Zwischen Himmel und Erde

Zwischen Himmel und Erde

Der Überlinger Fotograf Achim Mende macht Fotos, die Baden-Württemberg aus einer ungewöhnlichen Perspektive zeigen. Nicht von unten, nicht aus dem Flugzeug, sondern von einem kleinen Heliumballon aus

© Foto: Achim Mende
"Mein Kindheits-traum? Die Welt von oben betrachten …"

1988 flog Achim Mende als erster Mensch mit einem Motorgleitschirm über den Ärmelkanal. Heute lässt der Überlinger Fotograf meist fliegen – einen Helium-Ballon mit Fotokamera. Den steuert er fern, um seinen Fotos Perfektion und Nähe zu geben. So ist Mende auf Augenhöhe mit der Imperia in Konstanz oder dem Stuttgarter Fernsehturm. Ab und zu bleibt der Fotograf auch am Boden der Tatsachen, wie unsere Fotoshow zeigt.

Hinterm Horizont geht's weiterAchim Mendes Fotos entstehen mit transparenten Heliumballonen und hochauflösenden Digital-Foto- und Filmkameras in Höhen bis zu 300 Metern. Per Fernsteuerung kann Mende die Kameras drehen, neigen oder das Bild zoomen. Über Funk sieht er live zur Kontrolle das Bild auf seiner Cyberbrille. Das faszinierende Ergebnis sehen Sie hier
ANZEIGE
Nach oben