Zala Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Mit dem Bau begann der Geheimrat Kristóf Festetics 1745. Sein heutiges, prunkvolles Gesicht verdankt das Schloss dem von Tasziló Festetics 1883-87 veranlassten Ausbau. Kostbarer Bibliothekssaal.…
Es hat Jahrzehnte gedauert, bis Taucher dem Geheimnis der Hévíz-Quelle auf die Spur kamen: Es sind zwei, eine Thermal- und eine kalte Karstwasserquelle. Das Wasser des Hévíz-Sees stammt aus einer…
Ausgedehnte Schilfgebiete, große Wasserflächen, Sumpfwiesen, Tümpel, Eschen- und Erlenauen machen den Kis-Balaton zu einem der bedeutendsten Vogelschutzreservate Ungarns. Im Herbst rasten hier um…
Außer im Schlossmuseum werden in Gebäuden im Schlosspark zwei Ausstellungen gezeigt: Das Jagdmuseum zeigt 430 Trophäen, 120 präparierte Tiere aus aller Welt und wertvolle Jagdwaffen. Eine…
Eigentlich finden Sie hier gar kein klassisches Museum mit allem Drum und Dran, sondern eine kleine, mit viel Liebe gemachte Ausstellung, in der Sie darüber staunen können, was ein echter und…
Das Museum in einem beeindruckenden Gebäude im neobarocken Stil von 1928 erzählt anhand interessanter Exponate die Geschichte des Plattensees und seiner Bewohner.
Landwirtschaftsausstellung in der Meierei des ehemaligen Georgikon-Lehrguts, das 1797 gegründet wurde.
Wasserbüffel, sogar zum Anfassen nah, sind hier das besondere Erlebnis. Hier haben die früher in Ungarn heimischen Tiere eine Überlebenschance.
Die römisch-katholische Kirche, 1833 im klassizistischen Stil erbaut, wurde bei der Renovierung 1892 um zwei Werke des Tiroler Künstlers Joseph Ulrich Runggaldier bereichert: den Altar des hl.…
Dieser Aussichtspunkt liegt an der Straße 71. Noch attraktiver sind die Weitblicke über den See allerdings, wenn Sie den gegenüber vom Parkplatz liegenden Hügelweg an einer Reihe von Restaurants…
Die römisch-katholische Kirche, ein klassizistischer Bau von 1893, ist wegen ihrer interessanten Altarmalerei sehenswert. Diese Arbeit stammt von dem Tiroler Künstler Joseph Ulrich Runggaldier.
Am Fuß des Diás-Bergs liegt diese etwa 8 m lange Grotte. Vom großen Felsen über dem Höhleneingang hat man einen schönen Blick auf Keszthely.
Im Stadtteil Egregy steht die besonders schöne romanische Dorfkirche Maria Magdalena aus der zweiten Hälfte des 13. Jhs. Die 400 m lange Straße Dombföldi út, die zur Kirche führt, wird nach dem…
Das Tal des Flüsschens Zala ist ein landschaftliches Juwel in der Bäderregion Kehidakustány–Hévíz–Zalakaros. In Kehidakustány gibt es ein prima Thermalund Erlebnisbad mit Viersternehotel und…
Wechselvolle Geschichte: Erbaut 1386 im gotischen Stil auf römischen Fundamenten, wurde die Kirche während der Türkenbedrohung im 16. Jh. eine Festung. Gegen Ende des 19. Jhs. erfolgte die…
Das mittelalterliche Geburtshaus des Komponisten Karl Goldmark (1830–1915) wurde im 18. Jh. barock umgebaut. Im Hof steht die Synagoge aus dem 18. Jh., die Ende des 19. Jhs. ihre eklektizistische…
Das markante Gebäude am zur Fußgängerzone ausgebauten Marktplatz entstand 1769 und erhielt bei einem späteren Umbau seine Zopfstilfassade.
Die klassizistische Kapelle (1820) auf dem Friedhof von Vonyarcvashegy steht unter Denkmalschutz.