Zwischen Strand und Backsteingotik

Mecklenburgische OstseeküsteZwischen Strand und Backsteingotik

Heute am Meer in der Sonne liegen, morgen Tradition und Atmosphäre in mittelalterlichen Städten schnuppern: An der mecklenburgischen Ostseeküste verbinden sich Natur- und Kultururlaub auf einzigartige Weise. Folgen Sie uns zu den schönsten Strandregionen rund um drei bekannte Ostseebäder und zu ihren attraktivsten Ausflugszielen

© Foto: DOMUSimages/Alexander RudolphOstseeromantik pur:Fischkutter im alten Hafen in Wismar

Vom Baden in die Backsteinkirche, vom Strand­spaziergang zu herrschaftlichen Schlössern: An der mecklenburgischen Ostseeküste zwischen den schönen Hansestädten Lübeck, Wismar und Rostock lassen sich Natur und Kultur, Sport und Entspannung ideal miteinander kombinieren. Auf 260 Kilometern liegt hier alles ganz nah beieinander: traumhafte Sandstände, Steilküsten und dichte Wälder, romantische Fischerdörfer und schöne Ostsee- und Heilbäder mit zauberhafter Bäderarchitektur und unverwechselbarem Charakter.

Traumhafte Sandstände, Steilküsten und dichte Wälder – alles ganz nah beieinander

OSTSEEBAD BOLTENHAGEN: FÜR FAMILIEN ZERTIFIZIERT
Mecklenburgs zweitältestes Ostseebad
ist als familienfreundlich zertifiziert, ein großer Küstenwald schützt den fünf Kilometer langen Sandstrand und die hohe Steilküste. Kein Haus darf die Buchen, Eichen und Linden überragen. Auf der 290 Meter langen Seebrücke kann man Meeresluft schnuppern.

(Rad-)Ausflüge führen durch Alleen, Felder und Wälder im Klützer Winkel mit seinen Gutshöfen und Prunkbauten wie Schloss Bothmer (Bild oben). In kleinen Cafés genießt man selbst gebackenen Kuchen. Kulturhunger stillt z. B. ein Besuch des Literaturhauses Uwe Johnson am Klützer Marktplatz oder ein Abstecher ins nur 20 Kilometer entfernte Wismar mit seiner hanseatischen Backsteingotik.
"Molli" ist die älteste Schmalspur-Bahn des Landes
© Foto: Joachim NegwerBarockes Erbe:das opulente Schloss Bothmer bei Boltenhagen

OSTSEEBAD KÜHLUNGSBORN: TRADITION UND LIFESTYLE
Anno 1880 genossen die ersten Badegäste
die Sommerfrische am fast sechs Kilometer langen Sand­strand von Kühlungsborn, heute punktet Mecklenburgs größtes Ostseebad mit Sportangeboten von Schwimmen bis Surfen, Deutschlands längster Strandpromenade (3.150 Meter) und einer 240 Meter langen Seebrücke. Dazu verbindet es ganzjährig Tradition und Lifestyle mit kulturellen Highlights sowie mehr als 100 gastronomischen Betrieben.

Nicht nur Kinderaugen leuchten bei einer Fahrt mit „Molli“, Deutschlands ältester Schmalspurbahn von 1886: In 45 Minuten erreicht sie mit ihrer Dampflok das erste deutsche Seebad Heiligendamm mit seinen weißen, klassizistischen Bauten und das Heilbad Bad Doberan. Kein anderes Zisterzienserkloster in Europa hat eine derart reiche mittelalterliche Ausstattung aufzuweisen wie das dortige Münster.

© Foto: DOMUSimages/Alexander Rudolph
© Foto: DOMUSimages/Alexander RudolphAttraktionen von Graal-Müritz:die 350 Meter lange Seebrücke, Radfahren im ausgedehnten Küstenwald
Attraktionen von Graal-Müritz: die 350 Meter lange Seebrücke, Radfahren im ausgedehnten Küstenwald
Nahe bei Graal-Müritz lockt ein schönes Hochmoor direkt am Meer

OSTSEEHEILBAD GRAAL-MÜRITZ: WO LITERATEN URLAUB MACHTEN
Erich Kästner, Franz Kafka und viele andere Schriftsteller haben im Ostseeheilbad Graal-Müritz Inspiration gefunden. Man kann es ihnen nachfühlen. Auf der Seebrücke, die 350 Meter weit ins Meer ragt, spürt man den Wind und hört die Möwen kreischen. Fast still ist es im 6000 Hektar umfassenden Küstenwald, der als größtes geschlossenes Waldgebiet Norddeutschlands den Ort behütend umarmt.

Er ist Teil der Rostocker Heide, wo Aktivurlauber reiten, wandern und radfahren können und vielleicht auch schon mal seltene Orchideen oder den scheuen Eisvogel entdecken. Ebenfalls direkt am Meer liegt das Ribnitz-Müritzer Hochmoor. Ein wunderschönes Ziel für Kultur und Shopping ist die nahegelegene, 800 Jahre alte Hansestadt Rostock mit ihren Backsteinkirchen und Giebelhäusern.

SPEZIELLE TIPPS FÜRS GANZE JAHR:

Boltenhagen
Auf seinen 800 deutschen Kilometern führt der Ostseeküstenradweg mitten durch das Seeheilbad. Auf einer Tagesetappe lässt sich radelnd die Umgebung erkunden, mit Stopps in Hofcafés und am Schloss Bothmer, der größten Barockanlage in Mecklenburg-Vorpommern. Im Kletterpark Boltenhagen jagt die ganze Familie mit GPS-Geräten „Agenten“; eine Runde auf der 18-Loch-SwinGolfanlage am Steilufer begeistert auch mit fantastischem Seeblick.?www.boltenhagen.de

Kühlungsborn
Hier lockt ein Meer an Möglichkeiten. Im Mai etwa können Hobbymaler eine Woche lang am Plein-Air-Festival für Frei-Licht-Malerei teilnehmen, vom 7. bis 9. Juli fluten bei Sea & Sand Live-Acts den Strand mit chilligen Sounds. Die Jüngsten finden neue Freunde beim kostenfreien Kübo-Kids-Programm von Juli bis September. Das erste SEAborn-Festival inspiriert Mitte September mit maritimen Workshops, und im November locken wieder die beliebten Gourmettage.?www.kühlungsborn.de

Graal-Müritz
Wenn im Mai und Juni mehr als 2.000 Stauden im Rhododendronpark ihre Blüten öffnen, mischt sich die salzhaltige Meeresluft mit einem einzigartig betörenden Duft. Ganzjährig ein Vergnügen: ein Besuch im Gesundheits-, Sport- und Wellnesszentrum Aquadrom mit seinem warmen Meerwasser-Schwimmbecken. Zu den Besonderheiten gehören Massagen mit Ostsee-Algen oder Meersalz. www.graal-mueritz.de

Wismar
Die Altstadt mit ihren Gassen, Giebel- und Backsteinhäusern, der Hafen und bei guter Fernsicht sogar die Insel Poel: Von der Aussichtsplattform der St.-Georgen-Kirche liegt einem die Hansestadt zu Füßen. Ein gläserner Lift bringt Besucher hinauf auf 35 Meter Höhe. Die größte der drei imposanten Backsteinkirchen Wismars, 2010 nach zehnjährigem Wiederaufbau neu eröffnet, ist auch festliche Bühne u. a. für Konzerte und die Klassikertage im Sommer.?www.wismar-tourist.de

Top-Ziel:

das Bad Doberaner Münster aus dem 13. Jahrhundert
© Foto: DOMUSimages/Alexander RudolphTop-Ziel:das Bad Doberaner Münster aus dem 13. Jahrhundert
ANZEIGE
Nach oben