Blickpunkte

MagazinBlickpunkte

Die Arche Rhön erkunden, schöner shoppen, Max Reger hören, die ACHAVA-Festspiele entdecken – lesen Sie hier, was in Thüringen neu und spannend ist. Und: Schauen Sie doch mal vorbei!

© Foto: Arche Rhön

Noah braucht Hilfe

Im schiffsförmigen Besucher- und Informationszentrum „Arche Rhön“ auf dem Weidberg begrüßt Noah aus der biblischen Geschichte als lebensgroße Figur kleine und große Gäste. Wer näher herantritt, hört eine seltsame Stimme und erhält den Auftrag, die Tiere der Rhön und ihren besonderen Lebensraum zu schützen. Noah hat da schon eine Idee. Diesen „fantastischen“ Naturschutz können Besucher an interaktiven Installationen selbst ausprobieren. Gleich nebenan: die „Erlebniswelt Rhönwald“ und dazu ein grandioser Ausblick auf die Bilderbuchlandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. rhoen.de

Max Reger Festjahr 2016

Er studierte mit 17 Jahren in Sondershausen, dirigierte mit „seinen Meiningern“ das damals beste Orchester Europas, spielte begeistert Orgel in Thüringer Kirchen und verbrachte seine letzten Lebensjahre in Jena: Der Komponist Max Reger (1873?–?1916) liebte Thüringen, lange Waldspaziergänge mit seinem Hund und „Kloß mit Soß“. Das „Max Reger Festjahr 2016“ anlässlich seines 100. Todesjahres ist eine musikalische Entdeckungsreise mit Sinfoniekonzerten, Chorwerken und Kammermusik, Konzerten für Kinder und Ausstellungen in Thüringen – koordiniert vom Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena. Über das Jahr verteilt kommt das gesamte Regersche Orgelwerk in verschiedenen Kirchen zur Aufführung – wo sonst kann sich der Klang so machtvoll entfalten??reger2016.de

ThüringenCard mobil

Ob Baumkronenpfad, Goethe-Nationalmuseum, Toskana Therme oder Wartburg – mit der ThüringenCard genießen Gäste freien Eintritt zu über 200 Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im Land. Zur ThüringenCard bekommt man gratis einen MERIAN live! Reiseführer, der alle beteiligten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vorstellt. Die ThüringenCard gibt es als 24-Stunden-Karte, 3-Tages- oder 6-Tageskarte. Und, ganz neu: Mit der 3- und 6-Tages-Karte erhalten Reisende zudem an einem der Tage freie Fahrt mit Bus und Bahn in (fast) ganz Thüringen. thueringencard.info

Wald-Geheimnisse

Das neue Haus der Natur in Goldisthal liegt unweit des Rennsteigs im Schwarzatal und präsentiert in einem liebevoll restaurierten Fachwerkbau nicht nur Regionalgeschichte, sondern auch eine Ausstellung, die Kindern und Erwachsenen den Wald näher bringen soll. Der Gang durchs Haus ist auch für kleine Leute spannend, denn es gibt Spielangebote, Hörstationen, Videos und Animationen und ein Café für alle, die hungrig geworden sind. hausdernatur-goldisthal.de

© Foto: Bio-Seehotel Zeulenroda

Neues Panorama-Spa Zeulenroda

Für noch mehr Attraktivität sorgt im Bio-Seehotel Zeulenroda ab Herbst 2016 das Panorama-Spa, ein großer Wellness-Bereich, unter anderem mit einem 20 Meter langen Schwimmbecken, Beauty-Angeboten und einem Kinder-Badebereich. Das Vier-Sterne-Haus liegt inmitten schöner Natur direkt am Zeulenrodaer Meer und ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region und kulturelle Aktivitäten. Das Bio-Seehotel wurde für seine zahlreichen Umweltaktivitäten und seine Umweltstandards schon mit mehreren Öko-Labels ausgezeichnet. Seinen Gästen bietet es eine feine, regionale Bio-Küche. bio-seehotel-zeulenroda.de

ACHAVA-Festspiele

„Achava“ heißt auf hebräisch Brüderlichkeit – und der Name ist bei dem neuen Erfurter Festival Programm: Die ACHAVA Festspiele Thüringen (01. bis 11. September 2016) wollen kein neues Musikfest für Klezmermusik sein, sondern zu einem spannenden Dialog zwischen den Kulturen beitragen. Deshalb stehen neben Konzerten auch Ausstellungen, Gespräche, Führungen und Partys auf dem Programm. Höhepunkte 2016 werden u. a. sein: ein Konzert der mehrfach preisgekrönten, israelischen Sängerin Yasmin Levy und ein Auftritt der Band A-WA, die jemenitische Volksmusik in einen urbanen,elektronischen Sound verwandelt. achava-festspiele.de Die thüringische Landeshauptstadt besitzt für die jüdische wie für die christliche Religion in Deutschland Symbolkraft: Mit der erst in den 90er-Jahren wiederentdeckten Alten Synagoge beherbergt die Stadt die älteste, bis zum Dachstuhl erhaltene Synagoge Europas. Und mit dem Augustinerkloster einen Ort, an dem Martin Luther als Mönch und Priester lebte, an dem also die Reformation ihren Ausgang nahm.

ANZEIGE
Nach oben