Richtig was erleben

Rund ums JahrRichtig was erleben

Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – in Mecklenburg- Vorpommern kann man zu jeder Jahreszeit Natur drinnen und draußen entdecken

© Foto: TMV/Reich

Natur bis zum Horizont, frische Weite und duftende Stille, wilde Anmut und pure Energie – so empfängt Mecklenburg-Vorpommern seine Gäste. Ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz, so viel wie in keinem anderen Bundesland. Drei Nationalparks, drei Biosphärenreservate und sieben Naturparks bewahren wilde Küsten mit schneeweißen Kreidefelsen, tiefgrüne Buchenwälder mit uralten Baumskulpturen, wildromantische Moore und schilfgesäumte Lagunen. Wohl deshalb gibt es hier im Nordosten auch die größte Dichte an tollen Naturerlebnis- und Erklärzentren. Und die liegen nicht nur inmitten von faszinierenden Landschaften wie der Mecklenburgischen Seenplatte, dem Sternberger Seeland oder an Vorpommerns Boddenküste. Auch in Städten wie Rostock, Schwerin und Stralsund können Besucher wilde Tiere und Tiefseefische bestaunen, sei es in interaktiven Erlebnisausstellungen oder bei spannenden Führungen.

© Foto: TMV/Ehn

In den Info- und Erlebniszentren können kleine und große Gäste in aller Ruhe Natur erleben und verstehen. Riesige Aquarienlandschaften lassen den Besucher tief in dieses sonst verborgene Universum eintauchen. Ausstellungen zum Sehen, Hören und Anfassen nehmen ihre Gäste mit auf eine Tour durch die wilde Küstenlandschaft und in die Kreidezeit. Naturinteressierte spazieren durch einen Bärenwald und über einen Baumwipfelpfad. Sie reisen durch das Reich der Menschenaffen und begegnen etwa 150 Tierarten.

© Foto: TMV/Voigt+Kranz

Natur zum Anfassen und Verstehen

Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit: Wenn Herbst­nebel wallen und die Ostsee gefriert, wenn sich Seeadler an einem Eisloch um die Beute streiten und Stürme das Meer in Rage bringen. Ranger lotsen Abenteurer in entlegene Winkel und zu sicheren Beobachtungsplätzen. Sie enthüllen, wo der Bernstein liegt und der Kuckuck brütet, wo der Otter jagt und der Biber nagt. Mit ihnen entdeckt man Fledermäuse und Salzwiesen, heilende Kräuter und verliebte Frösche.

Noch mehr Tipps gibt es unter dieser Adresse: www.auf-nach-mv.de/naturerlebnis

ANZEIGE
Nach oben