Reisen und Geld verdienen Work and Travel in Kanada

Prima: Das Working Holiday Visum für Kanada gilt sogar für Menschen bis zum Alter von 35 Jahren.

Ein Land das viele Reisende interessiert - Kanada. | © Rolf Hicker

Das Working Holiday Visum kann auch noch im Alter von 35 noch beantragt werden

Gute Nachricht für „Oldies“: Auch in Kanada braucht man für einen Work-and-Travel-Aufenthalt das Working Holiday Visum, beantragen können es hier aber Menschen im Alter von 18 bis zu 35 Jahren (in anderen Ländern nur bis 30). Voraussetzung sind die deutsche Staatsbürgerschaft, eine abgeschlossene Krankenversicherung bei Einreise, außerdem ein Kontostand von mehr als 2500 kanadischen Dollars (CA$, ca. 1700 Euro). Das Working Holiday Visum wird pro Person nur einmal im Leben ausgestellt. Achtung: Kanada ist das einzige Land, das alljährlich nur eine begrenzte Anzahl dieser Visa ausstellt, die Vergabe erfolgt jeweils ab etwa November des Vorjahrs.

Der Weg zum Visum für Kanada ist ein wenig aufwändiger als im Falle Australien oder Neuseeland. Es kann nur online über das IEC-Programm (International Experience Canada) beantragt werden und kostet derzeit 110 Euro. Detaillierte Infos dazu gibt es unter www.working-holiday-visum.de. Um dann vor Ort arbeiten zu dürfen, muss man zudem eine Social Insurance Number (SIN) beantragen, was am besten vor Ort geschieht, da es von Deutschland aus kompliziert ist.

Flüge nach Kanada sind wegen der geringeren Entfernung natürlich preisgünstiger zu haben als etwa nach Australien, je nach Destination ist man ab etwa 500 Euro dabei. Die Wahl der Reiseziele ist in Anbetracht der vielfältigen, grandiosen Regionen und Städte nicht leicht, das reicht von den tollen Skigebieten der Rocky Mountains über Weltmetropolen wie Vancouver und Montreal bis hin zur vielfältigen Flora und Fauna in den Nationalparks. Hier fünf Ziele, die unbedingt einen Besuch wert sind:

Vancouver (www.tourismvancouver.com)

Banff National Park (www.banfflakelouise.com)

Niagara Fälle (www.niagarafallstourism.com)

Montreal (www.tourisme-montreal.org)

Toronto (www.seetorontonow.com)

Und wie verdient man sein Geld?

Die üblichen Work-and-Travel-Jobs bei der Obsternte, in Supermärkten, in Hostels und in der Gastronomie gibt es natürlich auch hier. Während der Wintersaison werden zudem Helfer in den Skigebieten gesucht, und auch die Ölindustrie bietet bisweilen Gelegenheitsjobs an. Ferner gibt es die Möglichkeit, eine Gesundheitsprüfung abzulegen, sodass man in Kindergärten und sogar in Schulen arbeiten darf. Online-Jobbörsen und Aushänge an Schwarzen Brettern der Hostels gibt es zuhauf, und man kann sich beim örtlichen Arbeitsamt anmelden.

Online-Jobbörsen sind zum Beispiel:

www.canadajobs.com | www.jobbank.gc.ca | www.canadianretail.com

Hier einige der vielen Blogger, die Einblicke in den Alltag der Work and Traveller in Kanada geben:

www.felix-unterwegs.de | www.hannes-goes-to-canada.blogspot.de | www.ks-canada.blogspot.de

Einige Organisationen, die Work and Travel in Kanada anbieten:

www.travelworks.de | www.aifs.de | www.gls-sprachenzentrum.de

 

 

Reisen und Geld verdienen im Ausland: So wird's gemacht

 

>> Zur Übersicht

>> Work & Travel in Australien

>> Work & Travel in Neuseeland

>> Work & Travel in den USA


App Abbildung

Das MARCO POLO travel magazine auf Ihrem Tablet:

  • Kostenlos und monatlich neu
  • Reportagen, Karten, Reisetipps, Bildstrecken und Videos
  • Für iPad, Android und Windows 8

Jetzt downloaden:

Nach oben