Feste feiern? Aber gerne

Schwarzwald Feste feiern? Aber gerne

Tradition wird groß geschrieben im Schwarzwald, und bei den Events geht es oft ausgelassen zu

Das wichtigste Fest im Schwarzwald ist die Fasnet (Foto): Dann herrscht eine Art Ausnahmezustand, ein Hexen- und Schelmentreiben mit von Ort zu Ort unterschiedlichen Traditionen. Was man wissen muss: Die Brauchtumsfasnet wird von Vereinen gepflegt, die sich Zünfte nennen. Hexen- und Teufelszünfte sind in der Überzahl, beliebt ist aber auch der lustige, spitzbübische Narr. Bei den Umzügen mit oft Tausenden von Maskenträgern sollten hübsche junge Mädchen am Straßenrand vor Verschleppungen auf der Hut sein, denn Käfige, Riesenkochtöpfe, hölzerne Pranger, leere Weinfässer und andere Foltergerätschaften werden nur zu diesem Zweck mitgeführt und wenig zimperlich genutzt.

Die alemannische Fasnet geht auf jahrhundertealte Bräuche zurück, mit denen der Winter vertrieben und die Obrigkeit verspottet wird. Am Aschermittwoch ist noch nicht alles vorbei, im Südschwarzwald folgt eine Woche später die Buu­refasnet, bei der auf den Berggipfeln große Scheiterhaufen angezündet und brennende Holzscheiben ins Tal hinunter geschlagen werden. Ein Brauch, mit dem junge Burschen ihre Liebste grüßen. www.schwarzwald-tourismus.info

ANZEIGE
Nach oben