Filmreife Locations

Augenblicke Filmreife Locations

Der neue James Bond spielt teilweise in Sölden

© Foto: Columbia Pictures Industries. INC. Spectre

Man mag über den neuen James-Bond-Streifen denken, was man mag, aber die Locations sind unbestritten Spitzenklasse: Mexico City im Zwielicht gleich als Intro, das sandige Nichts der Wüste als Rückzugsort des von Christoph Waltz verkörperten Bösewichts und eben auch – das winterliche Sölden in Tirol.

Diespektakuläre Bergstation der Gaislachkogel-Bahn, entworfen vom renommierten Tiroler Architekturbüro Obermoser, wird in "Spectre" zu einer futuristischen Klinik, das Restaurant "Ice Q" mit seinen riesigen Glasfronten zum Sprechzimmer der geheimnisvollen Madleine Swann (Léa Seydoux). Kurz darauf erleben die Zuschauer eine spannende Verfolgungsjagd auf den Pisten und der Gletscherstraße. James Bond im Flugzeug jagt mehrere Jeeps, um Madleine zu retten. Insgesamt waren in der Region 80 Lastwagen mit Technik und Equipment, 80 Mini-Vans, 50 Pick-Upsund 45 Range Rovers im Einsatz.

Welche besonderen Events Sölden und Tirol in Zusammenhang mit dem neuen Bond in dieser Wintersaison planen, wird noch nicht verraten – aber auf den Spuren von James Bond alias Daniel Craig kann man sich dort natürlich schon jetzt bewegen. Die Saison startet am 27. November. soelden.com

ANZEIGE
Nach oben