travel magazineAusgabe 9, September 2013

MARCO POLO travel magazine: September 2013

Jetzt lesen »

Jetzt KOSTENLOS herunterladen und auf Weltreise gehen:
Für's iPad | Für Android-Tablets | Für Windows 8

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser,

rund 1800 Kilometer in einem Bus zu fahren, von Hamburg durch Polen, Litauen und Lettland bis in die estnische Hauptstadt Tallinn: Ist das eher ein Fall für eiserne Sparfüchse, für Roadmovie-Fans oder einfach nur eine krasse Fehlentscheidung? Weite Strecken legen wir ja eigentlich lieber mit dem Flugzeug zurück, der Bus hat da eine Außenseiterrolle – die 30-stündige Tour über Fernstraßen ist eben nicht jedermanns Sache. Seit die Deutsche Bahn ihr langjähriges Monopol auf das innerdeutsche Fernlinien-Busnetz verloren hat, ist der Markt jedoch gewaltig in Bewegung geraten. Junge Bus-Unternehmen gehen an den Start, werben mit Billigpreisen und verweisen auf die günstige Ökobilanz ihres Transportmittels. Unsere Redakteurin Jessica Mintelowsky hat ausprobiert, wie sich so eine Fernreise im Autobus anfühlt: "Kein Weg zu weit."

Schwer auf vier Rädern zu erreichen ist eines der Lieblingsziele des Hamburger Fotografen Lars Schneider, der vornehmlich im Outdoor-Bereich arbeitet. Gern und oft ist er dafür in Südafrika unterwegs. Er konnte dort gemeinsam mit seiner Frau Katrin einen ganzen Monat in und um Kapstadt verbringen. Die Metropole am Meer als Traumdestination für Outdoor-Sportler hat es dem Norddeutschen besonders angetan. Seine Bilder von einer mehrtägigen Wanderung und allerlei sportlicher Betätigung rund um den Tafelberg machen Lars Schneiders Audio-Beitrag zu einer Liebeserklärung an diese Region der unendlichen Möglichkeiten – und drum herum gibt es in unserem Outdoor Extra viele weitere Beiträge zum Thema.

Wer mal wieder ganz weit weg möchte zu möglichst günstigen Preisen, der sollte unsere Reportage über die neuen Fernrouten der Billigflieger lesen – junge Gesellschaften wie Norwegian Air Shuttle oder WizzAir begnügen sich nicht mehr mit dem üblichen Europa-Geschäft, sondern steuern Fernziele von Dubai bis Bangkok an.

Wesentlich gesetzter geht es auf einer traditionellen Kreuzfahrt zu, als Symbol schlechthin gilt dafür der Fernseh-Dampfer MS Deutschland – unser Autor Jürgen Drensek prüft im Video-Check, was wirklich dran ist am Mythos Traumschiff.

Reisereportagen von der Côte d'Azur, der türkischen Ägäis und aus dem Norden der Costa Brava informieren mit großen Bildstrecken über Land und Leute, der Social Traveler Bjorn Troch erzählt von seiner verrückten Tandem-Reise nach Asien, dazu gibt es wie immer jede Menge Tipps und Links und vieles mehr.

Vielleicht weckt die Lektüre des Marco Polo travelmagazine ja auch bei Ihnen die Lust, selbst wieder auf Reisen zu gehen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen, Videos schauen, Surfen und Hören.



Herzlichst Ihr

Joachim Negwer



» Jetzt lesen

App Abbildung

Das MARCO POLO travel magazine auf Ihrem Tablet:

  • Kostenlos und monatlich neu
  • Reportagen, Karten, Reisetipps, Bildstrecken und Videos
  • Für iPad, Android und Windows 8

Jetzt downloaden:

Nach oben