Mit Insidern reisen

Green StartupsMit Insidern reisen

Dieses Portal vermittelt zwischen individuellen Anbietern und nachhaltig orientierten Touristen

© mistertrip.de

Wer authentischen Erlebnissen und Begegnungen mit Einheimischen mehr abgewinnen kann als einem Pauschalurlaub, der wird die Idee von Michael Wurst (Foto oben), Gründer und CEO von Mister Trip aus Mannheim, mögen. Auf seiner 2015 gelaunchten Plattform können Individualreisende ohne Umwege direkt bei lokalen Experten weltweit Reisepakete buchen. So kann man mit Angelika etwa Kolumbiens versteckte Orte abseits des Massentourismus entdecken. Nach ihrem Tourismusstudium in Deutschland verschlug es sie nach Südamerika, zunächst nach Ecuador, 2012 nach Kolumbien. Oder mit Neetesh (siehe Bild unten) durch Indien reisen. Nach einem Soziologiestudium lernte der gebürtige Inder im Goethe-Institut in Pune Deutsch und arbeitet seitdem als Reisebegleiter. Annähernd 40 lokale Experten wie Angelika und Neetesh, 90 Prozent von ihnen ursprünglich aus dem deutschsprachigen Raum, bieten bisher bei Mister Trip Reisen an, ob eine Safari in Südafrika oder eine Tour über den Panama-Kanal. Ausgewählt werden sie nach persönlichenGesprächen oder bei eigenen Besuchen im Zielland. Als Nutzer kann man sich so sicher sein, es mit einem geprüften Anbieter zu tun zu haben. Die Zahlung erfolgt nicht auf Konten im Ausland, sondern per Inlandsüberweisung auf das der Reiseseite. Die angegebenen Preise sind zunächst nur als Richtwert zu verstehen – sie differieren je nach gewählter Reisezeit in der Haupt- oder Nebensaison.

Auch touristisch noch wenigerschlossene Regionen, in denen Beratung vor Ort hilfreich ist, sind bei der Plattform vertreten, Oman, Bolivien oder Panama zumBeispiel. Nachhaltig agiert die Seite nicht nur bei der Förderung von lokalen Experten. Ein Teil des Paketpreises geht auch an gemeinnützige Projekte im Urlaubsland, die über die Spendenplattform Betterplace.org laufen. www.mistertrip.de

© mistertrip.de
ANZEIGE
Nach oben