Fenster zur Schlossinsel Mirow

MirowFenster zur Schlossinsel Mirow

Blau schimmernd und ruhig liegt er da, der Mirower See. Der Blick ins Landesinnere enthüllt einen ersten Vorgeschmack auf den kleinen Schlossgarten und die Liebesinsel des Schlosses Mirow – bestens geeignet für einen kleinen geruhsamen Spaziergang na

Fenster zur Schlossinsel Mirow

Ein 360-Grad-Panoramablick auf Schloss und See Mirow

Blau schimmernd und ruhig liegt er da, der Mirower See. Der Blick ins Landesinnere enthüllt einen ersten Vorgeschmack auf den kleinen Schlossgarten und die Liebesinsel des Schlosses Mirow – bestens geeignet für einen kleinen geruhsamen Spaziergang nach einer ausgiebigen Bootstour. Noch entspannter geht es auf der Sonnenterrasse des Cafés im Drei-Königinnen-Palais des Schlosses zu. Der spätbarocke Bau ist Teil des Mirower Schloss-Ensembles und beherbergt neben dem Café auch ein Informationszentrum und eine Dauerstellung. Die Schlossinsel hat aber noch einiges mehr zu bieten. Neben dem eigentlichen Schloss mit seinem hochbarocken Festsaal im ersten Obergeschoss und dem angrenzenden Palais lohnt vor allem ein Besuch der mächtigen Johanniterkirche inklusive Fürstengruft der Mecklenburg-Strelitzer Regenten. www.mv-schloesser.de, www.schlossmirow.de



ANZEIGE
Nach oben