Hoch über den Wellen

GardaseeHoch über den Wellen

Mal raus aus der Komfortzone: Klettern am Gardasee sorgt für einen ganz besonderem Kick

So schön gehen entspannte Lebensart und Action selten zusammen: Am Gardasee mit seinem milden Klima und seiner mediterranen Leichtigkeit gibt's nicht nur tolle Surfspots und spannende Mountainbike-Strecken, sondern auch tolle Klettermöglichkeiten. Neben Arco am nördlichen Ufer gehören auch Nago, Massone und Tremosine (Bilder: Ferrata bei Tremosine) zu den beliebten Klettergebieten rund um Italiens größten See. Aber keine Bange, hier sind nicht nur schwindelfreie Höhencracks gern gesehen, die zum Beispiel die wunderbaren Seeperspektiven auf dem Weg zum Cima Capi über die Via ferrata Fausto Susatti genießen. Auch für Anfänger gibt es jede Menge leichter Touren, wie etwa die Via Ferrata dei Colodri oder einfache Boulderrouten (Klettern auf Absprunghöhe).

Und wenn´s mal regnet? Kein Problem: Dann geht es eben indoor hoch hinaus, zum Beispiel in der Boulder-City in Arco oder, etwas weiter entfernt, im Salewa Cube bei Bozen.

Extratipp: Vom 28. August bis 6. September kommen die besten Kletterer der Welt nach Arco, um beim Rock Mater gegeneinander anzutreten. Dieses Jahr finden dort zeitgleich auch die IFSC World Youth Championships im Klettern statt. Während der gesamten Woche kann man sich als Gast nicht nur ein paar Tricks von den (Nachwuchs-) Profis abschauen, sondern auch das vielfältige Rahmenprogramm genießen. www.rockmasterfestival.com

ANZEIGE
Nach oben