Das sind die Trends

ToskanaDas sind die Trends

Von Comics bis Kitesurfen – in der Toskana gibt es stets Neues zu entdecken, hier einige Beispiele

COMICS? Graphic Novels sind nicht unbedingt nur was für Kinder – die erwachsenen Comics können vielmehr wahre Kunstwerke sein, und Italiens Hauptstadt der „Bilderbücher“ liegt in der Toskana. In Lucca findet nicht nur das Comicfestival Lucca Comics & Games (großes Bild und oben) statt. Dort steht auch das Comicmuseum Museo Nazionale del Fumetto an der Piazza San Romano. Wer nicht nur gucken, sondern auch kaufen will, geht zur Buchhandlung Il Collezionista (Piazza San Giusto 1). Und nahebei, in Pescia, befindet sich L’Elefante (Viale Europa 16), eine tolle Bücherei ausschließlich für Comics.

WELLNESS Olivenöl und Meersalz können dem Menschen wohl tun, wenn sie richtig angewendet werden – in den Terme San Giovanni (Via Terme San Giovanni 52, Rapolano Terme) etwa sorgen die Naturzutaten für zarte Haut. Im Fonteverde Natural Spa bei San Casciano dei Bagni setzen die Beautyprofis ebenso auf Naturpower wie im L'Andana (Castiglione della Pescaia, Badiola). Der Geheimtipp des Spa of the Senses in den Terme Sensoriali (Piazza Martiri Perugini, Chianciano Terme) ist die Weintherapie – äußerlich verabreicht, versteht sich.

DESIGN-HOTELS Neue coole Design-Hotels liegen voll im Trend. Im Zentrum von Florenz etwa liegt das Una Hotel Vittoria (Via Pisana 59), halb Palast, halb Designherberge – eine außergewöhnliche Adresse. Mehr als 100 Jahre zählt die Villa Fortelunga (Via Cunicchio 5) in Pozzo und ist doch mega-aktuell: Chef Philip Robinson sorgte dafür, dass iPod-Dock und Antiquitäten harmonieren. Und auch treue Stammgäste im Gallery Art Hotel (Vicolo dell’Oro 5) in Florenz werden bei jedem Besuch neu überrascht – dank der wechselnden Kunstausstellungen.

KITESURFEN? Was an der Nordsee schon etabliert ist, liegt nun auch an Toskanas Küste im Trend: Kitesurfen. Hat man den Dreh erst einmal heraus, ist der rasante Ritt auf den Wellen ein riesiger Spaß. Ein guter Lehrer ist beim Kiten deshalb unverzichtbar. Die Profis von Surf Relax (Via Amorotti 2, Follonica) helfen beim Einstieg und stehen auch Könnern mit Tipps zur Verfügung. Weiter südlich, in Talamone, bietet die Kiteschule TWKC (Via Talamonese) Kurse an, ebenso Kite's Angels Beach IKO Center in Marina di Grosseto. Beide verleihen auch Schirm, Brett und Co. Wer nur die Ausrüstung benötigt, wird im nahen Fonteblanda im TWKC Shop (Via Aurelia Vecchia 41?) fündig. Die besten Windverhältnisse herrschen in der Regel rund um Castiglione della Pescaia, wo man den Kitern einen eigenen Strandabschnitt zugeteilt hat.

FIASCHETTERIE Kleine Speisen, ein Glas Wein am Tresen und dazu ein Schwatz mit Barmann oder -frau: In einer Fiaschetteria (Weinkneipe) geht es gemütlich und bodenständig zu. Seit Kurzem entdecken auch die jungen Florentiner diese kleinen Gastroperlen wieder. Es wird Wein verkauft und getrunken, und oftmals stehen auch hausgemachte und regionale Spezialitäten zum Verkauf. Die Fiaschetteria Nuvoli (Piazza dell’Olio 15) in Florenz etwa ist bei den Einheimischen wegen ihrer kleinen Preise und leckeren Speisen beliebt. Wenn Sie das Sträßchen hinuntergehen, landen Sie bei La Mescita (Via degli Alfani 70?r). Hier wandern bereits seit 1927 knusprige Panini über den Tresen. Auch außerhalb von Florenz gibt es schöne Fiaschetterie, etwa das Caffè Fiaschetteria Italiana (Piazza del Popolo) in Siena. Auch das gibt es bereits seit 1888 – und es ist heute aktueller denn je.

© Foto: DUMONT Bildarchiv/Anzenberger
ANZEIGE
Nach oben