Das tut Körper und Seele gut

GesundheitsurlaubDas tut Körper und Seele gut

In der Brandung kneippen, das türkisfarbene Wasser der Ostsee genießen oder bei Thalasso, Tai Chi und in der Salzgrotte entspannen – Mecklenburg-Vorpommern hat viel zu bieten in Sachen Gesundheit und Kur

Heilkreide, Sole, Moor und Meer – das sind hier die gesunden Zutaten. Die Vorzüge eines Gesundheitsurlaubs in Mecklenburg-Vorpommern liegen in der guten Mischung aus langer Tradition, großer Kompetenz und einer unberührten Natur, die die Erholung zusätzlich befördert. Insgesamt 62 Kur- und Erholungsorte gibt es, viele davon liegen an der Ostsee und bieten nicht nur ein mildes Reizklima, sondern mit ihrer Bäderarchitektur auch ein angenehmes Ambiente. Alle sind sie hoch prädikatisiert, für bestimmte Erkrankungen gibt es vor Ort spezielle Therapien mit regionalen Heilmitteln. Hier kommt die Gesundheit nämlich aus der Luft, aus dem Wasser und aus dem Boden: Heilkreide, Sole und Moor, salzhaltige Luft, Küstenwälder und Meer sorgen dafür, dass man als Gast Linderung findet und neue Energie sammelt.

© Foto: Kurverwaltung Ostseebad Binz/outdoor-visions.com

Binz: Tai Chi direkt am Strand

Das Seebad mit seiner einzig­artigen Bäderarchitektur veranstaltet von Juni bis September wieder einen Aktivsommer mit überwiegend kostenfreien Kursen, u. a. Tai Chi, Yoga, Strandgymnastik und Nordic Walking. Vieles davon findet draußen statt, denn Binz auf Rügen hat nicht nur einen der schönsten Ostseestrände, sondern auch besonders viele Sonnenstunden und Reizklima. Was sonst noch für einen Gesundheitsurlaub auf Rügen spricht? Anwendungen mit Heilkreide, hochwertige Hotel-Wellness-Angebote und viele Wanderwege rundum. www.ostseebad-binz.de

© Foto: Kurverwaltung Göhren/Martin Stöver

Göhren: Kneippgang in der Ostsee

Seit über 135 Jahren ist Göhren schon Seebad, seit 2007 trägt der Ort ganz im wilden, ursprünglichen Südosten der Insel Rügen, auch das Siegel Kneippkurort. Es ist der einzige in Deutschland, der direkt am Meer liegt! Neben traditionellen Kuranwendungen und medizinischen Behandlungen bietet Göhren auch ein umfangreiches Verwöhnprogramm. Tipp: eine Heilkreide-Anwendung probieren – soll wohltuend bei Gelenkproblemen, Verspannungen und Hautproblemen sein. www.goehren-ruegen.de

© Foto: Kurzentrum Waren (Müritz)

Waren (Müritz): Heilende Kräfte aus der Tiefe

Unter dem Soleheilbad liegt ein unterirdisches Meer, in 1.550 Metern Tiefe: Von dort fördert Waren an der Müritz sein Heilwasser empor. Diese jodhaltige Thermalsole soll bei Hauterkrankungen, Erkrankungen der Atemwege sowie des Bewegungsapparates lindernd wirken – das Kurzentrum des Ortes liegt auf dem Nesselberg unweit der Müritz. Die vielen Seen und die reizvolle Natur machen Wellnessurlaub in Waren besonders abwechslungsreich und erholsam. Tipp: Als Warener Badesalz kann man die Sole mit nach Hause nehmen.?www.waren-tourismus.de

© Foto: TMV/Roth

Warnemünde: Gutes für Körper und Seele

Das ehemalige Fischerdorf bietet einen weitläufigen Sandstrand, eine zerklüftete Steilküste und ein mildes Reizklima. Gesundheitsurlauber genießen Thalasso, Fastenkuren, Angebote für einen gesunden Rücken und chinesische Medizin. Spaziergänge an der Seite von Klimatherapeuten stärken Körper und Seele nachhaltig. Rund um das Seebad mit seiner Mole, seiner Bäderarchitektur und dem ruppig-schönen Hafenflair gibt es ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz.?www.rostock.de

© Foto: TVFDZ/Rietschel

Zingst: Thalasso und Entspannung

Zingsts Heilmittel – das Seewasser – kann jeder am feinsandigen Strand genießen, die reizarme Luft einatmen. Auf Thalasso-Anwendungen ist auch das Kurmittelcentrum spezialisiert. Hier wird das Meerwasser genutzt, um vorzubeugen und zu heilen. In Zingst gibt es viele schöne Radwege. Auf Terrainkurwegen kann man walken und joggen. Am Strand werden Tai Chi, Meditation und Qigong angeboten. www.zingst.de

© Foto: Stadt Bad Doberan/T. Grundner

Bad Doberan: Salzgrotte & Heilwald

Zum Moorheilbad Bad Doberan gehört auch das Seebad Heiligendamm. Beide zusammen bieten mit der Median Klinik Heiligendamm und der Moorbadklinik in Bad Doberan gleich zwei renommierte Kureinrichtungen. Es gibt ein breit ge­fächertes Angebot für Gesundheitsurlaub: Durchatmen kann man in der Ostseesalzgrotte, kleine Betriebe haben sich auf Ayurveda und andere Naturheil­verfahren spezialisiert. Neu: Bad Doberan baut als Pilot­gemeinde den Wald hinter der Moorbad-Klinik zum Heilwald mit einer Kneipp- und Sport­gerätestrecke aus.?www.bad-doberan.de Noch mehr Infos zum Thema Gesundheitsurlaub gibt es unter www.gesundes-mv.de

ANZEIGE
Nach oben