Vielfältiges Freudenstadt

Baden-Württemberg Vielfältiges Freudenstadt

Dieser Ort hat den größten umbauten Marktplatz der Republik – und noch etliche andere Vorzüge

© Foto: Freudenstadt Tourismus

Der Marktplatz in Freudenstadt (rund 22.000 Einwohner) ist der größte umbaute Platz dieser Art in Deutschland – er hat eine Ausdehnung von 219 mal 216 Meter. Geschaffen wurde er 1599 nach den Plänen von Baumeister Heinrich Schickhardt. Wer genau hinsieht, kann entdecken, dass der Grundriss dem Mühle-Brettspiel nachempfunden wurde.

Von mehreren Straßen durchkreuzt, gliedert sich das Areal in drei Teile – den Oberen und den Unteren Marktplatz sowie den Postplatz. Besonders schön kann man die Atmosphäre bei einem Spaziergang unter den historischen Arkaden erleben. Dabei kommt man automatisch an den 50 Wasserfontänen vorbei, die anlässlich des 400-jährigen Bestehens der Stadt installiert wurden. Neben der Wasserfläche sind die Bodenplatten übrigens als Mühlebrettspiel verlegt, Spielsteine können bei der Tourist-Info ausgeliehen werden.

Auch Shoppen kann man gut unter den schönen Arkadengängen. Insgesamt gibt es rund 300 Einzelhandelsgeschäfte im Ort, mehr als 90 Prozent sind inhabergeführt. Liebhaber heimischer Produkte halten nach Tannenhonig aus dem Nationalpark, Kirsch- und Zwetschgenwasser oder echten Schwarzwald-Landjägern Ausschau. Die Mitbringsel aus der Region sind auch online zu bestellen (naturparkschwarzwald.de).

Auch Wanderer haben hier viele Möglichkeiten, im Besucherzentrum Freudenstadt-Kniebis gibt es viele Infos zu Routen und Ausflugszielen, dazu Karten und Souvenirs. Tipp: Durch den Freudenstädter Parkwald mit seinen Baumriesen geht ein Weg zur wohl mächtigsten Tanne des Schwarzwalds, der Großvatertanne, ein 250 bis 300 Jahre alter Baum mit einem Stammdurchmesser von 1,64 Meter. Oder wie wäre es mit einer Wanderung zum Kienberg samt großem Panoramablick vom Friedrichturm?

Freudenstadt bietet zudem Wintersportlern ein großes Angebot. Ob Alpinski, Langlauf, Schlittenfahren, Schneeschuhwandern oder Pferdeschlittenfahrten, für Spaß im Schnee ist gesorgt. Gebahnte Winterwege führen nach Kniebis und nach Baiersbronn, wo es eine Eislaufhalle gibt.

Mehr Infos unter www.ferien-in-freudenstadt.de

© Foto: Freudenstadt Tourismus
ANZEIGE
Nach oben