Das Hoch der Dolomiten

Seiser Alm/GrödenDas Hoch der Dolomiten

Die Seiser Alm ist Europas größte Hochalm – ein ideales Ziel für Wintersportler und Naturfans

© Foto: Alessandro Trovati/Südtirol Marketing

Bizarre Felsformationen, stolze Gipfel und tolle Ausblicke – kein Wunder, dass die Dolomiten zum UNESCO-Welterbe zählen. Gut Skifahren und anderen Wintersport betreiben kann man hier sowieso: Allein die 12 Skigebiete des Dolomiti Superski-Verbunds bringen es auf 1200 Kilometer präparierte Abfahrten – und das vor herrlichster Bergkulisse.

Zu diesem Skigebiet gehört auch die Seiser Alm. Zusammen mit dem Bereich Gröden nennt sie 175 Kilometer Piste ihr eigen und ist damit die größte Region des Verbunds. Eine passende Kulisse bilden etwa die Formationen von Lang- und Plattkofel.

Vom Hochplateau aus eröffnen sich nicht nur tolle Weitblicke, sondern auch viele Möglichkeiten für Aktivitäten – zum Beispiel die Skitour Sella Ronda, rings um den gewaltigen Sella-Stock. Das sind 26 Kilometer Abfahrten an einem Tag! Möglich wird das mit der neuen Skikarte Gröden-Sella Ronda. Wer gern neue Weiten erkundet, der ist mit der Skikarte Gherdëina Skiring gut beraten – die Tour führt zu weniger bekannten, aber ebenso reizvollen Zwischenstopps, etwa auf der Seceda Alm.

Mehr zu den Skikarten unter www.val-gardena.com

Infos, Kartenpreise, Unterkünfte und Wissenswertes zur Seiser Alm und mehr unter www.seiseralm.it

ANZEIGE
Nach oben