Gut und günstig in den Schnee

Flug, Bahn und BusGut und günstig in den Schnee

Für 29 Euro von Frankfurt per Flieger ins winterweiße Innsbruck? Oder mit dem Schnee-Expresszug zielgerichtet von Norddeutschland in die Skigebiete der Alpen? Als Alternative zur Anreise mit dem eigenen Auto bieten Fluglinien, Bahn und auch Fernbusse a

Winter-Flüge ab 10 Euro:

In einer Stunde von Frankfurt nach Innsbruck oder Klagenfurt, das geht natürlich nur mit dem Flugzeug. Als günstige Anreise für Wintersportler bieten die Airlines TUIfly und Germanwings billige Flüge etwa nach Österreich an – von vielen deutschen Flughäfen (zum Beispiel von Frankfurt, Köln/Bonn, Hamburg oder Stuttgart) geht es schon ab 29 Euro nach Salzburg, Wien, Klagenfurt oder Innsbruck. Mit Norwegian Airlines fliegt man schon ab 42 Euro nach Oslo, und Easyjet bringt Winterurlauber zu bestimmten Terminen z.B. ab 29 Euro nach Genf. Günstigster Anbieter ist traditionell Ryanair mit Preisen ab 10 Euro für den Weg von Frankfurt-Hahn etwa nach Mailand-Bergamo. Achtung: aufzugebendes Gepäck müssen Reisende bei den Billigairlines meist extra bezahlen, allerdings gibt es für die Wintersport-Ausrüstung auch schon mal Sonderkonditionen (siehe weiter unten). www.tuifly.com; www.germanwings.com; www.norwegian.com; www.easyjet.com; www.ryanair.com

Kostenlose Gepäckmitnahme

Skier, Helme, Snowboards, Schuhe: für einen Urlaub im Schnee fällt meist extra Gepäck an, das oft als Sperrgepäck viel Geld kostet. Ausnahmen gibt es bei den Fluglinien Lufthansa und Germanwings: Beide bieten teils eine kostenlose Mitnahme der Ski- und Snowboardausrüstung an. Diese muss allerdings bis spätestens 24 Stunden vor dem Flug angemeldet werden und darf 32 Kilogramm (Lufthansa) und 30 Kilogramm (Germanwings) nicht überschreiten. Auch TUIfly bietet Sonderkonditionen an. Weitere Informationen geben die Fluglinien auf ihren Websites.www.lufthansa.com; www.germanwings.com; www.tuifly.com

Schnee-Express

Abends zu Hause einschlafen, morgens an der Skipiste aufwachen – der Schnee-Express-Zug macht es möglich. Von Dezember 2015 bis Ende März 2016 fährt er regelmäßig freitagabends von Hamburg über das Ruhrgebiet und Mainz bis Bludenz oder Schwarzach in Österreich. Unterwegs hält er in vielen namhaften Skigebieten. Die Preise variieren nach Datum und Einstiegsort zwischen 89 und 168 Euro pro Person. Wer schon vor Ankunft auf der Piste feiern möchte, für den steht ein Party-Wagon bereit mit Après-Ski-Musik und Getränken. www.schnee-express.com

Für 19 Euro durch den Winter

Aktuell gibt es wieder Bahntickets zum Super-Sparpreis. Für 19 Euro fahren Reisende durchs ganze winterliche Deutschland, egal ob mit dem ICE oder dem IC/EC. Kinder unter 15 Jahren fahren kostenlos in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern. Besitzer einer Bahncard 25 sparen zusätzlich 25 Prozent. Wer so günstig reisen möchte, muss allerdings schnell sein: Die Tickets sind nur noch bis zum 12.12. buchbar. www.bahn.de

Europa-Spezial und Rail-Inclusive

Ganz entspannt ohne Umsteigen gibt es im Fernverkehr der Deutschen Bahn mit Europa-Spezial Direktverbindungen aus deutschen Großstädten in viele Wintersport-Gebiete Europas. Die einfache Strecke kostet dabei ab 39 Euro. Das Highlight: Kinder unter 15 Jahren fahren kostenlos mit ihren Eltern oder Großeltern. Bei Rail-Inclusive-Tours buchen Urlauber Hotel und Zugfahrt in einem Schritt und sparen dabei Geld. Kinder bis 14 Jahre reisen in Begleitung kostenlos mit – günstiger kommt man auch mit dem Auto nicht in den Schnee. Praktisch: Die Tickets sind nicht Zug-gebunden, sie müssen lediglich innerhalb von einem Monat eingelöst werden. Ein weiterer Vorteil ist die Vielzahl von Anbietern, fast jeder Reiseanbieter verkauft Rail-Inclusive-Tours – also Preise vergleichen und das beste Schnäppchen ergattern. www.ameropa.de; www.its.de

Wieviel Zeit haben Sie denn?

Mit Interrail können Urlauber sehr flexibel zu den winterlichen Highlights des Kontinents reisen, es gibt Interrail-Pässe zum Beispiel für jedes skandinavische Land. Urlauber buchen dabei keine festen Zugverbindungen, sondern lediglich Zeiträume, in denen sie unterwegs sein möchten. Zur Auswahl stehen 3, 4, 6 oder 8 Reisetage innerhalb eines Monats. So reisen Fans des Nordens zum Beispiel nach Helsinki, Turku, Vaasa und Lappland in Finnland oder nach Oslo, Bergen und Trondheim in Schweden. Außerdem kann man auch Verbindungen in die Wintersportgebiete der Schweiz und Bulgariens nutzen. Und wer besonders hoch hinaus möchte, macht eine Fahrt mit dem Bernina Express, der höchsten Bergbahn der Alpen. Er fährt von Chur in der Schweiz nach Tirano in Italien und passiert dabei 196 Brücken und 55 Tunnel. de.interrail.eu

Mit dem Ferbus

Eine der günstigsten Varianten, in den Winterurlaub zu starten, ist die Reise per Fernbus. So fahren Urlauber zum Beispiel von Nürnberg nach Oberstdorf schon ab 15 Euro pro Person. Einziges Manko: die lange Fahrtzeit. Doch bei diesem Preis kann man das schon mal vergessen. Allerdings sollten sich Wintersportliebhaber vorher über die Mitnahme ihrer Ausrüstung beim jeweiligen Anbieter informieren. Einige fordern eine Anmeldung des Sperrgepäcks. www.fernbusse.de

ANZEIGE
Nach oben