Zürich Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Nach einem Brand in der für Opernaufführungen umgebauten Barfüsser-Klosterkirche im Niederdorf beschloss man, beim Bellevue ein neues Haus zu bauen. Man beauftragte die Wiener Architekten Fellner…
Mit dem Schiffbau hat der neue Stadtteil fünf seit 2001 seinen Tempel. Peter Kern baute die Schiffbauhalle zu einem Zentrum für Theater, Musik und Gastronomie um. Das ehemalige Industriegebäude…
Zürichs ältester Nachtclub, mit breit gefächertem Programm, Livekonzerte und Gruftipartys.
Alles aus Seide mit frechem Design: Schals, Krawatten, Bettwäsche, Geschenkartikel - selten ein Werber ohne FF-Krawatte.
Früher war sie die Bar der Bohemienszene, heute ist sie ein ruhiger Platz. Der Barkeeper gelangte zu Weltmeisterehren. Gediegen, auch bei den Preisen.
Hoch über den Dächern der Altstadt, im runden Turm unter der Kuppel der Sternwarte bei einem Drink die Rundsicht genießen.

Angebote

Verbringen Sie einen Nachmittag im Norden der Schweiz auf diesem Busausflug ab Zürich. Fahren Sie durch wunderschöne Landschaften und besuchen Sie Europas größten Wasserfall.…
Entdecken Sie die Natur und Kultur von Zürich und Umgebung bei dieser Stadtrundfahrt. Erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten wie Altstadt oder Fraumünster und genießen…
Erleben Sie die Welt der Schokolade mit all ihren Sinnen, von ihrer Geschichte über ihre Herstellung bis hin zu ihrer kulturellen Bedeutung. Erfahren Sie faszinierende Fakten über Schokolade…
Transport vom Flughafen Zürich zu Ihrem Hotel in St. Moritz. Transfers sind täglich rund um die Uhr verfügbar. Die Fahrzeuge sind neu und komfortabel: Standard- oder VIP-Fahrzeug…
Entdecke mit Myswisspanorama atemberaubende versteckte Juwelen der Schweiz - privat mit einem Umweltexperten (MSc ETH Zürich). HIGHLIGHTS:● Entdecke wunderschöne versteckte Orte und…
OFFIZIELLES SCHWEIZ TOURISMUS MITGLIED | Entdecke mit Myswisspanorama atemberaubende Insiderspots der Schweiz - privat mit einem Umweltexperten (MSc ETH Zürich). HIGHLIGHTS:● Entdecke wundersch…

Sport, Spaß & Wellness

Skaten

Menschen auf Rädern gehören zum Stadtbild, auch die auf Rollen. Kult ist der „Monday Night Skate“, der im Sommer alle zwei Wochen stattfindet. Für zwei Stunden werden Teile der Innenstadt für den Verkehr gesperrt – freie Bahn für Skater (nightskate.ch).

Immer skaten kannst du im Freestyle- und Skatepark (tgl. 8–21 Uhr | Allmendstr. 1 u. 11 | Tram 5, 13 Saalsporthalle). Auf der einen Seite springen und rollen Kids und Jugendliche auf ihren Zweirädern, Rollern und Skateboards, auf der anderen Seite üben Biker auf Pumptrack, Jumptrack und zwei weiteren Bahnen Gleichgewicht und Geschicklichkeit.

Sport-Schau

Zürich ist Gastgeber von hochkarätigen Sportwettkämpfen: Im August trifft sich hier die Leichathletik-Elite im Letzigrund-Stadion zur Weltklasse Zürich (weltklassezuerich.ch). Im November kannst du im Hallenstadion beim Swiss-Cup (swiss-cup.ch) die Spitzenturner und –turnerinnen bewundern. Und wie jede große Stadt hat auch Zürich zwei Fußballclubs, auch wenn sie nicht so berühmt sind wie die Duos von Manchester oder Mailand: Der FCZ alias Fußballclub Zürich (fcz.ch) und der GC, mit vollem Namen Grasshoppers Club (gcz.ch), trainieren und spielen beide im Letzigrundstadion.

Laufsport

Zürich ist Schweizer Meister, wenn es um die Anzahl und Größe von öffentlichen Volksläufen geht. Du kannst aber auch einfach ganz allein laufen – und dies in schönster Umgebung. Auf dem Adlis- und dem Zürichberg etwa führen Dutzende von Laufrouten auf Naturpfaden durch den Wald. Sie beginnen an der Endstation des Trams beim Zoo (bei der Sportanlage des Sportverbands ASVZ). Und wenn du dann doch einmal einen Volkslauf miterleben willst, der dich kreuz und quer durch Zürichs Innenstadt führt, dann komm im Dezember nach Zürich. Kurz vor Weihnachten findet jeweils der Zürcher Silvesterlauf (silvesterlauf.ch) statt.

Schwimmen

Seine Lage an See und Fluss macht die Stadt zum Sommersportparadies. Nirgendwo sonst gibt es mehr Freibäder auf so kleinem Raum. Insgesamt 18 Becken-, See- und Flussbäder bieten sich an zum Baden und Schwimmen. Für besonders Sportliche findet im Juli immer die Stadtzürcher Seeüberquerung (seeueberquerung.ch) statt: über 1500 m vom Strandbad Mythenquai zum gegenüberliegenden Tiefenbrunnen.

Bootsfahren

Das Zürcher Seebecken ist perfekt für eine gemütliche Bootsfahrt, am besten mit dem Pedalo (Vierer-Pedalos ca. 30 CHF/Std.): Wellen und Strömung sind gering, die Geschwindigkeit auch für große Schiffe auf zehn Stundenkilometer beschränkt. Pedalos und andere Boote (z. B. Vierer-Ruderboot ca. 30 CHF/ Std., Motorboot ohne Führerschein ab ca. 60 CHF/Std.) findest du an diversen Mietstationen rund um den See.

Wellness mit Ausblick

Auch ein Thermalbad (tgl. 9–22 Uhr | Tageseintritt 36 CHF | Brandschenkestrasse 150 | thermalbad-zuerich.ch | Kreis 2) gibt‘s in Zürich. Es liegt in den Gewölben der ehemaligen Bierbrauerei und bietet ein irisch-römisches Bad, diverse Saunen und ein Freibad auf dem Dach, von wo du abends einen herrlichen Blick auf die Lichter der Stadt hast.

Ausgehen & Feiern

Das ist praktisch, denn wer den Abend in der Innenstadt beginnt, endet vielleicht ganz im Westen der Stadt oder umgekehrt. Die Clubs und angesagten Bars sind über alle Kreise verteilt – auch wenn es ein paar klare Hotspots gibt. Zürich ist aber nicht nur Party: Ein berühmtes Opernhaus, das bekannte Tonhallen-Orchester und verschiedene Theater bieten kulturellen Hochgenuss. Während des mehrwöchigen, internationalen Theaterspektakels trifft sich die halbe Welt auf der Landiwiese, um Bühnenkunst, Straßenkünstler und Streetfood zu genießen. Und in rund 70 Kinosälen werden alle wirklich sehenswerten Filme dieser Welt gezeigt – die meisten im Originalton.

Shoppen & Stöbern

und all das auf engstem Raum, so erreichst du fast alles zu Fuß. Ausgangspunkt ist die Bahnhofstrasse. Was sich links und rechts dieses 22 m breiten und 1 km langen, von Linden gesäumten Asphaltstreifens zwischen Hauptbahnhof und Zürichsee alles an illustren, berühmten und traditionellen Geschäften niedergelassen hat, stellt alle anderen Einkaufsstraßen in den Schatten. Dass sie praktisch nur von der Straßenbahn befahren wird, erhöht das Einkaufsvergnügen noch. Zur Bahnhofstrasse gehören auch Seitengassen wie Schweizergasse, Rennweg, Augustinergasse und In Gassen, sowie das exklusive Viertel um die Storchengasse. Die Bahnhof- und die parallel verlaufende Löwenstrasse enden beim Hauptbahnhof, der ein riesiges Einkaufszentrum beherbergt: Die über 180 Geschäfte in den Passagen haben bis spätabends geöffnet.

An Sonnentagen eignet sich für den Einkaufsbummel das Limmatquai mit vielen Modeläden und zahlreichen Straßencafés. Wer mehr dem beschaulichen Einkauf in historischer Umgebung zugetan ist, begibt sich ins Niederdorf und ins anschließende Oberdorf und findet dort eine Vielzahl kleinerer Boutiquen sowie Buchhandlungen und Antiquitätengeschäfte.

Originelle Läden mit viel Ausgefallenem und diverse Outlets mit Designermode sind rund um die Josefstrasse zu finden, die sich bis zur jüngsten Shoppingmeile, dem Viadukt in Zürich-West, zieht, sowie in den Straßen rund um den Helvetiaplatz im Kreis 4 und im angrenzenden Kreis 3 gegen den Bahnhof Wiedikon hin – da allerdings sind die Trouvaillen teilweise gut versteckt in den Seitenstraßen und liegen auch mal einige Gehminuten auseinander. Die Geschäfte haben meist Mo–Fr 9–20 und Sa 8–20 Uhr geöffnet. Kleinere Läden schließen werktags häufig schon um 18.30 Uhr und am Samstag um 17 Uhr.

Antiquitäten

Dutzende von Händlern haben in Zürich ihre Geschäfte. Von Mai bis Oktober wird ein Großteil des Flohmarkts auf dem Bürkliplatz von ihnen beherrscht. Ansonsten sind Raritäten um Nieder- und Oberdorf und rund um die St. Peterhofstatt zu finden. Echte Entdeckungen kannst du auch in den Brockenhäusern, wie man die Trödelläden hier nennt, machen.

Mit Kindern unterwegs

Zürich ist kinderfreundlich: Die Restaurants und Hotels bieten Kindermenüs und oft Gratissirup, die großen Museen Kinder- und Familienführungen an. In den Parks können sich die Kids auf großen Spielplätzen austoben. Nur ganztägige Kinderbetreuung gibt’s für Touristenkinder noch nicht. Nachfolgend ein paar besonders kindergerechte Verkehrsmittel, Museen und Läden.