Backsteingotik & Braukunst

StralsundBacksteingotik & Braukunst

Backsteinstadt an der Ostsee Kirchen, Klöster, Kontorhäuser – steiner­ner Kaufmannsstolz. Schon aus der Ferne wirkt Stralsund wie eine Stadt, die um ihre Schönheit und Stärke weiß: Gotische Backsteinbauten trotzen den Launen des Meeres wie allen politischen Querelen. Heute ist Stralsund beliebtes Urlaubsziel vor den Inseln Rügen, Hiddensee und Vilm. Wer durch die im Mittelalter angelegten Gassen der von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannten Altstadt streift, spürt den Bürgerstolz und die Seefahrtsromantik – besonders in der idyllischen Badstüberstraße. Wo sich in früheren Jahrhunderten die Badestuben befanden, blühen heute im Sommer Stockrosen vor liebevoll renovierten Häusern. Im Hafen liegt die Bark Gorch Fock I, die Schwester des bekannten Segelschulschiffes. Die älteste Pinte dort ist die 1332 erstmals erwähnte Hafenkneipe Zur Fähre, in die Angela Merkel 2014 den französischen Staatspräsidenten François Hollande eingeladen hat. Ob Präsidentenbesuche oder „Sundschwimmen“, die „Wallensteintage“ oder die „Woche des Kranichs“, der „Rügenbrücken-marathon“ oder der Weihnachtsmarkt – bis zum Silvesterfeuerwerk gibt es in Stralsund jede Menge Programm!Die Orgel von St. Marien ist eine der bedeutend­sten in Europa und der Star d­er „Friedrich-Stell­wagen-Orgeltage“ (31. Aug. bis 4. Sept. 2016). www.st-mariengemeinde-stralsund.de Störtebeker-Bier Mehr als eine Brauerei: Mit über 800 Jahren Brautradition in der Hansestadt Stralsund hat sich die Störtebeker Braumanufaktur dem handwerklichen Brauen verschrieben. Täglich finden Brauereiführungen statt, auf denen neben einem Rundgang durch das historische Sudhaus samt Kühlschiff auch die moderne Produktion der weltweit prämierten Brauspezialitäten hautnah miterlebt werden kann. Höhepunkt jeder Führung ist eine kleine Verkostung, bei der einige der Biere probiert werden können.?www.stoertebeker.com

Backsteinstadt an der Ostsee Kirchen, Klöster, Kontorhäuser – steiner­ner Kaufmannsstolz. Schon aus der Ferne wirkt Stralsund wie eine Stadt, die um ihre Schönheit und Stärke weiß: Gotische Backsteinbauten trotzen den Launen des Meeres wie allen politischen Querelen. Heute ist Stralsund beliebtes Urlaubsziel vor den Inseln Rügen, Hiddensee und Vilm. Wer durch die im Mittelalter angelegten Gassen der von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannten Altstadt streift, spürt den Bürgerstolz und die Seefahrtsromantik – besonders in der idyllischen Badstüberstraße. Wo sich in früheren Jahrhunderten die Badestuben befanden, blühen heute im Sommer Stockrosen vor liebevoll renovierten Häusern. Im Hafen liegt die Bark Gorch Fock I, die Schwester des bekannten Segelschulschiffes. Die älteste Pinte dort ist die 1332 erstmals erwähnte Hafenkneipe Zur Fähre, in die Angela Merkel 2014 den französischen Staatspräsidenten François Hollande eingeladen hat. Ob Präsidentenbesuche oder „Sundschwimmen“, die „Wallensteintage“ oder die „Woche des Kranichs“, der „Rügenbrücken-marathon“ oder der Weihnachtsmarkt – bis zum Silvesterfeuerwerk gibt es in Stralsund jede Menge Programm!Die Orgel von St. Marien ist eine der bedeutend­sten in Europa und der Star d­er „Friedrich-Stell­wagen-Orgeltage“ (31. Aug. bis 4. Sept. 2016). www.st-mariengemeinde-stralsund.de

Störtebeker-Bier Mehr als eine Brauerei: Mit über 800 Jahren Brautradition in der Hansestadt Stralsund hat sich die Störtebeker Braumanufaktur dem handwerklichen Brauen verschrieben. Täglich finden Brauereiführungen statt, auf denen neben einem Rundgang durch das historische Sudhaus samt Kühlschiff auch die moderne Produktion der weltweit prämierten Brauspezialitäten hautnah miterlebt werden kann. Höhepunkt jeder Führung ist eine kleine Verkostung, bei der einige der Biere probiert werden können.?www.stoertebeker.com

ANZEIGE
Nach oben