Mal ganz still sein

Augenblicke Mal ganz still sein

Das kann der Urlauber gut in Mecklenburg-Vorpommern, so wie hier am Strand von Binz Besonders zauberhaft ist es am Abend, wenn die Sonne die Wolken lachsfarben malt und die Strandkörbe vom Licht in Szene gesetzt werden. Die schönen Korbteile sind übrigens eine hiesige Erfindung – und längst ein Designklassiker: 1882 konstruierte der Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann den ersten. Und den fanden schon damals alle echt „nice“, wie man heute sagen würde. Strandkörbe sind seither Kult, weil sie gemütlich sind, den Wind fern­halten, Schatten spenden. Und weil sie ein kleines Stück Privatsphäre am Strand bieten.

Das kann der Urlauber gut in Mecklenburg-Vorpommern, so wie hier am Strand von Binz Besonders zauberhaft ist es am Abend, wenn die Sonne die Wolken lachsfarben malt und die Strandkörbe vom Licht in Szene gesetzt werden. Die schönen Korbteile sind übrigens eine hiesige Erfindung – und längst ein Designklassiker: 1882 konstruierte der Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann den ersten. Und den fanden schon damals alle echt „nice“, wie man heute sagen würde. Strandkörbe sind seither Kult, weil sie gemütlich sind, den Wind fern­halten, Schatten spenden. Und weil sie ein kleines Stück Privatsphäre am Strand bieten.

ANZEIGE
Nach oben