Wien Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
THE BANK BRASSERIE & BAR Der Treffpunkt für Wiens Kosmopoliten und Kosmopoliten in Wien begeistert mit charmantem Service, einzigartiger Auswahl an Speisen- und Cocktailkreationen sowie…
CAFÉ AM HOF Inspiriert von der charmanten Kaffeehauskultur des 19. Jahrhunderts bietet Ihnen das Boutique Café den idealen Treffpunkt zu jeder Tageszeit. Das im Erdgeschoss des Park Hyatt Vienna…
„MODERN AUSTRIAN WIRTSHAUS“: EUGEN21 NEU IN WIEN Das „Eugen21“ im Hotel „Andaz Vienna Am Belvedere“, benannt nach dem einst bedeutendsten Feldherrn des Habsburgerreiches – Eugen von…
AURORA ROOFTOP BAR NIMMT IHRE GÄSTE MIT AUF EINE REISE Barflys aus aller Welt treffen sich derzeit im neuen Hotspot, in der Rooftop Bar „Aurora“ im 16. Stockwerk des Hotels „Andaz Vienna Am…
Auf dem mit Abstand größten Markt der Stadt wird ein fast unüberschaubares Sortiment an frischen Lebensmitteln angeboten. Nach Süden schließt das Areal des Flohmarktes an (Sa 8-18 Uhr).
Über 600 Jahre lang, von der Belehnung des Habsburgers Rudolf I. mit den österreichischen Ländern (1276) bis zum Rücktritt Kaiser Karls (1918), war "die Burg" die Residenz des österreichischen…
Ein Muss für jeden Besucher ist das ehemalige Sommerschloss von Prinz Eugen. Die weitläufige, aus zwei Palästen bestehende Anlage gilt nicht nur als Meisterwerk des Johann Lukas von Hildebrandt,…
Dieses von den Wienern liebevoll "Steffl" genannte Wahrzeichen der Stadt ist das bedeutendste gotische Bauwerk Österreichs. Seine Entstehungsgeschichte reicht bis 1147 zurück, als man hier eine…
Die Sommerresidenz der Habsburger, auch "Österreichs Versailles" genannt, ist neben Stephansdom und Belvedere Wiens Hauptattraktion. Die Anlage, die trotz aller Pracht keineswegs protzig-pompös,…
Innerhalb des von Grund auf sanierten Ensembles der ehemaligen barocken Hofstallungen ist im Jahr 2001 auf 60.000 m2 ein einzigartiger Museumskomplex entstanden. Gemeinsam mit den nahen Kunst- und…
Das "Kunsthistorische", ein Werk der Ringstraßenarchitekten Gottfried Semper und Karl von Hasenauer, gehört zu den großen Museen der Welt. Seine Bestände sind das Ergebnis der Sammelleidenschaft…
Nachdem Kaiser Franz Joseph 1857 befohlen hatte, Wiens alte Befestigungsanlagen zu schleifen, ließ er an ihrer Stelle einen Prachtboulevard anlegen, der das historische Stadtzentrum umschließt und…
Das auf einer Anhöhe thronende Obere Belvedere (1721-23), dem ganz Wien gleichsam zu Füßen liegt, schuf sich der Feldherr und Türkenbezwinger aus Savoyen bloß zum Repräsentieren. Der lang…
Ein museales Juwel für alle historisch Interessierten: In dem Prachtkomplex im maurisch-neogotischen Stil findet sich eine Ausstellung zur bewegten Geschichte der habsburgischen Armee und…
Von Dinosaurierskeletten, der weltgrößten Insektensammlung mit über 6 Mio. Tieren, der Venus von Willendorf, einer 26.000 Jahre alten Steinstatuette, bis hin zu Meteoriten, Edelsteinen und einer…
Eine der wertvollsten Preziosensammlungen der Welt befindet sich im ältesten Teil der Hofburg, dem Schweizerhof. In ihren rund 20 Räumen kann man Krönungs- und Ordensinsignien, Hoheitszeichen,…
Das Landgut Cobenzl am Fuß des Latisbergs gehört zu den Topausflugszielen für Wiener Familien. Während die Eltern im Landgut Stüberl einen Sommerspritzer trinken, toben sich die kleinen…
Eines der größten Glashäuser Europas (2200 qm), errichtet 1883. In drei Temperaturzonen gedeihen australische Pflanzen, Flora des Mittelmeeres sowie tropische Nutzpflanzen und Orchideen.
Dieser eindrucksvolle, unter architektonischen Gesichtspunkten wohl homogenste Platz der Stadt wird von der Längsfront der Nationalbibliothek beherrscht. Die gegenüberliegende Seite säumen das…
V.a. fasziniert die illusionistische Deckenmalerei: Inmitten des Langhauses täuscht sie eine zentrale Kuppel vor. Anfang des 17. Jhs. erbaut, wurde die Kirche (auch Universitätskirche genannt) zu…
Der Tod muss ein Wiener sein, heißt es. Vielfach wird er in Wiener Liedern besungen und in Sprichwörtern hinaufbeschworen. Ausgedehnte Spaziergänge am Friedhof, das ist Balsam für die Wiener Seele…
Die elegante Stiegenanlage, die mit ihren Treppen und Rampen einen Steilhang zwischen Währinger Straße und Palais Liechtenstein überwindet, errang durch den gleichnamigen Roman Heimito von Doderers…

Sightseeing

In der Mitte dieser Stadttorte ragt statt einer Kerze der Stephansdom in den Himmel. Rund um den „Steffl“, wie der Dom von seinen Bewohnern liebevoll genannt wird, erstreckt sich Wiens Innere Stadt, eine Schatzkiste an Reliquien, die von vergangenen Jahrhunderten dieser Stadt und der Geschichte Europas erzählen. Rund um die Innere Stadt führt die Ringstraße mit den Architekturperlen der Barockund Gründerzeit, Hotels, Oper, Theater und Universität. Hier sieht, fühlt und versteht man, dass von Wien aus einmal die Welt regiert worden ist. Nicht zuletzt deswegen liegen die großen Herrscher der Habsburgerdynastie auch in diesem Teil der Stadt begraben. Mit seinen vielen Kirchen, historischen Plätzen und Wohnbauten ist der 1. Bezirk ein Freilichtmuseum, das man am besten zu Fuß erkundet.

Wer größere Kreise ziehen will, kann einen Abstecher über den Donaukanal in den 2. Bezirk, die Leopoldstadt, machen. Sie ist das Zentrum des jüdischen Lebens, zu ihr gehört mit dem Prater aber auch einer der größten Vergnügungsparks Europas – und eine der größten Grünflächen der Stadt. Jung und trendig wird es in den Bezirken 6 und 7, die sich jeweils links und rechts der Einkaufsmeile Mariahilfer Straße erstrecken. In deren Seitengassen haben sich in den letzten Jahren eine Fülle an hippen Cafés und Bars angesiedelt, dazwischen sind Designer, zeitgenössische Künstler und Fotografen in ihren Ateliers und Galerien kreativ. Impulsgebend dafür ist wohl das Museumsquartier, das als Zentrum junger zeitgenössischer Kunst fungiert. Ruhiger und gediegener sind die bürgerlichen Bezirke Josefstadt und Alsergrund (8 und 9) mit ihren Theatern, schmucken Palais und bürgerlichen Häusern. Aber nicht nur in den sogenannten Inneren Bezirken entdeckst du Wien, auch ein Stück weiter draußen lohnt sich ein Streifzug. Und falls du dich dabei mal verirren solltest: Auf Straßenschildern steht vor dem Straßennamen eine Nummer, die dir sagt, in welchem Bezirk du gerade bist.