische Hauptstadt bewegt sich kulturell zwischen orientalischen Einflüssen und europäischen Ansprüchen.

Das kulturelle Athen entdecken: Die besten Museen

Was zeichnet Athen aus?

Zwar hat die Wirtschaftskrise das Land geschwächt, der Tourismus ist den Griechen jedoch wichtig, nicht nur aus finanziellen Gründen, sondern auch weil sie ihr Land lieben. Sie präsentieren den Fremden gerne die Schönheiten der Natur und der Antike. Griechen lieben gutes Essen und anregende Gespräche. Nach ein paar Stunden in Athen bekommt man richtig Lust, in einem Café Backgammon zu spielen und zu philosophieren. Diese Ruhepausen sollte man sich vor allem im Sommer gönnen, denn die Stadt kann sich ganz schön aufheizen.

Für wen ist Athen geeignet?

Geeignet ist Athen in erster Linie für Kultur- und Geschichtsinteressierte. Man kann aber auch auf dem Weg zum Badeurlaub ein paar Tage in Athen haltmachen und somit den Städtetrip mit einem Strandurlaub verbinden. Familien genießen das Angebot der Museen und die Möglichkeit, den Kindern die antike Kulturgeschichte näher zu bringen. Aber auch junge Städtereisende entdecken zunehmend die griechische Hauptstadt, denn das Nachtleben ist toll und das Lebensgefühl entspannt.

Wie teuer ist Athen?

Im europäischen Vergleich ist Athen günstig, es kann aber auch für ein großzügiges Budget das Passende bieten. Es gibt Grandhotels mit Dachterrassen-Pool und fantastischem Ausblick, Luxus-Boutiquen und Segeljachten. Den fantastischen Ausblick vom Lykavittos bei Sonnenuntergang gibt es jedoch auch umsonst. Der Kaffee auf einer Dachterrasse mit Akropolis-Blick ist teuer, es gibt aber auch viele kleinere und günstigere Cafés außerhalb der Plaka. Ebenfalls teuer ist das Bier, das im Edel-Viertel Kolonaki mit 7 € preislich seinen Höhepunkt erreicht.

Wie groß ist Athen?

Athen wächst und wächst unaufhaltsam, seit es 1833 zur Hauptstadt Griechenlands erklärt wurde. Die Metropole inklusive Umland hat inzwischen etwa 5 Mio. Einwohner. Das Athener Zentrum erstreckt sich über eine Fläche von 38.964 km2, längst ist Athen jedoch mit den umliegenden Vororten und Piräus zusammen gewachsen.

Welche wichtigen Stadtteile gibt es in Athen?

Die Vororte sind nicht wirklich interessant; alles Sehenswerte liegt zwischen Akropolishügel und Lykavittos und ist bequem zu Fuß erreichbar. Die einzelnen Stadtviertel haben alle ihren eigenen Charme und Charakter. Um das Altstadtviertel und Touristenzentrum Plaka liegen der idyllische Teil Anafiotika und das geschäftige Monastiraki. Etwas heruntergekommen, doch durch die Graffitis und die junge Szene cool, sind Psirri und der ehemalige Industriebezirk Gazi. Vom Wirtschafts- und Verwaltungs-Zentrum der Stadt zwischen Syntagma-Platz und Omonia (Emboriko Trigono) kommt man in den teuren Bezirk Kolonaki mit seinen Luxus-Boutiquen und Juwelieren, aber auch nach Exarchia, dem alternativen Stadtteil der Studenten und Bohemiens.

Athens Altstadt erkunden: die Plaka

Boutiquen und Gourmetrestaurants: Kolonaki

Kleine Gassen und Flohmärkte: Monastiraki

Lokale Küche und Nachtleben: Psirri

Was kann man in Athen unternehmen?

Den Urlaub in Athen kann man vielfältig und abwechslungsreich gestalten. Nach einem Tag auf der Akropolis kann ein Tag am Strand folgen, oder man fährt die Küstenstraße entlang bis nach Sounion und genießt dort den Sonnenuntergang über der Ägäis. Ein ausgedehnter Spaziergang durch die verschiedenen Stadtviertel lädt zum Entdecken und Shoppen ein. Wer Lust auf das Nachtleben hat, findet es in kleinen Bars und Clubs in der ganzen Stadt, oder in teuren Clubs direkt am Meer. Dazwischen bliebt immer Zeit für eine Pause in einem der vielen Cafés der Stadt.

Stadttour: Sehenswürdigkeiten erkunden von Hügel zu Hügel

Stadttour: Shoppen von Antike bis Moderne

© S.Borisov, shutterstock

Must-Sees & Geheimtipps: Highlights Athen

Die spektakulären antiken Meisterwerke, insbesondere die Akropolis mit dem Parthenon-Tempel, dürfen auf keiner Athen-Reise fehlen. Eine Entdeckungsreise durch die Jahrhunderte führt auf engstem Raum vom antiken Griechenland zu den Resten der römischen Herrschaft bis zu den byzantinischen Klöstern und Kirchen. Von den Hügeln der Stadt, dem Lykavittos, dem Philopappos und der Akropolis, sieht man das heutige Athen: ein weißes Häusermeer, das sich am Horizont mit der blauen Ägäis trifft.

Die Sehenswürdigkeiten Athens entdecken

© Milan Gonda, shutterstock

Essen & Trinken in Athen

Die typische Athener Küche unterscheidet sich stark vom Poseidon-Teller mit einem Souvlaki-Spieß und Reis, den man eher diesseits der Alpen findet. Die Athener lieben es, mehrere Teller zu bestellen, diese in die Mitte des Tisches zu stellen und von allem zu probieren. Meist ergibt sich ein Mix aus einem Salat (der typisch griechische Salat mit Tomaten, Feta und Gurken heißt Choriatiki), selbst gemachten Pommes (Patates), Tzatziki, Keftedes (Fleischbällchen) und dazu frisch zubereitete Speisen tis oras (der Stunde). Für Vegetarier gibt es leckere ntolmades (gefüllte Weinblätter), Kolokithokeftedes (Blumenkohlbällchen mit Käse) οder gemista (gefüllte Tomaten, Paprika oder Auberginen). Inzwischen haben sich auch die Griechen an Vegetarier gewöhnt, die vegane Küche ist den meisten Griechen jedoch unbekannt und völlig suspekt.

In griechischen Tavernen

Für den kleinen Hunger gibt es eine breite Palette an mezedopoleia, ouzeri oder tsipouradika. Diese typisch griechischen Restaurants haben kleine Vorspeisen (mezedes) mit Ouzo oder dem nordgriechischen Tsipouro (beides Anisschnäpse) im Angebot. Man trinkt sie als Aperitif oder Digestif mit viel Wasser und Eis. Gelegentlich steht in vielen Restaurants und Tavernen abends Live-Musik auf dem Programm. Es werden fast ausschließlich griechische Lieder gespielt.

Kaffee im Mittelpunkt

In Griechenland dreht sich alles um den Kaffee. Je nach Geschmack bestellt man einen Elliniko (einen griechischen oder türkischen Espresso), einen Frappé (aufgeschäumter Nescafé mit oder ohne Milch und/oder Zucker) oder einen Espresso, Cappuccino und Café Latte. Im Sommer gibt es die kalten Varianten Freddo Cappuccino und Freddo Espresso. Oft wird man gefragt, ob man den Kaffee mit Zucker (glykos), mit Milch (me gala) oder pur (sketos) haben möchte. Zum Kaffee wird meist auch ein großes Glas Wasser serviert.

Darf es etwas Süßes sein?

Besonders reichhaltig ist das Angebot in einer griechischen Konditorei (zacharoplasteio). Hier zeigt sich der etwas kitschige Geschmack der Griechen bei der Dekoration der Torten für Kindergeburtstage oder Hochzeiten. Wer Kekse mag, findet unterschiedliche Sorten mit Schokoladenfüllung oder ohne. Außerdem gibt es gekühlte Pralinen, die in Alufolie eingepackt werden. Die Griechen bestellen diese kiloweise und bekommen sie in einer Kartonbox. Eine Auswahl an Pralinen ist ein beliebtes Mitbringsel.

Am Abend: Ausgehen, Schlemmen, Feiern in Athen

© WitR, shutterstock

Wetter & Klima in Athen

Athen ist von angenehm warmen mediterranen Klimawerten geprägt. Im Sommer können Rekordwerte von bis zu 40°C erreicht werden. Der Durchschnitt liegt tagsüber bei 33°C zwischen Anfang Juli und Ende August. Im Frühjahr und im Herbst erwarten dich etwa 20°C bis 25°C, in den Wintermonaten selten weniger als 14°C am Tag. Von Mai bis September ist es in Athen besonders trocken.

Wetter und Klima in Athen

Beste Reisezeit: ganzjährig interessant

Kunst und Kultur kannst du zu jeder Jahreszeit erleben. Vor allem im Sommer erwarten dich im Rahmen des Athener Kulturfestivals aufregende Konzert- und Theaterveranstaltungen, z. B. im antiken Amphitheater von Epidauros.

Stadtrundgänge sind zu empfehlen bei milden Temperaturen im Frühjahr, Frühsommer oder Herbst. Ideal sind vor allem die Monate zwischen Mai und Ende Juni sowie von September bis Anfang November.

Im Herzen von Athen kannst du ganzjährig in den vielen Läden, Boutiquen sowie auf Märkten einkaufen.

Das Nachtleben tobt in Athen vor allem in der Sommerzeit zwischen Juni und Anfang Oktober. Diverse Events erwarten dich um den 15. August, der einer der beliebtesten Feiertage Griechenlands ist.

Mehr erfahren: Die beste Reisezeit für Athen

© ivan bastien, shutterstock

Anreise Athen: Flugzeug und Transport vor Ort

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz fliegen fast täglich Flugzeuge nach Athen. Der Airport Eleftherios Venizelos ist einer der wichtigsten des Landes und dient als Verkehrsdrehkreuz. In Athen selbst bist du am einfachsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestehend aus U-Bahn, Tram und Bussen unterwegs.

Flüge nach Athen

Mit zahlreichen Verbindungen von Mitteleuropa aus ist Athen einer der wichtigsten Flughäfen von Griechenland. Darüber hinaus kannst du von hier aus die Inseln im Mittelmeer per Flieger erreichen. Die Innenstadt erreichst du vom Airport aus mit dem Auto in etwa 35 min.

Mehr zur Anreise mit dem Flugzeug

Vor Ort in Athen

Die Metro von Athen ist ein praktisches Transportmittel, um in der Innenstadt von A nach B zu gelangen. Darüber hinaus betreibt die Stadt Tram- und Buslinien. Vom Hafen in Piräus gehen zahlreiche Fähren ins In- und Ausland ab. Mit dem Mietwagen kannst du flexibel die nähere Umgebung erkunden.

Mehr erfahren: Unterwegs in Athen

© Anastasios71, shutterstock

Events und Feiertage in Athen

© Milan Gonda, shutterstock

Gut zu wissen

Ausflüge mit dem Bus

Organisierte Stadtrundfahrten mit Hop-On-Hop-Off-Bussen dauern in Athen zwischen 60 und 90 Minuten. Zwar ist das Angebot gut erschlossen, doch lohnt sich eine Fahrt mit den Bussen nicht wirklich. Viele der Hauptsehenswürdigkeiten liegen in der Plaka und sind daher besser zu Fuß erreichbar. Die Anbieter "CitySightSeeing" und "Athens Open Tour" haben jedoch bei 4 bis 5 Linien auch Piräus und die Athener Riviera bis nach Sounion oder gar Tagesausflüge mit dem Boot im Programm. Außerdem sind die Busse im Sommer klimatisiert, was auch angenehm sein kann. Achtung, die Fahrtzeiten zwischen Winter und Sommer unterscheiden sich.

Wifi

W-Lan gibt es in Athen in jedem Hotel, Café oder Restaurant. Frag einfach nach dem "Wai-Fai-" (Wi-Fi-) Passwort. Kostenlosen W-Lan-Zugang hat man außerdem am Syntagma-Platz sowie am Monastiraki-Platz.

Kaffee

Athener lieben Kaffee. Zu dem griechischen bzw. türkischen Kaffee hat sich der aufgeschäumte Nescafé Frappé etabliert. In den letzten Jahren sind die Griechen auf Kaffeemaschinen umgestiegen und bieten leckeren Espresso oder Latte oder die kalten Varianten Freddo Cappuccino und Freddo Espresso. Oft wird man gefragt, ob man den Kaffee mit Zucker (glykos), mit Milch (me gala) oder pur (sketos) haben möchte.

Trinkwasser

Zum Kaffee gibt es meist auch ein großes Glas Wasser mit Eiswürfeln. Dieses kann man trinken, doch ist das Athener Wasser für den ungeübten Magen manchmal gewöhnungsbedürftig. Es empfiehlt sich daher abgepacktes Trinkwasser zu kaufen. An jeder Ecke stehen Kioske, wo man dieses für 50 Cent die kleine Flasche erwerben kann.

Bezahlen & Trinkgeld

Durch die härtere Steuerpolitik sollte man darauf achten, dass eine Rechnung ausgedruckt und mit den Speisen und Getränken an den Tisch gebracht wird. Trinkgelder sind in Athen üblich und werden auch erwartet (ca. 10%).

Taxis

Taxis findet man in Athen an jeder Ecke. Man sollte darauf achten, in welche Richtung man fahren will und sich gleich richtig platzieren. Manche Taxifahrer machen nur lässig das Fenster auf und man muss ihnen die Gegend, in die man will, zurufen. Am besten vorher im Hotel nachfragen.

Uhrzeit/Zeitverschiebung

Griechenland befindet sich in der Zeitzone UTC+1 und verwendet die Osteuropäische Sommerzeit, d.h. es ist dort ganzjährig eine Stunde später als bei uns. Im Flieger nach Griechenland wird die Uhr also eine Stunde vorgestellt. 

© Sven Hansche, shutterstock

Urlaub buchen

Hotels & Hostels Athen

Athen bietet dir eine ganze Reihe an stilvollen Hotels im historischen Zentrum. Hier übernachtest du in modern gestalteten Zimmern und blickst direkt auf Sehenswürdigkeiten wie den Syntagma-Platz oder die Akropolis. Hostels sind eine preiswertere Variante der Übernachtung, bei der du meistens ein Bett in einem Mehrpersonenzimmer buchst.

Alle verfügbaren Hotels anzeigen

Handverlesene Hotels Athen

Mit deinem Partner kannst du dir ein romantisches Zimmer in einem der handverlesenen Hotels von Athen nehmen. Freue dich auf ein edles Boutique-Design und gute griechische Küche. Die Suiten sind luxuriös ausgestattet.

Handverlesene Auswahl einzigartiger Hotels

Geführte Touren

Vor Ort kannst du dich auf eine geführte Stadtrundfahrt, beispielsweise mit dem Bus begeben. Auch außerhalb der Hauptstadt gibt es viel zu sehen. Etwa 2 h mit dem Auto entfernt liegt das antike Heiligtum von Delphi. Im benachbarten Galixidi genießt du erholsame Tage am Strand. Lohnenswert ist außerdem ein Besuch am Kanal von Korinth.

Geführte Tour buchen

Privatunterkünfte & Ferienwohnungen in Athen

In einer Privatunterkunft oder einer Ferienwohnung in Athen genießt du ein hohes Maß an Privatsphäre und kannst dich in der eingebauten Küche selbst versorgen. Zentral gelegen hast du es nie weit zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Private Unterkunft in Athen finden

Flug nach Athen

Im Sommer findest du neben den regulären Flügen internationaler Airlines diverse saisonale Angebote. Last Minute lassen sich die Tickets besonders preiswert buchen.

Flüge nach Athen buchen

Mietwagen buchen in Athen

Mit dem Mietwagen erkundest du Athen und die unmittelbare Umgebung. Genieße die Flexibilität und lerne auf eigene Faust Griechenlands Natur, die dörfliche Idylle und antike Kulturgüter kennen.

Günstige Mietwagen-Angebote für Athen

Nach oben