Zürich Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Mitten im Südschwarzwald gelegen steht  Höchenschwand, das Dorf am Himmel“ 1015 m, höchstgelegener Kur- und Ferienort Deutschlands. Die besondere Aussichtslage und die bei entsprechender…
In aussichtsreicher Lage, auf dem 679 m hohen Zürichberg, ist der Züricher Zoo angesiedelt. Er gilt als einer der schönsten Tiergärten Europas und beeindruckt durch naturgetreu nachgebildete…
Die rechtsufrige Quaianlage vom Bellevue-Platz bis zu der augenfällig in den See ragenden Landzunge, dem Zürichhorn, wird auch als Kunstmeile bezeichnet. Diverse Skulpturen und Reliefs sind auf…
Die markanten Doppeltürme sind das Wahrzeichen Zürichs: Klettern Sie hoch und werfen Sie einen Blick über die Altstadt! Hierher solle die Stadtheiligen Felix und Regula nach ihrer nthauptung…
Dieser Straßenzug ist ein schöner Einstieg in das Niederdorf und zeichnet sich aus durch eine Vielzahl mittelalterlicher Häuser, die viele kleine Läden, Boutiquen, Secondhandshops, Restaurants wie…
Als Fröschengraben war dieser Straßenzug zwischen Paradeplatz und Bahnhof einst Teil der mittelalterlichen Wehranlagen. Nach Schleifung derselben baute 1868 der Fotograf Ganz an der noch öden Stra…
Viermal ein Traum in tiefem Blau und den für Marc Chagall so typische Farbtupfern, dazu je einmal Grün und Gelb: Die fünf von ihm gestalteten Kirchenfenster und eine Rosette sind die vielleicht sch…
Das 1910 eröffnete Kunsthaus erfreut sich dank einer Reihe hervorragender Ausstellungen zeitgenössischer Kunst eines sehr guten internationalen Rufes. Es beherbergt derart viele Kunstschätze, dass…
Zuerst war es nur ein Sommerrestaurant auf einer Brache an der Geroldstrasse. Mit ein paar übereinandergestapelten Containern schuf man Raum für Küche und Lager und baute eine Dachterrasse. Auf dem…
Bis 1999 wurde hier, in der Toni-Molkerei, dem größten Milchverarbeitungsbetrieb Europas, u.a Yoghurt produziert. Heute beherbergt das einstige Fabrikgebäude die Zürcher Hochschule der Künste (…
Als rechtsufriger Kopf der Quaibrücke gehört der Bellevueplatz ganz dem Verkehr. Auf dem angrenzenden Sechseläutenplatz gastiert der Nationalzirkus Knie, und am "Sechseläuten" wird der "Böögg"…
Mit dem Schiffbau hat der neue Stadtteil fünf seit 2001 seinen Tempel. Peter Kern baute die Schiffbauhalle zu einem Zentrum für Theater, Musik und Gastronomie um. Das ehemalige Industriegebäude…
Dieser Straßenzug ist ein schöner Einstieg in das Niederdorf und zeichnet sich aus durch eine Vielzahl mittelalterlicher Häuser, die viele kleine Läden, Boutiquen, Secondhandshops, Restaurants wie…
Das Haus Konstruktiv befindet sich in einem ehemaligen Elektrizitätswerk an der Sihl. Das Museum ist konzentriert auf konstruktive, konkrete und konzeptuelle Kunst. Neben wechselnden Ausstellungen…
Eine weltweit einzigartige Sammlung sukkulenter, das heißt saftspeichernder Pflanzen aus den Trockengebieten der ganzen Welt. Rund 25.000 Kakteen, Agaven, Aloe Vera, so genannte "lebende Steine",…
Das Museum, 1930 eröffnet und architektonisches Denkmal dieser Zeit, zeigt interessante, sehr gut präsentierte Ausstellungen zu den Bereichen Umweltgestaltung, Design, visuelle Kommunikation und ä…
Hier hat der Fußball-Weltverband geklotzt: Mit viel Bling erleben Sie die Geschichte des Weltfußballs. Kommenieren Sie Ihr Lieblingsmatch in der Sprecherkabine, dribbeln Sie wie ein Fußballgott und…
Zürichs Brücken einmal von unten zu sehen ist mit den Limmatschiffen möglich. Die niedrigen Flussschiffe pendeln von April bis Oktober zwischen dem Landesmuseum (Platzspitz) und dem Seebecken hin…
Der 1837 auf den Resten des Katzbollwerks angelegte ehemalige botanische Garten bildet eine idyllische Oase mitten in der Innenstadt. Ein Gewächshaus und der vielfältige, beschilderte Baum- und…

Sehenswertes

Am Ufer der Limmat oder des Sees entlangzubummeln oder von der Höhe auf die Stadt hinunterzuschauen wäre auch ohne all die Sehenswürdigkeiten ein Genuss. In Zürich gibt es über 40 Museen. Fast alle entstanden erst im letzten Jahrhundert, denn große Teile des beweglichen Kulturguts aus Kirchen und anderen Baudenkmälern waren den reformatorischen Bilderstürmen im 15. und 16. Jh. zum Opfer gefallen. Erst gegen Mitte des 19. Jhs. begann das künstlerische Leben unter dem Einfluss politischer Flüchtlinge aus Russland und Deutschland wieder aufzublühen. Eine wichtige Kunstströmung ging in den 1930er-Jahren von der Kunstgewerbeschule, heute Hochschule der Künste, aus. Leute wie Johannes Itten, Max Bill und Richard P. Lohse schufen hier Grafik von Weltrang und begründeten die Schule der Konkreten Malerei, die schulbildend wirkte.

Wunderbar geeignet für einen ersten Eindruck ist eine Fahrt mit dem Tram Nr. 4 vom See über Limmatquai und Hauptbahnhof bis ins Trendviertel Kreis 5.