Surreale Welten

AugenblickeSurreale Welten

Lüttich widmet Salvador Dalí in diesem Frühjahr und Sommer eine große Ausstellung

© Foto: Lüttich/Liege Bahnhof Guillemins

Ein Ei in einer Hummerkrone, antike Statuen, ein seltsames Muschelgrammophon: Die fulminante Dalí-Ausstellung im avantgardistischen Bahnhof Liège-Guillemins (kleines Foto) ist eines der ganz wichtigen diesjährigen Ausstellungsevents in Liège (Lüttich), der südbelgischen Stadt in der Nähe von Aachen.

Das luftige Bahnhofsgebäude hat der katalanische Stararchitekt Santiago Calatrava entworfen, es ist alleine schon einen Besuch wert. Nun gibt's noch einen entscheidenden Grund mehr, einmal in die wallonische Metropole zu reisen.

Rund 150 Werke Dalís – Gemälde, Lithografien, Gouachen, Kostüme, Objekte, Filme, Fotos und Manuskripte – wurden in der Ausstellung im Bahnhof in surrealistischer Ästhetik inszeniert. Alle Kunstwerke, die in der Schau "Von Salvador bis Dalí" zu sehen sind, befinden sich in Privatbesitz und waren bislang kaum oder nie in Europa zu sehen. So wurde Dalí noch nie präsentiert, finden die Ausstellungsmacher. www.expodali.be

© Foto: 2015 Europa 50 scrl-fs
ANZEIGE
Nach oben