Museen Zum Staunen schön

MuseenMuseen Zum Staunen schön

Berühmte kulturhistorische Sammlungen, Science-Center zum Experimentieren, schnelles Blech in seiner schönsten Form – die Auswahl an Museen in Baden-Württemberg ist groß. Rund 1300 Ausstellungen bieten Spannendes für jeden Geschmack. Auf der nächsten Seite stellen wir eine kleine feine Auswahl vor

Landesmuseum Württemberg, Stuttgart

Dieses Haus hat eine große Geschichte. Im Weiler „Stutengarten“ wurde um 1320 die Wasserburg der Grafen von Württemberg gebaut. Zwischen 1553 und 1570 entstand daraus ein stattliches Renaissanceschloss, das im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört, bis 1969 aber wieder aufgebaut wurde und nun das Württembergische Landesmuseum beherbergt. Die Ausstellungen können sich sehen lassen. Eindrucksvolle Exponate beleuchten etwa in der Schausammlung „Legendäre Meisterwerke“ die einzelnen Epochen der württembergischen Geschichte, regelmäßige Sonderausstellungen ergänzen das Angebot. Bis 2016 läuft die Sanierung des 1. Stocks, in dieser Zeit werden die Kunstkammern der Herzöge, das prachtvolle Kernstück der Sammlung, im Foyer gezeigt (Eintritt frei). Im Gewölbekeller des vorderen Turms glänzen kostbare Prunk- und astronomische Uhren, im Tonnengewölbe warten 700 Schätze aus der Glassammlung Ernesto Wolf, und im Neuen Schloss befindet sich das Römische Lapidarium. Dem Nachwuchs gilt das Kindermuseum Junges Schloss. Und auf der Rückseite des alten Gebäudeteils findet sich die sehenswerte Stauffenberg-Erinnerungsstätte zum Gedenken an Berthold und Claus Schenk Grafen von Stauffenberg, die ihre Kindheit in Stuttgart verbrachten und vom Nazi-Regime nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 ermordet wurden. www.landesmuseum-stuttgart.de

© Foto: Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen, Bodensee

In diesem ältesten Freilichtmuseum Europas wurden 23 Häuser in Pfahlbauweise aus der Zeit zwischen etwa 4000 und 850 v. Chr. nachgebaut. Die ersten Repliken wurden zwischen 1922 und 1940 errichtet, das jüngste Anwesen stammt aus dem Jahr 2007. Auch die Häuser aus der ARD-Serie „Steinzeit Das Experiment. Leben wie vor 5000 Jahren“ (2007) wurden hier aufgebaut. Im 360-Grad-Kino Archaeorama tauchen die Besucher virtuell in die Vergangenheit des Bodensees ein. Die Pfahlbau-Fundstellen der Region zählen zum Welterbe der UNESCO. www.pfahlbauten.de

© Foto: experimenta GmbH

experimenta, Heilbronn

In diesem ehemaligen Lagergebäude auf der Kraneninsel in Heilbronn werden Naturwissenschaft und Technik zum Anfassen offeriert. 150 interaktive Exponate in vier inszenierten Themenwelten verlocken zum Ausprobieren und Mitmachen. Zudem haben Besucher die Möglichkeit, in verschiedenen Talentschmieden ihre persönlichen Begabungen zu erforschen. Experimente unter pädagogischer Anleitung, diverse Sonderausstellungen und spektakuläre Experimentalshows runden das Angebot dieses spannenden Science-Centers ab. www.experimenta-heilbronn.de

© Foto: DUMONTBildarchiv/Johann Scheibner

Zeppelin Museum, Friedrichshafen

Beim Besuch der weltgrößten Sammlung zur Geschichte der Luftschifffahrt kann man wahrhaftig in einen Mythos einsteigen: Mittelpunkt der Ausstellung ist ein knapp 40?Meter großer Teilnachbau des Luftschiffs „Hindenburg“ samt Kabinen und Passagierräumen. Andere Abteilungen informieren über Geschichte und Technik der Luftschiffe. Zum Museum gehört auch eine Sammlung mit dem Schwerpunkt Kunst der Bodenseeregion der letzten 500 Jahre, ferner gibt es Wechselausstellungen und einen schönen Museumsshop. www.zeppelin-museum.de

© Foto: Schmuckmuseum Pforzheim/reinhardt-fotografie

Schmuckmuseum, Pforzheim

In den Vitrinen dieses weltweit einzigartigen Museums finden sich rund 2000 Exponate aus fünf Jahrtausenden Menschheitsgeschichte. Von kunstvollen etruskischen Kleinodien über die verschnörkelte Handwerkskunst des Barock bis hin zu bedeutenden Stücken des Jugendstils wird alles geboten – so verschafft das Schmuckmuseum dem Besucher Einblicke in die Welt der Goldschmiede, Uhrmacher & Co und zeigt deren Produkte für die Reichen dieser Welt. Zudem gibt es immer wieder Sonderausstellungen. www.schmuckmuseum.de

© Foto: flickr/Klaus Nahr

Porsche Museum, Stuttgart

Der namhafte Hersteller von Renn- und Sportflitzern in Zuffenhausen lockt mit einem sehenswerten Museum. Der futuristische Bau hat Platz für 80 Serienwagen, Prototypen und Rennwagen, dazu kommen jährlich mehrere Sonderschauen. So edel wie die Karossen ist auch das Ambiente im Muse­umsrestaurant Christophorus; kleine Snacks, Salate und Kaffeespe­zialitäten gibt’s zudem im Besucherrestaurant Boxenstopp und in der Kaffeebar. www.porsche.com

© Foto: Badische Landesmuseum Karlsruhe/Th. Goldschmidt

Badisches Landesmuseum, Karlsruhe

Untergebracht im Karlsruher Schloss, repräsentieren die Sammlungen dieses Museums über 5500 Jahre internationale Kulturgeschichte. Von weltweiter Bedeutung ist die Türkische Kammer, kurz „Türkenbeute“ genannt, eine im 18. Jahrhundert zusammengetragene Sammlung osmanischer Waffen und osmanischen Kunsthandwerks. Werke der oberrheinischen Ur- und Frühgeschichte finden sich hier ebenso wie bedeutende Skulpturen und herausragende Stücke aus der herzoglichen Kunst- und Wunderkammer. Absolut sehenswert. www.landesmuseum.de

© Foto: LA8MKT/Thomas Viering

Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden

Als Teil der Museumsmeile in Baden-Baden widmet sich dieses Haus den Bereichen Kunst und Technik des 19. Jahrhundert. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Wechselwirkung der beiden Themenkreise gelegt. Wie die Idee der Telepathie die Telefonie beeinflusst hat, welche Auswirkungen der einstigen Bildungsexplosion bis heute zu spüren sind, welche Folgen die Industrialisierung hat – all dies und noch viel mehr wird in den halbjährlich wechselnden Themenausstellungen präsentiert. www.la8.de

© Foto: Archäologisches Landesmuseum Konstanz

Archäologisches Landesmuseum, Konstanz

Wie fühlt es sich an, als Wissenschaftler nach Altertümern zu forschen? Im Archäologischen Landesmuseum (ALM) in Konstanz kann der Besucher beim Erforschen einer nachgebauten Ausgrabungs-Stätte die Spannung spüren, die u?ber einer Grabung liegt. Zudem wird im Museum das Leben der Menschen vom 6. Jh. v. Chr. bis ins 19. Jh. anschaulich präsentiert. So ist in einem Anbau das älteste Schiff des Bodenseeraums ausgestellt: Die Lädine, ein Lastensegler aus dem 14. Jh., wurde 1991 vor Immenstaad geborgen. Bis Mitte September 2015 läuft eine Sonderausstellung zum Thema Glas mit vielschichtigem Aktionsprogramm – dabei können eigene Objekte gestaltet oder Gläser verziert werden. www.konstanz.alm-bw.de

© Foto: flickr/library_mistress

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach gehört zu den wichtigsten Institutionen dieser Art weltweit. Zu seinen Zielen gehört es, „Erkenntnis aus originalen Quellen zu fördern und Freude an der Literatur zu wecken“. Die Sammlungen des Museums geben einen umfassenden Einblick in die Entwicklung der deutschsprachigen Literatur der letzten 100 Jahre. Wer mag, kann auch gleich einen Besuch des nahegelegenen Schiller-Nationalmuseums anschließen – seit kurzem verbindet ein unterirdischer Gang die beiden Gebäude. www.dla-marbach.de

ANZEIGE
Nach oben