travel magazineAusgabe 8, Juni 2013

MARCO POLO travel magazine: Juni 2013

Jetzt lesen »

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser,

ein fernes Land, eine fremde Kultur mal auf andere Weise kennen zu lernen als während einer „normalen” Urlaubsreise, das kann natürlich ganz besonders tiefe Eindrücke vermitteln. Diese Möglichkeit haben zum Beispiel junge Menschen, die eine Zeit lang im Ausland lernen oder arbeiten dürfen. So wie die Afrikanistik-Studentin Mara aus Berlin, die für ein halbes Jahr ein Gastsemester an der Universität von Dar es Salaam in Tansania belegte. Und staunte, wie anders ein Studium auf dem schwarzen Kontinent sein kann – oft unter Bedingungen, die für uns Nordeuropäer beschwerlich und ungewohnt sind, durch schöne Erlebnisse und Kontakte zu jungen Menschen aus aller Welt aber mehr als aufgewogen werden. Lesen Sie dazu die Reportage „Mara in Afrika”.

Von einer tiefen Zuneigung zu Menschen und Kultur im Fernen Osten zeugt die „Fotoreise” in diesem Magazin. Der bekannte Hamburger Fotograf Samuel Zuder erklärt im Audio-Beitrag feinfühlig seine Begeisterung für Japan und besonders für Tokio, das er mit eindrucksvollen Bildern in all seinen Facetten präsentiert. Die Stadt erscheint ihm wie eine große, unerwiderte Liebe, eine Liebe, der man kaum entrinnen kann – „seit 15 Jahren komme ich fast jedes Jahr hierher, und ich entdecke dabei immer wieder Aufregendes und Neues”, sagt Samuel Zuder.

Was Sie in dieser Ausgabe noch finden? Einen Bericht über die Insel Sardinien zum Beispiel, auf der sich „ganz Italien” während der Urlaubszeit an den weiten Stränden vergnügt und die von Starfotograf Raffaele Celentano meisterhaft in Szene gesetzt wurde. Die Virginia Falls im wilden Westen Kanadas waren für Autor Helge Sobik Ziel eines abenteuerlichen Ausflugs. Es gibt Berichte aus Zürich, aus Stockholm und Graz und aus der sonnendurchglühten Provence, und der Social Traveler Bjorn Troch erzählt von seinen Erlebnissen unterwegs und den Menschen, die ihn im Internet verfolgen, seine Reiseroute bestimmen und das Unternehmen auch finanzieren.

Vielleicht weckt die Lektüre des Marco Polo travelmagazine ja auch bei Ihnen die Lust, selbst mal wieder auf Reisen zu gehen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen, Videos schauen, Surfen und Hören.



Herzlichst Ihr

Joachim Negwer



» Jetzt lesen

Nach oben