Ek Balam

Ein reizvoller Ausflug führt über Valladolid und Tizimín nach rund 140 km zur nördlichen Küste. Ca. 15 km hinter Valladolid passiert man bei Temozón den Abzweig zur archäologischen Stätte Ekbalam (tgl. 8–17 Uhr), die in der späten klassischen Mayaepoche (700–900) errichtet wurde. Die einstmals prächtigen Gebäude – eine der drei Pyramiden an der Plaza ist 30 m hoch – deuten darauf hin, dass es sich einerseits um ein wichtiges Zeremonialzentrum handelte, andererseits verweisen zahlreiche Funde auf die Bedeutung der Stätte als Handelsplatz zwischen der Küste und dem Zentrum Cobá. Die zentrale Plaza mit ihren mehr als 20 Gebäuden war ursprünglich von einer Ringmauer umgeben; mehrere heilige Straßen (sacbeob) treffen hier zusammen. 1,5 km nordöstlich der archäologischen Stätte liegt der cenote X-Canché, ein Dolinensee mit 50 m Durchmesser; auf hölzernen Treppen ist er zum Schwimmen zu erreichen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+52 999 913 4034
http://inah.gob.mx
Ekbalam Mexiko

Anreise