Das Herz der Reformation

Eisenach Das Herz der Reformation

Hier, an diesem einfachen Tisch, hat er gesessen und gearbeitet. Hier übersetzte Martin Luther alias Junker Jörg das Neue Testament aus dem Lateinischen und Altgriechischen ins Deutsche. Was deutlich schwieriger war, als es zunächst einmal klingt. Denn es gab die deutsche Schriftsprache noch gar nicht. Und so ist dieser schlichte Raum mit den Holzwänden nicht nur das Entstehungszimmer einer Bibel, die das Volk endlich selbst lesen konnte – hier erfand Martin Luther auch so großartige, spannungsgeladene Wörter wie Herzenslust, Feuereifer oder Machtwort. Suchen Sie also nicht allzu lange nach dem Tintenfleck, der angeblich entstand, als der überarbeitete und vereinsamte Reformator den Teufel an der Wand wähnte und ein Tintenfass nach ihm schmiss. Der ist weg. Halten Sie lieber inne: Sie besuchen gerade die Geburtsstätte unserer neuhochdeutschen Schriftsprache. www.wartburg.de

Fenster ins Herz der Reformation

Die Lutherstube auf der Wartburg im 360°-Panorama

Hier, an diesem einfachen Tisch, hat er gesessen und gearbeitet. Hier übersetzte Martin Luther alias Junker Jörg das Neue Testament aus dem Lateinischen und Altgriechischen ins Deutsche. Was deutlich schwieriger war, als es zunächst einmal klingt. Denn es gab die deutsche Schriftsprache noch gar nicht. Und so ist dieser schlichte Raum mit den Holzwänden nicht nur das Entstehungszimmer einer Bibel, die das Volk endlich selbst lesen konnte – hier erfand Martin Luther auch so großartige, spannungsgeladene Wörter wie

Herzenslust, Feuereifer oder Machtwort.



Suchen Sie also nicht allzu lange nach dem Tintenfleck, der angeblich entstand, als der überarbeitete und vereinsamte Reformator den Teufel an der Wand wähnte und ein Tintenfass nach ihm schmiss. Der ist weg. Halten Sie lieber inne: Sie besuchen gerade die Geburtsstätte unserer neuhochdeutschen Schriftsprache.
www.wartburg.de

ANZEIGE
Nach oben