Für Leib und Seele

Mecklenburg-SchwerinFür Leib und Seele

Die Urlaubsregion Mecklenburg-Schwerin, zwischen Ostsee und Elbe gelegen, steht ganz im Zeichen gelebter Entschleunigung. Hier kuscheln sich stolze Herrschaftshäuser in eine traumhafte Landschaft, gibt es tiefe Wälder und duftende Wiesen, verwöhnen Ruhe und Ursprünglich­keit den Gast. Gut ein Viertel der Region ist wegen der einzigartigen Natur geschützt. Überall trifft man auf mecklenburgische Geschichte und Kultur, locken schöne Städte und Dörfer. Und Radler und Wanderer finden ihr Dorado dank eines ausgedehnten Wegenetzes. Intakte Natur erleben Viele ausgewiesene Naturparadiese verwöhnen den Reisenden mit Stille und Schönheit. Die Palette reicht vom länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ im Süden über den Naturpark Sternberger Seenland, die Nossentiner–Schwinzer Heide und das Plauer Seengebiet im Osten bis zum Biosphärenreservat Schaalsee im Westen. Eine reiche Flora und Fauna beglücken Naturfreunde, und in Info-Zentren findet man Infomaterial, Wanderkarten und vielerlei Angebote – von Leihrädern bis hin zu geführten Touren mit Rangern. Dem Adler auf der Spur Die Landschafts- und Vogelschutzgebiete der Region sind zudem ein Paradies für Hobby-Ornithologen. Zugvögel finden dort ihre Rastplätze, und bei Ausflügen etwa im idyllisch gelegenen Friedrichsmoor gibt es viel Spannendes zu beobachten – zum Beispiel Fisch- und Seeadler. www.mecklenburg-schwerin.de/natur © Foto: Dirk Foitlänger

Die Urlaubsregion Mecklenburg-Schwerin, zwischen Ostsee und Elbe gelegen, steht ganz im Zeichen gelebter Entschleunigung. Hier kuscheln sich stolze Herrschaftshäuser in eine traumhafte Landschaft, gibt es tiefe Wälder und duftende Wiesen, verwöhnen Ruhe und Ursprünglich­keit den Gast. Gut ein Viertel der Region ist wegen der einzigartigen Natur geschützt. Überall trifft man auf mecklenburgische Geschichte und Kultur, locken schöne Städte und Dörfer. Und Radler und Wanderer finden ihr Dorado dank eines ausgedehnten Wegenetzes.

Intakte Natur erleben Viele ausgewiesene Naturparadiese verwöhnen den Reisenden mit Stille und Schönheit. Die Palette reicht vom länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ im Süden über den Naturpark Sternberger Seenland, die Nossentiner–Schwinzer Heide und das Plauer Seengebiet im Osten bis zum Biosphärenreservat Schaalsee im Westen. Eine reiche Flora und Fauna beglücken Naturfreunde, und in Info-Zentren findet man Infomaterial, Wanderkarten und vielerlei Angebote – von Leihrädern bis hin zu geführten Touren mit Rangern.

Dem Adler auf der Spur Die Landschafts- und Vogelschutzgebiete der Region sind zudem ein Paradies für Hobby-Ornithologen. Zugvögel finden dort ihre Rastplätze, und bei Ausflügen etwa im idyllisch gelegenen Friedrichsmoor gibt es viel Spannendes zu beobachten – zum Beispiel Fisch- und Seeadler. www.mecklenburg-schwerin.de/natur

© Foto: Dirk Foitlänger
ANZEIGE
Nach oben