Cooler Vater

Familienblogs Cooler Vater

„Ich bin dein Vater“ berichtet humorvoll über die alltäglichen Glücks-, Hass- und Stressmomente

© Foto: Danielle MacInnes

Unter dem Slogan "Früher waren wir cool, jetzt sind wir Väter" schreiben drei Unternehmensberater aus Köln über ihr Familienleben, auch unterwegs auf Reisen – ob über passende Gurtsysteme für das Wohnmobil, neue Packlisten für den Urlaub oder Überlebensratschläge für Familienhotels. "Nicht jeder Tag ist schön und nicht jeder nennt sein Kind tagein und tagaus Mausi, Schatzi oder Schnurzel. Es gibt auch schwierige Phasen. Diese werden wir hier nicht aussparen", versprechen die drei Väter Thomas Guntermann, Thomas Lemken und Janni Orfanidis auf ihrem Blog – und halten es auch ein. Das strapazierte Ego des abenteuererprobten Mannes auf Familienreise wird mit Ironie offengelegt:"Ich gebe zu, dass ich Familienhotels lange als die Altenheime unter den Urlaubsdomizilen abgestempelt habe. Das sind Orte, dachte ich mir, an denen die Galerie an Hausschuhen länger ist als die Batterie an Flaschen an der Bar – Orte, an denen sich Männer für gewöhnlich nicht länger als unbedingt nötig aufhalten wollen." Zudem hält Guntermann erst mal gar nichts davon, mit Säuglingen zu verreisen. "Zuhause steht das Setting. Ich kann schlafwandlerisch zwischen Flaschenwärmer und Fernbedienung hin und her jonglieren. Urlaub mit Baby hingegen ist geprägt von Kompromissen, und das erscheint mir wenig attraktiv", schreibt er im Blog. Zum Glück kommt es anders. Im Familienhotel im Kleinwalsertal entdeckt Guntermann auch Vorteile am Reisen mit Baby, auch wenn er der Hotelbar zur Ehrenrettung des Mannes ein "Drama an Auswahl und Qualität" bescheinigt. Sein positives Fazit: "Geht es dem Kind gut, freut sich der Alte und irgendwie haben dann auch alle mehr Ruhe. Zudem ist die Sache auch von daher praktisch, dass das Hotel für die Wanderungen bremsbare, gefederte und geländegängige Babyjogger zur Verfügung stellt." Mit moderner Technik fängt man also auch im Familienhotel moderne Väter. Auf Sri Lanka sammelte Guntermann ebenfalls erste Urlaubserfahrungen mit Baby, die trotz ironischer Pointen sehr viel Stolz auf den Nachwuchs erkennen lassen. "An jeder unserer fünf Stationen im Land hatten wir das Gefühl, eine Attraktion mit dabei zu haben: Herrn von Bödefeld. Es wurde gewunken, getuschelt, gelächelt, gelacht, angesprochen, getätschelt und fotografiert. Da er ein von Grund auf optimistisches Gemüt mit sich herumträgt, lachte und lächelte er bereitwillig zurück und sorgte für breites Entzücken unter den Einheimischen. Wir hatten also einen Exoten ins Land gebracht und die Herzen flogen ihm zu. Die Leute in Sri Lanka sind die mit Abstand kinderfreundlichsten Menschen, die ich je getroffen habe." Unser Fazit: Ein schönes Blog für alle Männer, die Angst davor haben, mit Baby nicht mehr cool genug auf Reisen zu sein! Zum Blog: ichbindeinvater.de

© Foto: Aditya Romansa
ANZEIGE
Nach oben