Fenster nach Neuenstein

Panorama Fenster nach Neuenstein

Treten Sie ein in einen der prächtigsten Säle von Schloss Neuenstein – den Rittersaal. Prunkstück in diesem Raum ist die von Joachim Georg Creutzfelder, einem Maler aus der Region Öhringen, geschaffene farbenprächtige Kassettendecke. Sie befand sich ursprünglich im Kirchberger Schloss, wurde 1953 an ihren heutigen Platz gebracht und von Prinz Constantin zu Hohenlohe-Langenburg um einige Bilder vermehrt, um den vorhanden Platz zu füllen. Heute finden im Rittersaal regelmäßig Konzerte im Rahmen des Hohenloher Kultursommers statt. Der Rittersaal ist Teil des Museums auf Schloss Neuenstein, das kunsthistorisch wertvolle Gegenstände wie Jagdwaffen und -trophäen zeigt. Herzstück des Museums ist jedoch das Kunst- und Raritäten-Kabinett. Es zeigt Werke aus der Renaissance sowie Kuriositäten und Erinnerungsstücke – darunter einen Hut des schwedischen Königs Gustav II. Adolf, einen Schuh der Zarin Katharina der Großen sowie einen fast faustgroßer Blasenstein des Grafen von Nimburg. www.schloss-neuenstein.de

Fenster nach Neuenstein

Ein 360-Grad-Rundumblick durch den Rittersaal auf Schloss Neuenstein

Treten Sie ein in einen der prächtigsten Säle von Schloss Neuenstein – den Rittersaal.

Prunkstück in diesem Raum ist die von Joachim Georg Creutzfelder, einem Maler aus der Region Öhringen, geschaffene farbenprächtige Kassettendecke. Sie befand sich ursprünglich im Kirchberger Schloss, wurde 1953 an ihren heutigen Platz gebracht und von Prinz Constantin zu Hohenlohe-Langenburg um einige Bilder vermehrt, um den vorhanden Platz zu füllen. Heute finden im Rittersaal regelmäßig Konzerte im Rahmen des Hohenloher Kultursommers statt.



Der Rittersaal ist Teil des Museums auf Schloss Neuenstein, das kunsthistorisch wertvolle Gegenstände wie Jagdwaffen und -trophäen zeigt. Herzstück des Museums ist jedoch das Kunst- und Raritäten-Kabinett. Es zeigt Werke aus der Renaissance sowie Kuriositäten und Erinnerungsstücke – darunter einen Hut des schwedischen Königs Gustav II. Adolf, einen Schuh der Zarin Katharina der Großen sowie einen fast faustgroßer Blasenstein des Grafen von Nimburg.
www.schloss-neuenstein.de

ANZEIGE
Nach oben