travel magazineAusgabe 19, Juli 2014

MARCO POLO travel magazine: Juli 2014

Jetzt KOSTENLOS herunterladen und auf Weltreise gehen:
Für's iPad | Für Android-Tablets | Für Windows 8

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser, 

exotische Salate genießen bei Hang in Hanoi, Mows tolle Thunfisch-Kreationen verspeisen in Manhattan oder Evelynes leckeren Brunch in Brüssel – im Urlaub Einheimische kennenlernen und bei denen zu Hause gut essen, kann ein Highlight für Reisende sein. Was früher dem Zufall überlassen blieb, lässt sich heute leicht im Internet planen und anbahnen. Marco Polo travelmagazin Redakteurin Bettina Hensel hat Online-Portale wie EatWith oder Bookalokal gecheckt, die Urlaubern Kontakt zu kochfreudigen Menschen vermitteln. In Interviews mit den Machern hat sie viele interessante Details erfahren – in ihrer Geschichte gibt sie Tipps, wie Sie am besten zum perfekten Dinner in aller Welt kommen.

Reporter Jürgen Drensek ist dieses Mal mit der Kamera abgetaucht – und zwar im Dschungel der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Cenotes, große Kalksteinkrater, bilden dort den Einstieg in ein riesiges, faszinierendes Unterwasser-Höhlensystem, ein abenteuerliches Revier für mutige Taucher. Tauchen Sie mit – sein Video lässt tief blicken.

In unserer Serie "UNESCO Welterbe in Deutschland" sind wir dieses Mal in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs. Wismar und Stralsund gehören zu den spannendsten Hansestädten der Region – die beiden Videos, die Reporter Sven Henig mit unserem Kamera-Copter gedreht hat, zeigen in schönen Luftbildern, warum die Kleinode an der Ostsee zu recht zum UNESCO Welterbe zählen.

Zwei weitere Reportagen möchte ich Ihnen noch ans Herz legen: Chefreporter Stefan Nink war mit einem klapprigen Jeep in den endlosen Weiten der Mongolei unterwegs und erzählt unterhaltsam von den Übernachtungen in Jurten, von den Menschen, von Festen und vom Genuss vergorener Stutenmilch. Seine Geschichte ist multimedial wie immer – mit Fotoshows und Videos.

Mein Kollege Thomas Zwicker kam von seiner Recherchereise nach Valencia mit der Erkenntnis zurück, dass Spaniens drittgrößte Metropole ein Ort extremer Kontraste ist – futuristische Architektur steht hier direkt neben einer der schönsten Altstädte Europas samt ihrem bunten Nachtleben. In jedem Fall eine Entdeckung wert.

Und weil wir uns auf einen sonnigen Sommer freuen, präsentieren wir Ihnen in unserem Special einige der schönsten Badeseen Europas – von den großen, berühmten Binnengewässern im Süden bis hin zum praktischen Stausee gleich um die Ecke.

Ich wünsche Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen, Fotos und Videos schauen, Surfen und Hören.

Herzlichst Ihr
Joachim Negwer


P.S.: Wir freuen uns auch, wenn Sie unsere App im Apple App Store, im Google Play Store oder im neuen Microsoft App Store bewerten.

Kommentare zu unseren Apps bitte auch an travelmagazine [at] marcopolo.de, damit wir Ihnen antworten können. Denn in den Bewertungsrubriken der Stores können wir nicht auf Anregungen oder Kritik reagieren.

Wir wollen, dass das Marco Polo travelmagazine möglichst viele Leser findet, deshalb bieten wir es auf Dauer kostenlos an. Es gibt zehn mal im Jahr eine neue Ausgabe.

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter unter www.marcopolo.de/newsletter, um stets über neue Ausgaben des Magazins informiert zu werden.


» Jetzt lesen

App Abbildung

Das MARCO POLO travel magazine auf Ihrem Tablet:

  • Kostenlos und monatlich neu
  • Reportagen, Karten, Reisetipps, Bildstrecken und Videos
  • Für iPad, Android und Windows 8

Jetzt downloaden:

Nach oben