Wuppertal Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
kulturinforuhr.de Das regionale Kulturportal der Metropole Ruhr Wo früher Schlote rauchten und Hochöfen qualmten, leuchten heute Kunst und Kultur: Maschinenhallen, Kokereien und stillgelegte Hü…
Deutsches Bergbau-Museum Bochum   Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Erforscht, bewahrt und vermittelt wird epochenübergreifend die…
Als Haus für Wechselausstellungen, ohne eigene Sammlung, nimmt die Kunsthalle in Düsseldorf eine wichtige Sonderrolle ein. In dem 1967 erbauten Betonkubus, einer der prägnantesten Bauten der Stadt…
Das im Herzen der Altstadt gelegene und 1993 gegründete Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf gewährt als interaktives Museum einen aufregenden Zugang zur Welt des Films von seinen frühesten…
Das Dortmunder U ist ein Kulturzentrum für Kunst, Forschung, kulturelle Bildung und Kreativität. Das 70 Meter hohe Gebäude diente, vor der Umwandlung in ein Kunst- und Kulturzentrum, der Dortmunder…
Kunst und Kultur von den Anfängen bis zur Gegenwart Kulturgeschichte im Zeitraffer: von der Antike bis zum modernen Design. Der Besucher findet hier gleich fünf Museen unter einem Dach und begibt…
Das Bibelmuseum Wuppertal präsentiert in interessanten Sammlungen die Geschichte und Verbreitung der Heiligen Schrift. Neben dem griechischen Neuen Testament, der lateinischen Übersetzung und der…
Die Historische Stadthalle in Wuppertal wurde im Jahr 1900 als Konzert- und Versammlungshaus mit einem prachtvollen Musikfest eingeweiht. Es dirigierte kein Geringerer als Richard Strauß. Seit 1995 l…
Die Basilika Sankt Laurentius, die katholische Hauptkirche Wuppertals, wurde im Jahr 1835 am heutigen Laurentiusplatz eröffnet. 2013 erhielt das im klassizistischen Stil erbaute Gotteshaus mit den…
Das Wahrzeichen Wuppertals ist seit 1900 seine berühmte, 13,3 km lange Schwebebahn. Sie befördert rund 85.000 Fahrgäste pro Tag mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h durch die Lüfte der Stadt.…
Naturfreunde können hier ca. 4000 Pflanzenarten wie Heiden, Kakteen und Lilien, darunter auch ca. 400 geschützte Arten, entdecken. Der Garten und die Gewächshäuser sind nach verschiedenen…

Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Überblick:

Die Hauptattraktion der Stadt ist die Wuppertaler Schwebebahn (1901 fertig gestellt und eingeweiht), die in Oberbarmen beginnt und über der darunter liegenden Wupper gebaut ist. In Höhe der Ortslage Sonnborn verlässt sie das Flusstal und führt hoch über innerstädtische Straßen bis zum Endpunkt in Vohwinkel. Der Zoologische Garten darf sich offiziell einer der schönst gelegenen in Europa nennen. Manch Kulturbeflissener nimmt weite Reisen auf sich, um das international renommierte Wuppertaler Tanztheater um das Ensemble der verstorbenen Gründerin Pina Bausch zu erleben. Das Briller Viertel beherbergt die größte Ansammlung von Villen und Prachtbauten von Fabrikanten aus dem 19. Jahrhundert Deutschlands. Aus gleicher Zeit stammt die Elberfelder Nordstadt, das größte zusammenhängende Gebiet von prachtvoll restaurierten mehrstöckigen Arbeiterhäusern Deutschlands. Als Schmuckkästchen der Stadt gilt die Historische Stadthalle am Johannisberg, die heute für Konzerte, Messen und Veranstaltungen genutzt wird und international für ihre herausragende Akustik bekannt ist. Gleich nebenan befindet sich die Schwimmoper, in der regelmäßig nationale und internationale Schwimmwettbewerbe stattfinden. Seit der Sanierung 2009 gilt auch das 1905 erbaute Opernhaus in Barmen mit dem angrenzenden Engels-Haus, dem Geburtsort des deutschen Philosophen Friedrich Engels, als sehenswert. Seit 2008 lockt auch der Skulpturenpark Waldfrieden des berühmten Bildhauers Tony Cragg Besucher aus weiter Ferne.

Nicht nur technisch Interessierte begeistert die Müngstener Brücke, die mit 107 m Spannhöhe als höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands gilt und genau auf der Grenze von Wuppertal, Remscheid und Solingen liegend mit ihren 5000 t Gewicht das Tal der Wupper eindrucksvoll überspannt.

Das flächenmäßig größte und bedeutendste Arboretum Deutschlands befindet sich im Staatsforst Burgholz im Stadtbezirk Cronenberg. Hier wurden auf ca. 250 Hektar Gehölze und Pflanzen von drei Kontinenten zu Forschungszwecken angepflanzt. Die Barmer Anlagen mit dem Vorwerk-Park gelten zudem als größer Privatpark Deutschlands, sind heute öffentlich zugänglich und befinden sich auf den südlichen Höhen Barmens.

Informationen zu geführten und teils themenspezifischen Stadtrundgängen können über die städtische Homepage (PDF) eingesehen werden.

Darüber hinaus verfügt Wuppertal über ein landschaftlich reizvolles Wanderwegnetz, das allein im Stadtgebiet 400 km Länge misst.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Details zu den oben Aufgeführten sind in den Eintragungen in den Kapiteln der jeweiligen Stadtbezirke (Elberfeld inklusive Elberfeld-West und Uellendahl-Katernberg, Vohwinkel, Cronenberg, Barmen, Oberbarmen, Heckinghausen, Langerfeld-Beyenburg und Ronsdorf) zu finden.