Insel für Individualisten

Insel für Individualisten

La Palma gilt als eine wahre Naturoase – als Sehnsuchtsziel für Wanderer und Radler

Sie ist eine wirklich schöne, kleine Schwester, die fünftgrößte Insel der Kanaren. So schön, dass die Einheimischen sie "La Isla Bonita" getauft haben und gleich drei Naturschutzgebiete eingerichtet wurden, eines davon als Biosphärenreservat. Rund 40 Prozent der Insel sind von Wald bedeckt, ein wunderbarer Kontrast zu den schwarzen Stränden und dem Meeres- und Himmelblau.

Pflanzen aus fast allen Vegetationszonen der Erde sind hier zu finden. Wer die vulkanisch geprägte Insel wirklich erleben will, macht sich am besten auf den Weg, zu Fuß oder per Fahrrad. Mit ihren überwältigenden Naturschönheiten gilt die Insel als Paradies für Wanderer und Mountainbiker, etliche Kilometer gut markierte Wege überziehen die Insel. www.turismodecanarias.com

Extratipp: Auf La Palma nach den Sternen schauen – denn dank der geringen Lichtverschmutzung gewährt der Himmel über La Palma weltweit eine der besten Aussichten in ferne Galaxien.

ANZEIGE
Nach oben