UNESCO Welterbe Wismar & Stralsund

Fein restaurierte Bürgerhäuser, romantische Gassen, mächtige Kathedralen der Backsteingotik – in den Ostsee-Hafenstädten Wismar und Stralsund ist noch immer viel vom einstigen Glanz und Reichtum der Hanse zu spüren. Kein Wunder, dass die beiden Orte als "Historische Altstädte Stralsund und Wismar" zum Kulturgut der UNESCO zählen. Wir präsentieren in unserer Bildergalerie nicht nur beeindruckende Einblicke, sondern auch Daten und Fakten zu den wichtigsten Highlights.

Abenddämmerung am Markt in Wismar| © MARCO POLO travel magazine

Prachtvolle Bauten im Stil der Backsteingotik, Flair alter Tage am Hafen – kein Wunder, dass die Hansestädte Wismar und Stralsund zum Welterbe der UNESCO zählen. In unserer Bildergalerie gewähren wir schöne Einblicke in die beiden Städte.

Hansestadt Wismar

Vom Hafen bis zu einem der größten Marktplätze Norddeutschlands sind es nur wenige Schritte, doch auf dem Weg dorthin gibt es so viel zu entdecken – Bilder aus einer prächtigen Stadt, die von ihrer Macht und ihrem Reichtum in alter Hansezeit künden.

Hansestadt Stralsund

Die Altstadt Stralsunds ist vom Wasser und von historischen Bauten geprägt, besonders eindrucksvoll zeigt sich das Rathaus. Doch inmitten der alten Pracht wächst auch viel Neues – zum Beispiel das spektakuläre Ozeaneum mit seinen Mega-Aquarien am Hafen.


App Abbildung

Das MARCO POLO travel magazine auf Ihrem Tablet:

  • Kostenlos und monatlich neu
  • Reportagen, Karten, Reisetipps, Bildstrecken und Videos
  • Für iPad, Android und Windows 8

Jetzt downloaden:

Nach oben