Der Yukon-Goldrausch

Northern Canada Der Yukon-Goldrausch

Der wilde Goldrausch von Klondike im Jahr 1896 hat die Yukon-Region für immer verändert

© Foto: Canadian Tourism Commission

Tausende Abenteuerlustige träumten vom großen Geld und reisten auf dem Yukon River nach Dawson City. Regelrecht über Nacht wurde aus einem kleinen Lagerplatz eine Stadt, auch „Königin des Nordens“ genannt. Tanzhallen, Bars und Läden säumten die staubigen Straßen und machten einen hervorragenden Umsatz. Es gab keine Preisgrenzen, denn Dawson City schwamm im Gold. Der Boom war schnell wieder vorbei: Innerhalb von einem Jahr waren die meisten Goldsucher weitergezogen, ihre Träume zerplatzt, die Taschen leer. Sie hinterließen zahlreiche Gebäude und eine der spannendsten Geschichten des Landes. Heute können sich Urlauber auf die Spurensuche begeben.

Für Abenteuer-Junkies: In den aufregenden 1890er-Jahren war der raue Chilkoot Trail der kürzeste und billigste Weg zu den Goldfeldern des Yukon. Heute bietet er auf 53 Kilometern eine Reise auf den Spuren der Goldsucher von einst – ein Muss für aktive Fans jener alten Tage. www.pc.gc.ca

Für Hoffnungsvolle: Ewige Optimisten können auch heute noch in einigen Flüssen rund um Dawson City Gold waschen. Schaufeln und Waschpfannen können in der Stadt gemietet werden. Der historische Bonanza Creek Claim löste einst den Goldrausch aus und ist heute eine National Historic Site, zu erkennen am Steinhügel und einem Entdeckerpfad, dem Discovery Claim Self Guided Trail. Einen Besuch lohnt der Dredge No. 4, ein riesiger Goldschwimmbagger mit hölzernem Rumpf. www.pc.gc.ca

Für Geschichtsreisende: Die besondere Atmosphäre von Dawson City ist immer noch spürbar, auch wenn die Goldsucher längst verschwunden sind. Ein Großteil der Boomtown im Goldrausch ist als National Historic Site erhalten geblieben. Die Can-Can-Tänzerinnen lassen es in Diamond Tooth Gerties Gambling Hall hoch hergehen. Besonders Mutige versuchen, einen Sourtoe Cocktail (mit einem echten Zeh im Glas!) zu verkraften. Die Geschichtskenner unternehmen gern einen geführten Stadtspaziergang oder erkunden das Dawson City Museum. www.dawsonmuseum.ca

Für Literatur-Fans: Der Goldrausch von Klondike hat einen ehrenvollen Platz in den Geschichten des Landes. Haben Sie schon von dem Gedicht "The Cremation of Sam McGee" gehört? Das Meisterstück von Robert Service hat den Goldrausch unsterblich gemacht. Man kann die historische McGee-Blockhütte im MacBride-Museum von Whitehorse besichtigen. Oder die Hütte von Robert Service in Dawson City, sie liegt auf einem Häuserblock, der Authors on Eighth genannt wird. www.macbridemuseum.com

© Foto: Canadian Tourism Commission
ANZEIGE
Nach oben